BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 136

"Slowenien wird einen hohen Preis zahlen"

Erstellt von Esseker, 21.12.2008, 20:33 Uhr · 135 Antworten · 6.200 Aufrufe

  1. #1
    Esseker

    "Slowenien wird einen hohen Preis zahlen"

    [h1]"Slowenien wird einen hohen Preis zahlen"[/h1]
    [h3]Ljubljana hat am Mittwoch ein Veto gegen die EU-Beitrittsverhandlungen Kroatiens angekündigt. Zagreb verurteilt den Schritt als "beispiellos". [/h3]
    Kroatisch-Slowenische Grenze: Ein Streit ums Territorium könnte dazu führen, dass die Beitrittsgespräche mit Kroatien platzen. DruckenSendenLeserbrief
    Ljubljana hat am Mittwoch ein Veto gegen einen großen Teil der EU-Beitrittsverhandlungen Kroatiens angekündigt.

    Ministerpräsident Borut Pahor begründete den Schritt mit einem angeblichen Versuch Kroatiens, sich im Rahmen der Beitrittsgespräche Vorteile im Grenzstreit mit dem nördlichen Nachbarland zu verschaffen. Der Kroatien-Berichterstatter des Europaparlaments, Hannes Swoboda, forderte ein rasches Spitzentreffen der beiden Regierungschefs, da der Beitrittsfahrplan Kroatiens nun "in großer Gefahr" sei. Pahor gab bekannt, dass Slowenien bei der Beitrittskonferenz am Freitag elf der 15 anstehenden Verhandlungskapitel blockieren werde. In sieben Fällen gehe es um den Grenzstreit, weil Kroatien Landkarten vorgelegt habe, in denen es slowenisches Territorium beanspruche.

    Ljubljana ist dennoch weiter an einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit Kroatien interessiert. "Wir hoffen, dass die Vorbehalte während der tschechischen EU-Präsidentschaft ausgeräumt werden können", sagte Pahor.
    [h4]"Beispiellose Handlung"[/h4]
    Kroatiens Premier Ivo Sanader warf Slowenien bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz vor, die europäischen Prinzipien der Solidarität, Gemeinsamkeit und der gutnachbarschaftlichen Beziehungen verletzt zu haben. "Die Blockade von zehn Kapiteln ist eine beispiellose Handlung in der Geschichte der EU-Beitrittsverhandlungen", sagte Sanader. Ljubljana solle die Entscheidung überdenken.

    Zagreb verhandelt seit Oktober 2005 über einen EU-Beitritt. Es hat erst vier der 35 Kapitel vorläufig abgeschlossen, 14 sind noch gar nicht eröffnet. Im November wurde Zagreb ein Abschluss der Gespräche bis Ende 2009 in Aussicht gestellt.




    [h4]Unverständnis der EU[/h4]
    Der slowenische Außenminister Samuel Zbogar begründete den Schritt Ljubljanas auch mit dem Unverständnis, das Slowenien auf EU-Ebene entgegengebracht worden sei. "Vielleicht werden sie jetzt beginnen, uns ernst zu nehmen und nachzudenken, worin unser Problem besteht", sagte Zbogar. Bisher habe Ljubljana nämlich nicht immer eine konsistente Politik gegenüber Zagreb geführt. "Wir haben ein bisschen gedroht, dann aber wieder nachgegeben."

    -----

    Das nenne ich minderwertigkeitskomplex von nem kleinen zwergenland
    Liebe Slowenen, euich wird man nie ernst nehmen!

  2. #2
    Syndikata
    wieso machst du einen zweiten thread auf ?? du hast doch schon einen aufgemacht

    PS: auch kroatien ist ein zwergenland

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Lächerlich, wenn man sich an solchen Dingen aufhält
    Aber das sieht der kroatischen und slowenischen Regierung ja mal wieder ähnlich, wenn die sich mal was in den Kopf gesetzt haben, dann wird das auch gemacht und sei es noch so sinnlos

  4. #4

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Lächerlich, wenn man sich an solchen Dingen aufhält
    Aber das sieht der kroatischen und slowenischen Regierung ja mal wieder ähnlich, wenn die sich mal was in den Kopf gesetzt haben, dann wird das auch gemacht und sei es noch so sinnlos
    zum beispiel???

    vielleicht die trennung von "jugoslawien"??
    sinnlos nur für serben

  5. #5

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    zum beispiel???

    vielleicht die trennung von "jugoslawien"??
    sinnlos nur für serben
    zum Beispiel genau

    Oder die Maut für Slowenien
    oder der Streit um das Kraftwerk an der Grenze
    oder das heutige Thema

  6. #6

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    kommunisten haben keine kultur,wie tiere.

  7. #7
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Faton Beitrag anzeigen
    kommunisten haben keine kultur,wie tiere.
    hallo du dummes tier ...

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Faton Beitrag anzeigen
    kommunisten haben keine kultur,wie tiere.
    Klar doch,

    entweder hast du noch nie etwas von Moskau gehört oder du hast keinen Plan was Kultur ist (Mal davon abgesehen, dass die kommunistische Ideologie den geistigen/intelektuellen Reichtum schätzt

  9. #9

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    hallo du dummes tier ...
    ohhh nur weil ich dich grad fertig gemacht hab.

  10. #10

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Klar doch,

    entweder hast du noch nie etwas von Moskau gehört oder du hast keinen Plan was Kultur ist (Mal davon abgesehen, dass die kommunistische Ideologie den geistigen/intelektuellen Reichtum schätzt
    allein schon die kommunistische idee von theaterkunst ist lächerlich.
    darsteller dürfen keine gefühle zeigen und so.

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 22:34
  2. slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine genut
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:24
  3. Slowenien erhält neue Patroullien-Schiffe "Triglav" von Russland
    Von Mastakilla im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 16:27
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 18:45
  5. "Bitte zahlen Sie nichts extra"
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:00