BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

"Wir sollten uns vom Serbien zu Milosevic-Zeiten unters

Erstellt von Gospoda, 28.09.2006, 19:40 Uhr · 26 Antworten · 1.392 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    "Wir sollten uns vom Serbien zu Milosevic-Zeiten unters

    Die neue serbische Verfassung soll bald verabschiedet werden. Im Interview mit DW-RADIO spricht die Menschenrechtlerin Izabela Kisic über umstrittene Fragen und nimmt Stellung zur Lage der serbischen Gesellschaft.

    Izabela Kisic arbeitet in Belgrad für das Helsinki-Komitee zum Schutz der Menschenrechte.

    DW-RADIO/Serbisch: Von welchen Prozessen wird die heutige Gesellschaft in Serbien geprägt?

    Izabela Kisic: Was wir heute beobachten können, ist die endgültige "Formung" der ex-jugoslawischen Staaten. Damit wird der Prozess des Auseinanderbrechens Jugoslawiens beendet, der Prozess, der übrigens ausgerechnet in Belgrad begann. Es ist problematisch zu sehen, wie die öffentliche Meinung in Serbien nationalistisch geworden ist. Hier ist der Nationalismus tief verwurzelt, und keiner unternimmt irgend etwas, um dies zu ändern. Wir stellen fest, dass es wieder einen Konsens über die völlig falsche Kosovo-Politik gibt. So einen Konsens bezüglich des Kosovo hatten wir schon Anfang der 80er und der 90er Jahre.

    Das Serbien von heute hat noch ein Problem: Es gibt keine richtige Opposition. Die Demokratische Partei, die sich als Opposition bezeichnet, betreibt eigentlich mehr oder weniger eine Politik, die sich kaum unterscheidet von der Politik Vojislav Kostunicas oder der Serbischen Radikalen.

    Was sollte man in der jetzigen Situation als politische Prioritäten bezeichnen, damit die serbische Gesellschaft als eine "demokratische" Gesellschaft wahrgenommen werden könnte?

    Es wurde angekündigt, dass die neue Verfassung sehr bald verabschiedet werde. Die Kosovo-Frage ist dabei nicht die umstrittenste Frage. Serbien wird sowieso nicht darüber entscheiden. Was wichtig ist, sind folgende Fragen: Was passiert mit der Vojvodina, wie sieht es aus mit der Dezentralisierung, und wie wird Serbien insgesamt territorial geordnet? Über diese Fragen gibt es keine öffentliche Diskussion. Dabei sollte sich gerade in diesem Punkt das heutige Serbien vom Serbien zu Milosevics Zeiten unterscheiden. Einige der Prioritäten sollten die Bildung sein, die Auseinandersetzung mit Kriegsverbrechen und die mit der Vergangenheit.

    Warum vernachlässigen Ihrer Meinung nach die politischen Entscheidungsträger in Serbien die Wichtigkeit des Schutzes der Menschenrechte?

    Wir haben ein Problem, wenn wir heute über Menschenrechte in Serbien sprechen: Es ist das Verhältnis zum Verbrechen. Serbien hat kein Verhältnis zu den Opfern und zu den Angehörigen der Opfer. Solange Serbien seine eigene Verantwortung für das, was während der Kriege passierte und das, was diesen Kriegen vorausging, nicht öffentlich zugibt, wird es keine nennenswerte Verbesserung auf dem Gebiet der Menschenrechte geben.

    Inwieweit ist das serbische Justizsystem im Einklang mit den Rechtsstandards der EU-Länder?

