BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 34 ErsteErste ... 23293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 333

Tabuisierung von SFRJ, Geschichtsrelativismus und die EU

Erstellt von babyblue, 28.09.2015, 22:35 Uhr · 332 Antworten · 14.563 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Das Wirtschaftssystem hat nix mit der Kultur eines Volkes zu tun, zumindest ist es kein Argument für einen Zusammenschluss verschiedener Völker. Ein kapitalistisches Jugoslawien ist ebenso zu werten, wie ein sozialistisches.

    Einerseits kritisierst du die Differenz und Spaltung, sagst wir seien ein Volk. Das begründest du mit kulturellen Gemeinsamkeiten..

    Sehen wir uns doch mal diese Gemeinsamkeiten an.

    Drei Religionen und eine Romaminderheit. Das führt nicht nur zu anderen Essgewohnheiten und Tagesabläufen, Bräuchen etc, sondern auch zu unterschiedlichen Feiertagen. Klar, wenn man Religion behandelt, wie man es im Sozialismus tut, kein Problem. Dazu Russland und die Türkei, beie mächte kriegen kräftig den Arsch geleckt. Will man das verbieten? Ich habe Verständnis dafür, aber will diesen Einfluss nicht in meinem Land haben

    Dann hätten wir Groß-Serbien, Groß-Kroatien, Groß-Albanien und so weiter. Mit dieser Blut und Boden Ideologie der Cetniks sympathisieren in Bosnien viele und werden deswegen schon die RS niemals aufgeben. Schließlich spricht man immer noch von der Schande Serbiens, sich den Osmanen ergeben zu haben. Kroaten werden immer Angst vor Serben haben und Serben immer Angst vor Kroaten und beide werden nie verstehen, dass beides das Gleiche ist. Bosniaken und Kroaten haben einerseits Probleme, andererseits verstehen sie sich. Und jetzt haben wir noch gar nicht über den Sandzak, slawisierte Illyrer, Albaner und Montes gesprochen.

    Es ist eben nichts weiter als Zeitverschwendung überhaupt darüber nachzudenken. Wir kommen schon zusammen, aber ohne Politik. Uns unterscheidet deutlich mehr als zB Polen und Tschechien oder DACH. Wir sind Südslawen, ok. Aber die Länder mit romanischen oder germanischen Sprachen gehören auch nicht zusammen. Wir sind eigenständige Völker und das ist der sicherste Schutz vor Faschismus.

    Spar dir also bitte deine Belehrungen. Frieden und Zusammenhalt unter den Völkern ist fördernswert, aber nicht gleich wieder unter einem neuen Staat mit neuer Volksideologie. Tudjman hatte übrigens ein interessantes Vorbild zum Aufbau von Kroatien. Es war Tito. Aber wahrscheinlich hast du nie etwas von Tudjman gelesen

  2. #322

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Das ist so schlecht, Lube..
    Was ist schlecht? Sorry aber du hast bis jetzt eigentlich nix gesagt. Begründen fällt dir nicht leicht was. Stattdessen kommt da immer nur, "böser Kommunist" und "faschistischer Kapitalismus du töten musst ihre Diener" . einfach nur bla bla bla. Mir doch egal Talki , ist dein Bier wie du das hier anstellst. Wenn da nix kommt, kommt da nix. Auch ok.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Das Wirtschaftssystem hat nix mit der Kultur eines Volkes zu tun, zumindest ist es kein Argument für einen Zusammenschluss verschiedener Völker. Ein kapitalistisches Jugoslawien ist ebenso zu werten, wie ein sozialistisches.

    Einerseits kritisierst du die Differenz und Spaltung, sagst wir seien ein Volk. Das begründest du mit kulturellen Gemeinsamkeiten..

    Sehen wir uns doch mal diese Gemeinsamkeiten an.

    Drei Religionen und eine Romaminderheit. Das führt nicht nur zu anderen Essgewohnheiten und Tagesabläufen, Bräuchen etc, sondern auch zu unterschiedlichen Feiertagen. Klar, wenn man Religion behandelt, wie man es im Sozialismus tut, kein Problem. Dazu Russland und die Türkei, beie mächte kriegen kräftig den Arsch geleckt. Will man das verbieten? Ich habe Verständnis dafür, aber will diesen Einfluss nicht in meinem Land haben

    Dann hätten wir Groß-Serbien, Groß-Kroatien, Groß-Albanien und so weiter. Mit dieser Blut und Boden Ideologie der Cetniks sympathisieren in Bosnien viele und werden deswegen schon die RS niemals aufgeben. Schließlich spricht man immer noch von der Schande Serbiens, sich den Osmanen ergeben zu haben. Kroaten werden immer Angst vor Serben haben und Serben immer Angst vor Kroaten und beide werden nie verstehen, dass beides das Gleiche ist. Bosniaken und Kroaten haben einerseits Probleme, andererseits verstehen sie sich. Und jetzt haben wir noch gar nicht über den Sandzak, slawisierte Illyrer, Albaner und Montes gesprochen.

    Es ist eben nichts weiter als Zeitverschwendung überhaupt darüber nachzudenken. Wir kommen schon zusammen, aber ohne Politik. Uns unterscheidet deutlich mehr als zB Polen und Tschechien oder DACH. Wir sind Südslawen, ok. Aber die Länder mit romanischen oder germanischen Sprachen gehören auch nicht zusammen. Wir sind eigenständige Völker und das ist der sicherste Schutz vor Faschismus.

