BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 50 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 497

Srbijanski mediji: Kako bi izgledao rat Srba i Hrvata

Erstellt von BosnaHR, 24.01.2010, 12:24 Uhr · 496 Antworten · 33.989 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Kannst du genauer erklären was das ist, habs nicht ganz verstanden?

    Jedan od mnogih dokaza agresije na BiH od vojske iz Srbije

  2. #162

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    Zmaj
    Kannst du genauer erklären was das ist, habs nicht ganz verstanden?
    gedenkstafel den gefallenen soldaten der JNA bei der einnahme von gorazdes farbik für munition usw.
    die fabrik soviel ich weiss war eigentum der JNA...
    die fabrik wurde danach nach serbien verfrachtet...

    verstehe die aufregung nicht von bosnjak, jna war die noch offiziel armee von jugoslawien...
    wenn man JNA angehörige aus serbien in der tuzlanska kolona töten darf ist es in ordnung, aber wenn die noch offiziele JNA armee jugoslawiens ihr eigentum hohlt... dan ist es nicht in ordnung...

  3. #163

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    Bosnjak, soviel zu deiner aussage das sich die JNA aus BIH hätte zurückziehen sollen und nicht BIH angreiffen...

    JNA se trebala povuci iz BiH, a ne ratovat po BiH::wink:
    Nach einem Referendum am 29. Februar und 1. März 1992 hatte Präsident Alija Izetbegović Bosnien-Herzegowina am 3. März zum unabhängigen Staat erklärt; ab Anfang März kam es in vielen Teilen des Landes zu bewaffneten Auseinandersetzungen, mehrere Waffenstillstandsvereinbarungen wurden nach kurzer Zeit gebrochen. Am 7. April erfolgte die Anerkennung des Staaten durch die Europäische Gemeinschaft und die USA.
    Die Jugoslawische Volksarmee (JNA) kündigte den Rückzug ihrer Einheiten in das aus Serbien und Montenegro bestehende "Rest-Jugoslawien" für den Zeitraum vom 4. bis 19. Mai 1992 an. Zwischen der JNA und der bosnischen Regierung, die mittlerweile faktisch nur noch die moslemische Bevölkerungsgruppe repräsentierte, kam es zu Streitigkeiten darüber, ob die JNA ihre Waffen mitnehmen kann oder in den Kasernen zurücklassen und damit paramilitärischen Einheiten übergeben muss. In mehreren Städten kam es zu Blockaden der Kasernen, um die Mitnahme von Waffen nach "Rest-Jugoslawien" zu verhindern.[1] Bei einem Angriff moslemischer Paramilitärs auf eine JNA-Kaserne in Sarajevo waren am 3. Mai 1992 nach serbischen Angaben 23 Soldaten getötet und 47 verwundet worden.[2]
    Situation in Tuzla [Bearbeiten]

    In Tuzla war es bis Mitte Mai nicht zu nennenswerten Auseinandersetzungen gekommen. Während Politiker der drei Nationalparteien (SDA - moslemisch; SDS - serbisch; HDZ BiH - kroatisch) über eine Aufteilung des Landes in drei monoethnische Teile diskutierten, lehnte die Tuzlaer Stadtregierung, die mehrheitlich aus Vertretern liberaler und sozialdemokratischer Parteien bestand, eine solche Aufteilung ab. "Falls Bosnien-Herzegowina als einheitlicher Staat zerfallen sollte, werde man Tuzla, so erklärte kürzlich ein Vertreter der lokalen Regierung, zu einer unabhängigen Stadt erklären."[3]

    Am 15. Mai 1992 wurde ein Konvoi der Jugoslawischen Volksarmee, der die Kaserne Husinska buna in Tuzla verließ, von rund 3000 Mitgliedern der Zelene Beretke (Grüne Barette, eine paramilitätischen Einheit der nationalistischen moslemischen Partei Stranka Demokratske Akcije) angegriffen. Sieben mit Munition beladene Militärlastwagen sollen explodiert sein.[4] Dabei gab es auf Seiten der JNA-Soldaten zahlreiche Tote und Verwundete. In einer ersten Meldung der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tanjug wurde die Zahl der getöteten Soldaten mit 15 angegeben, daneben seien vier weitere Menschen getötet worden.[5] Nach späteren serbischen Angaben handelte es sich um rund 80 Todesopfer und rund 130 Verletzte auf Seiten der JNA-Angehörigen, die größtenteils unbewaffnete Wehrpflichtige gewesen sein sollen. Weitere JNA-Angehörige gerieten in Gefangenschaft, dort sollen einige getötet worden sein.[6]
    In einem anlässlich des in Bijeljina mit einer Gedenkfeier begangenen 16. Jahrestages in der serbischen Zeitung Politika erschienenen Artikel[7] wird angegeben, es habe sich bei den Opfern um unerfahrene Rekruten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren gehandelt, die ihren Wehrdienst in der Stadt ableisteten, sowie einige Reservisten. Sie waren nach Aussagen der Überlebenden unbewaffnet, da sie die entsprechende Order aus Gründen der Deeskalation erhielten. Postierte Scharfschützen der muslimischen Freischärler sollen nach Zeugenaussagen dabei zuerst die Fahrer der Wagen ermordet haben, um die Kolonne zum Stillstand zu zwingen. Die dann aus den LKWs flüchtenden jugendlichen Wehrpflichtigen seien der Reihe nach ermordet worden.

