BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Streit um die Äußerungen des neuen Innenministers Friedrich zum Islam

Erstellt von Mastakilla, 05.03.2011, 21:21 Uhr · 75 Antworten · 3.661 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

    Streit um die Äußerungen des neuen Innenministers Friedrich zum Islam

    Streit um die Äußerungen des neuen Innenministers Friedrich zum Islam

    Berlin - Der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erregt mit seinem Äußerungen zum Islam die Gemüter. Unions-Bundestagsfraktionschef Volker Kauder (CDU) unterstützte Friedrichs Einschätzung, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Liberale Muslime reagierten empört auf Friedrichs Äußerungen, der der Zentralrat der Ex-Muslime dagegen lobte ihn.


    Der neue Innenminister Hans-Peter Friedrich, CSU

    Kauder sagte: «Der Islam hat unsere Gesellschaft nicht geprägt und prägt sie auch heute nicht. Der Islam gehört damit nicht zu Deutschland.»
    Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, sagte, «dass Deutschland nicht vom Islam geprägt war und ist und auch künftig nicht geprägt sein wird. Aber selbstverständlich ist der Islam heute Teil der Lebenswirklichkeit auch bei uns.». Auch ein Innenminister dürfe eine andere Meinung haben als der Bundespräsident. Bundespräsident Christian Wulff hatte sich öffentlich dazu bekannt, dass der Islam inzwischen zu Deutschland gehört.


    Der nordrhein-westfälische Arbeits- und Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) sagte: «Friedrich behindert mit seinen Äußerungen die Integration.» Das konterkariere die Integrationsbemühungen. Der Islam und die etwa fünf Millionen Muslime gehörten unübersehbar zu Deutschland. «Sie sind ein Stück unserer Normalität», sagte Schneider. Innenminister Friedrich hebe sich deutlich von seinem Vorgänger Thomas de Maizière (CDU) ab, der um eine sachliche Integrationspolitik bemüht gewesen sei.
    Die Vorsitzende des liberal-islamischen Bundes, Lamya Kaddor, nannte die Worte Friedrichs eine «Ohrfeige ins Gesicht der Muslime». «So eine Aussage ist nicht nur politisch und geschichtlich falsch», sagte Kaddor. «Ich halte sie für gefährlich.» Damit würden alle Fortschritte in der Islamdebatte der vergangenen Jahre negiert und die Dialogbereitschaft vieler Muslime geschwächt.

    Die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, Mina Ahadi, sagte hingegen: «Endlich hat ein deutscher Politiker mal den Mut, klar zu sagen, dass der Islam mit einer aufgeklärten, demokratischen Kultur wie in Deutschland unvereinbar ist. Wir brauchen mehr Politiker, die den aggressiven Islam nicht länger hilflos verharmlosen.» Religion solle generell in Deutschland Privatsache bleiben. Seit Jahren versuche eine zunehmend aggressive islamische Bewegung in Europa Fuß zu fassen. «Hier geht es nicht mehr nur um Religion, sondern um ganz klare menschenverachtende und besonders frauenfeindliche Politik», sagte Ahadi.

    Streit um die Äußerungen des neuen Innenministers Friedrich zum Islam -  Politik, Nachrichten

  2. #2
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Scheiss Zentralrat.

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    ach so, lol, ich hatte Zentralrat der Muslime und nicht Ex-Muslime gelesen, ich wunderte mich schon

  4. #4
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, Mina Ahadi, sagte hingegen: «Endlich hat ein deutscher Politiker mal den Mut, klar zu sagen, dass der Islam mit einer aufgeklärten, demokratischen Kultur wie in Deutschland unvereinbar ist.
    Bullshit!
    Natuerlich gehoert der Islam jetzt auch zu Deutschland!
    Mitgefangen mitgehangen!
    Und dann dieser bullshit vom Ex-Muslimen Ahadi....argh....
    Mina Ahadi soll gefaelligst keine Faschoaussagen sauberwaschen...
    Die Aussagen von Friedrich sind nichts weiter als Xenophobie und sollten von niemanden zu einer "mutigen tat" umgedeutet werden!

  5. #5
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    wusste bis jetzt nicht, dass es einen Zentralrat der Ex-Muslime gibt die gefallen mir, muss ich sagen

  6. #6
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    wusste bis jetzt nicht, dass es einen Zentralrat der Ex-Muslime gibt die gefallen mir, muss ich sagen
    Dei sind cool aber lecken ein bisschen zu sehr neo-liberale aersche...ist ne relativ junge organisation....

  7. #7
    chimpovic
    Ex-Muslimenverein
    na ja......

  8. #8
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Legenda1 Beitrag anzeigen
    Ex-Muslimenverein
    na ja......
    Zentralrat der Ex-Muslime

  9. #9

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    haha zentralrat von ex muslimen

    armes deutschland

  10. #10

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    hab auch anfangs zentralrat der muslime gelesen lol
    ich finde religion ist privatsache.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 13:52
  2. Friedrich: Der Islam gehört nicht zu Deutschland
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 23:21
  3. Äußerungen über den Islam ...
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 01:01
  4. Papst drückt Bedauern in Islam-Streit aus
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 19:00