BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Suche nach NS-Kriegsverbrechern in Serbien und Slowenien

Erstellt von Zmajček, 05.01.2011, 00:48 Uhr · 8 Antworten · 846 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.02.2009
    Beiträge
    4.203

    Suche nach NS-Kriegsverbrechern in Serbien und Slowenien

    TT.com schreibt

    Suche nach NS-Kriegsverbrechern in Serbien und Slowenien

    Ludwigsburg (dpa) - 66 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sieht in Deutschland die Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen noch Chancen, lebende Nazi-Verbrecher zu finden. Besondere Aufmerksamkeit wird jetzt Ländern wie Serbien, Slowenien und Griechenland geschenkt. „Wir habe diese Baustellen jetzt neu aufgemacht“, sagte der Leiter der Zentralstelle, Kurt Schrimm, in Ludwigsburg (Baden-Württemberg). Der 61-Jährige will mit seinen Kollegen alle Länder, die in den Zweiten Weltkrieg involviert waren, in seine Suche nach Tätern einbeziehen. „Ich weiß mit Sicherheit, dass in Slowenien Akten vorhanden sind.“ Danach stehe das Baltikum auf dem Programm. Zudem würden derzeit auch Akten aus Chile und Weißrussland ausgewertet.

    Im zehnten Jahr seiner Tätigkeit sieht Oberstaatsanwalt Schrimm die Aufgabe, selber aktiv im Ausland nach einschlägigen Akten zu suchen, als zukunftsweisend für seine Behörde an. „Die Zeiten, als wir etwa nach einem Anfangsverdacht durch Zeugenaussagen kontaktiert wurden, ist vorbei. Von außen kommt jetzt so gut wie nichts mehr. Wir müssen selber tätig werden und gehen deshalb von uns aus auf verschiedene Archive zu“.

    Die Unterstützung der deutschen Vertretungen im Ausland sei dabei sehr wichtig. „Oftmals kennen sich die dortigen Vertreter hervorragend aus und geben uns wichtige Hinweise auf Archive, von denen wir gar nicht wissen, dass es sie gibt“, so Schrimm. Die Wahrscheinlichkeit, noch einen bekannten NS-Verbrecher zu erwischen, schätzt der Nazi-Jäger aber als gering ein. „Unser Ziel ist zwar die Strafverfolgung, und dass ein Täter verurteilt wird. Aber unsere Aufgabe dient auch der Aufarbeitung und der Aufklärung der Fälle.“ Dies sei im Fall des KZ-Wächters Iwan „John“ Demjanjuk geschehen, dem in München der Prozess gemacht wird.

  2. #2
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Demjanjuk verreckt eh bevor es zur Verurteilung kommt. Was die Kriegsverbrecher in Slowenien, Serbien und Griechenland angeht.. wohl nur wenn sie aus diesem Land stammen. Deutsche Kriegsverbrecher würde man kaum in diesen Gebieten finden.

    Aber naja, zuerst sollten sie auch Milivoj Asner festnehmen, der jahrelang vom österreichischen Staat geschützt wurde.

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    schon traurig, das sich diese "Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen" jahrzehnte lang bei den Ermittlungen nicht gerade Arme und Beine ausgerissen und die Hauptarbeit z.B. Simon Wiesenthal überlassen hat
    Simon Wiesenthals Tätigkeitsnachlass setzt sich einerseits aus einer umfangreichen Sammlung von Dokumenten zu NS-Tätern und NS-Verbrechenskomplexen (rund 8000 Akten in ca. 35 lfd. Meter) zusammen.
    Die letzten Drecksäcke werden auch bald vom Antlitz der Erde verschwunden sein, mögen sie schnell verrotten

  4. #4
    Yunan
    Es ist eine Schande, dass die deutsche Justiz seit 66 Jahren Prozesse in die länge zieht oder sie gar nicht erst angeht. Und den Grund dazu verstehe ich auch nicht. Entweder es ist die Angst vor irgendetwas oder die pure Verleugnung der Tatsachen. Was anderes fällt mir nicht ein.

  5. #5
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es ist eine Schande, dass die deutsche Justiz seit 66 Jahren Prozesse in die länge zieht oder sie gar nicht erst angeht. Und den Grund dazu verstehe ich auch nicht. Entweder es ist die Angst vor irgendetwas oder die pure Verleugnung der Tatsachen. Was anderes fällt mir nicht ein.
    Ist mir auch nicht klar ... z.B. wurde jahrzehnte lang bis 2002 mehrere Anläufe der SPD von CDU/CSU-Hardlinern erfolgreich die Rehabilitierung deutscher Wehrmachts-Deserteure verhindert ... kann es sein, dass diese Penner eine so starke Lobby und einen so langen Arm haben, ihre Helden zu schützen? keine Ahnung ...

    Mit dem Gesetz zur Aufhebung nationalsozialistischer Unrechtsurteile in der Strafrechtspflege vom 17. Mai 2002 wurden bisher ausgeklammerte Personengruppen, wie Homosexuelle, Deserteure, Wehrdienstverweigerer, Wehrkraftzersetzer und andere Opfer der NS-Militärjustiz, pauschal rehabilitiert.[4]

  6. #6
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Ilan:

    "Was die Kriegsverbrecher in Slowenien, Serbien und Griechenland angeht.. wohl nur wenn sie aus diesem Land stammen. Deutsche Kriegsverbrecher würde man kaum in diesen Gebieten finden."
    Das Massaker von Kefalonia war ein Kriegsverbrechen der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Deutsche Truppen erschossen 5.200 Soldaten der italienischen Division „Acqui“, die sich am 21. und 22. September 1943 Teilen der deutschen 1. Gebirgsdivision auf der griechischen Insel Kefalonia ergeben hatten. (aus Wikipedia)

    Wie diese 1. Gebirgsdivision (Division Edelweiß) auch am Balkan gemordet hat kann jeder bei wikipedia nachlesen.

    Zur Rechenschaft wurde keiner gezogen.
    Über die Nachkriegskarrieren der ehemaligen Offiziere der Division und des Korps in der 1. Gebirgs-Division der Bundeswehr sowie über die Aktivitäten des Kameradenkreises der Gebirgstruppe kann man ebenfalls googeln.

    Ich kenne genug Leute aus Österreich und Deutschland, die das noch immer abstreiten.

  7. #7
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217

  8. #8

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    sollen die mal zuerst in kroatien Ausschau halten

  9. #9
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    sollen die mal zuerst in kroatien Ausschau halten
    sollen sie ruhig, ich hoffe sie finden jeden der schuldig ist, auch wenn das Ganze nur symbolisch zu sehen ist da aufgrund des hohen Alters dieser Wixa man ihnen nicht mehr viel anhaben kann (siehe die lächerlichen Faxen von Demjanjuk, hoffentlich verreckt der Penner endlich)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 19:30
  2. Einreise nach Slowenien
    Von Ivo2 im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:13
  3. Kroate wollte Terror nach Slowenien bringen
    Von Dado-NS im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 11:14
  4. Ich suche nach....
    Von Michael_Dudikoff im Forum Balkan im TV
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:17
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 23:00