BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Terror ties

Erstellt von BitterSweet, 08.01.2006, 15:29 Uhr · 28 Antworten · 857 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Das ist auch so ein Bullshit, welcher im uebrigen vom passionierten Anti-Semiten Louis Farrakhan (Nation of Islam) in Umlauf gebracht wurde...

    Du darfst Dich selber ueberzeugen, dass sich, unter den Opfer auch eine ganze Menge Juden befinden...

    http://www.september11victims.com/se...ist_by_abc.asp
    Ganz ruhig bitte. Hatte mal davon gehört (Das heißt nicht, dass ich es glaube) und wollte dich - da Jude und warscheinlich besser informiert als ich - fragen. Danke für den Link!

    Gruß
    Macedonian

  2. #12

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Das ist auch so ein Bullshit, welcher im uebrigen vom passionierten Anti-Semiten Louis Farrakhan (Nation of Islam) in Umlauf gebracht wurde...

    Du darfst Dich selber ueberzeugen, dass sich, unter den Opfer auch eine ganze Menge Juden befinden...

    http://www.september11victims.com/se...ist_by_abc.asp
    Ganz ruhig bitte. Hatte mal davon gehört (Das heißt nicht, dass ich es glaube) und wollte dich - da Jude und warscheinlich besser informiert als ich - fragen. Danke für den Link!

    Gruß
    Macedonian
    Klar die Juden sind Schuld wie immer 8)

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Das ist auch so ein Bullshit, welcher im uebrigen vom passionierten Anti-Semiten Louis Farrakhan (Nation of Islam) in Umlauf gebracht wurde...

    Du darfst Dich selber ueberzeugen, dass sich, unter den Opfer auch eine ganze Menge Juden befinden...

    http://www.september11victims.com/se...ist_by_abc.asp
    Ganz ruhig bitte. Hatte mal davon gehört (Das heißt nicht, dass ich es glaube) und wollte dich - da Jude und warscheinlich besser informiert als ich - fragen. Danke für den Link!

    Gruß
    Macedonian
    Ich bin ganz ruhig...hab Dich nur aufgeklaert....

    "Bullshit" war eigentlich auf diese Verschwoerungstheorie von Farrakahn bezogen, der im uebrigen auch behauptet hat, dass die Weissen, im Auftrag von Bush selbstverstaendlich, die Daemme in New Orleans gesprengt haben, um die Schwarzen da zu ertraenken...

    Farrakahn hat sich aber nicht geaeussert, als in den USA bekannt worden ist, dass die Clinton-Regierung es abgehlent hat, die Daemme, auf Anfrage des Buergermeisters von New Orleans neu zu konstruieren und zu verstaerken...

    However, 10 years ago, the Clinton administration cut 98 flood control projects, including one in New Orleans, saying such efforts should be local projects, not national.

    Army Corps of Engineers officials freely conceded in 1995 the cuts might be penny-wise and pound-foolish. But they said they were forced to eliminate some services the corps has historically provided to taxpayers to meet the administration's budget-cutting goals.

    A $120 million hurricane project, approved and financed annually from 1965 was killed by the Clinton administration after being approved by the Army Corps of Engineers. It was designed to protect more than 140,000 West Bank residents east of the Harvey Canal.

    http://www.worldnetdaily.com/news/ar...TICLE_ID=46132

  4. #14

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Srpski-Cedo

    Klar die Juden sind Schuld wie immer 8)
    Hab ich eigentlich nicht so aufgefasst...anyway...fuer solche radikalen Moslems wie diesen Farrakahn sind die Juden an allem Schuld...

    Es gibt ja auch genuegend "Nicht-Moslems", nennen wir sie mal linke Eurabier, welche solche Theorien als bare Muentze nehmen...

  5. #15

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Wieder so eine billige Verschwoerungstheorie....
    Shalom

    Wieso Verschwörungstheorie? Ich finde es Nachvollziehbar. Und viele Details sind äußerst Merkwürdig!
    Alles ist "Nachvollziehbar"....nur die Realitaet anscheinend nicht...

    Man beachte nur von welchen Quellen, solche Verschoerungstheorien verbreitet werden....und was deren Ziel ist...
    Mhhhh. Es ist tortzdem äußerst Merkwürdig. Das Ganze!

