BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Terror Albaner in Spanien verhaftet

Erstellt von Partibrejker, 08.06.2005, 01:38 Uhr · 19 Antworten · 1.536 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von method
    ja wieder,...serben das serbien dies,.... wieso akzeptierst du das was diese albaner gemacht haben sondern erfindest hier geschichten was deine schwester gesehen hat,...
    wir serben haben es auch nicht geleugnet wegen den muslimen was in video erschossen wurden,....
    Er hat nicht die Eier dazu.....

    Wuerde er sich gegen seine kriminellen Bruedern und Schwestern wenden, wuerde er seine Familie in Gefahr bringen...

    Kosovo: Warnsignale an die KFOR

    23.06.2004

    Der Kosovo ist eine "Brutstätte des organisierten Verbrechens", Exportland für Heroin-, Zigaretten und Menschenschmuggel.

    Von Jochen Denso

    Ein doppeltes Motiv veranlasste den Westen, vor fünf Jahren im Kosovo militärisch einzugreifen und die südliche Provinz Serbiens anschließend durch eine Friedenstruppe schützen zu lassen: Die „ethnischen Säuberungen“, die der serbische Präsidenten Slobodan Milosevics in einem unzweifelhaft zu Europa gehörenden Teil Serbiens verübte. In beiden Punkten ist der Westen auch fünf Jahre nach der Intervention nicht erfolgreich:

    Todfeindschaft. Die „Säuberungen“ sind nicht beendet. Nach den Statistiken des Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag wurden bis zum Jahr 2003 1.192 Serben im Kosovo getötet, 1.303 entführt und 1.306 verwundet. Die Serben stellen heute nur noch 5 Prozent der Bevölkerung. Früher lag der Anteil doppelt so hoch und die Todfeindschaft zwischen den Volksgruppen der Albaner und der Serben, besteht ungebrochen. Es genügt - wie bei den Unruhen im März diesen Jahres - ein winziger Funke, um bürgerkriegsähnliche Straßenschlachten anzufachen.

    Aber auch hinter der wirklichen – und nicht nur geographischen - Zugehörigkeit zu Europa muss ein immer größeres Fragezeichen gesetzt werden: Der Kosovo ist zu einer „Brutstätte des organisierten Verbrechens“ geworden, wie es der heise online-Dienst Telepolis formuliert hat. Die ursprüngliche Route der Heroinlieferungen über die Türkei hat sich zugunsten des Kosovo verändert, über den heute rund vier Fünftel des in westliche Länder gelieferten Heroins gehen soll. Die Region ist darüber hinaus Durchgangsland für den Menschen- und Zigarettenschmuggel.

    Der aus der traditionellen Ablehnung der österreichischen Herrschaft entstandene Gegensatz von Staat und Gesellschaft, aber auch die gerade in den albanischen Siedlungsgebieten vorherrschenden Clanstrukturen begünstigten das Entstehen von Gruppen der organisierten Kriminalität, die heute zunehmend die Gewalt im Land übernehmen. Weder die viel zu bürokratisch und mit den ihr übertragenen Aufgaben deutlich überforderte UNMIK-Verwaltung noch die Führung der KFOR verfügen offensichtlich über genügende personelle Erkenntnisse der besonderen Clanstrukturen. Solche Analysen liegen entweder nicht vor oder werden missachtet.

    Gezielte Tötung

    Ob die 18.000 KFOR-Soldaten und die 4.000 Polizisten auf Dauer die notwendige Sicherheit herstellen können, erscheint deshalb fraglich. UNMIK wie KFOR stellen heute zudem eine zunehmende Gewaltbereitschaft und Feindseligkeit gegenüber der Schutztruppe fest. Die gezielte Tötung eines ghanaischen Polizisten bedeutet hier ein deutliches Warnsignal. Gezielte Anschläge zum Beispiel auf KFOR-Camps sind für die Zukunft nicht auszuschließen.

    Auch die von den westlichen Regierungen offensichtlich verfolgte Politik des „Aussitzens“ mit der Hoffnung auf eine allmähliche Beruhigung scheint angesichts der sich verschlechternden wirtschaftlichen und politischen Lage im Kosovo wenig aussichtsreich:

    • 70 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung sind heute arbeitslos. Es gibt praktisch keine Warenproduktion mehr im Kosovo.
    • Die schlechte gesundheitliche Versorgung und zunehmende Verseuchung des Wassers sowie eine starke Luftverschnutzung lässt das Entstehen schwerer Infektionskrankheiten befürchten, die an politischen Grenzen keineswegs Halt machen werden.
    • Der ständig steigende Analphabetismus gerade unter der jungen Bevölkerung wird die wirtschaftlichen Schwierigkeiten verfestigen und nimmt die Hoffnung auf Besserung, auch wenn sich die verfahrene politische Situation stabilisieren sollte.

