BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 87

Streitpunkt Vorname

Erstellt von Grenzland, 23.03.2012, 17:32 Uhr · 86 Antworten · 3.580 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.298
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Immer wenn über Integration diskutiert wird, wird manchmal der Aspekt "Vorname" erwähnt.

    Ist es wichtig für die Integration, einen Namen zu nehmen, dessen Schreibweise nicht nach Heimat klingt??

    Oder ist es unerheblich?

    Bitte eure Meinung auch begründen.
    also im ernst, das hat doch mit diesen scheiss thema Integration doch nichts zu tun. Es ist wie schon gesagt assimilation.

    Zumeist werden auch oft genug Internationale Namen gegeben....

    Es ist sowieso behindert, dass man erst jetzt in Integration und diesen scheissdreck redet, obwhl man schon in der 3. Generatione hier ist. Die deutschen sind doch selbst dumm.

  2. #42
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von Jovan88 Beitrag anzeigen
    also im ernst, das hat doch mit diesen scheiss thema Integration doch nichts zu tun. Es ist wie schon gesagt assimilation.

    Zumeist werden auch oft genug Internationale Namen gegeben....

    Es ist sowieso behindert, dass man erst jetzt in Integration und diesen scheissdreck redet, obwhl man schon in der 3. Generatione hier ist.
    Richtig, dem stimme ich absolut zu. Vor allem wo kommen denn viele deutsche Namen her? Ich meine beispielsweise Alexander. Stamm doch aus dem Altgriechischen, wenn ich mich nicht irre. Das ist bei vielen Namen so.

    Ich stelle einfach mal so die Hypothese auf, daß irgendwann durch Mischehen etc. die Namen sehr zusammengewürfelt werden. Da gibt es dann auch viele Muslime, die Martin heißen. Ebenso dann auch viele Christen, die Mustafa heißen.

  3. #43

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Jovan88 Beitrag anzeigen
    also im ernst, das hat doch mit diesen scheiss thema Integration doch nichts zu tun. Es ist wie schon gesagt assimilation.

    Zumeist werden auch oft genug Internationale Namen gegeben....

    Es ist sowieso behindert, dass man erst jetzt in Integration und diesen scheissdreck redet, obwhl man schon in der 3. Generatione hier ist. Die deutschen sind doch selbst dumm.
    Bitte solch unsägliche Ausdrücke unterlassen.

  4. #44
    Avatar von grabovceva

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von Marano Beitrag anzeigen
    Ich kenne auch eine nichtdeutsche Familie, die ihren Sohn Justin genannt haben.

    Aber wenn man ehrlich ist, erleichtert man es dem Kind schon ein wenig wenn man zumindest einen Namen wählt, der nicht all zu ausländisch klingt und wie erwähnt im besten Fall in beiden Kulturkreisen geläufig ist. Wenn man davon ausgeht, dass dieses Kind in Deutschland geboren wurde, wird es sich vlt auch mal wünschen als Deutsche(r) gesehen zu werden...
    Erleichterung ist es sicher. Ein Bursche der Hrvoje heißt wird es mit Sicherheit etwas schwerer haben.

    erm...zu dem letzten dass das Kind als Deutsche(r) gesehen werden möchte...naja wenn du meinst. Ich bin in Österreich geboren und habe zwar auch die Österreichische Staatbürgerschaft, möchte aber auf mit Sicherheit NICHT als Österreicherin gesehen werden.

    Aber jedem das seine.

  5. #45
    Avatar von grabovceva

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Ich habe bewusst von "Namen, die in Deutschland gebräuchlich sind" geredet. Heißt: Egal, ob die Namen deutscher Herkunft sind oder nicht, sie sind in Deutschland gebräuchlich.

    Nur halt so umgeschrieben, dass niemand einen ausländischen Hintergrund bemerken würde.

    PS: Ich würde meine Kinder nicht Justin oder Chantal nennen.
    asooo ja dann. Ich würde meine Tochter auch nie Chantal nennen. Der Name hat irgendwie schon Schlampen/Sextelefonistin/Huren Status, finde ich.

    Justin auch nicht.