    Hier muss man zwischen verschieden Gebieten unterscheiden. Vor ein paar Jahren wurde zum Beispiel das Gesetz über die Minderheiten verabschiedet. Wir haben aber bis heute noch nicht die Minderheiten-Fragen klären können. Es werden radikale Entwicklungen aus dem Sandzak vermeldet, in Vojvodina ist die Minderheiten-Frage weiterhin ungeklärt. Im Medienbereich wurden ebenfalls einige Gesetze verabschiedet, aber die Medien-Situation ist einfach katastrophal. Es gibt noch viele Gesetze, die geändert werden sollten. Wir werden sehen, inwieweit und ob die neue Verfassung mit den bestehenden europäischen Standards abgestimmt werden wird. Ich denke, das Problem ist nicht nur die Frage, ob die Gesetze "europäische" sind, oder nicht, das Problem ist, ob sie implementiert werden oder nicht.

  2. #2
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Re: "Wir sollten uns vom Serbien zu Milosevic-Zeiten un

    Zitat Zitat von Gospoda
    Die neue serbische Verfassung soll bald verabschiedet werden. Im Interview mit DW-RADIO spricht die Menschenrechtlerin Izabela Kisic über umstrittene Fragen und nimmt Stellung zur Lage der serbischen Gesellschaft.

    Izabela Kisic arbeitet in Belgrad für das Helsinki-Komitee zum Schutz der Menschenrechte.

    DW-RADIO/Serbisch: Von welchen Prozessen wird die heutige Gesellschaft in Serbien geprägt?

    Izabela Kisic: Was wir heute beobachten können, ist die endgültige "Formung" der ex-jugoslawischen Staaten. Damit wird der Prozess des Auseinanderbrechens Jugoslawiens beendet, der Prozess, der übrigens ausgerechnet in Belgrad begann. Es ist problematisch zu sehen, wie die öffentliche Meinung in Serbien nationalistisch geworden ist. Hier ist der Nationalismus tief verwurzelt, und keiner unternimmt irgend etwas, um dies zu ändern. Wir stellen fest, dass es wieder einen Konsens über die völlig falsche Kosovo-Politik gibt. So einen Konsens bezüglich des Kosovo hatten wir schon Anfang der 80er und der 90er Jahre.

    Das Serbien von heute hat noch ein Problem: Es gibt keine richtige Opposition. Die Demokratische Partei, die sich als Opposition bezeichnet, betreibt eigentlich mehr oder weniger eine Politik, die sich kaum unterscheidet von der Politik Vojislav Kostunicas oder der Serbischen Radikalen.

    Was sollte man in der jetzigen Situation als politische Prioritäten bezeichnen, damit die serbische Gesellschaft als eine "demokratische" Gesellschaft wahrgenommen werden könnte?

    Es wurde angekündigt, dass die neue Verfassung sehr bald verabschiedet werde. Die Kosovo-Frage ist dabei nicht die umstrittenste Frage. Serbien wird sowieso nicht darüber entscheiden. Was wichtig ist, sind folgende Fragen: Was passiert mit der Vojvodina, wie sieht es aus mit der Dezentralisierung, und wie wird Serbien insgesamt territorial geordnet? Über diese Fragen gibt es keine öffentliche Diskussion. Dabei sollte sich gerade in diesem Punkt das heutige Serbien vom Serbien zu Milosevics Zeiten unterscheiden. Einige der Prioritäten sollten die Bildung sein, die Auseinandersetzung mit Kriegsverbrechen und die mit der Vergangenheit.
    Warum vernachlässigen Ihrer Meinung nach die politischen Entscheidungsträger in Serbien die Wichtigkeit des Schutzes der Menschenrechte?

    Wir haben ein Problem, wenn wir heute über Menschenrechte in Serbien sprechen: Es ist das Verhältnis zum Verbrechen. Serbien hat kein Verhältnis zu den Opfern und zu den Angehörigen der Opfer. Solange Serbien seine eigene Verantwortung für das, was während der Kriege passierte und das, was diesen Kriegen vorausging, nicht öffentlich zugibt, wird es keine nennenswerte Verbesserung auf dem Gebiet der Menschenrechte geben.
    Inwieweit ist das serbische Justizsystem im Einklang mit den Rechtsstandards der EU-Länder?

