BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 162

The Breakup of Yugoslavia

Erstellt von Grizzly_Adams, 03.03.2005, 21:50 Uhr · 161 Antworten · 8.525 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Als Grenzlandbewohner ist man froh das nun Slowenien statt Jugoslawien der Nachbar ist. Ging ja bis zuletzt um Gebietsforderungen Seitens Belgrad.
    Was laberst du dauernd für einen Blödsinn daher?


    Hast du so etwas wie Geschichtsunterricht in Graz gehabt?
    Noch nie etwas von einem Staatsvertrag von Saint Germain gehört?

    Wer hat aller diesen Vertrag unterzeichnet?

    Und dann soll ausgerechnet Belgrad diesen Staatsvertrag (!!!!) in Frage gestellt haben?

  2. #102
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Natürlich haben sie und es gab 1945 jugoslawische Besatzungstruppen in dem Gebiet. Bis in die 70er Jahre hat man mit Einmarsch gedroht, war alles andere als lustig.

  3. #103

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Natürlich haben sie und es gab 1945 jugoslawische Besatzungstruppen in dem Gebiet. Bis in die 70er Jahre hat man mit Einmarsch gedroht, war alles andere als lustig.
    Na klar, die Jugos hatten überall ihre Besatzungstruppen und sie hatten ja eh überaus heftige Angriffskriege gegen andere Länder, besonders Nachbarländer geführt. Und Tito hatte sich auch überdurchschnittlich isoliert.

  4. #104
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Großkopfete Slowenen - DER SPIEGEL 29/1947

    Die Briten waren am Vormittag des 8. Mai in Klagenfurt eingerückt, nur wenige Stunden vor dem Eintreffen von JVA-Einheiten, die nach Kärnten vorgedrungen waren, um die jugoslawischen Gebietsansprüche durchzusetzen.
    Die Briten stellten sogleich klar, dass sie einen Verbleib der jugoslawischen Truppen in Kärnten nicht dulden würden, und demonstrierten dies unter anderem mit dem Aufstellen von Artilleriegeschützen auf dem Neuen Platz und vor dem Landhaus in Klagenfurt. Nachdem diplomatischer Druck und militärische Drohgebärden erfolglos blieben, wurden die jugoslawischen Truppen am 16. Mai unter sowjetischen Befehl gestellt. Die Sowjetunion war an einer Einhaltung der ausgehandelten Besatzungszonen interessiert und befahl den Rückzug aus Kärnten, der innerhalb der nächsten Tage ausgeführt wurde.

    https://books.google.at/books?id=u2s...3I4ChDoAQgtMAM

  5. #105
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Na klar, die Jugos hatten überall ihre Besatzungstruppen und sie hatten ja eh überaus heftige Angriffskriege gegen andere Länder, besonders Nachbarländer geführt. Und Tito hatte sich auch überdurchschnittlich isoliert.
    Es gab schon kritische Momente,da war der Ortstafelnsturm und darauf folgende Aktivitäten des Jug.Geheimdienstes,mit Ziel Zwischenfälle zu provozieren.

  6. #106
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Na klar, die Jugos hatten überall ihre Besatzungstruppen und sie hatten ja eh überaus heftige Angriffskriege gegen andere Länder, besonders Nachbarländer geführt. Und Tito hatte sich auch überdurchschnittlich isoliert.
    Triest, Kärnten und Südsteiermark mal so einzufordern ohne die Menschen die dort wohnen zu fragen ist UNRECHT Lubenica. Der Sozialismus hat viel Elend über die Welt gebracht, auch weil der einzelne nichts wert war.

  7. #107

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Das ist alles schön und gut aber hey, Jungens, ganz ehrlich, zu dieser Zeit und bei dem was da (nicht) passierte, hatte sich kein einziger Soldat auch nur einen Holzsplitter in die Hand oder den Finger gesetzt. Ganz zu schweigen, dass irgendwelche Zivilisten in mitleidenschaft gezogen worden sind. Da is nix passiert.

  8. #108
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das ist alles schön und gut aber hey, Jungens, ganz ehrlich, zu dieser Zeit und bei dem was da (nicht) passierte, hatte sich kein einziger Soldat auch nur einen Holzsplitter in die Hand oder den Finger gesetzt. Ganz zu schweigen, dass irgendwelche Zivilisten in mitleidenschaft gezogen worden sind. Da is nix passiert.
    Massaker von Bleiburg? Erzähl das mal den Kroaten und Slowenen.

  9. #109

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Triest, Kärnten und Südsteiermark mal so einzufordern ohne die Menschen die dort wohnen zu fragen ist UNRECHT Lubenica. Der Sozialismus hat viel Elend über die Welt gebracht, auch weil der einzelne nichts wert war.
    Es tut mir leid, ich muss dir sagen, dass dein Kommentar äusserst dumm ist. Du scheinst nicht zu verstehen, dass der Faschismus ganz Europa und die halbe Welt in Schutt und Asche gelegt hat und für die grausamsten Verbrechen , die aus Gebietsansprüchen, Machtansprüchen, wegen der Ausbeutung und Vernichtung von Menschen , aus faschistischer, rassistischer Ideologie stattgefunden hat. Und du willst mir weismachen, der Sozialismus und die Idee des Sozialismus , hätte viel Elend über die Welt gebracht?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Massaker von Bleiburg? Erzähl das mal den Kroaten und Slowenen.
    Wow, tolles Argument. Was ist denn vorher passiert, vor Bleiburg? Sorry aber ich gedenke nicht an Bleiburg! Können dann lieber die anderen tun, in der "alten Uniform" wie man das ja von vielen Bildern kennt, mit faschistischen Grußformeln, Bannern, Fahnen und dem Hitlergruß. Kennt man, Standard.

  10. #110
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es tut mir leid, ich muss dir sagen, dass dein Kommentar äusserst dumm ist. Du scheinst nicht zu verstehen, dass der Faschismus ganz Europa und die halbe Welt in Schutt und Asche gelegt hat und für die grausamsten Verbrechen , die aus Gebietsansprüchen, Machtansprüchen, wegen der Ausbeutung und Vernichtung von Menschen , aus faschistischer, rassistischer Ideologie stattgefunden hat. Und du willst mir weismachen, der Sozialismus und die Idee des Sozialismus , hätte viel Elend über die Welt gebracht?

    - - - Aktualisiert - - -



    Wow, tolles Argument. Was ist denn vorher passiert, vor Bleiburg? Sorry aber ich gedenke nicht an Bleiburg! Können dann lieber die anderen tun, in der "alten Uniform" wie man das ja von vielen Bildern kennt, mit faschistischen Grußformeln, Bannern, Fahnen und dem Hitlergruß. Kennt man, Standard.
    Du bist also der Meinung man kann Unrecht mit Unrecht vergelten bei unschuldigen Zivilisten? Was für ein böser Mensch bist du nur? Die Strafe kam natürlich, aber zu behaupten wie babyblue das es keine Aggressionen Seitens Belgrad gegenüber Österreich und Italien gab ist schlichtweg falsch, das ist der Kern am ganzen.

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jugoslavija -Yugoslavia - YU -Jugoslawien
    Von Cobra im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1711
    Letzter Beitrag: 17.09.2016, 12:29
  2. YUGOSLAVIA
    Von Emir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:35
  3. cyber yugoslavia
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 11:38
  4. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 16:00
  5. The Death of Yugoslavia
    Von Monte-Grobar im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 22:11