BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 79 von 79

Solana: Serbien zusammen mit Kroatien 2009 in die EU wenn...

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 10.02.2007, 15:17 Uhr · 78 Antworten · 4.224 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Bis dann zeige ich das hier:

  2. #72
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Rehn: Kein EU-Abkommen ohne Mladic-Auslieferung
    Steinmeier mahnt Pristina und Belgrad zum Dialog
    Brüssel´- Die EU-Kommission will zwar nach dem Treffen der Außenminister die Auslieferung des gesuchten Ex-Generals Radko Mladic offenbar nicht mehr zur Bedingung für die Gespräche mit Serbien über eine Annäherung an die EU machen. Der Abschluss des geplanten Stabilisierungs- und Assoziierungs-Abkommens (SAA) sei aber ohne eine Überstellung Mladics und anderer mutmaßlicher Kriegsverbrecher nicht möglich, sagte Erweiterungskommissar Olli Rehn nach den Beratungen am Montag in Brüssel."Die volle Zusammenarbeit" mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal (ICTY) in Den Haag, die zur Festnahme von Mladic führe, "bleibt die Bedingung für das Tempo der Verhandlungen und den Abschluss des SAA", so Rehn weiter. Wichtige sei, dass Serbien "sich eindeutig engagiert und konkrete und wirksame Maßnahmen für die Kooperation mit dem ICTY ergreift".

    Seit 2005 habe sich die Zusammenarbeit Serbiens mit Den Haag laut Rehn verschlechtert. "Jetzt wird es eine neue Regierung und eine neue Chance geben, aktiv zu werden." Die EU ändere nicht ihre Politik, sondern die Umstände in Serbien hätten sich gewandelt.
    Unterstützung für Ahtisaari

    Die EU-Außenminister unterstützen in einer Erklärung außerdem den UNO-Chefverhandler für den Kosovo, Martti Ahtisaari, sowie dessen Bemühungen um den künftigen Status des Kosovo "voll". Rehn unterstrich, dass die EU in dieser Frage einig sei. Die gewalttätigen Ausschreitungen vom Wochenende bedaure die EU zutiefst. "Es gibt im Kosovo weder heute noch in der Zukunft Platz dafür, Probleme mit Gewalt zu lösen."

    Steinmeier appellierte an Belgrad und Pristina, die Chance zu einem aufrichtigen Dialog zu ergreifen. Eine Entscheidung über den zukünftigen Status des Kosovo könne nur in Übereinstimmung mit dem geltenden Völkerrecht fallen - entweder durch Verhandlungen beider Seiten oder durch Beschluss des UNO-Sicherheitsrats. "Wenn Sie mich fragen, ist der zweite Weg wahrscheinlicher."
    Die EU-Troika habe bei ihrer Reise nach Belgrad mit allen wichtigen Parteiführern, die für eine Regierungsbildung in Frage kommen, gesprochen. Steinmeier räumte ein, dass es nicht gelungen sei, Ministerpräsident Vojislav Kostunica von Ahtisaaris Plänen zu überzeugen. Der Sinn der Troika-Gespräche war, Serbien klar zu machen, dass es nach wie vor in Europa willkommen sei und den Weg zu ebnen. Nach wie vor sei aber auch Eigeninitiative Serbiens notwendig, so der Ratsvorsitzende.

    Niederlande enttäuscht

    Über die von der EU in Aussicht gestellte Wiederaufnahme von Verhandlungen mit Serbien hat sich der niederländische Außenminister Bernard Bot enttäuscht gezeigt. Wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Montag meldete, beschuldigte Bot vor allem Großbritannien, die Seiten zu Gunsten einer weicheren Linie gegenüber Serbien gewechselt zu haben.

    "Die Engländer sagten nichts bei dem Treffen. Sie saßen nur und schauten. Schade, dass sie nicht grundsätzlicher auftraten. Sie klinkten sich aus, als wir sie am dringendsten brauchten", beklagte der niederländische Außenminister. Laut ANP drängten neben Bot auch die Außenminister von Belgien und Frankreich auf strikte Bedingungen für Serbien. (APA)

    so einfach gehts dann doch nicht wie einige user dies gerne hätten....

    auch wenn ich nichts dagegen habe das serbien ihre beziehung zur eu verbessert......

  3. #73

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296
    Die Chance Serbiens, bis 2010 der EU beizutreten, hat sich verbessert.

    Der Balkan-Boom setzt sich fort
    Der EU-Beitritt Rumäniens und Bulgariens hat die dortigen Börsen beflügelt. Jetzt stehen Kroatien und Serbien in den Startlöchern, und Anleger können wieder verdienen.
    [hr:c29b29f298]
    Die Chance Serbiens, bis 2010 der EU beizutreten, hat sich verbessert. Kroatien wird möglicherweise schon 2009 in den Zirkel aufgenommen. Für Anleger kann sich die Wette auf die nächsten Beitrittsländer lohnen.

