BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 155 von 192 ErsteErste ... 55105145151152153154155156157158159165 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.541 bis 1.550 von 1918

Soziale Unruhen in Bosnien

Erstellt von DerBossHier, 06.02.2014, 14:16 Uhr · 1.917 Antworten · 79.320 Aufrufe

  1. #1541
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    Vuk nochmal die eu wil dieses Dayton bosnien nicht.keine chance.das heisst irgendwann wird man sich einigen muessen um den staat efektiver zu machen..und da mache ich mir nix vor was die usa&eu will kriegt sie auch.deswegen der einwand mit den prozess von ratko&raso....belgien ist ein gutes bsp hohe autonomie aber die grundpfeiler eines staates zentral gesteuert. .den das hat die eu auch schon gesagt der Staatsapparat in BIH(inc.RS) ist zu aufgeblähtt ..deswegen ist dodik die ganze zeit am heulen ...i kune se u dayton....und alles wirklich alles spricht für die bosniaken
    Flandern kämpft um mehr autonomie auf nationaler Ebene um sich vom Süden zu trennen.

    Die Wahlen in Belgien werden dieses Jahr interessant da evtl. eine Spaltung des Landes forciert werden kònnte vom Norden aus.

  2. #1542
    Avatar von RexHum

    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    809
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Eher ein Kroate iz guzice ... da habe ich lieber einen Äthiopier zum Landsmann als so einen Trottel wie RekTum

    A slusaj Bosnjo sa debelom glavom...nisi ni ti meni nista, kod mene samo izazivas osjecaje poput, da mi se sere, dobar si protiv proliv, tjera ga

  3. #1543
    Jezersko
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Südserbien ist entvölkert und wenn einige Serben unzufrieden sind in Bosnien können die gernenach Südserbien auswandern. Dort stehen viele Häuser leer.


    Serbien: Die Paläste der Gastarbeiter « DiePresse.com


    DEZA - Migrationsmanagement in Südserbien
    In deiner unvergleichlichen Art vermischt du wieder einmal Kraut und Rüben. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob du jemals in deinem Leben in Südserbien warst.

    Unabhängig davon ist der verlinkte "Presse"-Artikel lesenswert, wenn auch nicht mehr ganz neu.

  4. #1544
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    aber die bosniaken sind auch ein bisschen dumm.. einer mit tito und jugofahne der andere mit lilienfahne... an der außendarstellung muss man echt arbeiten bzw. allgemein ein klares ziel haben...
    hast du dir schon mal Gedanken gemacht, warum sie tito bilder schwenken?
    was wollen diese menschen zum ausdruck bringen?

  5. #1545

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.274
    Climber na klar kann es auch in die andere richtung gehen und man löst Bih aus..im endeffekt die Eu& USA entscheiden.nur eins ist sicher dayton BIH ist nicht tragbar.....wie gesagt abwarten und tee trinken ...alles spricht fuer die bosniaken ....und ihre ziele zwar nicht einen zentralstaat aber doch einen lebensfähigen und agileren staat.

  6. #1546
    Jezersko
    Weil hier immer wieder von auflösen, abspalten, usw. die Rede ist, will ich mal ein Gedankenspiel machen.

    Nehmen wir an, alle externen Beteiligten (EU, Kroatien, Serbeien - den USA wird es wohl wurscht sein) verständigen sich darauf, dass die Veränderung der Grenzen möglich und vor Allem von CRO und SRB gewollt ist.

    Die Republika Srpska schließt sich also Serbien an, die kroatisch dominierten Kantone der Föderation schließen sich Kroatien an. Rein geographisch ergäbe das zwar ein paar "Auswüchse" auf der Karte und viel Orte wären von ihrer Hauptstadt sehr weit entfernt, wenn nicht sogar unerreichbar ohne über die Grenze eines anderen Landes fahren zu müssen. Brcko, Odzak, Posavina und Orasje müssen sich halt entscheiden, was sie wollen. Aber mit der Perspektive eines autimatischen EU-Beitritts mit Kroatien, oder in einer bis dahin absehbaren Perspektive des EU-Beitritts mit Serbien, würde die Wahl nicht all zu schwer fallen und letztendlich egal sein. Ein Verbleib bei "Rest-Bosnien" ist wohl aus zu schließen.

    Was bleibt? Genau das, wovon ein paar verblendete Fanatiker aus dem warmen EU/Schweiz-Wohnzimmer phantasieren: Ein muslimischer Staat Bosnien.

    Wäre nun so ein "Rest-" oder sagen wir es freundlicher "Kern-Bosnien" wirtschaftlich überlebensfähig? Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte: Nein!
    Jetzt gibt es da mitten in Europa ein führerlos dahintreibendes Boot, voll mit fanatisierbaren, religiösen Menschen, die weitgehend in bitterer Armut leben. Andererseits gibt es schwerreiche, v.a. arabische Länder, die plötzlich eine offene Tür in Europa sehen. Ein gefundenes Fressen für die Terror-Regime und islamistische Verbrecherbanden dieser Welt. Vereinzelt ist ja auch schon von Wahabiten zu lesen, die sich bisher eher im Untergrund, in letzter Zeit aber immer offensichtlicher in Bosnien festsetzen. Ziel ist ein "Gottesstaat" Bosnien, am leben erhalten ausschlißlich mit Geld (an dem Blut klebt) von außen. Aus europäischer Sicht wäre dieses Kern-Bosnien natürlich zu 100% isoliert.

    Ist es das, was man will? Wollen das die Bosniaken wirklich???