    Spar dir also bitte deine Belehrungen. Frieden und Zusammenhalt unter den Völkern ist fördernswert, aber nicht gleich wieder unter einem neuen Staat mit neuer Volksideologie. Tudjman hatte übrigens ein interessantes Vorbild zum Aufbau von Kroatien. Es war Tito. Aber wahrscheinlich hast du nie etwas von Tudjman gelesen

    "Das Wirtschaftssystem hat nix mit der Kultur eines Volkes zu tun, zumindest ist es kein Argument für einen Zusammenschluss verschiedener Völker."

    In erster Linie hast du recht. aber ein Wirtschaftssystem ist durchaus in der Lage ein Volk , also die Menschen, und seine Kultur zu prägen. Ich sehe es nicht, das Kultur und Wirtschaft im 21.Jahrhundert unvereinbare Gegensätze sein sollen, die sich nicht gegenseitig in gewisser Art und Weise beeinflussen. Sie tun es. Denn die "Grenzen" sind fließend. Schau dir allein die Kommunikationswissenschaften an, die sich mit Sprache, Musik, Literatur, Kunst und allgemein mit Medien auseinandersetzen und füge den wirtschaftlichen Faktor und Anspruch hinzu. Zack, im nu bist du auf ner ganz anderen Ebene und nicht so versteift, wie du das in deinem vorherigen Post zum Besten gegeben hast.
    ich habe es in meinen vorherige Posts angedeutet und beschrieben. Ich finde, dass sich viele User diesbezüglich im Mittelalter bewegen. Obwohl man fairer Weise sagen muss, dass es im Mittelalter teils ein viel fortschrittlicheres Denken gab , als es einige hier im BF zum Besten geben. Auch finde ich , das du in deinen Beschreibungen zu sehr verallgemeinerst. Einiges trifft vielleicht zu und es erfüllen sich einige Cliches, mehr aber auch nicht. Für mich ist es weit aus interessanter, wie Menschen unter bestimmten ökonomischen Bedingungen funktionieren.
    Und das ist das Ausschlaggebende, denn die Identität und die Kultur sind immer ein "Mitbringsel", sie sind nicht verhandelbar aber sie sind wandelbar.

    " Ein kapitalistisches Jugoslawien ist ebenso zu werten, wie ein sozialistisches."

    Da geb ich dir vollkommen recht.

    "Spar dir also bitte deine Belehrungen. Frieden und Zusammenhalt unter den Völkern ist fördernswert, aber nicht gleich wieder unter einem neuen Staat mit neuer Volksideologie."

    Ich will und wollte dich nie belehren. Frieden und Zusammenhalt und Solidarität unter den Völkern ist mein "naiver" großer Wunsch! Und nein, nicht in einem neuen Staat mit neuer Volksideologie. Bloß nicht! Und schon gar keine völkische Volksideologie. Nein, es reicht, wenn es Brüderlichkeit , Freiheit und Gerechtigkeit gibt. Das ist doch bei all dem Pathos nicht zu viel verlangt oder?

    - - - Aktualisiert - - -

    Übrigens , ich glaube nicht an den Kampf der Kulturen.

  3. #323
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Ich hab ja nichts gegen euer SFRJ, nur macht das ohne Serbien und ohne RS

  4. #324
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nichts gegen euer SFRJ, nur macht das ohne Serbien und ohne RS
    und Montenegro?

  5. #325
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.355
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nichts gegen euer SFRJ, nur macht das ohne Serbien und ohne RS
    Funktioniert auch schlecht Slovenien, Kroatien, Federacia, Montenegro, Mazedonien gehört Kosovo auch dazu?

    SFRJ gibts nicht mehr und das ist gut so

  6. #326
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Funktioniert auch schlecht Slovenien, Kroatien, Federacia, Montenegro, Mazedonien gehört Kosovo auch dazu?

    SFRJ gibts nicht mehr und das ist gut so
    Autonome Provinz Kosovo und Metochien

  7. #327
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    und Montenegro?
    Die wählen Djukanovic, zur Strafe verdienen sie eine NSFRJ.

    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Funktioniert auch schlecht Slovenien, Kroatien, Federacia, Montenegro, Mazedonien gehört Kosovo auch dazu?

    SFRJ gibts nicht mehr und das ist gut so
    - KS, ist ja Serbien, sonst verdient ihr euch ja alle eigentlich gegenseitig

  8. #328
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Die wählen Djukanovic, zur Strafe verdienen sie eine NSFRJ.



    - KS, ist ja Serbien, sonst verdient ihr euch ja alle eigentlich gegenseitig
    - KosMet, ist ja Serbien, sonst verdient ihr euch ja alle eigentlich gegenseitig

    - - - Aktualisiert - - -

    SFRJ ein Mysterium für sich auf einer gewissen Art und Weise oder?

  9. #329
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.512
    Es war einmal ein Traum:




    ...aber auch daran muss man weiter arbeiten...

  10. #330
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Laut Wikipedia gibt es nur ca. 428,000 Jugoslawen auf der Erde

Ähnliche Themen

  1. Bosnien und die EU
    Von Alina im Forum Politik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 22:07
  2. Belgrad will das Kosovo und die EU
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 13:08
  3. Montenegro und die EU
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 17:19
  4. Balkanländer und die EU
    Von Crnogorski im Forum Politik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 00:14
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 22:25