  4. #164

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286

  5. #165
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    gedenkstafel den gefallenen soldaten der JNA bei der einnahme von gorazdes farbik für munition usw.
    die fabrik soviel ich weiss war eigentum der JNA...
    die fabrik wurde danach nach serbien verfrachtet...

    verstehe die aufregung nicht von bosnjak, jna war die noch offiziel armee von jugoslawien...
    wenn man JNA angehörige aus serbien in der tuzlanska kolona töten darf ist es in ordnung, aber wenn die noch offiziele JNA armee jugoslawiens ihr eigentum hohlt... dan ist es nicht in ordnung...
    Pa sto nista odnjeli temelj te fabrike ako je to vlasnistvo Srbije? Po kojem dokumentu je to vlasnistvo Srbije? I s kojim pravom Srbija uzima sve od JNA i mjenja ime u VJ?

    Po kojoj zakonskoj osnovi JNA se smjela borit u BiH? Kao priznatoj drzavi? Jel to mozda agresija da tudja vojska kroci i ratuje na teritoriju druge drzave?

  6. #166
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    a zaboravio si da je prva zrtva rata u BIH bila srbin ?
    tuzlanska kolona ?
    itd.

    ali oke, vasa pobeda nasi porazi...
    al ne bunite se kad smo mi pobedili...
    na osnovu jednog svata (RIP) ti pravdas agresiju nad narodom Bosne i Hercegovine ???

    Alal ti vera !

  7. #167
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von Munja;1562762[B
    ]gedenkstafel den gefallenen soldaten der JNA bei der einnahme von gorazdes farbik für munition usw.[/B]
    die fabrik soviel ich weiss war eigentum der JNA...
    die fabrik wurde danach nach serbien verfrachtet...

    verstehe die aufregung nicht von bosnjak, jna war die noch offiziel armee von jugoslawien...
    wenn man JNA angehörige aus serbien in der tuzlanska kolona töten darf ist es in ordnung, aber wenn die noch offiziele JNA armee jugoslawiens ihr eigentum hohlt... dan ist es nicht in ordnung...
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    Bosnjak, soviel zu deiner aussage das sich die JNA aus BIH hätte zurückziehen sollen und nicht BIH angreiffen...



    Nach einem Referendum am 29. Februar und 1. März 1992 hatte Präsident Alija Izetbegović Bosnien-Herzegowina am 3. März zum unabhängigen Staat erklärt; ab Anfang März kam es in vielen Teilen des Landes zu bewaffneten Auseinandersetzungen, mehrere Waffenstillstandsvereinbarungen wurden nach kurzer Zeit gebrochen. Am 7. April erfolgte die Anerkennung des Staaten durch die Europäische Gemeinschaft und die USA.
    Die Jugoslawische Volksarmee (JNA) kündigte den Rückzug ihrer Einheiten in das aus Serbien und Montenegro bestehende "Rest-Jugoslawien" für den Zeitraum vom 4. bis 19. Mai 1992 an. Zwischen der JNA und der bosnischen Regierung, die mittlerweile faktisch nur noch die moslemische Bevölkerungsgruppe repräsentierte, kam es zu Streitigkeiten darüber, ob die JNA ihre Waffen mitnehmen kann oder in den Kasernen zurücklassen und damit paramilitärischen Einheiten übergeben muss. In mehreren Städten kam es zu Blockaden der Kasernen, um die Mitnahme von Waffen nach "Rest-Jugoslawien" zu verhindern.[1] Bei einem Angriff moslemischer Paramilitärs auf eine JNA-Kaserne in Sarajevo waren am 3. Mai 1992 nach serbischen Angaben 23 Soldaten getötet und 47 verwundet worden.[2]
    Situation in Tuzla [Bearbeiten]

