BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thaci akzeptiert "nichts weniger als die Unabhängigkeit

Erstellt von Albanesi2, 19.09.2005, 17:45 Uhr · 22 Antworten · 1.029 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Falsch! In Kosovo herrscht der Terror!
    Der Terror gabs schon lange nämlich die nationalistische Politik der Serben in Kosovo gegen die Albaner , der letzenendlich dann gegen sich selbst gerichtet hat...

  2. #12
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Falsch! In Kosovo herrscht der Terror!
    Der Terror gabs schon lange nämlich die nationalistische Politik der Serben in Kosovo gegen die Albaner , der letzenendlich dann gegen sich selbst gerichtet hat...
    Oooooh yeah! Wir haben ja auch noch Kosovo-Albaner entführt und sie für genetische Experimente benutzt...


    Jetzt mal im Ernst! Serbien war doch für euch das El Dorado. Als Tito und Hoxa weg vom Fenser waren habt ihr angefangen rumzustresen. Erst mit der UCK begann die Terrorherrschaft!

  3. #13
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi2
    In Sebrien könnt ihr machen was ihr wollt , in Kosovo herrschen die Albaner .
    Nennt man auch substanzielle Autonomie zur Selbstverwaltung,aber ihr lebt immernoch in Serbien.

    MfG

  4. #14

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Oooooh yeah! Wir haben ja auch noch Kosovo-Albaner entführt und sie für genetische Experimente benutzt...


    Jetzt mal im Ernst! Serbien war doch für euch das El Dorado. Als Tito und Hoxa weg vom Fenser waren habt ihr angefangen rumzustresen. Erst mit der UCK begann die Terrorherrschaft!
    Natürlich wir waren ja auch diejenigen die in denn ganzen Kriegen in Kroatien , Bosnien und Kosovo beteiligt waren...nein scherz bei Seite , mit euen Nachbarvölker gbt es heute so gut wie keine Versöhnungen ...

    Und wer hat in Kosovo herumgestresst??

    Ich habe ja schon die Amselfeldrede von Milosevic 1989 erwähnt ..aber das größte Problem war als Slobodan Milosevic einfach Serben von anderswo ins Kosovo ansiedeln liess , die dort bestimmt nicht heimisch waren und es bestimmt mit denn Einheimischen große Probleme gab.

    Weisst du was , ich kenne sehr viele kosovoserbischen Bekannte und in Kosovo konnte man bestimmt damals mit diesen alten und richtigen Kosovaren super klarkommen.

    Sie sprechen sogar besser albanisch als ich.

    Es gab bei uns eine Multikulturelle Gesellschaft und die gibt es bzw gab es wirklich in denn albanischen Siedlungsraum...

    Die Albaner gehören ja verschiedener Religionen so das auch religiöse und kulturelle ähnliche Völker die keinerlei Ähnlichkeiten mit denn Albanern hatten sich in jeweiligen Kulturkreis sich eingelebthatten , wie Griechen und Aromunen in den orthodoxen Südteil Albaniens .

    Muslimische Mazedonier genannt Torbeschen , Goranen (serbische Muslime) , Bosnier , Türken, muslimische Roma usw in denn albanischen-muslimischen Kulturkreis, selbst orthodoxe Serben und Makedonier gibt es und es gab viele in unseren Siedlungsraum...das war besonders zur Zeiten des osmanischen Reiches so , wo man sich vermischte..

    Nur das Problem ist ...es gab immer heftige Konflikte als die neuen Nationalstaaten gegründet worden sind und das auch in unseren Siedlungsaum ....Torbeschen , Goranis sollen jezt plötzich zu Slawen gemacht werden , weil es denn Slawomakedonier und Serben passte damit sie von albanischen Block sich distanzieren um es zu schwächen , genauso Aromunen plötzliche Griechen sind usw...

  5. #15

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Hier einige Beispiele:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Torbeschen

    Torbeschen ist eine Bezeichnung für mazedonischsprachige Muslime, die als Minderheit in Mazedonien und im Kosovo leben.

    Die Torbeschen unterscheiden sich durch einerseits ihre muslimische Religionszugehörigkeit von den Mazedoniern, andererseits durch die Sprache von den im selben Gebiet lebenden Albanern und Türken. In Volkszählungen werden sie nicht als eigene Nationalität gezählt, sondern deklarieren sich als Muslime im nationalen Sinne bzw. Bosniaken, aufgrund der Sprache als Mazedonier, im Kosovo auch als Serben, oder aufgrund der Konfession als Albaner oder Türken. Daher ist ihre genaue Anzahl schwer zu ermitteln.

