BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 30 von 41 ErsteErste ... 2026272829303132333440 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 410

Sollte Griechenland seine Monarchie wieder herstellen ?

Erstellt von Hannibal, 09.06.2015, 19:23 Uhr · 409 Antworten · 17.669 Aufrufe

  1. #291

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    - - - Aktualisiert - - -


    Das beste ist, dass dieser linker Gedanke "der Westen ist an allem schuld" die Entwicklungsländer degradiert, wie sonst nichts. Es verteilt die Rollen so, dass der Westen das allmächtige Wesen, und die Entwicklungsländer irgendetwas minderwertiges, deren Entwicklung nicht von ihnen selbst abhängt, sondenr einzig und allein, ob ihnen der Westen wohlgesonnen ist. Und von jemandem, der offensichtlich das Weltbild eines durchschnittlichen 15-jährigen Che Guevara-Shirt Trägers hat, brauche ich mich nicht über sozioökonomische Zusammenhänge belehren lassen.
    Ich hatte nie vor dich zu belehren und werd es auch nicht tun, ich habe dir nur zu verstehen gegeben , dass deine Sicht auf die Dinge verkürzt ist und das deine "Analysen" wässrig und nicht haltbar sind. Mir ist aufgefallen das dein Erkenntniswert bezügl. der gesamten Zusammenhänge nicht ausreicht um dir eine Meinung und ein Bild mit Substanz bilden zu können. Das wichtigste , was du immer wieder auslässt und nicht in der Lage bist drauf einzugehen, ist die dementsprechende Ursachenanalyse. Man hat den Eindruck du verwechselst Ursache und Wirkung miteinander. Jetz hier bei deinem letzten Post auch ne völlig falsche Schlussfolgerung. Es ist ne grundlegend falsche Schlussfolgerung bezügl. der Geschichte, der Geographie und der sozioökonomischen Entwicklung Afrikas und der Zusammenhänge und Einwirkungen der westlichen Imperialstaaten auf Afrika. Du benennst es ja nicht einmal, gehst nicht drauf ein.
    Derjenige der hier theatralisch und nicht objektiv wirkt bist eigentlich du. Da du auch diesen Schnack mit dem 15-jährigen Che Guevara-Shirt Trägers mit reinbringst. Und du gehst davon aus, behauptest einfach, ich würde denken oder meinen, der Westen sei an allem Schuld etc. So etwas habe ich nie behauptet. Ich weise aber auf eine bestimmte Entwicklung und auf ein System mit seinen Strukturen und Zwängen hin. Es gibt halt eben auch ne historisch sozioökonomische Entwicklung, die kann man nicht ausblenden. Es heißt nicht , ich würde paternalistisch und bevormundend auf "andere Länder" herabschauen und auch nicht , dass ich ihnen ihre Eigenständigkeit abspreche, in jeglicher Hinsicht. Aber du scheinst die Komplexhaftigkeit der Welt nicht wirklich zu erfassen. Über mein Weltbild mach dir keinen Kopf, du solltest dir lieber über dein Weltbild Gedanken machen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und dann noch , "der linke Gedanke" ! ^^ haha , Spinner!^^

  2. #292

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Etwas zu dieser Diskussion über EU, Entwicklung und Transferleistungen:

    - BIP/Kopf ist nicht gleich Entwicklungsstand, auch wenn es oft eine Korrelation gibt.

    - Die Transferleistungen von der EU zu GR gab es schon (ein wichtiger Teil davon ist zurück nach Deutschland geflossen, indem z.B. deutsche Unternehmen den Infrastruktur-Bau in GR übernommen haben), diese haben aber in vieler Hinsicht die griechische Wirtschaft aus strukturellen Sicht eher negativ beeinflusst, indem sie die Abhängigkeit vergrößert haben.

  3. #293
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.748
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus vielleicht aber sicher nicht die Kommunisten, das sind genau so radikale und selbstverliebte Köter wie alle anderen Bonzen
    Du ich weiß nicht inwieweit diese Raubtier Kapitalisten sich von den Kommunisten die du anprangern tust, unterscheiden sollen

  4. #294
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Du ich weiß nicht inwieweit diese Raubtier Kapitalisten sich von den Kommunisten die du anprangern tust, unterscheiden sollen
    Du ich auch nicht

  5. #295

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Asasel Beitrag anzeigen
    Seit dem EU Beitritt sind es auch 17 Jahre. Vor 17 Jahren waren die anderen Balkaner auch schon weit hinter den Griechen mois
    ja weil die anderen Balkanländer Kommunismus hatten...... ...jetzt haben sie diesen Kommunismus nicht mehr und schon verändertes es sich auf den Balkan...übrigens greichenland ist seit 1980 in der Eg/Eu

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die Zahlen sind nach konstantem und nicht aktuellem Dollakurs. Selbst wenn man es nach aktuellem Dollakurs
    rechnen würde, käme bei meinen Zahlen ungefähr das selbe raus.

    Hier extra für dich [1980]:

    BIP pro Kopf in [aktueller] USD -> Griechenland 5,380.3
    BIP pro Kopf in [aktueller] USD -> Spanien 5,359.1
    BIP pro Kopf in [aktueller] USD -> Portugal 3,246.3
    BIP pro Kopf in [aktueller] USD -> Bulgarien 2,255.8

    Wie gesagt - das Märchen vom armen Balkanstaat, stimmt so nicht ganz.
    ja bist die linken sozis von pasok kamen...danch ist das einzig was gewachsen ist die Schulden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Sind für dich Kommunisten und Demokraten das selbe? Gut zu Wissen.
    Sie sind sich in vielen negativen Sachen sehr ähnlich

    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Sind eigentlich für dich alle Demokraten "liberal" weil sie keinen König möchten?
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen einem Diktator und einem König? Bin mal gespannt. Und wieso glaubst du könnte ein König alles besser machen?