    In Tuzla war es bis Mitte Mai nicht zu nennenswerten Auseinandersetzungen gekommen. Während Politiker der drei Nationalparteien (SDA - moslemisch; SDS - serbisch; HDZ BiH - kroatisch) über eine Aufteilung des Landes in drei monoethnische Teile diskutierten, lehnte die Tuzlaer Stadtregierung, die mehrheitlich aus Vertretern liberaler und sozialdemokratischer Parteien bestand, eine solche Aufteilung ab. "Falls Bosnien-Herzegowina als einheitlicher Staat zerfallen sollte, werde man Tuzla, so erklärte kürzlich ein Vertreter der lokalen Regierung, zu einer unabhängigen Stadt erklären."[3]

    Am 15. Mai 1992 wurde ein Konvoi der Jugoslawischen Volksarmee, der die Kaserne Husinska buna in Tuzla verließ, von rund 3000 Mitgliedern der Zelene Beretke (Grüne Barette, eine paramilitätischen Einheit der nationalistischen moslemischen Partei Stranka Demokratske Akcije) angegriffen. Sieben mit Munition beladene Militärlastwagen sollen explodiert sein.[4] Dabei gab es auf Seiten der JNA-Soldaten zahlreiche Tote und Verwundete. In einer ersten Meldung der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tanjug wurde die Zahl der getöteten Soldaten mit 15 angegeben, daneben seien vier weitere Menschen getötet worden.[5] Nach späteren serbischen Angaben handelte es sich um rund 80 Todesopfer und rund 130 Verletzte auf Seiten der JNA-Angehörigen, die größtenteils unbewaffnete Wehrpflichtige gewesen sein sollen. Weitere JNA-Angehörige gerieten in Gefangenschaft, dort sollen einige getötet worden sein.[6]
    In einem anlässlich des in Bijeljina mit einer Gedenkfeier begangenen 16. Jahrestages in der serbischen Zeitung Politika erschienenen Artikel[7] wird angegeben, es habe sich bei den Opfern um unerfahrene Rekruten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren gehandelt, die ihren Wehrdienst in der Stadt ableisteten, sowie einige Reservisten. Sie waren nach Aussagen der Überlebenden unbewaffnet, da sie die entsprechende Order aus Gründen der Deeskalation erhielten. Postierte Scharfschützen der muslimischen Freischärler sollen nach Zeugenaussagen dabei zuerst die Fahrer der Wagen ermordet haben, um die Kolonne zum Stillstand zu zwingen. Die dann aus den LKWs flüchtenden jugendlichen Wehrpflichtigen seien der Reihe nach ermordet worden.
    Sad jel se JNA povlacila, ili je naoruzavala Srbe i ratovala il sta vec? Hajte se dogovorite

  8. #168

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    Bosnjak
    Pa sto nista odnjeli temelj te fabrike ako je to vlasnistvo Srbije? Po kojem dokumentu je to vlasnistvo Srbije? I s kojim pravom Srbija uzima sve od JNA i mjenja ime u VJ?

    Po kojoj zakonskoj osnovi JNA se smjela borit u BiH? Kao priznatoj drzavi? Jel to mozda agresija da tudja vojska kroci i ratuje na teritoriju druge drzave?
    ::wink:
    tudja vojska ?
    srbija nije ratovala...

    a sta , trebali su fabrike i oruzije da ostave zelenim beretkama i allahovim ratnicima da pobiju sve srbe ?

  9. #169
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    tudja vojska ?
    srbija nije ratovala...

    a sta , trebali su fabrike i oruzije da ostave zelenim beretkama i allahovim ratnicima da pobiju sve srbe ?
    Il da daju Mladicu svu tehniku pa da ubija zene i djecu po cijeloj Bosni? Da granatira Sarajevo?
    Da kad Mladic kaze granatiraj to mjesto tamo je Srba manjina, koliko je njemu vrijedan jedan Srpski zivot nista
    Jer da vrijedi nebi to naredjivao

  10. #170

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    Ludjak
    na osnovu jednog svata (RIP) ti pravdas agresiju nad narodom Bosne i Hercegovine ???

    Alal ti vera !
    o ovome ti ja celo vreme i pricam...
    licemerje, to mrzim...

    a ti ako si realan slozices se samnom u sledecem...

    pre neki dan su svi bili slozni kad je na ovom forumu neko izjavio da je princip gavrilo postavio temelj za prvi svetski rat i kriv za 17 miliona mrtvih ljudi...

    a celo kad je upuco srpsko gsvata nije ?
    de tu logika ?
    licemerje klasicno...

    vazno je pljuvati po svemu srpskome, i srbima... i lepo ponavljam, dok je god takvih kao "vi" bice i takvih kao "ja" da branim moje...

Ähnliche Themen

  1. Osniva se 'Željeznica Srba, Hrvata i Slovenaca'
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 16:02
  2. Manjine most saradnje Srba i Hrvata
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 22:00
  3. HR:Odnos Hrvata i Srba najranjiviji
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 03:00
  4. Sarajevo: Protest Srba i Hrvata
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 18:30