BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 110

Sollte sich die kroatisch dominierte Westherzegowina endlich Kroatien anschliessen???

Erstellt von Sascha33, 28.02.2014, 10:02 Uhr · 109 Antworten · 6.757 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    14
    1) Warum sperrt das Balkanforum diesen Moslemfanatiker Dzeko nicht,der im Namen Allahs Kroaten und Serben in Reservate pferchen will???
    2) Was haben die kroatischen Einwanderer in Wien mit den Kroaten der Westherzegowina zu zun,die dort seit Jahrhunderten,wenn nicht gar länger,das Titularvolk stellen???? Was sind das für absurde und weltfremde Vergleiche???
    3) Seit wann haben Moslems oder Serben das Recht,den Kroaten vorzuschreiben,ob sie sich in ihrem Kernland in der Westherzegowina Kroatien anschliessen dürfen oder nicht? Ich bin für das Selbstbestimmungsrecht der Völker und nicht für künstliche Zwangsprodukte wie den Staat Bosnien,der zu 0,0% funktioniert!!

  2. #22
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Laß' es uns prüfen, ob Du Recht haben könntest.

    Man sagen den Kroaten nach, sie seien katholisch!
    Man sagt den Serben nach, sie seien katholisch.

    Sagt man aber auch den Katholiken nach, sie seien Kroaten?
    Sagt man aber auch den Orthodoxen nach, sie seien Serben?

    Wenn oben mit Ja zu beantworten und darunten mit einem Nein, was sagt man dann den Moslems nach?
    Was sagt man den Moslems nach?

    Sind die Moslems Kroaten, Serben, Araber, Ägypter, Zigeuner, Deutsche, oder ...?
    Was?
    schau nach Bosnien,dort hast du das Beispiel.Katholiken fühlen sich zu 90% als Kroaten,Orthodoxe zu 90% als Serben,Muslime,die von den Tito den Volkstatus,was richtig war erhalten haben als Bosniaken.Serbien-die Katholiken dort zählen sich zu 90% der kroatischen Minderheit angehörig. In Kroatien die Orthodoxe als serbische Minderheit und das allein wegen der Religion,gleiche Sprache,gleicher Kulturraum,gleicher Volksstamm Südslawen!Muslime sehen sich als Bosniaken in Bosnien wie auch im serbischen Sandzak.

  3. #23
    Mudi
    Zitat Zitat von Sascha33 Beitrag anzeigen
    1) Warum sperrt das Balkanforum diesen Moslemfanatiker Dzeko nicht,der im Namen Allahs Kroaten und Serben in Reservate pferchen will???

    Du willst ihn sperren lassen?
























    Ich raste gleich aus...


  4. #24

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Also am Papier haben die Kroaten in der Opcina Usora die Arschkarte gezogen. Umgeben von Feinden...

    "Wir sind Kroaten und gehören zu Kroatien..." Sie gehören zu Kroatien, wenn sie auf kroatischem Staatsgebiet leben und einen kroatischen Pass haben. Die Ex-Jugo und Türken der 3. Gastarbeitergeneration im 16. Gemeindebezirk von Wien kommen ja auch nicht auf die Idee zu sagen: Wir sind Kroaten, wir leben schon seit Generationen hier und Ottakring gehört zu Kroatien.

    "Ein friedliches Nebeneinander..."
    Wer hindert sie daran, friedlich nebeneinander zu leben? Ich lebe auch friedlich NEBEN meinen Nachbarn und nicht MITEINANDER in einer WG. Wer sagt, dass nebeneinder leben immer zu neuer Gewalt führen muß?