    Export des Chaos

    Es gehört wenig prophetische Gabe dazu, die Rückkehr des Kosovo in die Schlagzeilen der westeuropäischen Medien vorauszusagen. Blutige Konflikte mit verletzten, möglicherweise auch getöteten KFOR-Soldaten sind bei ähnlich geringfügigen Anlässen wie im März dieses Jahres durchaus zu befürchten. Langfristig werden die Auseinandersetzungen zwischen den Volksgruppen innerhalb des Kosovo mit zeitlicher Verzögerung auch zwischen den in die westlichen Länder ausgewanderten Serben und Albaner ausgetragen. Auch die Organisierte Kriminalität wird innerhalb des Westens zunehmen: Schon heute sind die Albaner nach den Rumänen führend in dem – inzwischen immer technisch perfekteren – Kreditkartenbetrug vom wachsenden Heroinhandel ganz zu schweigen. „Solche Länder exportieren das Chaos“, sagt ein Kenner der Szene.

    http://www.sicherheit-heute.de/index..._z_artikel=127

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Ich nehme mal an, dass die Serben auch fuer diese Tat zur Verantwortung gezogen werden:

    Mord in NÖ: Ehemann tötet Frau mit Stich in den Hals

    Mit einem Messerstich in den Hals hat in der Nacht auf Montag ein 47-jähriger Mann in Wilhelmsburg (Bezirk St. Pölten) seine 36-jährige Ehefrau getötet. Der mutmaßliche Täter ist anschließend mit seinen vier Kindern nach Pristina in das Kosovo geflohen. Laut KA-NÖ ist er geständig, die Ursache für die Bluttat war am Dienstag aber nicht geklärt. Ebenfalls offen ist die Entscheidung, in welchem Land das Verfahren stattfinden wird.

    "Wir haben einen Fragenkatalog nach Pristina übermittelt - was wir noch wissen wollen, ist, warum er es getan hat und wo sich die Tatwaffe befindet", berichtete Oberst Franz Polzer der APA. Die Obduktion der Leiche war in den Nachmittagstunden noch nicht abgeschlossen, die Kriminalisten warten auch noch auf das erste Vernehmungsprotokoll.

    Am Montagnachmittag hatte sich der Kosovo-Albaner im Hauptquartier der UNO-Übergangsverwaltung im Kosovo (UNMIK) gestellt. Seine Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren soll er angeblich zuvor seinem Bruder, der ebenfalls im Kosovo lebt, übergeben haben. Der 47-Jährige wurde in Pristina von der UNO-Police in Gewahrsam genommen.

    Die Spurensicherung am Tatort in Wilhelmsburg waren am Dienstag abgeschlossen. "Die Tat ist mit Sicherheit im Schlafzimmer, neben dem Bett, passiert", so Polzer. Der Täter hat die Frau nach der Messerattacke ins Bett gelegt und zugedeckt. "Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass er dem Opfer nahe gestanden ist. Er hat sie quasi als Wiedergutmachung zugedeckt. Das macht ein fremder Täter, der keine Beziehung zu seinem Opfer hat, niemals."

    Die Leiche der gebürtigen Polin weist nach erster Beschau eine massive Stichverletzung im linken Halsbereich mit einer vermutlichen Eröffnung der Halsarterie auf, die zu einem extremen Ausbluten führte. Wie die Kriminalisten von Nachbarn des Paares in Wilhelmsburg erfahren haben, soll es zwischen den beiden Eheleuten immer wieder zu lautstarken Streitigkeiten gekommen sein.

    Wo das Verfahren gegen den 47-jährigen Kosovaren eröffnet wird, ist noch völlig unklar. Polzer: "Die Tat ist in Österreich passiert, also ist auch unsere Justiz für den Fall zuständig. Aber es gibt mit vielen Ländern die unterschiedlichsten Abkommen." Deshalb sei es offen, ob der Mann an Österreich ausgeliefert wird oder nicht.


    07.06.2005 15:22

    http://portal.tirol.com/chronik/national/11957/index.do

  3. #13
    Avatar von method

    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    465
    partibrejker du bist serbischer jude?

  4. #14

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von method
    partibrejker du bist serbischer jude?
    Yep...

  5. #15
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von method
    wir serben haben es auch nicht geleugnet wegen den muslimen was in video erschossen wurden,....
    Ja, es haben halt nur ca. 50% von Euch versucht, das zu relativieren...

