BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 37 von 41 ErsteErste ... 27333435363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 410

Sollte Griechenland seine Monarchie wieder herstellen ?

Erstellt von Hannibal, 09.06.2015, 19:23 Uhr · 409 Antworten · 17.639 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Die wenigsten Menschen in Griechenland haben die Faschisten unterstützt bzw. waren selbst Faschisten, es gab Kollaborateure. Und bei dem Angriff von Mussolini`s Faschisten hat Griechenland die Faschisten erfolgreich abgewehrt, später kamen die Nazis dazu und ab da wurde es katastrophal. Ich denke, die jenigen , die dem griechischen Volk am allermeisten geschadet haben , das waren die Faschisten und die Royalisten. wie haben sie denn gewütet in Griechenland?! Und nicht nur in Griechenland, in ganz Europa.
    Ich weiß auch , dass die Royalisten bzw. Antikommunisten zusammen mit den Anglo-Amerikanern große Verbrechen an den Bevölkerungen vom Balkan , besonders in Makedonien und Thrakien verübt haben. Ich denke, es ist nicht so leicht alles so auseinanderzuklamüsern. Mir ist es zu einfach zu sagen, die eigentlichen "Verbrecher" oder die "Bösen" seien die Kommis gewesen. Nach der ganzen Geschichte, mit den ganzen Zusammenhängen und wenn man die Ursache für die Kriege und den Überfall auf den gesamten Balkan betrachtet, dann komme ich zu einer Schlussfolgerung, dass die Angloamerikaner die Antikommunisten massiv unterstützt haben, um die "Kommunistische Bedrohung" zu schwächen, gar zu besiegen. Das war das Hauptanliegen der Angloamerikaner nach dem WW2 . Und ihnen war dabei auch jedes Mittel recht.
    Es gibt ja auch genug Geschichten und dokumentiertes, wie bestimmte Bevölkerungsteile aus Makedonien vertrieben wurden und fliehen mussten oder auch ermordet worden sind. Es traf eigentlich alle zu dieser Zeit und viele Menschen wurden ins Unglück gerissen. Nicht nur Griechen oder griechische Makedonier. Viele von ihnen sind zb. auch zu uns nach Nordmakedonien geflohen, weil sie Kommunisten waren. Sie wurden später verfolgt.
    Ich komme selber aus Makedonien. Und zwar da wo der Krieg richtig schlimm gewütet hat. Nicht die Anglo sondern die Kommunisten haben bei uns ordentlich gewütet. Über welche Makedonier redest du? Das die Bulgaren vertrieben worden sind, haben sie selber verschuldet! Genau wie die Camen! Erst mit Hitler paktieren und dann heulen?

    Denn als die Deutschen einmarschiert sind, sind dann die Bulgaren auch einmarschiert!

  2. #362
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Ich komme selber aus Makedonien. Und zwar da wo der Krieg richtig schlimm gewütet hat. Nicht die Anglo sondern die Kommunisten haben bei uns ordentlich gewütet. Über welche Makedonier redest du? Das die Bulgaren vertrieben worden sind, haben sie selber verschuldet! Genau wie die Camen! Erst mit Hitler paktieren und dann heulen?

    Denn als die Deutschen einmarschiert sind, sind dann die Bulgaren auch einmarschiert!

    Vom Dorf Nikiforos erzählte mir meine Mutter was...find aber nix im deutschen Web

  3. #363

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Ich komme selber aus Makedonien. Und zwar da wo der Krieg richtig schlimm gewütet hat. Nicht die Anglo sondern die Kommunisten haben bei uns ordentlich gewütet. Über welche Makedonier redest du? Das die Bulgaren vertrieben worden sind, haben sie selber verschuldet! Genau wie die Camen! Erst mit Hitler paktieren und dann heulen?

    Denn als die Deutschen einmarschiert sind, sind dann die Bulgaren auch einmarschiert!
    Bulgarien war ja auch Kollaborateur und Bulgarien hat unseren Teil in Makedonien ja auch besetzt gehabt, da wo meine Familie jetzt lebt. Genauso war Kroatien Kollaborateur, Albanien und Anfangs auch Teile der Serben, dann gabs die Handzar SS Division aus Bosnien und andere paramilitärische Einheiten. Aber in allen genannten, auch bei den Bulgaren, gabs Opposition und Widerständler, wenn am Anfang auch noch sehr gering. Unmut und Widerstand machte sich auch bei uns , bei der Nordmakedonischen Bevölkerung gegenüber den bulgarischen Besatzern breit. Letztendlich wurde der Balkan von den Faschisten durch die Partisanen befreit. Es ist ausserdem zu einfach zu sagen, die bulgarische Bevölkerung sei selbst Schuld das sie vertrieben wurde. Es gab Bevölkerungsgruppen, die haben sich nichts zu Schulden kommen lassen. Sie waren größtenteils auch Landbevölkerung, Dörfler, Bauern etc. ganz einfache Leute. Meine Familie musste schon vor dem WW2 aus Kavala flüchten, da wo es die Balkankriege 1912, 1913 gab und mal waren wir von Serbien besetzt, dann wieder von Bulgarien, davor war Makedonien über 500 Jahre lang vom Osmanischen Reich besetzt. Es haben sich so viele verschieden Ethnien seit Byzanz in der gesamten Region Makedonien angesiedelt und wer weiß wie lange diese Bevölkerungen dort schon ihr Zuhause hatten.

