BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine genut

Erstellt von MIC SOKOLI, 10.03.2006, 09:55 Uhr · 12 Antworten · 1.142 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine genut

    laut meldung einer kroatischen zeitung hat slowenien das fremdkapital der sfrj alleine aufgebraucht.

    www.kosovapress.com
    www.kosova.com
    -------------------------

    unverschämt, der kuchen ist gerecht aufzuteilen.
    ich hoffe die werden in zukunft das "gestohlene" geld zurück zahlen.



  2. #2

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von drenicaku
    laut meldung einer kroatischen zeitung hat slowenien das fremdkapital der sfrj alleine aufgebraucht.

    www.kosovapress.com
    www.kosova.com
    -------------------------

    unverschämt, der kuchen ist gerecht aufzuteilen.
    ich hoffe die werden in zukunft das "gestohlene" geld zurück zahlen.


    Die Slowenen hatten schon in der zeit der SFRJ doppelt so viel kohle verdient für die gleiche Arbeit als die Serben oder Kroaten

  3. #3

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    P.S und das soll kommunismus sein?

  4. #4
    FtheB

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von drenicaku
    laut meldung einer kroatischen zeitung hat slowenien das fremdkapital der sfrj alleine aufgebraucht.

    www.kosovapress.com
    www.kosova.com
    -------------------------

    unverschämt, der kuchen ist gerecht aufzuteilen.
    ich hoffe die werden in zukunft das "gestohlene" geld zurück zahlen.


    Dir haben sie wohl das Hirn gestohlen!? :?

  5. #5

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von FtheB
    Zitat Zitat von drenicaku
    laut meldung einer kroatischen zeitung hat slowenien das fremdkapital der sfrj alleine aufgebraucht.

    www.kosovapress.com
    www.kosova.com
    -------------------------

    unverschämt, der kuchen ist gerecht aufzuteilen.
    ich hoffe die werden in zukunft das "gestohlene" geld zurück zahlen.


    Dir haben sie wohl das Hirn gestohlen!? :?
    Und dir den Schwanz 8)

  6. #6
    FtheB

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Zitat Zitat von FtheB
    Zitat Zitat von drenicaku
    laut meldung einer kroatischen zeitung hat slowenien das fremdkapital der sfrj alleine aufgebraucht.

    www.kosovapress.com
    www.kosova.com
    -------------------------

    unverschämt, der kuchen ist gerecht aufzuteilen.
    ich hoffe die werden in zukunft das "gestohlene" geld zurück zahlen.


    Dir haben sie wohl das Hirn gestohlen!? :?
    Und dir den Schwanz 8)
    Ist hier jemand neidisch auf das Tool meines Bunny!? :P

  7. #7

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Die Slowenen hatten schon in der zeit der SFRJ doppelt so viel kohle verdient für die gleiche Arbeit als die Serben oder Kroaten
    Die Kroaten haben mehr verdient als die Serben.

    Umso Süd-Östlicher man ging umso weniger hat man verdient. Süd-Serbien und Mazedonien waren am ärmsten.

  8. #8
    FtheB

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von USER01
    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Die Slowenen hatten schon in der zeit der SFRJ doppelt so viel kohle verdient für die gleiche Arbeit als die Serben oder Kroaten
    Die Kroaten haben mehr verdient als die Serben.

    Umso Süd-Östlicher man ging umso weniger hat man verdient. Süd-Serbien und Mazedonien waren am ärmsten.
    Du Dummerchen, es hat schon immer gegolten und gilt weiterhin:

    Što južnije to tužnije! 8)

  9. #9

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357

    Re: slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine g

    Zitat Zitat von USER01
    Zitat Zitat von Krajisnik-Benkovac
    Die Slowenen hatten schon in der zeit der SFRJ doppelt so viel kohle verdient für die gleiche Arbeit als die Serben oder Kroaten
    Die Kroaten haben mehr verdient als die Serben.

    Umso Süd-Östlicher man ging umso weniger hat man verdient. Süd-Serbien und Mazedonien waren am ärmsten.
    Deshalb TOT DEM KOMMUNISMUS! WELTWEIT! 8)

  10. #10
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331

    Ljubljanska Banka

    Ljubljanska banka

    Das als Musterland unter den kürzlich zur EU beigetretenen Staaten gehandelte Slowenien verweigert seit dem Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens eine Auszahlung der immensen Spareinlagen kroatischer und anderer Bürger bei der ehemals jugoslawischen Ljubljanska banka (nun Nova Ljubljanska Banka NLB, deut. "Neue Bank von Ljubljana").

    Kroatien beschuldigt Slowenien der "illegalen Sukzession" betreff der Spareinlagen kroatischer Bürger bei der Ljubljanska banka. Slowenien betrachtete die Gesamtsumme der Spareinlagen im „Entstaatlichungsgesetz“ von 1991 als einen Teil der slowenischen Sukzession der ehemaligen Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und verwaltete die Gesamtsumme als rein slowenischen Besitz mit vollem Identitätsanspruch, ohne dabei auf die Rechtsbeziehung zu Sparern aus anderen Teilen des ehemaligen Jugoslawiens zu achten.

    Der Staat Slowenien hat Forderungen gegenüber den slowenischen Staatsbürgern Folge geleistet und verwendete das Geld auch zur Budgetaufbesserung des Staatskasse. Gleichzeitig lehnte Slowenien es aber ab, jeglichen Ansprüchen von Seiten der Sparer aus anderen Teilen des ehemaligen Jugoslawiens nachzukommen, welche ebenfalls über Konten bei der Ljubljanska banka verfügen. Kroatien lehnt es ab, diese Spareinlagen im Rahmen der Sukzession zu behandeln, da dies als eine Verletzung der Rechtsbeziehung zwischen der ehemaligen Bank und den Sparern erachtet wird. Eine Refundierung der Spareinlagen gegenüber allen Sparern der Ljubljanska banka wird gefordert.

    Die Nova Ljubljanska banka wurde mittlerweile von der belgischen KBC-Bank aufgekauft. 2006 plante ausgerechnet diese Bank die kroatische Splitska banka zu übernehmen, worauf selbstverständlich Misstöne von Seiten der kroatischen Bevölkerung zu vernehmen waren. In einer Umfrage unter den kroatischen Bürgern ließ die Mehrheit der Befragten bekunden, dass sie ihre Sparanlagen nicht in diese Bank setzen würden, solange die Ljubljanska banka keine Refundierung der Summen gegenüber früheren Sparern vornimmt. Im April 2006 wurde schließlich die französische Société Générale Eigentümerin der Splitska banka.

    ------------------------------------------------------------------------------

    zu hart das die Leute nicht ihr erspartes Geld bekommen.....
    was auch zu hart ist, ist das die EU slovenien aufnehmen will ohne vorher solche Probleme besprochen bzw. beseidigt zu haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 22:34
  2. "Slowenien wird einen hohen Preis zahlen"
    Von Esseker im Forum Politik
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 15:42
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 22:55
  4. Slowenien erhält neue Patroullien-Schiffe "Triglav" von Russland
    Von Mastakilla im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 16:27
  5. "Više od 17.000 nestalih u SFRJ"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 18:50