BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 34 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 333

Tabuisierung von SFRJ, Geschichtsrelativismus und die EU

Erstellt von babyblue, 28.09.2015, 22:35 Uhr · 332 Antworten · 14.502 Aufrufe

  1. #211

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ach weisst du
    manchmal war es in Jugoslawien sehr spannend.
    man wusste nicht, ob es Wochen oder Monate dauern wird, bis es salz, zucker, Waschmittel oder andere dinge gibt.

    Brot beim bäcker, gab es von 5 Uhr bis 7 Uhr morgens.
    da konnte man den tag genießen, weil man früh aufstehen musste.

    du siehst, Indianer findet auch positive sachen
    Übrigens, ja, es hat es gegeben aber es wurde überwunden. Mängel gab es, die gab es aber auch nicht nur in YU. Die Zerstörung von YU kann man aber nicht daran festmachen, das es irgendwann ne Zeit gab, wo es Mängel gab. Besonders dann , wo es zB. mit dem Tourismus richtig gut lief, da wollten plötzlich die Nationalisten sich alles abzweigen aber vorher gab es die Zeit, da hat ganz YU dafür zusammengearbeitet, so dass es an der Adria gut läuft. Das vergisst man oft. Und man hat sehr darauf geachtet, das es dort keine Mängel gibt. Und YU wurde auch nicht nur für die Touristen immer interessanter, sondern auch für Handelspartner. Es wurde industrietechnisch ja auch viel in YU produziert. Vieles hat man in Länder exportiert, die nicht der westlichen Peripherie angehörten, später hat man es aber gemacht und die ersten produzierten Waren und Güter fandne ihren Platz in deutschen Städten. Sogar Niederlassungen, wo man Zastava Autos verkaufte. Jugoslawisches Produkt!
    Was ich damit auch zum Ausdruck bringen will. Es gab immer schon genug Menschen in YU, die haben an den Fortschritt geglaubt und dafür gearbeitet. Sie waren nicht naiv!
    Sie haben nicht an den Krieg geglaubt, Krieg der alles zerstört, wofür sie gearbeitet haben. Keiner musste sich sorgen machen, dass man nicht Krankenversichert ist und es gab auch Sozialhilfe. Man konnte die Sozialhilfe nicht mit der von Deutschland vergleichen aber Deutschland ist ein ökonomisch viel stärkeres Land gewesen, schon immer.
    Und, gab es oder gibt es jetzt ne Krankenversicherung für alle und ne gute Sozialhilfe für Bedürftige? Gibt oder gab es das im Superland USA?

  2. #212
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.827
    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    kollege dat sind die deutschen bauern auch ....zumindest in den 80er ..hier in ostwestfalen bei mamas family gab es noch westfälische ananas,und alles hausgemacht..das haben so bauern an sich..
    tja, deshalb bin ich ja Nebenerwerbslandwirt geworden.

    keller, Truhen und gläser sind voll.
    krise kann kommen

  3. #213

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    wenn doch jetzt alles in butter ist in kroatien und albanien,dann frage ich mich warum immer noch 600.000 kroaten in deutschland leben und hundertausende albaner, syrische pässe fälschen um nach europa zu flüchten? gruss oliver

  4. #214

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Genau jeder ist für sich verantwortlich und Kroatien steht im Verhältnis mit Serbien gar nicht so schlecht da.

    - - - Aktualisiert - - -



    Eben nicht mann kann nicht mit Macht Leute aus anderer Ethik einschleusen und denen mehr Macht geben als den eigentlichen Bewohnern der Region.
    Die Vermischung kommt von selber die Muss man nicht erzwingen, in der Schweiz sieht man es ganz gut es ist egal ob man Katholisch oder Evangelisch ist man ist Schweizer auch egal von wenn man abstammt.

    Tito wollte alles erzwingen.
    Nein Tito wollte das nicht erzwingen. Tut mir leid aber Jugos waren nie so drauf, das sie sich vorschreiben , wen sie zu lieben und zu heiraten haben und mit wem sie ins Bett gehen. Nein mein Junge, die Jugos haben ganz normal Liebe gemacht und es war ihre eigene Sache. Zwangsheirat war nicht deren Sache.

  5. #215
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.827
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Übrigens, ja, es hat es gegeben aber es wurde überwunden. Mängel gab es, die gab es aber auch nicht nur in YU. Die Zerstörung von YU kann man aber nicht daran festmachen, das es irgendwann ne Zeit gab, wo es Mängel gab. Besonders dann , wo es zB. mit dem Tourismus richtig gut lief, da wollten plötzlich die Nationalisten sich alles abzweigen aber vorher gab es die Zeit, da hat ganz YU dafür zusammengearbeitet, so dass es an der Adria gut läuft. Das vergisst man oft. Und man hat sehr darauf geachtet, das es dort keine Mängel gibt. Und YU wurde auch nicht nur für die Touristen immer interessanter, sondern auch für Handelspartner. Es wurde industrietechnisch ja auch viel in YU produziert. Vieles hat man in Länder exportiert, die nicht der westlichen Peripherie angehörten, später hat man es aber gemacht und die ersten produzierten Waren und Güter fandne ihren Platz in deutschen Städten. Sogar Niederlassungen, wo man Zastava Autos verkaufte. Jugoslawisches Produkt!
    Was ich damit auch zum Ausdruck bringen will. Es gab immer schon genug Menschen in YU, die haben an den Fortschritt geglaubt und dafür gearbeitet. Sie waren nicht naiv!
    Sie haben nicht an den Krieg geglaubt, Krieg der alles zerstört, wofür sie gearbeitet haben. Keiner musste sich sorgen machen, dass man nicht Krankenversichert ist und es gab auch Sozialhilfe. Man konnte die Sozialhilfe nicht mit der von Deutschland vergleichen aber Deutschland ist ein ökonomisch viel stärkeres Land gewesen, schon immer.
    Und, gab es oder gibt es jetzt ne Krankenversicherung für alle und ne gute Sozialhilfe für Bedürftige? Gibt oder gab es das im Superland USA?