  4. #364
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    mit dir lohnt es nicht zu reden...du bist wie varoufakis ...kommen konkrete fragen ...weicht er ständig aus und sabbert irgendwas von Banken Globalisierung etc...so einfach abstrakte wörter zu benutzen um solche seichten Hirne wie deinen zu beeindrucken....davon lebt er von solchen wie dir...aber er verheimlicht , dass er ständig beim größten Globalisierer Spekulant und Heuschrecke Soros auftritt.....und ja sein kleiner Angestellter zu seinen scheint.....die Reise von alexis in den USA 2013 hat er zusammen mit einer Sorros NGO organisiert.Erst letzten Monat hat Harvard der Gr Regierung die schlechtes Verhandlungstatik einer Regierung bescheinigt ...damit meinen sie auch varoufakis....er hat Griechenland sehr viel Geld gekostet....in einem jeglich anderen Land hätte man ihn im Knast gesteckt.....wenn er so gut gewesen wäre hätte man ihn dort zum Finanzminister gemacht, wo er seine wichtigsten teil seinen leben verbracht hätte in Australien......aber dort hätte ihn Krokodie Dundee an den Eiern aufgehängt, wenn er dort die gleichen faxen gemacht hätte wie in Griechenland. Und in Griechenland ist er nur in der Politik , weil er Ziehsohn von Papandreou war nicht mehr und nicht weniger.
    KenFM alles klar....
    Ja früher haben die Pasok gewählt heute Syriza ....brauchst du nur die Ergebnisse dort zu betrachten. Ebenfalls gab es Kampanien des tr Konsulates für die Unterstützung für Syriza ...z.b beim verlogenen Volksentscheidung usw


    stellst du mir jetzt endlich die Frage, die ich angeblich nicht beantworten kann........oder willst du weiter so dumm rumsülzen ???
    denn nur darum habe ich dich aufgefordert ....wenn du sowas einfaches nicht kannst ........las mich dann in ruhe mit deinem inhaltslosen Zeug
    Mehr als Verschwörtungsgesülze hast du also nicht zu bieten. NGO hier, Soros dort, Ziehsohn von dem, usw. ... das beste ist: Auf keine meiner Bitte konntest du nachgehen. Stattdessen kommen übliche Verschwörungsanschuldigungen, welche man nur aus irgend welchen Blogs kennt. Für so einen Scheiß hab ich keine Zeit ...

    Ignoriere mich einfach in Zukunft und unterlasse es mich dauernd in deinen Beiträgen zu erwähnen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Hellenic hat es echt nicht leicht in diesem Forum von Zoran, Tuff Tuaf und Konsorten wird er als radikal rechter bzw. Nazi beschimpft von Paranga und Poet als radikal linker Verräter. Ich glaube bald weiß er selber nicht mehr welcher politischen Richtung er angehört.
    Schon auffallend, dass überwiegend Rechtsextremisten mich dauernd falsch einschätzen. Liegt wohl am gleich hohen Intellekt, den sich diese "Herren" teilen.

  5. #365

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687

  6. #366
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    Habt ihr noch nicht verstande, dass rechts und links ausgedient hat?
    Es geht nur noch darum ob man das grosse spiel von die globalisierung, multikulti und so weiter mit mach als volk.
    da habe ngo medien finanzen ihre rolle in diese spiel.
    entweder man ist dafür oder dagegen, aber viele habe noch nicht verstande dass diese sache der kern von ganze ist.

  7. #367

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    " Wenn Menschen an unsere Tür klopfen, die Hunger haben, die beschossen wurden und verletzt sind, dann haben wir die moralische Verpflichtung - und ich glaube, Kanzlerin Merkel versteht das - ihnen die Tür zu öffnen und sie einzulassen, unabhängig von den Kosten. So bekräftigen wir unseren Humanismus als Europäer."

    Er bezieht sich darauf, auf die Flüchtlingsproblematik. Aber ich finde diese Aussage nicht wirklich treffend und sie ist heuchlerisch. Die Merkel, wenn man sie denn auch immer wieder als Deutschland personifiziert, kann sich anscheinend nicht über die Geschäfte der Großkonzerne stellen und ein Machtwort sprechen, wenn es um Waffenlieferungen in andere Länder geht und es fehlt auch an Souveränität und Eigenentscheidung, sowie Eigenverantwortung bezügl. der geopolitischen Politik , wenn es darum geht, aus dem Fahrwasser der geopolitischen Politik der USA herauszutreten. Ausserdem sollte man sich die Frage stellen, in wieweit die deutsche Regierung ihr eigenes Süppchen kocht.

  8. #368

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    ich halte nichts davon, mit den moralischen Zeigefinger zu zeigen.Übrigens ein Spezialität in Deutschland ...kein Wunder in diesem land ist auch der Kommunismus entstanden. Ich finde so was meistens immer sehr heuchlerisch.....

  9. #369

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    " Wenn Menschen an unsere Tür klopfen, die Hunger haben, die beschossen wurden und verletzt sind, dann haben wir die moralische Verpflichtung - und ich glaube, Kanzlerin Merkel versteht das - ihnen die Tür zu öffnen und sie einzulassen, unabhängig von den Kosten. So bekräftigen wir unseren Humanismus als Europäer."
    ja er soll die Tür zu seiner Villa(en) öffnen und sie aufnehmen.Außerdem falle ich nicht auf solche typischen satanischen Kommunistenwörter rein. Ihre Agenda ist ein ganz andere .....menschenfeindlich

  10. #370

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Leidest du irgendwie an Verfolgungswahn. Satanische Kommunisten-Vampire und Bolschewistische Werwölfe lauern überall was?!^^

Ähnliche Themen

  1. Griechenland und seine Minderheiten
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 15:41
  2. Antworten: 403
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 19:34
  3. Kronprinz will in Serbien Monarchie wieder einführen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:59
  4. Milosevic bekommt seine Villa wieder
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 14:52