    Zugegeben - dieses Szenario ist nicht sehr realistisch. aber ausgeschlossen ist es nicht. Ich wünschte mir, dass die ganzen Schreihälse, die da ihre Separatisten-Parolen zum Besten geben, ihre Aussagen fertig denken.

  7. #1547
    Avatar von RexHum

    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    809
    Gott sei dank müssen wir mit euch Spastis nix zu tun haben in Mostar. Bleibt auf eurer Seite des Flusses und brennt dort alles ab von mir aus.(Eure Bullen haben euch ja schön in die Miljaca geworfen heheheh). Die armen Kroaten in Bosnien die mit euch Fanatikern leben müssen, tuen mir leid. Aber die vertreibt ihr bestimmt auch, sowie ihrs in Sarajevo gemacht habt.
    Ich wünsche euch alles schlechte für die Zukunft und das ihr noch mehr am Bettelstab hängt. Weil ihr uns euren Scheiß aufzwängen wollt.

  8. #1548
    bluejade
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Weil hier immer wieder von auflösen, abspalten, usw. die Rede ist, will ich mal ein Gedankenspiel machen.

    Nehmen wir an, alle externen Beteiligten (EU, Kroatien, Serbeien - den USA wird es wohl wurscht sein) verständigen sich darauf, dass die Veränderung der Grenzen möglich und vor Allem von CRO und SRB gewollt ist.

    Die Republika Srpska schließt sich also Serbien an, die kroatisch dominierten Kantone der Föderation schließen sich Kroatien an. Rein geographisch ergäbe das zwar ein paar "Auswüchse" auf der Karte und viel Orte wären von ihrer Hauptstadt sehr weit entfernt, wenn nicht sogar unerreichbar ohne über die Grenze eines anderen Landes fahren zu müssen. Brcko, Odzak, Posavina und Orasje müssen sich halt entscheiden, was sie wollen. Aber mit der Perspektive eines autimatischen EU-Beitritts mit Kroatien, oder in einer bis dahin absehbaren Perspektive des EU-Beitritts mit Serbien, würde die Wahl nicht all zu schwer fallen und letztendlich egal sein. Ein Verbleib bei "Rest-Bosnien" ist wohl aus zu schließen.

    Was bleibt? Genau das, wovon ein paar verblendete Fanatiker aus dem warmen EU/Schweiz-Wohnzimmer phantasieren: Ein muslimischer Staat Bosnien.

    Wäre nun so ein "Rest-" oder sagen wir es freundlicher "Kern-Bosnien" wirtschaftlich überlebensfähig? Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte: Nein!
    Jetzt gibt es da mitten in Europa ein führerlos dahintreibendes Boot, voll mit fanatisierbaren, religiösen Menschen, die weitgehend in bitterer Armut leben. Andererseits gibt es schwerreiche, v.a. arabische Länder, die plötzlich eine offene Tür in Europa sehen. Ein gefundenes Fressen für die Terror-Regime und islamistische Verbrecherbanden dieser Welt. Vereinzelt ist ja auch schon von Wahabiten zu lesen, die sich bisher eher im Untergrund, in letzter Zeit aber immer offensichtlicher in Bosnien festsetzen. Ziel ist ein "Gottesstaat" Bosnien, am leben erhalten ausschlißlich mit Geld (an dem Blut klebt) von außen. Aus europäischer Sicht wäre dieses Kern-Bosnien natürlich zu 100% isoliert.

    Ist es das, was man will? Wollen das die Bosniaken wirklich???

    Zugegeben - dieses Szenario ist nicht sehr realistisch. aber ausgeschlossen ist es nicht. Ich wünschte mir, dass die ganzen Schreihälse, die da ihre Separatisten-Parolen zum Besten geben, ihre Aussagen fertig denken.
    bosniaken fordern die auflösung, abstaltung und die gründung eines rest-bosniens bzw. eines muslimischen staates? wie kommst du denn bitte auf sowas? paranoia?

  9. #1549

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.274
    Rex hum warum der hass .sind die bosniaken schuld weil sie das maximale fordern .wie kroaten&serben auch...kein bosniake hat euch gezwungen in die federation einzutreten.das war dein Häuptling .... den kroaten in vitez und zepce geht es doch gut.genau so gut wie den bosniaken .

  10. #1550
    Jezersko
    Zitat Zitat von jeanny Beitrag anzeigen
    bosniaken fordern die auflösung, abstaltung und die gründung eines rest-bosniens bzw. eines muslimischen staates? wie kommst du denn bitte auf sowas? paranoia?
    Nein, jeanny. So habe ich das nicht geschrieben. Ich meine zum Einen Einzelmeinungen (?) in verschiedenen Medien, vor Allem aber Postings von ein paar Usern hier im Forum von allen Seiten. Du weisst vermutlich wen ich meine. Das von mir beschriebene Szenario ist - so wie ich es eingangs erwähnt habe - ein "Gedankenspiel". Auch wenn man es nicht zu 100% ausschließen kann.

Ähnliche Themen

  1. Die Wahabitische Terror Sekte im Balkan und in Bosnien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2017, 20:51
  2. Wird es in Deutschland soziale Unruhen geben?
    Von danijel.danilovic im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 20:18
  3. 46 Mio. KM-Investment in Bosnien und Herzegowina
    Von FtheB im Forum Wirtschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 18:17
  4. Die gekreuzigte Kirche in Bosnien - Herzegowina
    Von Adriano im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 21:02
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 23:03