BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 148

Thaci will sich zu seinen Massakern nicht äussern

Erstellt von Princip_Grahovo, 21.01.2008, 15:58 Uhr · 147 Antworten · 4.637 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Überlge mal 1000 mal kam als Argument von Albaner zu Thema Thaci was irgendwo in Prijedor in Bosnien vorkam... ja ihr müsst schon beim Thema bleiben sonst ufert es aus

  2. #82

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zum 2ten MAl beanrtrag ich dass der Titel geändert wird


    Thacis Anklage durch DenHagg Lautet (die fallen gelasen wurde):

    Da er als KOmmandant die Verantowrtung trägt, wird ihm vorgeworfen nichts getan zu haben als Verbrechen durch andere UCk MItglieder verübt wurden.

    EIn Massaker durch Thaci oder in der Anklage durch DenHaag hatt es zu keinem Zeitpunkt gegeben.

    Verlange dass das Wort "Massaker" in " angebliche Verbrechen" geändert wird, auch die genanten Quellen die seitens der serbischen USer gezeigt werden, sprechen in keinem Zeitpunkt von irgendwelchen Massaker sondern ausschlieslich von angeblichen Verbrechen.

    damit das auch rechtskomforn ist, da es rechtlich untersagt ist zu Denunzieren.

    Jeder kann sich selbst eine Meinung dazu bilden, das steht jedem frei, aber trotz des Wissens der Nichtwissenheit einen öffentlich der Massaker oder gar Verbrechen zu beschuldigen ist rechtlich untersagt.

    Ich hoffe die MODs sehen ihre Verantwortung gegenüber dem deutschen Rechtssystems und handeln danach

  3. #83

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    wie will sich pavkovic rausreden?
    will er sagen, er hatte keine macht über die serbische armee?

    und wenn haradinaj schuldig sein sollte...
    deswegen ist er dort.

    wenn kroaten und bosnier kriegsverbrechen verübt haben,
    muss jeder fall einzeln betrachtet werden, nicht alle in einen korb geworfen werden, wie du es gerade machst.
    so wie ihr das die ganze zeit macht?!?

  4. #84

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    also ich hab mir jetzt nochmals den beitrag durchgelesen, diese aussage hier ist üble verleumdung gegen die person thaci:

    Terrorführer Thaci macht keine Angaben mehr zu seinen Verbrechen gegen serbische Zivilisten im Kosovo.
    Da diese Behauptung völlig aus den Fingern gezogen ist, werde ich diese aussage löschen und du kannst froh sein, dass ich dich für diese üble nachrede nicht verwarne!

  5. #85
    Lopov
    und wem gehört jetzt das kosovo?

  6. #86

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Oh mann, ihr habt echt einen an der Klatsche

  7. #87

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Oh mann, ihr habt echt einen an der Klatsche
    du kannst einen anerkannten premierminister nicht terrorführer nennen und gleichzeitig noch behaupten, er hätte zivilisten ermordet...

    das ist üble nachrede gegen seine person...

    diese milosevic-propaganda kannst du hier nicht abziehen...

  8. #88

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    und wem gehört jetzt das kosovo?
    Von mir aus kanns den Eskimos gehören, hauptsache Serbien bekommt endlich seine Ruhe, und Albaner können weiter machen in Mazedonien, Griechenland und Montenegro.

  9. #89
    Lopov
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Von mir aus kanns den Eskimos gehören, hauptsache Serbien bekommt endlich seine Ruhe, und Albaner können weiter machen in Mazedonien, Griechenland und Montenegro.
    du bist also für die unabhängigkeit von kosovo?

  10. #90

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    du kannst einen anerkannten premierminister nicht terrorführer nennen und gleichzeitig noch behaupten, er hätte zivilisten ermordet...

    das ist üble nachrede gegen seine person...

    diese milosevic-propaganda kannst du hier nicht abziehen...



    "Die Schlange" greift nach der Macht im Kosovo

    Harscher Führungston, Schweizer Akzent, mitleidloser Kämpfer: Hashim Thaci ist zuversichtlich

    von Susanne Simon

    Belgrad - Zur Beerdigung von Ibrahim Rugova am vergangenen Donnerstag kam Hashim Thaci mit sechs Bodyguards, den Kragen gegen den eisigen Ostwind hochgeschlagen. Die Temperaturen lagen weit unter null auf Pristinas "Märtyrer-Friedhof", wo die gefallenen Helden der Kosovo-Befreiungsarmee (UCK) liegen. Und nun auch der Pazifist, Ibrahim Rugova. Der Präsident der Kosovaren, der sich durch seinen friedlichen Widerstand gegen den ehemaligen serbischen und späteren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic zur Wehr setzte. Und die Provinz in die Unabhängigkeit führen wollte.