  6. #16

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Überall versuchen Islamisten viele Sachen den Juden in die Schuhe zu schieben 8)

  7. #17

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Srpski-Cedo
    Überall versuchen Islamisten viele Sachen den Juden in die Schuhe zu schieben 8)
    Da sollten sich manche Christen an die eigene Nase fassen.

  8. #18

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Mhhhh. Es ist tortzdem äußerst Merkwürdig. Das Ganze!
    Warum verunglückte Prinzessin Diana? Weshalb gibt es AIDS? Wieso hat niemand die Ereignisse des 11. September 2001 verhindert? Wer bringt Kriege, Konflikte, Katastrophen und Wirtschaftskrisen in die Welt? Ganz einfach: "SIE!"

    Und wer sind "SIE"? Die Illuminaten. Die Freimaurer. Das Pharmakartell. Die Juden. "Männerbünde". Geheimgesellschaften. Zusammengefasst: Verschwörer, die alle Machtzentren wie etwa Politik und Medien infiltriert haben, "hinter den Kulissen" die Fäden ziehen und das Weltgeschehen nach ihren eigenen Interessen manipulieren.

    "Vertrauen Sie niemandem!" "Die Wahrheit ist irgendwo da draußen." "Alles hängt mit allem zusammen." - Dieser Dreiklang aus Argwohn, Unsicherheit und Sinnsuche bildet das Grundgerüst für Verschwörungstheorien. "Irgendetwas" scheint nach dem persönlichen Empfinden vieler Menschen mit unserer Welt nicht mehr zu stimmen - und da die tatsächlichen Ursachen und Gründe für internationalen Zwist, Terroranschläge, Seuchen, Teuerungswellen, Massenarbeitslosigkeit, Hungersnöte etc. schwer durchschaubar sind, schießen einfache Antworten auf sehr komplizierte Fragen ins Kraut: So verbreiten z.B. amerikanische Milizen im Internet die Botschaft, dass die Regierung sich gegen das Volk verschworen habe; es sei gar an der Zeit, Waffenlager anzulegen. Neonazis faseln von geheimen "Plänen zur Unterwanderung des deutschen Volkes"; die Einwanderung von Asylbewerbern sei eine "systematisch eingesetzte Ausrottungswaffe". UFO-Fanatiker haben offenkundig ein besonderes Faible für die Geheimdienste und stellen sie unter Pauschalverdacht: Diese hielten Informationen über UFO-Abstürze und das Entführen von Erdenbürgern zurück, die ins All entführt würden. Religiöse Grenzgänger meinen im Weltgeschehen das Wirken von Kräften zu erkennen, die als "satanisch" oder "teuflisch" charakterisiert werden.

    Gemeinsam ist all diesen Behauptungen, dass sie "keine Denkfigur eines rational gesicherten Diskurses" (Das Sonntagsblatt, 1996) sind. Mit anderen Worten: Sie werden gerne geglaubt, stellen aber wenig mehr als eine rein subjektive Gewissheit dar, die keinerlei Rechtfertigung bedarf. Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein.

    Sozialwissenschaftler deuten Verschwörungstheorien als eine Art "Weltformeln des Übels": "Der Gewinn eines auf einer Konspirationstheorie basierenden Deutungsmusters oder Weltbildes liegt für diejenigen, die es akzeptieren, in Folgendem: Erstens ermöglicht oder zumindest erleichtert es ein solches Muster, dissonante [widersprechende] Wahrnehmungen zu reduzieren. Zweitens erlaubt es,(vermeintlich) einfache Lösungen für komplexe Sachverhalte zu liefern. Anziehungskraft und Verbreitung von Verschwörungstheorien verdanken sich ihrer Funktion, Gruppen oder Einzelne, die unter Stress geraten, vom Druck der Realität weitgehend zu entlasten … Einzelne, Gruppen, Schichten, Klassen, Völker, Nationen, Rassen, Kulturen machen sich mit Hilfe solcher Theorien und der mit ihnen verbundenen Deutungsmuster scheinbar zum Herrn von Verhältnissen, deren Herr sie gerade nicht sind." (Groh 1996). Oder wie es der Regisseur des Verschwörungs-Thrillers "Fletcher's Visionen", Richard Donner sagt: "Man fühlt sich wohl bei der Vorstellung, dass es bösartige Mächte gibt, an denen man seine Wut auslassen kann".