    Hier muss man zwischen verschieden Gebieten unterscheiden. Vor ein paar Jahren wurde zum Beispiel das Gesetz über die Minderheiten verabschiedet. Wir haben aber bis heute noch nicht die Minderheiten-Fragen klären können. Es werden radikale Entwicklungen aus dem Sandzak vermeldet, in Vojvodina ist die Minderheiten-Frage weiterhin ungeklärt. Im Medienbereich wurden ebenfalls einige Gesetze verabschiedet, aber die Medien-Situation ist einfach katastrophal. Es gibt noch viele Gesetze, die geändert werden sollten. Wir werden sehen, inwieweit und ob die neue Verfassung mit den bestehenden europäischen Standards abgestimmt werden wird. Ich denke, das Problem ist nicht nur die Frage, ob die Gesetze "europäische" sind, oder nicht, das Problem ist, ob sie implementiert werden oder nicht.
    ja herr gospoda danke für die infos zuerst mal.
    doch es würde mich interessieren wie ihre meinung dazu ist habe so meine wichtigen punkte dick anstreichen lassen.?

    wie sehen sie serbien in 10 jahren was passiert mit der jugend bildung usw.?

    abgesehen davon von der kriegszeiten da muss doch auch eine gewisse einsicht stattfinden in der bevölkerung oder?

    mir ist klar das nicht alle serben im krieg beteiligt waren .
    desweiteren ist mir bewusst das im krieg schmutzige wäsche gibt nicht nur bei den serben übrigens bei allen würde ich sagen.

    was weiter erstaunt geht an alle serbischen mitbürgern und vorallem an usern wie lupo und konsorten es kann eine handgranate in kosova losgehen und diese sind sofort zur stelle.

    nicht das ich das befürworten würde anschläge gegen zivilisten .

    doch macht es mich sprachlos wenns um demokratie-prozesse und reformen in serbien geht meldet sich keiner von denen.
    ja leute seit ihr wirklich so verblendet hat die gehirnwäsche des milos doch solche (nebenschäden) hinterlassen?

    es muss doch in die zukunft geschaut werden und ich denke dies kann nur geschehen wenn man vor der eigenen haustüre anfängt aufzuräumen und nicht auf den nachbarn zeig.
    abgesehn davon kann dies ja eventuell den nchbarn anstacheln zum noch ordentlicher werden :wink:

    ja bin gespannt was kommen wird von eurer seite?

    gruss der friedbringende

  3. #3
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266

    Re: "Wir sollten uns vom Serbien zu Milosevic-Zeiten un

    es muss doch in die zukunft geschaut werden und ich denke dies kann nur geschehen wenn man vor der eigenen haustüre anfängt aufzuräumen und nicht auf den nachbarn zeig.
    abgesehn davon kann dies ja eventuell den nchbarn anstacheln zum noch ordentlicher werden :wink:

    ja bin gespannt was kommen wird von eurer seite?

    gruss der friedbringende[/quote]

    wer hat bisher vor der eigenen haustüre angefangen aufzuräumen?

  4. #4
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Re: "Wir sollten uns vom Serbien zu Milosevic-Zeiten un

    [b]
    Zitat Zitat von Lepoto
    es muss doch in die zukunft geschaut werden und ich denke dies kann nur geschehen wenn man vor der eigenen haustüre anfängt aufzuräumen und nicht auf den nachbarn zeig.
    abgesehn davon kann dies ja eventuell den nchbarn anstacheln zum noch ordentlicher werden :wink:

    ja bin gespannt was kommen wird von eurer seite?

    gruss der friedbringende
    mir ist klar das nicht alle serben im krieg beteiligt waren .
    desweiteren ist mir bewusst das im krieg schmutzige wäsche gibt nicht nur bei den serben übrigens bei allen würde ich sagen.

    was weiter erstaunt geht an alle serbischen mitbürgern und vorallem an usern wie lupo und konsorten es kann eine handgranate in kosova losgehen und diese sind sofort zur stelle.