  6. #46
    Avatar von Kodeks

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    4.917
    Zitat Zitat von grabovceva Beitrag anzeigen
    Erleichterung ist es sicher. Ein Bursche der Hrvoje heißt wird es mit Sicherheit etwas schwerer haben.

    erm...zu dem letzten dass das Kind als Deutsche(r) gesehen werden möchte...naja wenn du meinst. Ich bin in Österreich geboren und habe zwar auch die Österreichische Staatbürgerschaft, möchte aber auf mit Sicherheit NICHT als Österreicherin gesehen werden.

    Aber jedem das seine.
    wozu Österreichische Staatsbürgerschaft?
    So viele Vorzüge bringts jetzt auch nicht, gut, wenn man studiert ist es erleichternd aber sonst ?

  7. #47

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Immer wenn über Integration diskutiert wird, wird manchmal der Aspekt "Vorname" erwähnt.

    Ist es wichtig für die Integration, einen Namen zu nehmen, dessen Schreibweise nicht nach Heimat klingt??

    Oder ist es unerheblich?

    Bitte eure Meinung auch begründen.
    Diese Diskussion scheint wohl an mir unbemerkt vobeigelaufen zu sein

    Und nein es ist überhaupt nicht wichtig für die Integration... finde ich zumindest.

    Bei mir hat es ja bisher ja auch geklappt.

    Auch wenn ich immer bei vorstellen mindestens einmal meinen Namen wiederholen muss. Und wenn ich sie dann wieder sehe wissen die Leute zumindest "Ach du hattest ja so ein komischen Namen ge?"

  8. #48
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.589
    Zitat Zitat von Mitro Beitrag anzeigen
    Als nächstes wollen, die auch, dass wir unsere Kinder Otto und Hans nennen.
    Kenn einen echten Fall ,was hier in D abgelaufen ist .

    Ein Pole ist nach Deutschland gekommen ende 80-er Jahre mit seiner polnischen Frau ,die allerdings deutschen Ursprungs war(Rademacher Mädchenname).

    Da Polen damals nicht in der EU war ,müssten sich die polnischen Einwanderer / Aussiedler,auch den Regeln der dt.Ausl.Behörde anpassen.

    Die deutsche Ausl.Behörde versuchte den Mann,der einen schwierig zum aussprechen polnischen Nachnahmen und Vornamen trug ,dazu zu bewegen, einen deutschen Vornamen und Nachnamen auszusuchen .

    Sie haben ihm eine Liste mit den deutschen Namen vor die Nase vorgelegt ,und gesagt ,hier ,such dir einen davon aus ,dann werdet ihr euere Papiere und Aufenthalt usw.schneller bekommen .

    Andernfalls werdet ihr Schwierigkeiten kriegen.

    Der Pole blieb hart und sagte ,Nein,mein Name gefält mir und wenn ihr damit Probleme habt ,kann ich nichts dafür.

    Heute lebt er und seine Frau in Deutschland als freier Bürger Europas ,da Polen 2004 in die EU aufgenommen worden ist.

    Mein Rat ,nimmt keine deutschen Namen an ,werdet es nur bereuen LEBENLANG

    P.S:M.E nach ist das Teil einer langfristigen deutschen Strategie ,da immer weniger deutsche hier leben werden,dann werden sie auf diese Art versuchen eine Fassade aufzubauen ,nach dem Motto ,schaut das sind doch alles Deutsche .

  9. #49

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen

    Mein Rat ,nimmt keine deutschen Namen an ,werdet es nur bereuen LEBENLANG.
    ich zumindest dachte in die Richtung dass es keiner muss bzw. es nicht unbedingt die "Integration" erhöht... aber wenn jemand möchte ... bitte schön... wieso sollte man es ein lebenlang bereuen?

  10. #50
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.589
    Zitat Zitat von meraklija Beitrag anzeigen
    ich zumindest dachte in die Richtung dass es keiner muss bzw. es nicht unbedingt die "Integration" erhöht... aber wenn jemand möchte ... bitte schön... wieso sollte man es ein lebenlang bereuen?
    Als Identitätskrise wahrscheinlich .

Ähnliche Themen

  1. Vorname falsch aufgenommen
    Von Magyarország im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:19
  2. Euer Vorname
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 13:55
  3. Mohammed ist bald der beliebteste Vorname in GB :love6:
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 13:30