    Bereits mit Bulgarien und Rumänien – seit 2007 in der EU – zeigte sich, welches Kursfeuerwerk die Börse abbrennt, wenn der Staatenbund seine Tore gen Osten öffnet. Beflügelt von der Phantasie, mit Fördergeldern der EU rasch auf Westniveau aufzuschließen, schoss der bulgarische Aktienindex Sofix seit 2003 um 270 Prozent nach oben. Der rumänische Leitindex BET schaffte allein 2006 ein Plus von 33 Prozent.
    [hr:c29b29f298]
    Serbien – „reformfreudigstes Land Europas“

    Serbien könnte die nächste Erfolgsstory werden: Steigende Exporte, eine wachsende Industrieproduktion und munter sprudelnde Auslandsinvestitionen von derzeit vier Milliarden Euro (zehn Prozent des Bruttosozialprodukts) halten den Konjunkturmotor mit Zuwachsraten von zuletzt mehr als sechs Prozent unter Volldampf. Pioniere vor Ort wie der Waschmittelriese Henkel, der US-Stahlkonzern US Steel oder der deutsche Bauzulieferer Xella (Haniel Gruppe) vermelden glänzende Ergebnisse. Der Beifall bleibt nicht ungehört. Der Internationale Währungsfonds lobte Serbien jüngst als „reformfreudigstes Land in Europa“.

  4. #74
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Lijepo cut, samo tako nastavite

  5. #75
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Es wäre schon eine komische Geschichte, wenn Serbien vor Montenegro in die EU aufgenommen wird.

  6. #76
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Schiptar
    Finde es eine Frechheit, daß Kroatiens EU-Beitritt an den Serbiens gekoppelt werden soll. Schließlich erfüllt Kroatiens viel besser die von der EU verlangten Standards...
    Und da soll noch mal einer was von einer westlichen antiserbischen Verschwörung faselnn. Immer noch dieselbe verfehlte Kuschelpolitik wie damals zu Zeiten Miloshebitchs...
    Go Schiptar, zeig den Serben das sie mit ihrer Politik nichts in der EU zu suchen haben.................... 8)

  7. #77

    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von riza
    Schweine können auch fliegen. Mach dich bitte nicht lächerlich.Das einzige Problem warum Serbien nicht EU reif ist das ist eben der verärmte Kosovo.Rumänien ist in keiner hinsicht besser dran als Serbien,weder im Straßennetz,Witschaft oder sonstigen Sachen.

    In manchem ist Serbien besser(ohne Kosovo) in anderen Rumänien oder Bulgarien aber das nimmt sich nicht viel.
    Und warum wollt ihr den nicht los werden?
    Weil es unser heiliges Land ist und uns geschichtlich gehört.

    Mit freundlichen Grüssen.
    aha ? Geschichtlich gehört der ganze Balkan dann den Osmanen (Türkei) :? 8O

  8. #78
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von serB-KraLj
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von riza
    Schweine können auch fliegen. Mach dich bitte nicht lächerlich.Das einzige Problem warum Serbien nicht EU reif ist das ist eben der verärmte Kosovo.Rumänien ist in keiner hinsicht besser dran als Serbien,weder im Straßennetz,Witschaft oder sonstigen Sachen.

    In manchem ist Serbien besser(ohne Kosovo) in anderen Rumänien oder Bulgarien aber das nimmt sich nicht viel.
    Und warum wollt ihr den nicht los werden?
    Weil es unser heiliges Land ist und uns geschichtlich gehört.

    Mit freundlichen Grüssen.
    aha ? Geschichtlich gehört der ganze Balkan dann den Osmanen (Türkei) :? 8O
    Die Osmanen/Türken waren Besatzer, das ist wieder ganz was anderes :wink:

  9. #79

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von serB-KraLj
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von riza
    Schweine können auch fliegen. Mach dich bitte nicht lächerlich.Das einzige Problem warum Serbien nicht EU reif ist das ist eben der verärmte Kosovo.Rumänien ist in keiner hinsicht besser dran als Serbien,weder im Straßennetz,Witschaft oder sonstigen Sachen.

    In manchem ist Serbien besser(ohne Kosovo) in anderen Rumänien oder Bulgarien aber das nimmt sich nicht viel.
    Und warum wollt ihr den nicht los werden?
    Weil es unser heiliges Land ist und uns geschichtlich gehört.

    Mit freundlichen Grüssen.
    aha ? Geschichtlich gehört der ganze Balkan dann den Osmanen (Türkei) :? 8O
    Die Osmanen/Türken waren Besatzer, das ist wieder ganz was anderes :wink:
    Der grund wieso das kosovo nicht hergegeben darf ist nciht ein geschichtlicher.
    kosovo gehört zum staat serbien und in es verstößt gegen gesetze wenn man serbien sein land wegnimmt.
    das ist der grund.
    die geschichte des kosovo kommt dann noch dazu.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 10:44
  2. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 16:06
  3. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 21:52
  4. Solana mahnt Kroatien...
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 23:34
  5. Kroatien und Serbien zusammen in die EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 16:36