    Es gibt kein RECHT oder langjährig ersessenen Anspruch darauf, sich irgendjemandem an zu schließen, wenn´s einem gerade passt. Wer mit seiner Situation nicht zufrieden ist, hat in Europa (im geographischen Sinn) viele Möglichkeiten, die Umstände zu ändern. Umzug in ein Land, wo es einem besser gefällt ist einmal das Einfachste. Dann gibt es noch die Möglichkeit, Systeme im Rahmen von Wahlen zu verändern. Einfach, aber wenn man mit seinen Meinungen einer Minderheit angehört, nicht erfolgversprechend. Als weitere Möglichkeit gibt es noch, selbst politisch aktiv zu werden. Das ist der schwierigste Weg. Aber neben dem Davonlaufen (Auswandern) der einzig langfristig erfolgversprechende Weg. Da muss man durch die Knochenmühle des Sammelns von Mitstreitern und Unterstützern, beseitigen von Hindernissen die einem in den Weg gelegt werden, usw. usf... Wenn das alles positiv verläuft, und sich letztendlich eine qualifizierte (=einstimmige) Mehrheit für eine Grenzverschiebung ergibt, dann kann man das Staatsvertraglich umsetzen. Alles andere sind feuchte Phantasien von uninformierten Plaudertaschen am Biertisch.

    Du bist nach einer 4-tägigen Reise also der Überzeugung dass man Bosnien auflösen sollte? Na dann...

    PS: Für welches Reiseportal schreibst Du? Gibst Du in Deinen Reiseberichten auch Deine persönlichen Überzeugungen wieder?
    "Wir sind Kroaten und gehören zu Kroatien..." Sie gehören zu Kroatien, wenn sie auf kroatischem Staatsgebiet leben und einen kroatischen Pass haben. Die Ex-Jugo und Türken der 3. Gastarbeitergeneration im 16. Gemeindebezirk von Wien kommen ja auch nicht auf die Idee zu sagen: Wir sind Kroaten, wir leben schon seit Generationen hier und Ottakring gehört zu Kroatien.
    Kein gutes Beispiel, da man stets von einem Index ausgehen muß, der für Entwicklungen herhalten soll.

    Bedeutet:
    die durch Osman eingeleitete Moslemisierung dieser Region traf NUR die Serben und ggf. Kroaten, doch überwiegend Serben.
    Aus dieser perspektive heraus kann nur festgestellt werden: die Moslems dieser Region sind keine Ethnie (siehe meinen Post oben), sondern stellen Teile von einst moslemisierten Menschen der hier ohnehin lebenden Ethnien dar (Serben und Kroaten).

  5. #25
    Jezersko
    Zitat Zitat von Sascha33 Beitrag anzeigen
    Wenn noch mehr Typen wie dieser "Dzeko" hier auftauchen und Mist schreiben,bin ich ganz schnell wieder weg. ich bin Deutscher und lasse mich wegen meinem Reisebericht und meiner Meinung nicht von Spinnern und Fanatikern beschimpfen

    - - - Aktualisiert - - -

    deinen Satz konnte ich per "google translations" übersetzen,du Volltrottel. Ich werde beantragen,dass du gesperrt wirst. Moslemische Fanatiker braucht kein Mensch,weder in Bosnien noch in diesem Forum!
    Also ich würde sagen, aufgetauch bist eher Du.

    Mich würde einer Deiner Reisberichte sehr interessieren, v.a. weil ich vorhabe im Sommer wieder etliche Wochen mit dem Motorrad über die Balkanhalbinsel zu kreuzen. Vielleicht sind ja ein paar gute Tipps dabei.

    Bei Deiner Reise durch Bosnien ist Dir ja sicher aufgefallen, dass die Religion ÜBERALL "verfolgt". Also finde Dich damit ab, dass dies auch hier so sein wird.

    Veranlassen Dzeko zu sperren? Vergiss es! Es gib nur einen Weg, um ihn zu sperren: Du musst ihn so weit bringen, dass er auszuckt und es dadurch auf 5 Verwarnungen bringt... Achtung: Dabei darf man selber auch nicht auszucken! Das kann nicht Jeder

    Also bleib cool, Mann.

  6. #26

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    schau nach Bosnien,dort hast du das Beispiel.Katholiken fühlen sich zu 90% als Kroaten,Orthodoxe zu 90% als Serben,Muslime,die von den Tito den Volkstatus,was richtig war erhalten haben als Bosniaken.Serbien-die Katholiken dort zählen sich zu 90% der kroatischen Minderheit angehörig. In Kroatien die Orthodoxe als serbische Minderheit und das allein wegen der Religion,gleiche Sprache,gleicher Kulturraum,gleicher Volksstamm Südslawen!Muslime sehen sich als Bosniaken in Bosnien wie auch im serbischen Sandzak.
    Du schreibst es selber:
    Moslems sind kein Volk (im Sinne einer Ethnie) gewesen
    , sie haben diesen Status von Tito aus rein taktischen Gründen erhalten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    [...]

