BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 41 ErsteErste ... 24303132333435363738 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 410

Sollte Griechenland seine Monarchie wieder herstellen ?

Erstellt von Hannibal, 09.06.2015, 19:23 Uhr · 409 Antworten · 17.654 Aufrufe

  1. #331

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Gochones hat er ja auch......das er sich so noch auf die Strasse traut in Griechenland.
    Hat er Griechenland geschadet?

  2. #332
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hat er Griechenland geschadet?

    PASOK? JA!

    Syriza? Haben durch ihr Referendum und Wahl und das hernache einknicken jeden Respekt von mir verloren. Über Synaspismos red ich gar nicht.


    Hm, muss grad an meine Eltern denken.....PASOK und Manolis die wurden vom Vater immer verdeitigt und Muttern war voll rechts.....


    Einmal fuhren wir vom Dorf nach Saloniki....war so ne drei Stunden fahrt und, ich weiss nicht mehr wer anfing...., auf einmal gings im Auto los.....beide hinten sitzend....wir mussten auch noch drei Stunden mit der Stimmung zurück....bis ich stehen blieb und tatsächlich zu meinen Eltern sagte (wohlgemerkt in ihrem eigenen Auto das ich nur fuhr), "wenn es keine Ruhe gibt, schmeiss ich Euch raus und hier gibts nachts Wölfe und Bären" (Witzig war, dass sagte mein Vater als ich klein war wohl auch so ähnlich)


    ab da versuchte der Vater während der Fahrt noch alles zu kitten, dennoch sind die politischen rechtsorientierten Menschen wie meine Mutter, recht nachtragend.


    Als wir dann nachts beim Essen in einem Lokal alle zusammen sasen, wo sich alles etwas wieder beruhigt hatte, kam so ne Wahlhelferin mit einem Flugblatt an unserem Tisch sie war von KKE


    ...und täglich grüßt das Murmeltier.

  3. #333

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hat er Griechenland geschadet?
    er ist ein Parasit

  4. #334

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    er ist ein Parasit
    Glaub ich nich. Parasit = Nazijargon

  5. #335

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Glaub ich nich. Parasit = Nazijargon
    hat er gearbeitet in seinem Leben ? weiß jemand darüber bescheid?...märchenerzählen kann er ja

  6. #336

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    PASOK? JA!

    Syriza? Haben durch ihr Referendum und Wahl und das hernache einknicken jeden Respekt von mir verloren. Über Synaspismos red ich gar nicht.


    Hm, muss grad an meine Eltern denken.....PASOK und Manolis die wurden vom Vater immer verdeitigt und Muttern war voll rechts.....


    Einmal fuhren wir vom Dorf nach Saloniki....war so ne drei Stunden fahrt und, ich weiss nicht mehr wer anfing...., auf einmal gings im Auto los.....beide hinten sitzend....wir mussten auch noch drei Stunden mit der Stimmung zurück....bis ich stehen blieb und tatsächlich zu meinen Eltern sagte (wohlgemerkt in ihrem eigenen Auto das ich nur fuhr), "wenn es keine Ruhe gibt, schmeiss ich Euch raus und hier gibts nachts Wölfe und Bären" (Witzig war, dass sagte mein Vater als ich klein war wohl auch so ähnlich)


    ab da versuchte der Vater während der Fahrt noch alles zu kitten, dennoch sind die politischen rechtsorientierten Menschen wie meine Mutter, recht nachtragend.


    Als wir dann nachts beim Essen in einem Lokal alle zusammen sasen, wo sich alles etwas wieder beruhigt hatte, kam so ne Wahlhelferin mit einem Flugblatt an unserem Tisch sie war von KKE


    ...und täglich grüßt das Murmeltier.
    Lustige Geschichte.

    Ok. er war zb. bei Pasok, dann später bei Syriza. Aber ich mein jetzt , er so als Mensch, neben seiner politischen Aktivität, bzw. meine ich eher seine Integrität innerhalb seines politischen Werdegangs etc. Ich denke, er ist en Guter. Du musst nachsichtig mit mir sein, ich bin kein Experte von der aktuellen griechischen Politiklandchaft.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    hat er gearbeitet in seinem Leben ? weiß jemand darüber bescheid?...märchenerzählen kann er ja
    Wieder Nazijargon.

  7. #337
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Glaub ich nich. Parasit = Nazijargon


    Weisst, Du hättest mal ein Gespräch mit meiner Mutter führen sollen, was die Kommunisten so in Ihren Augen für Leute waren.....