    Harmlos ist das nicht unbedingt. So ist beispielsweise historisch erwiesen, dass die gefälschte antisemitische Hetzschrift "Protokolle der Weisen von Zion" (Inhalt: die Mär von der jüdischen Weltverschwörung) von Hitler bereitwillig aufgegriffen wurde, um seinen Versuch zu rechtfertigen, während des Zweiten Weltkrieges die Juden auszurotten.

    Verschwörungstheoretiker glauben die "geheimen" Mechanismen hinter dem Weltgeschehen zu kennen. Psychologisch betrachtet stützt diese Vorstellung wohl nicht zuletzt auch das eigene Selbstwertgefühl - der Verschwörungstheoretiker kann sich selbst zum überlegenen "Wissenden" stilisieren. Verweisen auf Fakten und auf die offenkundige Implausibilität der meisten Verschwörungstheorien setzten Konspirations-Anhänger unangreifbare "Prinzipien" entgegen, nach denen z.B. jede Wirkung eine klar erkennbare Ursache haben müsse. Der bekannte Autor Robert Anton Wilson ("Illuminati") erklärt dagegen zu Recht: "Verschwörungstheorien entstehen aus der Unfähigkeit des Menschen, komplexe Abläufe zu verstehen. Vor allem aber kann er den banalen Zufall nicht ertragen. Er benötigt immer eine Kausalbegründung, um dem Ereignis den Schrecken des Unbestimmbaren und somit die vermeintliche Sinnlosigkeit zu nehmen."

    Einige Verschwoerungstheorien kann man hier nachlesen...

    http://www.loq12.at/conspiracy.ihtml

  9. #19

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Mhhhh. Es ist tortzdem äußerst Merkwürdig. Das Ganze!
    Warum verunglückte Prinzessin Diana? Weshalb gibt es AIDS? Wieso hat niemand die Ereignisse des 11. September 2001 verhindert? Wer bringt Kriege, Konflikte, Katastrophen und Wirtschaftskrisen in die Welt? Ganz einfach: "SIE!"

    Und wer sind "SIE"? Die Illuminaten. Die Freimaurer. Das Pharmakartell. Die Juden. "Männerbünde". Geheimgesellschaften. Zusammengefasst: Verschwörer, die alle Machtzentren wie etwa Politik und Medien infiltriert haben, "hinter den Kulissen" die Fäden ziehen und das Weltgeschehen nach ihren eigenen Interessen manipulieren.

    "Vertrauen Sie niemandem!" "Die Wahrheit ist irgendwo da draußen." "Alles hängt mit allem zusammen." - Dieser Dreiklang aus Argwohn, Unsicherheit und Sinnsuche bildet das Grundgerüst für Verschwörungstheorien. "Irgendetwas" scheint nach dem persönlichen Empfinden vieler Menschen mit unserer Welt nicht mehr zu stimmen - und da die tatsächlichen Ursachen und Gründe für internationalen Zwist, Terroranschläge, Seuchen, Teuerungswellen, Massenarbeitslosigkeit, Hungersnöte etc. schwer durchschaubar sind, schießen einfache Antworten auf sehr komplizierte Fragen ins Kraut: So verbreiten z.B. amerikanische Milizen im Internet die Botschaft, dass die Regierung sich gegen das Volk verschworen habe; es sei gar an der Zeit, Waffenlager anzulegen. Neonazis faseln von geheimen "Plänen zur Unterwanderung des deutschen Volkes"; die Einwanderung von Asylbewerbern sei eine "systematisch eingesetzte Ausrottungswaffe". UFO-Fanatiker haben offenkundig ein besonderes Faible für die Geheimdienste und stellen sie unter Pauschalverdacht: Diese hielten Informationen über UFO-Abstürze und das Entführen von Erdenbürgern zurück, die ins All entführt würden. Religiöse Grenzgänger meinen im Weltgeschehen das Wirken von Kräften zu erkennen, die als "satanisch" oder "teuflisch" charakterisiert werden.

    Gemeinsam ist all diesen Behauptungen, dass sie "keine Denkfigur eines rational gesicherten Diskurses" (Das Sonntagsblatt, 1996) sind. Mit anderen Worten: Sie werden gerne geglaubt, stellen aber wenig mehr als eine rein subjektive Gewissheit dar, die keinerlei Rechtfertigung bedarf. Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein.