    Im letzten Jahrzehnt bemühte sich die mazedonische Regierung, die Eigenständigkeit der Torbeschen gegenüber den in Mazedonien lebenden Albanern zu fördern.

    Siehe auch: Pomaken - Bezeichnung der slawischen Muslime in Bulgarien

    Von "http://de.wikipedia.org/wiki/Torbeschen"

  6. #16

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ashkali

    Die Aschkali sind eine die albanische Sprache sprechende ethnische Minderheit im Kosovo.

    Ihre Herkunft ist umstritten. Meist werden sie als albanisierte Roma betrachtet, gelegentlich jedoch auch als Nachkommen ägyptischer oder türkischer Einwanderer.

    Vor dem Kosovokrieg wurde diese Volksgruppe genauso wie die ethnisch albanische Bevölkerungsgruppe von den serbischen Polizeikräften unter Druck gesetzt. Zusammen gingen sie in Streiks und gegen die serbische Vorherrschaft auf die Straßen. Kurz vor dem Krieg wurden die Aschkali zumindest teilweise als eigenständige ethnische Gruppe anerkannt.

    Kurz nach dem Kosovokrieg wurden Stimmen laut, die behaupten, die Aschkali hätten mit den Serben gemeinsame Sache gemacht, seitdem leiden sie im Kosovo unter Diskriminierung. Heute gilt es im Kosovo als lebensgefährlich Aschkali zu sein. Viele Aschkaligemeinschaften wurden zerstört und oftmals wurde ihnen ihr seit Jahrhunderten bearbeiteter Grund und Boden genommen.

  7. #17

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aromunen

    Das vorwiegend von Vlachen bewohnte Voskopoja im Südosten Albaniens, gehörte im 17. und 18. Jahrhundert zu den kulturellen Zentren der Orthodoxie auf dem Balkan. Hier entstand eine wissenschaftliche Akademie (mit griechischer Unterrichtssprache) und auch die erste Druckerei Südosteuropas wurde in Voskopoja gegründet. In der Kunst (vor allem Ikonenmalerei und Architektur) wurde ein Stil entwickelt, bei dem sich orientalische Elemente mit Anregungen aus dem Westen verbanden. Auch das nahe gelegene Korça und das mazedonische Bitola wurden in ihrer Blütezeit nicht unwesentlich von den aromunischen Kaufleuten mitgeprägt.

    Durch den im 19. Jahrhundert aufgekommenen Nationalismus der Balkanvölker sind die kulturellen Leistungen der Aromunen weitgehend in Vergessenheit geraten, beziehungsweise wurden von der jeweils herrschenden Nation für sich reklamiert. Nur langsam besinnt man sich wieder darauf, wie wichtig die Aromunen unter anderem als Bindeglied zum Westen gewesen sind. In Korca besitzen die Aromunen heute wieder eine eigene orthodoxe Kirche, die ihre Eigenständigkeit im Hinblick auf ihre religiöse Traditionen bewahrt.

  8. #18

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    http://de.wikipedia.org/wiki/Shkodra

    In den Wirren der Balkankriege 1912/13 beanspruchten Montenegriner und Serben die Stadt für ihre Staaten (immerhin gab es zu Beginn des 20. Jahrhunderts tatsächlich einen serbischsprachigen Bevölkerungsanteil in der Stadt und ihrem Umland, der heute aber fast ganz assimiliert ist). Die montenegrinische Armee hielt Shkodra einige Zeit besetzt. Auf Druck der europäischen Großmächte musste diese 1914 wieder abziehen, und Shkodra wurde dem gerade unabhängig gewordenen Albanien zugeschlagen.

  9. #19

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Du siehst im albanischen Siedlungsraum leben bzw lebten alles für Nationalitäten , slawische , Türken , Zigeuner , Askhali , Roma , Aromunen , Griechen ...tja das albanische Volk hätte gross sein können , aber es wird wieder so kommen die Albanisierung ..

  10. #20
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Du siehst im albanischen Siedlungsraum leben bzw lebten alles für Nationalitäten , slawische , Türken , Zigeuner , Askhali , Roma , Aromunen , Griechen ...tja das albanische Volk hätte gross sein können , aber es wird wieder so kommen die Albanisierung ..

    Langsam solltest du das trinken echt aufhören. Seit monaten verzapfst du hier nur scheisse. Sag doch mal die Warheit, und sag nicht immer ihr Albaner seit TOTAL ''unschuldig''.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaci: Serbien erkennt Heute die Unabhängigkeit an
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 21:21
  2. Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 14:34
  3. Thaci informiert über Unabhängigkeit
    Von tweety im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 14:41
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 23:19
  5. Thaci: Kosovo erklärt bald Unabhängigkeit
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 01:35