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Albanesi
    Sagmal . warum ziehst Du die Albaner wieder rein?
    Bist Du etwa sooo geil auf sie?
    Nicht ich ziehe die Albaner da rein...Ihr selbst zieht euch da rein...

    Euer assoziales Benehmen bringt nur trouble mitsich...

    Zitat Zitat von Albanesi
    Was ist wenn das Serben wären?
    Es sind aber nicht Serben....sondern Albaner....!!!!!

    Zitat Zitat von Albanesi
    Bevor du als Serbe anmasst die Albaner zu tadeln,, solltet ihr erst mal das zerstöret Verhältnis zu den Nationen wo ihr gehasst wird , klären!
    Ich habe jedes recht euch Albaner zu tadeln....und andere machen es auch...

    [web:c04a670c21]http://www.globalsecurity.org/security/library/congress/2000_h/001213-mutschke.htm[/web:c04a670c21]
    Wie seid ihr denn in Bosnienkonflikt abgegangen , wenn wir über Benehmen reden , ok!

    Denn Ihr habt unter euren Konto 250000 Tote Menschen in Kroatien , Bosnuen und Kosovokonflikt , ca 20 Milliarden Euro hat die serbische Mafia vom Krieg profitiert , alles Geld was ihnen nicht gehört!

    Massenvergewaltigungen:

    http://www.stern.de/politik/ausland/540881.html

    Nicht zu vergleichen was Albaner gemacht haben!

  7. #17
    Avatar von method

    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    465
    hey fett...in serbien gibts juden,...hab ich nicht gewusst,.... juden sind a wahnsinn mein box trainer ist jude,...aus georgien,... woher kommst du aus serbien?

  8. #18
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Terror Albaner in Spanien verhaftet

    Zitat Zitat von Partibrejker
    6 June 2005
    'TERROR RAIDERS' HELD

    By Brian Roberts

    A SUSPECTED gang of violent armed raiders targeting British expats has been arrested in Spain.

    Up to 14 people, mostly Kosovans and Albanians, were held in dawn raids across the country.

    They are being quizzed over hundreds of robberies on homeowners along a 60-mile stretch of coastline between Alicante and Torrevieja, on the Costa Blanca.

    Some victims were knocked out with sleeping gas. Others were woken at gunpoint and tortured into revealing where they kept their money. Dozens of Brits reacted by putting their homes up for sale.

    The fear has increased since the murder three weeks ago of expat Wilson Mills, 67, in a bungled raid on his villa near La Manga.

    Most of the 14 suspects were living in Torrevieja. Police said: "We believe them to be very violent."

    http://www.mirror.co.uk/news/tm_obje...name_page.html
    Eine Bande von 14 Albanern, welche die Costa Blanca terroriziert haben, ist von der spanischen Polizei festgenommen worden....

    Im Bericht steht, dass diese sehr gewaltaetig vorallem gegen britische Gaeste in der Region vorgegangen war...

    Wie ich schon immer sagte:

    Albaner sind kein Teil der Loesung....sie sind das Problem....!!!!
    Sowas verwundert nicht. In Mallorca soll seit langem eine Kosovaren Bande hausen, welche sich durch Einbrüche in Villen finanziert und vor Mord nicht zurück schreckte.

  9. #19
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi
    Denn Ihr habt unter euren Konto 250000 Tote Menschen in Kroatien , Bosnuen und Kosovokonflikt , ca 20 Milliarden Euro hat die serbische Mafia vom Krieg profitiert , alles Geld was ihnen nicht gehört!

    Massenvergewaltigungen:
    n!
    Reden wir von 150.000 Toten, was neutrale Quellen bestätigen.

  10. #20

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    HEy YUGO du bist genau so einer:

    Ein deutscher VAter schaut die Nachrichten 1 .Meldung:

    Ein arabischer Terrorist hat die deutsche Botschaft in Riad in die Luft gesprengt.der Vater emint: IMMER DIESE ARABER!!

    dann kommt:
    2 Polen wegen Autoschieberei festgenommen.ER denkt: IMMER DIESE POLEN

    dann kommt die letzte meldung:
    Es wurde ein Video gefunden, indem Serbische Milizen, 7000 Muslime erschiessen und in Massengräber verscharen.der VATER sagt dazu nichts mehr und ist deprimiert.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Polizei in Spanien verhaftet mutmaßlichen Mörder
    Von Kosova_Kid im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2016, 19:47
  2. Taliban-Albaner in den Staaten verhaftet
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 19:56
  3. Albaner Terrorist vorsorglich verhaftet: Olsi Veseli
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 17:31
  4. Bin Ladens Terror Albaner in Pakistan festgenommen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 20:01