    Sozialwissenschaftler deuten Verschwörungstheorien als eine Art "Weltformeln des Übels": "Der Gewinn eines auf einer Konspirationstheorie basierenden Deutungsmusters oder Weltbildes liegt für diejenigen, die es akzeptieren, in Folgendem: Erstens ermöglicht oder zumindest erleichtert es ein solches Muster, dissonante [widersprechende] Wahrnehmungen zu reduzieren. Zweitens erlaubt es,(vermeintlich) einfache Lösungen für komplexe Sachverhalte zu liefern. Anziehungskraft und Verbreitung von Verschwörungstheorien verdanken sich ihrer Funktion, Gruppen oder Einzelne, die unter Stress geraten, vom Druck der Realität weitgehend zu entlasten … Einzelne, Gruppen, Schichten, Klassen, Völker, Nationen, Rassen, Kulturen machen sich mit Hilfe solcher Theorien und der mit ihnen verbundenen Deutungsmuster scheinbar zum Herrn von Verhältnissen, deren Herr sie gerade nicht sind." (Groh 1996). Oder wie es der Regisseur des Verschwörungs-Thrillers "Fletcher's Visionen", Richard Donner sagt: "Man fühlt sich wohl bei der Vorstellung, dass es bösartige Mächte gibt, an denen man seine Wut auslassen kann".

    Harmlos ist das nicht unbedingt. So ist beispielsweise historisch erwiesen, dass die gefälschte antisemitische Hetzschrift "Protokolle der Weisen von Zion" (Inhalt: die Mär von der jüdischen Weltverschwörung) von Hitler bereitwillig aufgegriffen wurde, um seinen Versuch zu rechtfertigen, während des Zweiten Weltkrieges die Juden auszurotten.

    Verschwörungstheoretiker glauben die "geheimen" Mechanismen hinter dem Weltgeschehen zu kennen. Psychologisch betrachtet stützt diese Vorstellung wohl nicht zuletzt auch das eigene Selbstwertgefühl - der Verschwörungstheoretiker kann sich selbst zum überlegenen "Wissenden" stilisieren. Verweisen auf Fakten und auf die offenkundige Implausibilität der meisten Verschwörungstheorien setzten Konspirations-Anhänger unangreifbare "Prinzipien" entgegen, nach denen z.B. jede Wirkung eine klar erkennbare Ursache haben müsse. Der bekannte Autor Robert Anton Wilson ("Illuminati") erklärt dagegen zu Recht: "Verschwörungstheorien entstehen aus der Unfähigkeit des Menschen, komplexe Abläufe zu verstehen. Vor allem aber kann er den banalen Zufall nicht ertragen. Er benötigt immer eine Kausalbegründung, um dem Ereignis den Schrecken des Unbestimmbaren und somit die vermeintliche Sinnlosigkeit zu nehmen."

    Einige Verschwoerungstheorien kann man hier nachlesen...

    http://www.loq12.at/conspiracy.ihtml
    Jetzt übertreibst du ein bisschen!!!!!!!!!!!!! Es geht hier lediglich darum ob der 11. September ein "fake" der Amerikansichen REgierung war oder nicht. Causus Beli gegen die "Achse des Bösen".

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Jetzt übertreibst du ein bisschen!!!!!!!!!!!!! Es geht hier lediglich darum ob der 11. September ein "fake" der Amerikansichen REgierung war oder nicht. Causus Beli gegen die "Achse des Bösen".
    Warum uebertreiben...???

    Wie gesagt, Verschwörungstheorien entstehen aus der Unfähigkeit des Menschen, komplexe Abläufe zu verstehen. Vor allem aber kann er den banalen Zufall nicht ertragen. Er benötigt immer eine Kausalbegründung, um dem Ereignis den Schrecken des Unbestimmbaren und somit die vermeintliche Sinnlosigkeit zu nehmen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TERROR IN GRIECHENLAND
    Von Psaras im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 16:40
  2. USA TERROR in IRAQ
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 20:04
  3. Tal der Wölfe Terror
    Von Popeye im Forum Balkan im TV
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 11:14
  4. 100% Serbian Terror
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 17:19