BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 87

Streitpunkt Vorname

Erstellt von Grenzland, 23.03.2012, 17:32 Uhr · 86 Antworten · 3.585 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Ich habe schonmal in diesem Forum gelesen, dass Karina im Balkan mit etwas schlechtem assoziiert wird.

    Auf den Ruf kann ich allerdings pfeiffen.

    PS: Karina ist polnisch/russisch. Und in beiden heißt es "die Reine".

  2. #72

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    Wieso soll ich als aussländer, meinem kind einen deutschen vornamen, egal wie cool oder uncool er klingt, geben. wenn doch die eigentlichen deutschen/schweizer/österreicher ihren kindern italiänische, spanische manchmal auch tropische namen geben?
    Wie oft muss ich das noch sagen?

    Hier wird nirgendwo bestritten, dass die Namen, die von den einheimischen Deutschen/Österreichern/Schweizern an ihre Kinder vergeben werden, ausländischer Herkunft sind.

    Im Falle von Deutschland stand da auch "Namen, die in Deutschland üblich sind".

    Wenn ich exziplit von deutschen Namen geredet hätte, hätte ich "deutsche Namen" geschrieben.

  3. #73
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Wie oft muss ich das noch sagen?

    Hier wird nirgendwo bestritten, dass die Namen, die von den einheimischen Deutschen/Österreichern/Schweizern an ihre Kinder vergeben werden, ausländischer Herkunft sind.

    Im Falle von Deutschland stand da auch "Namen, die in Deutschland üblich sind".

    Wenn ich exziplit von deutschen Namen geredet hätte, hätte ich "deutsche Namen" geschrieben.
    Aber dann ist ja die ganze Diskussion unsinnig- welche Namen "gebräuchlich" sind, merkt man doch oft erst sechs Jahre später, wenn plötzlich drei Leons in einer Klasse sitzen

  4. #74

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Aber dann ist ja die ganze Diskussion unsinnig- welche Namen "gebräuchlich" sind, merkt man doch oft erst sechs Jahre später, wenn plötzlich drei Leons in einer Klasse sitzen
    Diese Namen sind in Deutschland üblich:

    Max
    Maximilian
    Maxim
    Leon
    Lukas/Lucas
    Jannik/Yannick
    Jonas
    Nicklas/Niklas

    Lisa
    Emma
    Marie
    Anna
    Mia

    Zumindest hier ein paar Namen genannt.

  5. #75
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Diese Namen sind in Deutschland üblich:

    Max
    Maximilian
    Maxim
    Leon
    Lukas/Lucas
    Leon
    Jannik/Yannick
    Jonas
    Nicklas/Niklas

    Lisa
    Emma
    Marie
    Anna
    Mia

    Zumindest hier ein paar Namen genannt.
    Ja klar, aber das ist eine Geschichte für sich- keine Eltern geben einen Namen der "in" ist, sie geben einen Namen, von dem sie denken, dass er etwas ganz besonderes ist und der Individualität ihres Kindes gerecht wird. Also, Eltern, die vor sechs Jahren ihr Kind Leon genannt haben, waren überzeugt, dass niemand sonst auf die Idee kommt, weil der Name so ungewöhnlich ist. Genauso Mia- vor zehn Jahren hieß kein Kind in D so. und vor 15 Jahren war Emma völlig out, die Mütter, die ihre Töchter so nennen, haben das im Bewußtsein getan, sich gegen den Trend zu stemmen, und sind dann wohl eher überrascht, dass sie nicht die einzigen sind...

  6. #76

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber das ist eine Geschichte für sich- keine Eltern geben einen Namen der "in" ist, sie geben einen Namen, von dem sie denken, dass er etwas ganz besonderes ist und der Individualität ihres Kindes gerecht wird. Also, Eltern, die vor sechs Jahren ihr Kind Leon genannt haben, waren überzeugt, dass niemand sonst auf die Idee kommt, weil der Name so ungewöhnlich ist. Genauso Mia- vor zehn Jahren hieß kein Kind in D so. und vor 15 Jahren war Emma völlig out, die Mütter, die ihre Töchter so nennen, haben das im Bewußtsein getan, sich gegen den Trend zu stemmen, und sind dann wohl eher überrascht, dass sie nicht die einzigen sind...
    Verstehe.

  7. #77
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Ich habe schonmal in diesem Forum gelesen, dass Karina im Balkan mit etwas schlechtem assoziiert wird.

    Auf den Ruf kann ich allerdings pfeiffen.

    PS: Karina ist polnisch/russisch. Und in beiden heißt es "die Reine".
    ja, aber auf albanisch halt die "penis-ina"

  8. #78

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Snjezana Beitrag anzeigen
    ja, aber auf albanisch halt die "penis-ina"
    In Albanien gibt eine Stadt, die Karina heißt.

  9. #79

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber das ist eine Geschichte für sich- keine Eltern geben einen Namen der "in" ist, sie geben einen Namen, von dem sie denken, dass er etwas ganz besonderes ist und der Individualität ihres Kindes gerecht wird. Also, Eltern, die vor sechs Jahren ihr Kind Leon genannt haben, waren überzeugt, dass niemand sonst auf die Idee kommt, weil der Name so ungewöhnlich ist. Genauso Mia- vor zehn Jahren hieß kein Kind in D so. und vor 15 Jahren war Emma völlig out, die Mütter, die ihre Töchter so nennen, haben das im Bewußtsein getan, sich gegen den Trend zu stemmen, und sind dann wohl eher überrascht, dass sie nicht die einzigen sind...
    Ein albanischstämmiger Bekannter hat seinen Sohn Leon genannt. Vermutlich wird es jetzt zu verwechslungsgefahren kommen.

  10. #80
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Wie oft muss ich das noch sagen?

    Hier wird nirgendwo bestritten, dass die Namen, die von den einheimischen Deutschen/Österreichern/Schweizern an ihre Kinder vergeben werden, ausländischer Herkunft sind.

    Im Falle von Deutschland stand da auch "Namen, die in Deutschland üblich sind".

    Wenn ich exziplit von deutschen Namen geredet hätte, hätte ich "deutsche Namen" geschrieben.
    ich versteh schon was du sagst. du scheinst mich nicht zu verstehen.

    was hat es mit integration zu tun wenn ich mein kind Gianluca nenne? oder was hat es mit integration zu tun wenn ich mein kind yannick nenne? überhaupt was hat es mit integration zu tun wenn ich mein kind so nenne wie es ein D/A/CH nennen würde? Mein integrationsstatus lässt sich nicht an meinen namen ablesen, den kann man anhand meines verhaltens in der gesellschaft erspüren.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorname falsch aufgenommen
    Von Magyarország im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:19
  2. Euer Vorname
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 13:55
  3. Mohammed ist bald der beliebteste Vorname in GB :love6:
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 13:30