    Alter Verwalter, was man hier alles zu lesen bekommt.
    Die Monarchie ....es ist eine Staatsform und die Diktatur... ist eine Regierungsform ( nord Korea ...Stalin ..hitler)ich lehne letztere so wieso ab .....ersteres auch .....ich denke, dass ideal ist das Kaisertum

  6. #296
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.537
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Du ich bin mal mit meiner grünen Kawa ins Dorf nach Griechenland gefahren.....weisst was ich mir für Fragen anhören musste?



    "PASOK?"

    Ich "Nein"

    "Dann halt Panathinaikos ?"


    "Auch nicht"



    Kaufen wir uns, in Griechenland lebend, die Autos oder sonstige Fahrzeuge je nach Parteienfarbe oder Teamfarbe?

    - - - Aktualisiert - - -

    Gott sei Dank habe ich nicht die rote genommen.

    Pasok und OSFP sind doch das gleiche.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist von der Grundidee 100 mal humaner als der Kapitalismus

    #Fakt
    Ja Stimmt aber da gibt es den Faktor Mensch .

  7. #297
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.086
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Pasok und OSFP sind doch das gleiche.

    - - - Aktualisiert - - -


    Ja Stimmt aber da gibt es den Faktor Mensch .
    Was für Partei ist dann Olympiakos?

  8. #298
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Was für Partei ist dann Olympiakos?
    Ne scheiß Partei

  9. #299
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.086
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ne scheiß Partei
    Heeeee......

  10. #300

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Schwachsinn


    Pozdrav


    Es kann oder konnte sich bisher keine Linke Politik und soetwas wie ein demokratischer Sozialismus in GR durchsetzen. Damit meine ich, dass was die Menschen in GR sich erhofft hatten und welchen Weg sie gehen wollten, um etwas zu erreichen, sich vom Diktat von Brüssel, der EU, von der Troika zu befreien, Souveränität zu erlangen und sebstbestimmt zu sein, wo eine Gesellschaft die Errungenschaften und Vorteile eines modernen Staates (denn der Staat ist für die Menschen da und nicht umgekehrt; Albert Einstein) und eine konstruktive und nachhaltige Ökonomie genießen kann. Wo gute Löhne gezahlt werden, wo es eine Rente gibt, dass ältere Menschen ein würdevolles Leben leben können und wo sonstige soziale Errungenschaften ihre Früchte tragen. Dieser Zwang von "Aussen" , der Zwang in einer kapitalistischen "Demokratie" lässt es nicht zu, weder in GR , noch in anderen Ländern. Allein der Umstand, dass GR "neue" Wege mit einer Linken Regierung gehen wollte und wie die EU, Brüssel etc. darauf reagiert haben und zwar mit Erpressung und Drohung, das Volk ausbluten zu lassen , das spricht Bände. Die ganzen Senkungen der Renten, der Lohnkosten, die Sparpakete und andere Auflagen und Kürzungen sind nicht dazu da irgendwelche Schulden abzubezahlen und sie bieten auch offensichtlich keine Lösung der gesamten Problematik und bringen keine Verbesserung für die Bevölkerung, ganz im Gegenteil. Letztendlich kann man sagen, in Europa existiert ein Königshaus und dieses Königshaus schickt seine Raubritter los. Es gibt aber noch ein anderes Königshaus, welches über dem europäischen Königshaus steht und diese Herrscher besitzen Drachen. In Deutschland wird auch ständig darüber gestritten welche Partei die beste ist , welche Partei alle Probleme lösen könnte. Diese Parteien gibt es nicht mehr, weder in Deutschland noch in GR, noch im Rest von Europa. Solange dieser Neoliberalismus unser aller Leben bestimmt und diese menschenverachtende System weiter bestehen bleibt, solange wird es den Bevölkerungen und auch den ärmsten unter ihnen, immer schlecht und schlechter gehen. Die Schere klafft immer weiter auseinander, die Profiteure werden immer reicher und mächtiger und sie setzen alles daran (wie man merkt) das es so bleibt und sie ihre Macht nicht abgeben müssen. Da hilft auch keine nationalistische, rechte oder konservative Partei. Sie standen sehr oft am Anfang der Misere. Wir brauchen eine starke europäische solidarische Gemeinschaft. Grenzübergreifend um uns gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, damit wir diese Sachen wie zb. die Wirtschaftskriege und Hochfinanzmafiageschäfte etc. beenden können..
    Hör auf hier rum zu fantasieren. Syriza hat nicht annährend eine Idee von nachhaltige für die Menschen arbeitende Ökonomie. Ist auch nie ihr Ziel. Seine angebliche sozialen Versprechungen sind nichts weiter als Propaganda und Mittel zur Täuschung der Menschen , um zu verhindern, dass das antigriechische System in Griechenland endgültig ins ungewisse stürzt. Syriza ist da, um einen patriotischen Protest gegen die Internationalen Globalisierter zu zerschlagen. Außerdem geht es hier nur in geringem Ausmaß um Wirtschaft ......Geopolitik, Ethnie demografie und in allen diesen Bereichen setzen sie die Interessen der Ami Globalisierter durch.

Ähnliche Themen

  1. Griechenland und seine Minderheiten
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 15:41
  2. Antworten: 403
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 19:34
  3. Kronprinz will in Serbien Monarchie wieder einführen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:59
  4. Milosevic bekommt seine Villa wieder
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 14:52