BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Spremili nam novi građanski rat, nema nam spasa

Erstellt von Gast829627, 07.04.2012, 10:06 Uhr · 24 Antworten · 2.178 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    kakav rat, Srbima su svi krivi i bliznji i dalji, ima li momenat za vas kad ste vi krivi?
    kakav rat, ko bi zelio da po Beogradu odjecu samoubilacke bombe?
    sjedi tu vrsi posla i cuti.

  2. #12
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Hm, es ist eine Sache wenn sich die Serben ihrem Teil der Schuld zu diesem Krieg stellen und bewusst sind, kein Problem damit, weder heute noch damals, aber das Argument "alle wissen was passiert ist, die ganze Welt weiss es blabla ...", bzw. vorallem ausserhalb des Balkans ist einfach ein lächerliches Argument und das weisst du genau. Die "wissen" auch nur das, was ihnen jeweils um 19:30 in den Nachrichten präsentiert wurde. Wie zuverlässlich, objektiv und wahrheitsgetreu die Medien allgemein in Kriegszeiten sind, kennen wir ja jetzt wieder von der "jüngsten Vergangenheit" bsp. in Lybien. Jeder denn den Krieg hautnah miterlebt hat, darf mir persönlich vorwerfen, dass wir die Schuld tragen, ihr Leid und ihre Angst kann ich verstehen, sie haben ihre Meinung, ich meine und das akzeptiere ich. Aber auswärtige, fremde Personen die den Krieg nur aus den Medien kennen (und das ist der grösste Teil ausserhalb Balkans, logisch und auch die patriotisch/nationalistisch gestimmte Diaspora) nimm ich bei diesem Thema nicht ernst.
    Ihren Teil ? Da fängt doch schon an.....

    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen

    Ich denke niemand leugnet serbische Massaker in Kroatien an kroatischen Zivilisten oder an bosnjakische Zivilisten in BiH, diese sind ganz klar zu verurteilen, aber wo zum Teufel wurden in Slowenien Zivilisten "massakriert" oder "abgeschlachtet"? Da erinnere ich mich doch eher an kaltblütige Erschiessungen von 18, 19 Jährigen JNA-Rekruten und zwar von allen Ethnien.
    . In meiner Stadt ist ein Serbe nach dem er den Wehrdienst geleistet hat,und seine Eltern nahe Belgrad besuchte bei seiner Heimreise nach Deutschland gestoppt worden. man hat ihn an die Front nach Kroatien geschickt....2 Wochen später war er tot....und da hat nur die serbische Politik die Schuld,die junge Rekruten für ihren Plan missbrauchte



    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Doch ich bsp. kann es wahr haben, die Serben verfolgten ihr Interesse, die Kroaten und Bosniaken ein anderes - wir müssen uns da nichts vormachen. Ich habe bsp. nie geleugnet dass die JNA serbische Interessen verfolgt und auch unterstützt hat. Ebenfalls wollten die Serben kein Tudjman's Kroatien akzeptieren, wüsste nicht was man hier nicht wahrhaben sollte?

    Kein Tudjman Kroatien....?....Das ist die größte Lüge.....nicht Tudjman...sonder überhaupt kein Kroatien.war die Devise.......nur der Anschluss an Serbien zählte...


    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Oben wirfst du denn Serben vor, dass sie Massaker nicht wahr haben wollen, aber hier tust du so, als ob "die" Bosniaken keine Leichen im Keller hätten?
    Gilt auch für die Kroaten....ändert das was an der Tatsache,dass die Milosevic Politik,begleitet vom Sanu Memorandum verantwortlich für den Krieg ist....

  3. #13
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    [quote]
    Zitat Zitat von Spliff Beitrag anzeigen

    Könnte ihr euch moralisch nicht damit abgeben, das eure Srboslaven erst in Slowenien, dann ich Kroatien und anschließend in Bosnien Menschen massakriert haben, wegen ihrem faschisten großserbischen Gedankengut?
    großserbsiches Gedankengut ?

    Wenn Serben nicht teil eines Kroatien sein möchten, sind sie also gleich Faschisten ? kein Serbe hat es eingesehen einen kroatischen Pass anzunehmen, erst recht nicht nach 45 . Die grenzen in denen sich Kroatien von YU trennen wollte waren grenzen die erst nach 45 gezogen wurden. Also Tito grenzen (ein Kroate).

    Zitat Zitat von Spliff Beitrag anzeigen
    Könnt ihr es nicht wahrhaben was in den 90er Jahren passiert ist, das ihr euch irgendeinen einen anderen Schuldigen sucht?
    die Krajina und Bosnien Serben hätten nie auf beograd hören dürfen.

