BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 90

Südosteuropa 2035: laut russischer Experten

Erstellt von IN.PE.RA.TO.RE.BT, 15.02.2013, 20:40 Uhr · 89 Antworten · 3.907 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    .


    Woher kommst du denn?
    Aus Epirus das Dorf wo meine mutter her kommt können sehr viele ältere leute noch neben Griechisch auch Arvanitisch!
    Mein Vater kommt von einem anderem Dorf in den Bergen da kann keiner Arvanitisch nur Griechisch !

  2. #72
    Karim-Benzema
    Interessant.

    Man hat sich halt angepasst.

  3. #73

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Von alles was ich weiß, sind die Arvaniten in Griechenland völlig assimiliert, ähnlich zu den Vlachen. Die fühlen sich genauso griechisch wie die ursprünglich griechischsprächige Bevölkerung.

  4. #74
    Karim-Benzema
    Vlachen auch bei uns die größten Patrioten.

    Papa: Bist aber dann auch Tsam-Grieche


  5. #75
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.517
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Interessant du kennst Arvaniten die in Ney York leben und sich als albaner fühlen XD
    Lustiger scheiß
    Ich bin in Deutschland aufgewachsen die Familie meiner mutter kann neben Griechisch auch Arvanitisch die Familie meines Vaters nicht!
    Der Vater meiner Mutter war im jahr 1912 geboren und hat sich durch und durch als Grieche gefühlt.


    Die Arvaniten leben seid den 13 bzw. 14 jahrhundert in Griechenland unter Griechen und haben sich vermischt bzw. den konntakt zu den Albanern verloren! Das heute Arvaniten in New York leben die sich als Albaner fühlen ist die warscheinlichkeit gleich null.
    Höchstens Camen aber ganz sicher keine Arvaniten!
    Sowohl Camen als auch Arvaniten leben verteilt in Bezikren wie Bronx, Queens und Staten Island. Ich sage es genauso wie ich es auch Meine.
    Da gibt es rein garnichts was lustig daran sein soll.

    Wie gesagt, schau dir die Doku an, dann weißt du auch wieso sie sich mittlerweile griechisch Fühlen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Wo leben diese denn in NYC?

    Kenne selbst einige und haben nichts mit uns zutun.

    - - - Aktualisiert - - -




    Woher kommst du denn?
    In Viertel wie Bronx, Queens und Staten Island.

  6. #76
    Karim-Benzema
    hab freunde in bronx und sie haben arvaniten freunde welche aber albaner als beleidigung sehen.

  7. #77
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Vlachen auch bei uns die größten Patrioten.

    Papa: Bist aber dann auch Tsam-Grieche

    Mutterlicher seits kanns sein Väterlicherseits nicht.

    Aber für mich spielen gen test und sonstiges keine rolle, sowas sehe ich als rassistisch an.
    Für mich spielt die muttersprache eine rolle und die ist Griechisch mutterlicherseits und Väterlicherseits auch.

    Es gibt sowieso meiner meinung nach keine reinrassigen völker heut zu tage und früher auch nicht! Jeder hat sich schon vermisch.

    Die antiken Griechen waren auch nicht reinrassig z.b. war die mutter von Perikles Thrakerin und keine Griechin aber er hat sich als 100% griechen gesehen.
    Genau so war das auch mit den Illyrern und so weiter, die Sprache macht ein volk und nicht die gene

  8. #78
    Karim-Benzema
    aleksander mutter glaub illyyrerin

  9. #79
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    aleksander mutter glaub illyyrerin

    Epirotin



    Olympias (Greek: Ὀλυμπιάς, pronounced [olympiás], c. 375–316 BC[2]) was a Greek princess of Epirus, daughter of king Neoptolemus I of Epirus, the fourth wife of the king of Macedonia, Philip II, and mother of Alexander the Great. She was a devout member of the orgiastic snake-worshiping cult of Dionysus, and it is suggested by the 1st century AD biographer, Plutarch, that she may have slept with snakes.[3]
    [edit]Origin


    Olympias was the daughter of Neoptolemus I, king of the Molossians, a tribe in Epirus, and sister of Alexander I. Her family belonged to the Aeacidae, a well-respected family of Epirus, which claimed descent from Neoptolemus, son of Achilles. Apparently, she was originally named Polyxena, as Plutarch mentions in his work Moralia, and changed her name to Myrtale prior to her marriage to Philip II of Macedon, as part of her initiation into an unknown mystery cult.[4]
    The name Olympias was the third of four names by which she was known, taking it probably as a recognition of Philip's victory in the Olympic Games of 356 BC, which coincided with Alexander's birth.[5][self-published source?] She was finally named Stratonice, which was likely an epithet attached to Olympias following her victory over Eurydice in 317 BC.[4]

  10. #80
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.517
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    aleksander mutter glaub illyyrerin
    Sie ist Molosserin, einer der großen "hellenisierten" illyrischen Stämme, war damals eine sehr durchmischte Region.
    Mal waren die Illyrer dort an der Macht unter Bardyllis, mal die Griechen, eine Mischregion eben.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Europa im Jahre 2035
    Von Grdelin im Forum Politik
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 11:10
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 19:02
  3. Wirtschaftspakt Südosteuropa?
    Von Ikac im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 14:03
  4. Die Hitzewelle in Südosteuropa
    Von Vasile im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 23:48