    Ich mein, wenn die zu Dir kommen, Dein Vieh mitnehmen und bei weigerung das restliche noch erschiessen, oder Dir Deinen Vater beinah vor den Augen mitnehmen wollen um mit ihnen zu kämpfen...als mein Opa nicht wollte rettete ihn nur, dass meine Mutter damals klein an seiner Hand hing und weinte...der Typ sagte: "Komm lass ihn, wir holen ihn, wenn er mal alleine ist" Wohlgemerkt auch bekannte aus dem Dorf.


    Dann Tagelang nachdem alles schon gegessen war mit Kanonen aufs Dorf feuern......meiner Mutter Ansicht kann ich auch einerseits verstehen, obwohl ich eher solidarisch angehaucht bin....aber die Sparte haben die Parteien und die griechische Geschichte total versaut.

    So gehts mir jedenfalls...


    Weil, wer Beiträge von mir liest vor Jahren....ich sagte immer....wer sich bückt braucht sich nicht wundern....wir haben uns späterstens bei der Euroeinführung so was von gebückt.

  8. #338
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Lustige Geschichte.

    Ok. er war zb. bei Pasok, dann später bei Syriza. Aber ich mein jetzt , er so als Mensch, neben seiner politischen Aktivität, bzw. meine ich eher seine Integrität innerhalb seines politischen Werdegangs etc. Ich denke, er ist en Guter. Du musst nachsichtig mit mir sein, ich bin kein Experte von der aktuellen griechischen Politiklandchaft.

    - - - Aktualisiert - - -



    Wieder Nazijargon.
    Mag sein das er ein Guter ist, aber er machte den Mythos nur die Linken haben gegen die Deutschen im 2. Weltkrieg gekämpft. Mit der Nazi Flagge genauso ein Mythos..das des die Linken waren! Keiner erwähnt aber das er damals in der Metaxas Jugend war (ja, der Metaxas den viele heute als Nazi/Faschist beschimpfen...) und kein Linker war.

    KKE z.b. gehört eigentlich verboten. Aber durch solche Leute kam dieser Mythos..denn keiner erwähnt z.b. Metaxas der gegen Mussollini und Hitler gekämpft hat! Ist ja ein Nazi..

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Weisst, Du hättest mal ein Gespräch mit meiner Mutter führen sollen, was die Kommunisten so in Ihren Augen für Leute waren.....


    Ich mein, wenn die zu Dir kommen, Dein Vieh mitnehmen und bei weigerung das restliche noch erschiessen, oder Dir Deinen Vater beinah vor den Augen mitnehmen wollen um mit ihnen zu kämpfen...als mein Opa nicht wollte rettete ihn nur, dass meine Mutter damals klein an seiner Hand hing und weinte...der Typ sagte: "Komm lass ihn, wir holen ihn, wenn er mal alleine ist" Wohlgemerkt auch bekannte aus dem Dorf.


    Dann Tagelang nachdem alles schon gegessen war mit Kanonen aufs Dorf feuern......meiner Mutter Ansicht kann ich auch einerseits verstehen, obwohl ich eher solidarisch angehaucht bin....aber die Sparte haben die Parteien und die griechische Geschichte total versaut.

    So gehts mir jedenfalls...


    Weil, wer Beiträge von mir liest vor Jahren....ich sagte immer....wer sich bückt braucht sich nicht wundern....wir haben uns späterstens bei der Euroeinführung so was von gebückt.
    Ich komme selber aus einer Region in Makedonien die vom Bürgerkrieg ziemlich betroffen war. Die Kommunisten waren der größte menschlicher Abschaum! Die Leute dort sind generell nicht gut anzusprechen über den Kommunismus bzw. KKE!
    Es wurden soviele Verbechen begangen, die aber kein Mensch in Griechenland nennt, weil es ja nicht "hipp" ist gegen die Sozis zu sein oder man war automatisch ein Faschist. Die Kommunisten wurden auch dort nicht wg. der Armee geschlagen sondern wegen der Bevölkerung und dessen Miliz!

    Ich gebe dir mal ein Beispiel, die Kommis haben wahllos Bauern getötet, damit sie ja nicht die Armee ernähren bzw. sie wurden für Milizionäre gehalten..! Aber Metaxas war der Böse..