  4. #14
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen

    großserbsiches Gedankengut ?

    Wenn Serben nicht teil eines Kroatien sein möchten, sind sie also gleich Faschisten ? kein Serbe hat es eingesehen einen kroatischen Pass anzunehmen, erst recht nicht nach 45 . Die grenzen in denen sich Kroatien von YU trennen wollte waren grenzen die erst nach 45 gezogen wurden. Also Tito grenzen (ein Kroate).



    die Krajina und Bosnien Serben hätten nie auf beograd hören dürfen.


    Wie waren die Grenzen vor 45 ?

  5. #15
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    "Interesse" ist gut.

    So könnte man auch den 2 WK schnell erklären, die Nazis hatten ihre Interessen, die Alliierten wiederum andere und dann versteift man sich darauf, wie es die meissten Serben heute machen, die Toten und Vertriebenen gegeneinander aufzuzählen.

    Ganz so einfach ist das nicht.
    Naravno da nije jednostavno. Bicu iskren, onakvu Hrvatsku kakvu je HDZ krajem osamdesetih i pocetkom devedesetih zamisljao, srbi nebi ni u snu prihvatili, tj. pa i na kraju krajeva nisu.

    Ruku na srce i ako postoji imalo trunke ljudskosti, sta da ocekivas od srba iz Hrvatske kad cujes, da se upravo ulice mjenjaju po Mili Budaku? Evo iskreno te pitam Kampfposteru, kakav je tada znak dat' srpskom a i bogami i zidovskom narodu, kada se promjeni naziv trga zrtava fasizma u Trg hrvatskih velikana, a prvobitno ime je podsjecalo da se tamo nalazilo glavno sjediste GESTAPO-a?

    Kako ja da tu HDZ-ovsku Hrvatsku sa Tudjmanom prihvatim kao svoju drzavu, kada taj isti "moj" predsjednik govori, da je sretan sto mu zena nije ni zidovkinja a ni srpkinja? Po kojoj logici? Zar nije tada jedan Majovic nama izjavljivao kako netreba srbima ni vjerovati kada ti donose darove? Jer nije Ivan Milas stvarao "povjerenje i mir" izjavama, da ce na nase pravo odgovorit ostrim macen a Sime Djodan da je srpski narod remetilacki faktor kojeg se ubrzo treba rijesiti? Dakle, gdje sam ja trebao prihvatiti tu drzavu, da je stvarno smatram svojom? Kako da smatram TU Hrvatsku svojom drzavom, kada recimo tadasnje novine po Dalmaciji (ST npr.) objavljuje javno tvoje ime, prezime, boraviste, telefonski broj, da te tvoji sugradjani mogu dan-nocno prijetiti, kako mogu spakovati svoje kufere?

    Da se razumjemo, nista bolje nisu ni srbi gdje su oni bili u vecini postupali prema hrvatima, jer znam dobro u kakvom tuznom stanju su bili po Obrovcu, Kninu, Lickoj Jesenici, Korenici, Benkovcu i ostalim meni poznatim mjestima tadasnje situacije. I oni su izbacivani sa posla samo "zato" sto su hrvati, i njima se podmetalo kojim kakvim eksplozivnim napravama po kucama, i oni su mlaceni od strane srba, tu nema spora. Ono sto se dogadjalo po Kijevu, Skabrnji, Vrlici nisam ni tada a danas jos manje zagovarao. Najezim se jos uvijek kako su do jucerasnje komsije onako jedan drugome mogli onako nesto uciniti, prosto nisam mogao vjerovati.

    Sa druge strane, HDZ-u je odgovarao i jedan Milan Babic i jedan Milan Martic. Koliko god vi mislili da je Jovan Raskovic "gurao" ka nekoj "velikoj Srbiji", siguran i uvjeren sam (pa i iz licnih razgovora) da bar sa njegove strane nebi doslo do jednog Saborskog, Kijeva, Skabrnje, Vocina itd. A Raskovic je imao ponekad i mitomanska gledanja, ali je buducnost srba gledao samo i iskljucljivo unutar AVNOJSKIH granica Hrvatske, nikako da budu dio Srbije. Odbacen je i od Milosevica i Tudjmana, jer je vise zagovarao mirnu situaciju, medjutim ovi drugi su vec naveliko spremali svoje ratne sjekire.

