BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 136

"Slowenien wird einen hohen Preis zahlen"

Erstellt von Esseker, 21.12.2008, 20:33 Uhr · 135 Antworten · 6.211 Aufrufe

  1. #121
    Pejan
    Die Slowenen werden das kriegen, was ihnen rechtmässig zusteht.

  2. #122

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    4.203
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Die Slowenen werden das kriegen, was ihnen rechtmässig zusteht.
    und das wäre DEINER meinung nach?

  3. #123
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Slowenien hat mehr Geld als die anderen Jugo Länder zusammen

    Die haben genug Geld

  4. #124
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Denn irgendwann spricht das Geld, dann haben die Slowenen gewonnen.

    GELD REGIERT DIE WELT

  5. #125

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Lang lebe Großslowenien

  6. #126
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Denn irgendwann spricht das Geld, dann haben die Slowenen gewonnen.

    GELD REGIERT DIE WELT
    Man müsste sich vorher etwas informieren wie die Sachlage zwischen Kroatien und Slowenien ist bevor man sinnloses Zeug schreibt wie du. Und wenn wir über Geld reden ist Slowenien der nächste pleite Kandidat in der EU weil die Staatsschulden sehr hoch sind.

    deutschlandecho.wordpress.com/2011/06/12/nachster-eu-pleitekandidat-sloweniens-staatsschulden-hoher-als-vermutet/

  7. #127
    Dadi
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Slowenien hat mehr Geld als die anderen Jugo Länder zusammen

    Die haben genug Geld

    Aber net mehr als du jelda kralju?

  8. #128

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    deutschlandecho.wordpress.com/2011/06/12/nachster-eu-pleitekandidat-sloweniens-staatsschulden-hoher-als-vermutet/
    Haha dieser Satz "höher als vermutet" ist so geil =) jedes Mal die gleichen Schlagzeilen. Ich denke mal die Zeitungen haben schon einen Musterartikel als Vorlage und lassen nur die Namen der Städte, des Landes und der Präsidenten weg, damit sie nur diese hinzufügen müssen =)

  9. #129
    Pejan
    Zitat Zitat von Gorenjec Beitrag anzeigen
    und das wäre DEINER meinung nach?
    Irgendwas, was Kroatien nicht hergeben möchte

  10. #130
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.850
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Man müsste sich vorher etwas informieren wie die Sachlage zwischen Kroatien und Slowenien ist bevor man sinnloses Zeug schreibt wie du. Und wenn wir über Geld reden ist Slowenien der nächste pleite Kandidat in der EU weil die Staatsschulden sehr hoch sind.

    deutschlandecho.wordpress.com/2011/06/12/nachster-eu-pleitekandidat-sloweniens-staatsschulden-hoher-als-vermutet/
    Das ist Blödsinn,dass gerücht stetzt ein Slowene in die Welt.


    Marko Kranjec sieht seine Heimat "nur einen kleinen Schritt" von desaströsen Situation Griechenland oder Portugals entfernt. Experten schütteln über die Äußerungen den Kopf und werten sie als "Politgeplänkel"


    Der Chef der slowenischen Notenbank Marko Kranjec warnt seine Regierung vor einem Szenario nach Art Griechenlands, Portugals und Irland. "Slowenien sollte sich bewusst sein, dass es nur einen kleinen Schritt von einer kritischen Situation entfernt ist", sagte das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB). Sollte die Rentenreform scheitern und der Staat weiter Kredite aufnehmen müssen, drohe eine ähnliche Situation wie in den Ländern mit einer Schuldenkrise.

    Experten sind überrascht über die Wortwahl des Zentralbankers. Denn das Land steht besser da als viele andere europäischen Staaten und ist zudem meilenweit von den Dimensionen Griechenlands entfernt. Slowenien tritt selbst als Helfer der krisengeschüttelten Euro-Staaten auf: Es will zum Beispiel Portugal einen Kredit in Höhe von 155 Mill. Euro gewähren. Die slowenische Staatsverschuldung liegt derzeit bei knapp 38% des Bruttoinlandprodukts von 40 Mrd. Euro, das sich seit 1999 fast verdoppelt hat.

    Etwas kritischer sieht es bei der Neuverschuldung aus. Nach Prognose der EU-Kommission wird diese in diesem Jahr auf 5,8 Prozent steigen. 2010 waren es 5,6 Prozent, 2009 sogar sechs Prozent. Auch im kommenden Jahr dürfte die im Euro-Stabilitätspakt festgelegte Obergrenze von drei Prozent mit fünf Prozent deutlich übertroffen werden.

    Das Wirtschaftswachstum sollte nach Regierungsschätzungen 2011 knapp 2,2 Prozent betragen. Analysten bezeichnen die Wirtschaft des Landes als robust. Etwas kritisch sei jedoch der hohe private Schuldenstand, der aber beherrschbar sei, sowie die Überalterung der Gesellschaft.
    Dass ein Vergleich mit Griechenland nicht viel taugt, zeigt sich daran, dass Slowenien keinerlei Refinanzierungsprobleme am Kapitalmarkt hat, an dem es zudem selten in Erscheinung tritt. Ende März brachte das Land eine 15-jährige Anleihe mit einem Kupon von 5,125 Prozent an den Markt. Die Leadbanken hatten null Probleme, das Papier an den Mann zu bringen. Die Ratingagenturen bewerten das Land gut und zwar mit AA (Standard & Poor’ s, Ausblick negativ), mit Aa2 (Moody’ s, Ausblick stabil) und AA (Fitch, Ausblick stabil). Damit steht das Land besser da als etwa Italien oder Spanien und verfügt über das beste Rating in ganz Osteuropa.


    Eurokrise: Slowenischer Notenbankchef macht sein Land schlecht | FTD.de

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 22:34
  2. slowenien hat die "devisen" der sfrj alleine genut
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:24
  3. Slowenien erhält neue Patroullien-Schiffe "Triglav" von Russland
    Von Mastakilla im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 16:27
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 18:45
  5. "Bitte zahlen Sie nichts extra"
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:00