  9. #339

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Weisst, Du hättest mal ein Gespräch mit meiner Mutter führen sollen, was die Kommunisten so in Ihren Augen für Leute waren.....


    Ich mein, wenn die zu Dir kommen, Dein Vieh mitnehmen und bei weigerung das restliche noch erschiessen, oder Dir Deinen Vater beinah vor den Augen mitnehmen wollen um mit ihnen zu kämpfen...als mein Opa nicht wollte rettete ihn nur, dass meine Mutter damals klein an seiner Hand hing und weinte...der Typ sagte: "Komm lass ihn, wir holen ihn, wenn er mal alleine ist" Wohlgemerkt auch bekannte aus dem Dorf.


    Dann Tagelang nachdem alles schon gegessen war mit Kanonen aufs Dorf feuern......meiner Mutter Ansicht kann ich auch einerseits verstehen, obwohl ich eher solidarisch angehaucht bin....aber die Sparte haben die Parteien und die griechische Geschichte total versaut.

    So gehts mir jedenfalls...


    Weil, wer Beiträge von mir liest vor Jahren....ich sagte immer....wer sich bückt braucht sich nicht wundern....wir haben uns späterstens bei der Euroeinführung so was von gebückt.
    Ja, ich kann dich gut verstehen. Was du beschrieben hast klingt schlimm und jeder Mensch der seinen Verstand benutzt und Empathie mit bringt, kann so etwas nicht gut heissen und wird so etwas verurteilen.

    Damals musste mein Opa zwei Jahre in den Knast, es war so ähnlich wie deine Geschichte , die du gschildert hast. Er war halt kritisch mit der Führungsriege in der SFRJ und er sagte auch in Diskussionen im Dorf immer das was er dachte , gerade heraus. Dann wurde er denunziert und man nahm unserer Familie allerhand ab, darunter auch eine Kuh und diejenigen die davon profitierten, das waren die (der) die meinen Opa denunzierten. Sie formulierten Dinge, die mein Opa überhaupt nicht so gesagt hatte. Mein Opa stand trotz allem zu Tito und der Idee. Es lief vieles nicht richtig und es gab Ungerechtigkeiten. Dafür wurde später aber auch mit dem reaktionären Pack und dem Denunziantetum gut aufgeräumt und es gab eine Generalamnesty für alle politischen Gefangenen, darunter auch mein Opa.

  10. #340
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    ........



    Ich komme selber aus einer Region in Makedonien die vom Bürgerkrieg ziemlich betroffen war. Die Kommunisten waren der größte menschlicher Abschaum! Die Leute dort sind generell nicht gut anzusprechen über den Kommunismus bzw. KKE!
    Es wurden soviele Verbechen begangen, die aber kein Mensch in Griechenland nennt, weil es ja nicht "hipp" ist gegen die Sozis zu sein oder man war automatisch ein Faschist. Die Kommunisten wurden auch dort nicht wg. der Armee geschlagen sondern wegen der Bevölkerung und dessen Miliz!

    Ich gebe dir mal ein Beispiel, die Kommis haben wahllos Bauern getötet, damit sie ja nicht die Armee ernähren bzw. sie wurden für Milizionäre gehalten..! Aber Metaxas war der Böse..


    Ja, vielleicht liegen unsere Dörfer auch nah....meins ist gleich bei der makedonischen thrakischen Grenze....meine Mutter erzählte mir von kommunistischen und bulgarischen Greultaten.....




    Auf der anderen Seite habe ich den Vater aus Priäus.....der erzählte dann die Greultaten von den Kolaborateuren....nicht den Metaxa oder den rechten Partisanen...sein Bruder war selbst Partisane...aber von den Griechen, die gemeinsame Sache mit den Nazis machten...leute hinhängten und so..


    Ich kenn beide Geschichten.....und jetzt stell Dir mal ne Autofahrt...sagen wir mal zu Nichtautobahnzeiten von Xanthi nach Saloniki....dann weisst Du was ich mein.


    Aber eins ist klar, welches System gescheitert ist, sieht man ja an allen Ländern, die das kommunistische System einführten, und welches grad droht zu scheitern, weil es ohne Umsicht ausgenutzt wird, ist auch ersichtlich.

Ähnliche Themen

  1. Griechenland und seine Minderheiten
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 15:41
  2. Antworten: 403
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 19:34
  3. Kronprinz will in Serbien Monarchie wieder einführen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:59
  4. Milosevic bekommt seine Villa wieder
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 14:52