    nicht das ich das befürworten würde anschläge gegen zivilisten .



    wer hat bisher vor der eigenen haustüre angefangen aufzuräumen?[/quote]
    [/B]



    wow du hast dir aber auch den kopf schön rauchen-lassen bei diesen gedanken.
    du brauchst jetzt ganz schnell eine eiskalte abkühlung sonst explodiert noch dein kopf.
    bin in sorge um dich nachbar :wink:

    ja willst du wirklich nicht verstehen oder verstehst das geschriebe von mir nicht.

    musst mir schon sagen dann kann dir eventuell behilflich sein.

    du solltest diesen text so emotionslos zulesen versuhen wie ich den geschrieben habe.danke

    und natürlich die text-zeilen nehmen die einem genehm sind.
    also nicht den ganzen zusammenhang sehen oder sehen wollen?gälle

    aber zu der problematik ja keine stellung beziehen als würds euch nicht betroffen kommts mir vor. (kopfschüttel)

    sorry das sagen muss doch die milos nebenwirkungen müssen wohl doch grösser sein als bis anhinangenommen...?

  5. #5
    Gast829627
    seit ihr bananane ...was habt ihr zu lallen ..kehrt erst mal vor der eigenen haustür...serbien ist das einzige land wo über 27 verschiedene nationen leben und das friedlich ..wie sieht es in albanien oder kroatien aus...keine minderheiten dementsprechend auch keine gesetzte oder?? ..oder wurden da die besten gesetzte zum schutz für minderheiten eingeführt die wie ne luftpumpe sind nur leere hüllen die eh nicht greifen da es keine minderheiten gibt.......serbien ist das demokratischste land auf dem balkan......alle minderheiten in serbien machen ihre fressen auf und beschweren sich und hauen voll auf die kakcke ...tut man das in albanien oder kroatien dann wird man erschossen oder angezündet........dieses dumme gelalle gegen serbien geht mit tierisch auf den sack.....und dann noch von möchtegern gut menschen.....dem verwicktem westen und deren handlangern auf dem balkan

  6. #6

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    serbien ist das demokratischste land auf dem balkan
    blöde miss......

  7. #7
    Gast829627
    Zitat Zitat von Dobojlija
    serbien ist das demokratischste land auf dem balkan
    blöde miss......


    sagt ein türke mit serbischen wurzeln

    wer ne miss ist kann dir dein papa erläutern :!:

  8. #8

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Dobojlija
    serbien ist das demokratischste land auf dem balkan
    blöde miss......


    sagt ein türke mit serbischen wurzeln

    wer ne miss ist kann dir dein papa erläutern :!:
    sagt ein vlache mit Bulgarischen wurzeln

    sry meinte natürlich du missg..... 8)

  9. #9
    Gast829627
    Zitat Zitat von Dobojlija
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Dobojlija
    serbien ist das demokratischste land auf dem balkan
    blöde miss......


    sagt ein türke mit serbischen wurzeln

    wer ne miss ist kann dir dein papa erläutern :!:
    sagt ein vlache mit Bulgarischen wurzeln

    sry meinte natürlich du missg..... 8)


    wir serben sind rein das weiss jeder nichtbalkaner ..nur unsere feinde lallen müll und das ist net schlimm weil man euch nicht ernst nehmen kann.......türken in europa nein danke


    ich hab schon richtig verstanden wie du über deinen papa redest........

  10. #10

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    yeah jetzt fangts mit der familie an

    sag mal wer ist dieser schwanzmensch in der gallerie dein pappa? muahaha

    rein ? nach 500 jahren gangbang
    jeder weis doch das ist der längste porno den es gibt Türken ficken Serben 500 jahre lang

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Milosevic in Serbien "auferstanden"
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:42
  2. Milosevic in Serbien "auferstanden"
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 18:12
  3. Serbien: Proteste gegen "Milosevic-Boulevard"
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 10:42
  4. "Milosevic steuert Regierung in Serbien"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 15:38