BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 25 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 243

Srbija tuži Hrvatsku za genocid / Serbien klagt Kroatien wegen Genozids an

Erstellt von Idemo, 24.12.2009, 20:58 Uhr · 242 Antworten · 9.808 Aufrufe

  1. #181

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Völkermord-Klage Serbiens gegen Kroatien ohne Grundlage

    02. Jänner 2010, 09:49

    "Waren Opfer einer brutalen Aggression" - "Bei Prozess kann aber über alles gesprochen werden"

    Wien (APA) - Der kroatische Staatspräsident Stjepan Mesic hat ebenso wie Regierungschefin Jadranka Kosor die Völkermord-Klage Serbiens gegen Kroatien vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) als unbegründet zurückgewiesen. "Die Gegenklage Serbiens hat keine Grundlage", sagte Mesic zu Jahresbeginn anlässlich eines Besuchs in Wien. "Doch während des Prozesses kann über alles gesprochen werden."
    "Wir haben nach dem Krieg gegen Serbien eine Genozidklage eingebracht", erläuterte Mesic die Position seines Landes. "Wir waren Opfer einer brutalen Aggression und wir waren der Ansicht, dass der Internationale Gerichtshof darüber entscheiden sollte. Unser Militär ist nicht über die Grenze hinausgegangen. Unser Heer hat niemanden in Serbien umgebracht. Unsere Bürger haben in Serbien kein einziges Kriegsverbrechen begangen. Doch viele unserer Städte wurden dem Erdboden gleichgemacht."
    Kriege "fast" aufgearbeitet
    Generell seien die Kriege im ehemaligen Jugoslawien "fast" aufgearbeitet, sagte der Präsident. Allerdings seien noch "Rückschläge" zu verarbeiten. "Die Flüchtlinge sind noch nicht alle zurückgekehrt. Es liegt in unserem Interesse, dass diejenigen, die nach Serbien geflüchtet sind, zurückkommen. Das sind Serben, die während des Krieges nach Serbien gegangen sind. Doch das sind unsere Staatsbürger, sie sind genauso Opfer des Krieges und sie sollten zurückkommen. Mehr als die Hälfte ist schon zurückgekehrt."
    Die Beziehungen zu Serbien schätzte Mesic, dessen Amtszeit im Februar ausläuft, an sich als gut ein. Allerdings habe sich "das Verhältnis abgekühlt", nachdem Kroatien den Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt hat. Den diesbezüglichen Schritt Kroatiens begründete Mesic folgendermaßen: "Kosovo war ein konstitutives Element der jugoslawischen Föderation. Diese Föderation existiert nicht mehr. Man hätte den Status des Kosovo feststellen sollen. Serbien hatte nach dem NATO-Angriff keine Kapazität, eine Herrschaft im Kosovo herzustellen, aber auch keine Kapazität, um weiter zu verhandeln." Dann habe der Kosovo "nach allen demokratischen Regeln" die Selbstständigkeit erklärt. "Und wir haben sie anerkannt. "
    Serbien klagt Kroatien
    Die serbische Regierung hatte am Donnerstag den Beschluss gefasst, Kroatien wegen Genozids an kroatischen Serben während des Krieges 1991-1995 beim Internationalen Gerichtshof (IGH) zu klagen. Die Klage bezieht sich laut Medienberichten auf Kriegsverbrechen an Serben in Gospic, Sisak, Karlovac, Osijek, im Raum Medak, aber auch während der kroatischen Wiedereroberungsoperationen "Blitz" und "Sturm" im Jahr 1995.
    Kroatien hatte seinerseits schon 1999 vor dem IGH eine Völkermordklage gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro) eingereicht, die von diesem Gericht im Jahr 2008 angenommen worden war. Darin wird Serbien beschuldigt, mit sogenannten ethnischen Säuberungen und schwersten Kriegsverbrechen Völkermord begangen zu haben. Im Krieg sind nach Zagreber Darstellung wenigstens 20.000 Kroaten umgekommen. Ein Urteil steht noch aus.


    Quelle Standard




    und ich dachte immer Kroatien ist Serbenfrei........und jetzt kommt der Genozid auch noch zurück.....