    segele, ich habe das ganze gehasst.
    ich hatte ferien.
    wir fuhren mit 10 koffern, mit allem moglichen mit dem zug da runter.
    und ich musste jeden tag um 5 Uhr aufstehen.
    glaubst du, das vergisst man?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    wenn doch jetzt alles in butter ist in kroatien und albanien,dann frage ich mich warum immer noch 600.000 kroaten in deutschland leben und hundertausende albaner, syrische pässe fälschen um nach europa zu flüchten? gruss oliver

    wer sagt, daß alles in butter ist?
    deine fantasie kennt wohl keine grenzen.

  6. #216

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    segele, ich habe das ganze gehasst.
    ich hatte ferien.
    wir fuhren mit 10 koffern, mit allem moglichen mit dem zug da runter.
    und ich musste jeden tag um 5 Uhr aufstehen.
    glaubst du, das vergisst man?

    - - - Aktualisiert - - -
    .
    Ja, aber du hast es ja alles gut überstanden. Dann gings ja auch bergauf. Ich hab früher auch morgens Milch und Brot und Zucker geholt. War dann ja alles da und dann noch in Makedonija, in Strumica, sehr im Süd-Osten von , damals noch YU.

    Pozdrav

  7. #217

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    indianer,es stehen viele menschen um 5 uhr morgens auf.man nennt das, zur arbeit gehen.ist das etwa ein kriegsgrund? gruss oliver

  8. #218

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420

  9. #219
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.303
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nein Tito wollte das nicht erzwingen. Tut mir leid aber Jugos waren nie so drauf, das sie sich vorschreiben , wen sie zu lieben und zu heiraten haben und mit wem sie ins Bett gehen. Nein mein Junge, die Jugos haben ganz normal Liebe gemacht und es war ihre eigene Sache. Zwangsheirat war nicht deren Sache.
    Mit vermischen dachte ich nicht ins Bettgehen oder Heiraten sonder Menschen bewust in andere Regionen schicken dennen Machtpositionen geben und wenn sie ihre Macht missbrauchten wurden sie dafür nicht bestraft Tito wollte alles erzwingen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    daro,wenn kroatien den strandabschnitt nicht hätte,dann würde kein tourist kommen.dann würde die kroatische wirtschaft innerhalb eines jahres zusammenbrechen.nur durch den tourismus überlebt kroatien.gruss oliver
    Schön das wir ein mehr haben

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    indianer,echte serben leben nicht in armut,wenn dann sind es roma-albaner oder ähnliches.diese leute schädigen den ruf serbiens.gruss oliver
    Richtig den echte Serben stehen über alles

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    wenn doch jetzt alles in butter ist in kroatien und albanien,dann frage ich mich warum immer noch 600.000 kroaten in deutschland leben und hundertausende albaner, syrische pässe fälschen um nach europa zu flüchten? gruss oliver
    Im Butter ist nichts aber besser als in Serbien sicherlich

  10. #220
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.827
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ja, aber du hast es ja alles gut überstanden. Dann gings ja auch bergauf. Ich hab früher auch morgens Milch und Brot und Zucker geholt. War dann ja alles da und dann noch in Makedonija, in Strumica, sehr im Süd-Osten von , damals noch YU.

    Pozdrav
    klar hab ich es überstanden.
    mit 13 jahren hab ich das Desaster das letzte mal mit gemacht.
    ab dem 14 Lebensjahr ging es im sommer abwechselnd, mit einer Jugendgruppe, nach villanueva (Spanien), siofok (Ungarn) oder jesolo (Italien)
    im winter nach oberstdorf oder ladis(A) zum ski fahren.

    mit 14 beschloss ich svabo zu werden.
    und das arme Jugoslawien anderen zu überlassen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    indianer,es stehen viele menschen um 5 uhr morgens auf.man nennt das, zur arbeit gehen.ist das etwa ein kriegsgrund? gruss oliver
    oli, ich war nicht im krieg.
    auch das hab ich meinen kriegsgeilen Altersgenossen überlassen.

Ähnliche Themen

  1. Bosnien und die EU
    Von Alina im Forum Politik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 22:07
  2. Belgrad will das Kosovo und die EU
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 13:08
  3. Montenegro und die EU
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 17:19
  4. Balkanländer und die EU
    Von Crnogorski im Forum Politik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 00:14
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 22:25