    Der "Verband der ehemaligen UCK-Kämpfer" tut in den Medien seine Empörung kund, daß Rugova auf eine Stufe mit "wirklichen Helden" gestellt werde. In Pristina munkelt man, Hashim Thaci habe grünes Licht für Rugovas Beisetzung auf dem "Märtyrer-Friedhof" gegeben. Der ehemalige UCK-Chef, der mit seiner Demokratischen Partei (PDK) zweitstärkste Kraft im kosovarischen Parlament ist, sieht sich selbst offensichtlich in den Startlöchern zu höheren Weihen. Nach der Beerdigung plauderte Hashim Thaci mit den geladenen Politikern aus dem Ausland - etwa mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier, und dies in fließendem Deutsch mit Schweizer Akzent. Von der internationalen Gemeinschaft bekommt Hashim Thaci derzeit gute Noten.

    So gilt der 35jährige als Kandidat, die Pristina-Delegation bei den anstehenden Wiener Gesprächen über den Status des Kosovo zu leiten. Mit Belgrad sucht Thaci nun den Dialog - das war nicht immer so. Zumal Thaci in Serbien weiterhin steckbrieflich gesucht wird. Unter der Nummer 2699-0839/97.1997 verurteilte ihn 1997 in Pristina ein serbisches Gericht zu zehn Jahren Gefängnis. Hashim Thaci, der damalige Geschichtsstudent, soll im Frühjahr 1993 mit seiner "Drenica-Gang" in Glogovac ein Polizeifahrzeug beschossen haben. Dabei starben zwei serbische Polizisten. 1996 soll er den serbischen Polizisten Predrag Djordjevic bei Mitrovica ermordet haben. Kurz darauf habe er eine serbische Kaserne in Vushtrri mit Handgranaten beworfen. Das Register der serbischen Fahnder ist lang.

    Hashim Thaci und die Mehrzahl der Kosovaren sehen die Vorwürfe als serbische Lügenpropaganda an. Als man Hashim Thaci 2003 in Budapest auf Grund des serbischen Interpol-Haftbefehls festhielt, ließ man den Politiker kurz darauf wieder frei. "Ein Anruf aus Washington klärte den Fall", lautet der knappe Kommentar politischer Beobachter. Aber auch internationale Geheimdienste interessierten sich schon Mitte der Neunziger für Hashim Thaci. Damals reiste er oft nach Albanien und in die Schweiz. Thaci wurden Kontakte mit dem albanischen Geheimdienst "Shik" nachgesagt.

    Hashim Thaci, der sich den Kampfnamen "Die Schlange" zulegte, wurde als UCK-Kommandant zum Gegenspieler Rugovas. Beide verfolgten das gleiche Ziel: einen unabhängigen Staat. Doch Hashim Thaci sah den bewaffneten Kampf als einziges Mittel gegen die Apartheidpolitik Belgrads. "Die Gelder für die Waffen flossen unter anderem aus Geschäften mit der albanischen Drogenmafia", heißt es in einem Bericht der EU-geförderten Institution zur Bekämpfung der Drogenkriminalität (OGD).

    Der harsche Führungston des Hashim Thaci gefiel nicht jedem UCK-Kämpfer. "Als wir seine Truppe verließen, standen wir auf seiner Todesliste", sagen zwei ehemalige Mitglieder, die ihre Namen nicht nennen wollen. "Thaci ließ in seinen eigenen Reihen liquidieren." Hashim Thaci, der gern das Präsidentenamt des verstorbenen Ibrahim Rugovas übernehmen möchte, weist die Vorwürfe von sich: "Die UCK hat lediglich für die Unabhängigkeit Kosovos gekämpft. Die Liquidierungsvorwürfe sind absurd."

    Auf der UCK-Todesliste soll auch Ibrahim Rugova gestanden haben. "Damals, als Rugova dem Aufruf Milosevics folgte, und in Belgrad die Nato-Luftangriffe kritisierte", sagt Beki (39) vom Verband der ehemaligen UCK-Kämpfer, "Damals entpuppte sich Rugova als Verräter, als Spielball des serbischen Geheimdienstes".

    Allen Vorwürfen zum Trotz, Thaci schaut zuversichtlich in die Zukunft. Bei den anstehenden Wiener Gesprächen wird die Pristina-Delegation kompromißlos auf die Unabhängigkeit von Serbien bestehen. Der serbische Präsident, Boris Tadic, soll dabei nicht mehr viel zu melden haben. Einen Vorgeschmack bekam er bei der Beerdigung von Ibrahim Rugova. An der wollte Tadic teilnehmen, wurde aber unverzüglich ausgeladen.

    Artikel erschienen am Sa, 28. Januar 2006


    "Die Schlange" greift nach der Macht im Kosovo - Nachrichten print-welt - WELT ONLINE

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaci und Tadic treffen sich
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 14:43
  2. Thaci will sich mit Tadic treffen
    Von Mudi im Forum Kosovo
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 16:28
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 09:55
  4. Ankara, Hashim Thaci trifft sich mit Erdogan
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 16:15