  2. #182
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Völkermord-Klage Serbiens gegen Kroatien ohne Grundlage

    02. Jänner 2010, 09:49

    "Waren Opfer einer brutalen Aggression" - "Bei Prozess kann aber über alles gesprochen werden"

    Wien (APA) - Der kroatische Staatspräsident Stjepan Mesic hat ebenso wie Regierungschefin Jadranka Kosor die Völkermord-Klage Serbiens gegen Kroatien vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) als unbegründet zurückgewiesen. "Die Gegenklage Serbiens hat keine Grundlage", sagte Mesic zu Jahresbeginn anlässlich eines Besuchs in Wien. "Doch während des Prozesses kann über alles gesprochen werden."
    "Wir haben nach dem Krieg gegen Serbien eine Genozidklage eingebracht", erläuterte Mesic die Position seines Landes. "Wir waren Opfer einer brutalen Aggression und wir waren der Ansicht, dass der Internationale Gerichtshof darüber entscheiden sollte. Unser Militär ist nicht über die Grenze hinausgegangen. Unser Heer hat niemanden in Serbien umgebracht. Unsere Bürger haben in Serbien kein einziges Kriegsverbrechen begangen. Doch viele unserer Städte wurden dem Erdboden gleichgemacht."
    Kriege "fast" aufgearbeitet
    Generell seien die Kriege im ehemaligen Jugoslawien "fast" aufgearbeitet, sagte der Präsident. Allerdings seien noch "Rückschläge" zu verarbeiten. "Die Flüchtlinge sind noch nicht alle zurückgekehrt. Es liegt in unserem Interesse, dass diejenigen, die nach Serbien geflüchtet sind, zurückkommen. Das sind Serben, die während des Krieges nach Serbien gegangen sind. Doch das sind unsere Staatsbürger, sie sind genauso Opfer des Krieges und sie sollten zurückkommen. Mehr als die Hälfte ist schon zurückgekehrt."
    Die Beziehungen zu Serbien schätzte Mesic, dessen Amtszeit im Februar ausläuft, an sich als gut ein. Allerdings habe sich "das Verhältnis abgekühlt", nachdem Kroatien den Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt hat. Den diesbezüglichen Schritt Kroatiens begründete Mesic folgendermaßen: "Kosovo war ein konstitutives Element der jugoslawischen Föderation. Diese Föderation existiert nicht mehr. Man hätte den Status des Kosovo feststellen sollen. Serbien hatte nach dem NATO-Angriff keine Kapazität, eine Herrschaft im Kosovo herzustellen, aber auch keine Kapazität, um weiter zu verhandeln." Dann habe der Kosovo "nach allen demokratischen Regeln" die Selbstständigkeit erklärt. "Und wir haben sie anerkannt. "
    Serbien klagt Kroatien
    Die serbische Regierung hatte am Donnerstag den Beschluss gefasst, Kroatien wegen Genozids an kroatischen Serben während des Krieges 1991-1995 beim Internationalen Gerichtshof (IGH) zu klagen. Die Klage bezieht sich laut Medienberichten auf Kriegsverbrechen an Serben in Gospic, Sisak, Karlovac, Osijek, im Raum Medak, aber auch während der kroatischen Wiedereroberungsoperationen "Blitz" und "Sturm" im Jahr 1995.
    Kroatien hatte seinerseits schon 1999 vor dem IGH eine Völkermordklage gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro) eingereicht, die von diesem Gericht im Jahr 2008 angenommen worden war. Darin wird Serbien beschuldigt, mit sogenannten ethnischen Säuberungen und schwersten Kriegsverbrechen Völkermord begangen zu haben. Im Krieg sind nach Zagreber Darstellung wenigstens 20.000 Kroaten umgekommen. Ein Urteil steht noch aus.


    Quelle Standard




    und ich dachte immer Kroatien ist Serbenfrei........und jetzt kommt der Genozid auch noch zurück.....

    Nicht ganz, aber man hat ja das Ziel fast erreicht, nicht wahr ?

  3. #183

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Nicht ganz, aber man hat ja das Ziel fast erreicht, nicht wahr ?

    welches Ziel ?

  4. #184
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    welches Ziel ?

    ein serbenfreies kroatien

  5. #185

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Djuka Beitrag anzeigen
    ein serbenfreies kroatien

    hat dir das Seselj oder Milan Martic erzählt ?

  6. #186
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    welches Ziel ?

    Alle Serben aus Kroatien raus...

  7. #187
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    hat dir das Seselj oder Milan Martic erzählt ?

    nö nö die katholischen Priester, die an die 200.000 Serben zwangs zum Katholizismus konvertierten.

  8. #188

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Alle Serben aus Kroatien raus...
    ne ne...nur die grossen Serben....die kleinen kommen ja wieder...

  9. #189

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    nö nö die katholischen Priester, die an die 200.000 Serben zwangs zum Katholizismus konvertierten.

    wann soll das gewesen sein....1989

  10. #190
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    wann soll das gewesen sein....1989

    Ich hab grade von der ersten " Serben-Raus-Welle" geschrieben, die war zwischen 41-45

    logischer Weise ist die von 91-95, die 2...

Ähnliche Themen

  1. Vatikan klagt Republik Kroatien wegen Kloster Dajla
    Von Kingovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 10:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 18:30
  3. Srbija tuži Hrvatsku za genocid
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 17:00
  4. Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 21:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 13:00