    Meni Kampfposter sahovnica kao sahovnica nije smetala. Ja znam, da je vasa sahovnica kao simbol hrvatskog naroda postojala jos i prije 1941, bila je i na grbu Kraljevine Jugoslavije a i prije toga, to nije nikada bar sa moje strane bilo sporno. Ja vise govorim o sahovnici i obiljezjima Ante Pavelica i NDH-a iz 1941, kakva su se obiljezja ponovila upravo 1990. Ja licno ta i takva obiljezija na mojim licnim dokumentima nisam nikada imao.

    Ono sto je moja "vjecna" zelja, da pocnemo neke stvari sagledavat sa vise strana. Netrazim ja ni od tebe ni od bilo kog drugog forumasa (pa i uzivo od nekog drugog) da privhatis ove moje rijeci. Zelim samo da se i saslusa i druga strana, nista vise.

  6. #16
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    @vuk

    Die Vorgeschichte zu Budak kennste ?



    Am 7. Juni 1932 verübte die jugoslawisch-königstreue Vereinigung Mlada Jugoslavija (Junges Jugoslawien) mit Unterstützung der jugoslawischen Polizei[7] ein Attentat auf Budak. Er wurde mittags in einem Hauseingang der belebten Ilica-Straße[4] von Zagreb durch drei Personen angegriffen. Budak erlitt dabei durch einen Kopfschuss und Schläge mit Eisenstöcken Verletzungen an Kopf und Körper. Die gewählte Anschlagsmethode war die gleiche wie bei dem tödlichen Attentat auf den kroatischen Patrioten Milan Šufflay ein Jahr zuvor.[8]

  7. #17
    Gast829627
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    @vuk

    Die Vorgeschichte zu Budak kennste ?



    Am 7. Juni 1932 verübte die jugoslawisch-königstreue Vereinigung Mlada Jugoslavija (Junges Jugoslawien) mit Unterstützung der jugoslawischen Polizei[7] ein Attentat auf Budak. Er wurde mittags in einem Hauseingang der belebten Ilica-Straße[4] von Zagreb durch drei Personen angegriffen. Budak erlitt dabei durch einen Kopfschuss und Schläge mit Eisenstöcken Verletzungen an Kopf und Körper. Die gewählte Anschlagsmethode war die gleiche wie bei dem tödlichen Attentat auf den kroatischen Patrioten Milan Šufflay ein Jahr zuvor.[8]




    trebali su ga ubiti jebo te on .............




    Mile Budak (* 30. August 1889 in Sveti Rok; † 7. Juni 1945 in Zagreb) war ein kroatischer Schriftsteller, Publizist und faschistischer Politiker. Als führende politische Persönlichkeit der Ustaša-Bewegung war er u.a. Chefpropagandist und Bildungs- und Kulturminister des Unabhängigen Staates Kroatien. Budak galt als Ideologe der Ustaša-Bewegung und als Planer der Morde an Juden und Serben.





    rechtfertige den serbenmord und hass ruhig weiter mit deiner verschissenen hassideologie ...........

  8. #18

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    gut das sich die Kroaten seit Tudjam so krass geändert haben das du in dein Kaff in Knin dein serbentum ausleben kannst, sein froh das man solche wie dir Amnestie gewährt hat.

    Was komm als nächstes Serbischer unterricht in schulen und extra uni auf Serbisch?

    In Belgrad wärst du besser aufgehoben, wie deine Nachbarn

  9. #19

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    trebali su ga ubiti jebo te on .............




    Mile Budak (* 30. August 1889 in Sveti Rok; † 7. Juni 1945 in Zagreb) war ein kroatischer Schriftsteller, Publizist und faschistischer Politiker. Als führende politische Persönlichkeit der Ustaša-Bewegung war er u.a. Chefpropagandist und Bildungs- und Kulturminister des Unabhängigen Staates Kroatien. Budak galt als Ideologe der Ustaša-Bewegung und als Planer der Morde an Juden und Serben.





    rechtfertige den serbenmord und hass ruhig weiter mit deiner verschissenen hassideologie ...........


    Im Juni 1928 wurden Stjepan Radić und vier weitere kroatische Abgeordnete mitten in einer Sitzung des Parlaments in Belgrad von Puniša Račić, einem montenegrinischen Abgeordneten, angeschossen. Račić erschoss außerdem noch Pavle Radić und Đuro Basariček. Fünf Wochen nach dem Attentat erlag Radić seinen Verletzungen. Nach seinem Tod wurde er auf dem Mirogoj-Friedhof in Zagreb beigesetzt.

  10. #20
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Wie waren die Grenzen vor 45 ?
    Es gab eigentlich keine Teilrepubliken, nur Banschaften






Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 23:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 14:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 13:33
  5. Novi ambasador Nema?ke Volfram Mas
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 08:07