BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 112

Slowenien NEWS

Erstellt von Popeye, 18.03.2008, 01:02 Uhr · 111 Antworten · 12.174 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.986
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Erste westliche Band in Nordkorea: Laibach geben Konzerte in Pjöngjang


    Nordkoreas Diktator Kim Jong Un lässt erstmals eine westliche Rockband ins Land. Im August treten Laibach in Pjöngjang auf - ausgerechnet eine Band, die seit 35 Jahren mit autoritärer Symbolik spielt.



    Im August feiert Nordkorea den 70. Jahrestag des Endes der japanischen Besatzung. Das Regime in Pjöngjang begeht das Jubiläum mit Paraden und Massenveranstaltungen - und mit dem ersten Konzert einer westlichen Rockband.

    Laibach werden am 19. und 20. August in Nordkoreas Hauptstadt auftreten. Die slowenische Band bestätigte entsprechende Pläne auf ihrer Website. Der in Peking ansässige Reiseveranstalter Koryo Tours gab bekannt, zu diesem Anlass eine Reise in das abgeschottete Land anzubieten. Der norwegische Regisseur Morten Traavik hat die Konzerte arrangiert. An zwei Abenden sollen Laibach vor etwa 2000 Leuten in Pjöngjang spielen. Dabei sollen sowohl Songs aus der 35-jährigen Bandgeschichte als auch nordkoreanische Volkslieder gespielt werden, sagte Traavik der BBC.
    "Sowohl das Land als auch die Band werden von einigen als Faschisten dargestellt. Die Wahrheit ist, dass beide missverstanden werden", sagte Traavik.
    Die Band Laibach wurde 1980 in Jugoslawien gegründet. Sie benannte sich nach dem deutschen Namen für Ljubljana. Seither spielt die Band mit faschistischer und nationalistischer Ästhetik - etwa, wenn sie in ihrem Fanshop Seife mit dem Slogan "Schwitz aus!" vertreibt.

    Kritiker bezichtigen die Band, Nationalsozialismus und autoritäre Regime zu verherrlichen, andere feiern die Band für ihre subversive Kritik am Totalitarismus. Regisseur Traavik hat den Behörden des Regimes von Kim Jong Un jedenfalls versprochen, dass Laibach in Nordkorea keinen Ärger machen werde. "Ich habe die nordkoreanischen Behörden über den schlechten Ruf informiert und ihnen versichert, dass dieser Ruf sehr leicht widerlegt werden kann."
    Laibach selbst sagten mal über sich: "Wir sind Faschisten auf dieselbe Art, in der Hitler ein Maler war."

    Nordkorea: Laibach geben Konzerte in Pjöngjang - SPIEGEL ONLINE
    What Laibach Learned in North Korea | Rolling Stone

  2. #72

  3. #73
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    21.109
    was ist da los in Slowenien.....



    Hunderte von Flüchtlingen stehen eingepfercht in einem Gehege. "Kehrt um!", schreien sie den Neuankömmlingen zu. Seit vier Tagen seien sie dort eingesperrt, ohne Verpflegung, ohne Schlafmöglichkeiten. Kinder seien gestorben. Nun verstehe ich die Verunsicherung. Viele sind den Deich heruntergestiegen, keiner scheint zu verstehen, was vor sich geht.

    Slowenien: Als Reporterin zwischen den Fronten | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2015

    - - - Aktualisiert - - -

    gewalt gegen Flüchtlinge in slovenien.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/f...-13864369.html

  4. #74
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.748
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    was ist da los in Slowenien.....



    Hunderte von Flüchtlingen stehen eingepfercht in einem Gehege. "Kehrt um!", schreien sie den Neuankömmlingen zu. Seit vier Tagen seien sie dort eingesperrt, ohne Verpflegung, ohne Schlafmöglichkeiten. Kinder seien gestorben. Nun verstehe ich die Verunsicherung. Viele sind den Deich heruntergestiegen, keiner scheint zu verstehen, was vor sich geht.

    Slowenien: Als Reporterin zwischen den Fronten | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2015

    - - - Aktualisiert - - -

    gewalt gegen Flüchtlinge in slovenien.

    Slowenische Polizei stoppt Flüchtlinge mit Gewalt
    Keine Ahnung ob dieser ARD Bullshit so stimmt.Wenn D so geil auf Multikulti und Islam ist,ist es ihre Sache.Wenn andere Länder keinen Bock auf diesen Schwachsinn haben,ist es auch ihre Sache.Mauer bauen und fertig,man muß wohl deutschland vor sich selbst schützen.



  5. #75

    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    933
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung ob dieser ARD Bullshit so stimmt.Wenn D so geil auf Multikulti und Islam ist,ist es ihre Sache.Wenn andere Länder keinen Bock auf diesen Schwachsinn haben,ist es auch ihre Sache.Mauer bauen und fertig,man muß wohl deutschland vor sich selbst schützen.


    etwas krank aber genial finde ich die Rechtschreibung.
    Aber von der Rechtschreibung her könnte es auch nur eine Aktion von Rechten für ihre Zwecke sein.
    Andererseits ist es krank zu sagen "wir haben da kein Bock drauf", wehe den Leuten die so reden und selbst irgendwann mal hilfe Brauchen.

  6. #76
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    52.433
    Natürlich ist es eine Aktion von dummen Rechten. Damit will man "abschrecken".

  7. #77
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Wie wir wissen, sind die Rechten ja nicht für ihre fehlerfreie Rechtschreibung berühmt.

  8. #78
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.613

  9. #79
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.622


    Anwohner einer slowenischen Grenzstadt protestieren mit ungewöhnlichen Mitteln gegen die Errichtung eines Stacheldrahts.
    In Europa werden wieder Zäune gebaut – um die Grenzen zu schützen und, wie es heißt, um die Einreise von Flüchtlingen besser zu kontrollieren. In Slowenien zum Beispiel wird seit einem Monat ein meterhoher Stacheldrahtzaun durch Teile der Landesgrenze zu Kroatien gezogen.

    In der Region „Bela Krajina“ wehrten sich ein paar Bewohner deshalb nun mit einem stillen Protest. Sie verzierten den Zaun auf einem kleinen Stück mit blauen und goldenen Weihnachtskugeln – die Farben der Europaflagge. Wirkungsvoll? Keine Ahnung! Aber: Der sinnvollste Einsatz von Weihnachtsdeko, der uns gerade einfällt, ist es in jedem Fall.

    Christbaumkugeln gegen Grenzzäune - Macht - jetzt.de

  10. #80
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.622
    In Slowenien ist die Einführung der Homo-Ehe am Sonntag an einem Referendum gescheitert. Die Novelle des Ehegesetzes, mit der die Zivilehe auch für homosexuelle Paare geöffnet werden sollte, wurde mit 63,5 gegen 36,5 Prozent der Stimmen abgelehnt. Die Gegner der Gleichstellung haben das erforderliche Ablehnungsquorum erreicht, womit das Inkrafttreten der Gesetzesnovelle verhindert wurde.

    Slowenien stimmte in Referendum gegen Homo-Ehe - Slowenien - derStandard.at ? International

Ähnliche Themen

  1. Israel News
    Von mujaga im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 549
    Letzter Beitrag: Heute, 05:43
  2. BF-News
    Von Bendzavid im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 10:24
  3. Playstation News
    Von ALB-EAGLE im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 13:38
  4. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  5. B92 NEWS
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:30