    PS: Für welches Reiseportal schreibst Du? Gibst Du in Deinen Reiseberichten auch Deine persönlichen Überzeugungen wieder?
    Das gehört sicher nicht hierher.
    Ich habe anderswo schon erlebt, daß sich Journalisten geoutet haben, und man nur noch auf sie eindreschte.

  7. #27

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    14
    Typen wie dieser Dzeko sind doch brandgefährlich! Sie stehen Typen wie Karadzic und Mladic in nichts nach,nur dass sie die Gegenseite vernichten und vertreiben wollen. Die Kroaten haben sich durch den "Sanften Druck" der Moslems schon aus Zentralbosnien zurückgezogen,aber in der Westherzegowina werden sie Widerstand leisten. Wenn man Bosnien nicht auflöst,ist der nächste Krieg nur eine Frage der Zeit. Das sage ich nicht,weil ich pro-kroatisch bin,sondern weil ich die Lage realistisch sehe. von Realismus und gesundem Menschenverstand kann bei den korrupten Politikern in Bosnien und bei den weltfremden Blindgängern in Brüssel keine Rede sein.

  8. #28
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Kein gutes Beispiel, da man stets von einem Index ausgehen muß, der für Entwicklungen herhalten soll.

    Bedeutet:
    die durch Osman eingeleitete Moslemisierung dieser Region traf NUR die Serben und ggf. Kroaten, doch überwiegend Serben.
    Aus dieser perspektive heraus kann nur festgestellt werden: die Moslems dieser Region sind keine Ethnie (siehe meinen Post oben), sondern stellen Teile von einst moslemisierten Menschen der hier ohnehin lebenden Ethnien dar (Serben und Kroaten).
    Für Deinen ersten Satz bin ich zu dumm. Den verstehe ich nicht.

    Habe ich je irgendwo geschrieben, dass Moslems eine Ethnie sind? Glaubensrichtungen stellen NIE eine Ethnie dar.

  9. #29

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    14
    ich bin kein bekannter Journalist,ich bin lediglich ein unbekannter Mitarbeiter eines Reiseportals im Rhein-Main-Gebiet. Rein touristisch kann man die Westherzegowina auch für eine Motorradtour empfehlen,die Landschaft ist herrlich. Aber wie gesagt,ihr werdet glauben,in Kroatien zu sein und nicht in Bosnien. Die Westherzegowina rund um Mostar,Livno,Neum und Co.... war schon immer ein urkroatisches Gebiet und auch eine Brutstätte für radikalen kroatischen Nationalismus. Und es braut sich dort mittlerweile wieder einiges zusammen,was aber in Europa völlig ignoriert wird. Der Frust bei den dortigen Kroaten ist riesig und wächst mit jedem Tag. Der Wunsch,sich endlich dem kroatischen Mutterland anzuschliessen,ist gewaltig und manifestiert sich in immer grösserer Abschottung zu den Moslems in der gemeinsamem "Föderation". Der radikale Nationalismus wächst! Das habe ich überall spüren können!

  10. #30
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Du schreibst es selber:
    Moslems sind kein Volk (im Sinne einer Ethnie) gewesen
    , sie haben diesen Status von Tito aus rein taktischen Gründen erhalten.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das gehört sicher nicht hierher.
    Ich habe anderswo schon erlebt, daß sich Journalisten geoutet haben, und man nur noch auf sie eindreschte.
    1. GUTE Journalisten brauchen sich nicht zu "outen", sondern stehen mit ihrem Nahmen zu ihren Aussagen.
    2. Dass es immer Leute geben wird, die auf Journalisten eindreschen, bringt der Job mit sich. GUTE Journalisten halten das aus und haben stets die richtigen Antworten und Argumente parat.

    Alle Anderen Journalisten haben ohnehin keine Berechtigung und sollen ihren Mist in Boulevard-Zeitungen schmieren.

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:15
  2. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 16:37
  3. Waren die Sezessionen von Slowenien und Kroatien 1991 legal?
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 14:43
  4. Vor 10 Jahren: Die Kroatische Offensive in Knin
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 19:44