BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 24 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 232

The Jerusalem Post: Zeit sich mit dem kroatischen Nationalismus zu beschäftigen

Erstellt von Dissention, 10.06.2013, 16:06 Uhr · 231 Antworten · 7.601 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    D..d..d...d.. did we do that ??

  2. #112

    Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    576

    AW: The Jerusalem Post: Zeit sich mit dem kroatischen Nationalismus zu beschäftigen

    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Alle Länder, die mit den Nazis verbündet waren sollten sich um Aufklärung bemühen. Ungarn, besispielsweise, wo ja der Antisemitismus immer noch weit verbreitet ist.

    Es ist eh eine Schande, dass Deutschland das einzige Land ist, dass sich so mit der Nazivergangenheit beschäftigt hat wie es sich auch gehört. Dafür haben die Deutschen riesigen Respekt verdient wie ich finde.
    6 Millionen im Vergleich zu 30.000?
    Die Kroaten wurden nicht gefragt

  3. #113
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Tvrtkovic Beitrag anzeigen
    6 Millionen im Vergleich zu 30.000?
    Die Kroaten wurden nicht gefragt
    Die Zahl der 6 Million bezieht auch soweit ich weiß auf alle getöteten Juden während des Holocaust, und nicht nur die, die speziell von den Nazis umgebracht worden sind.
    Außerdem ist es unsinnig die Zahlen zu vergleichen, mal abgesehen davon, dass die Nazis fast ganz Europa unter Kontrolle hatten und so mehr "Gelegenheit" zum Töten fanden, ist es schon schlimm genug, dass die Intention da war andere Völker auszurotten, zu vertreiben oder sonstwas. Und genauso unsinnig ist es, irgendeinem Volk die Schuld an den Dingen zu geben, weil man in aller erster Linie nicht weiß, wie man selbst in so einer Situation reagiert hätte. Ich denke die große Mehrheit der Menschen lässt sich leicht instrumentalisieren, besonders wenn es ihnen schlecht geht. Allein deswegen kann man keinem Volk pauschal die Schuld dafür geben, was ihre Regierung/Armee in ihrem Namen getan hat. Mal ganz abgesehen davon, dass es teilweise lebensgefährlich ist, in solchen Situationen aufzubegehren.

    Aber, dass die Verbrechen aufgeklärt werden müssen, ist für jedes Land mit faschistischer Vergangenheit wichtig, egal ob die Regierung eingesetzt worden oder gewählt worden ist. Denn das Gedankengut ist ja durchaus noch vorhanden, und es gibt nichts einfacheres als das Gedankengut in den Köpfen der Menschen wieder zu wecken und sie so wieder zu instrumentalisieren, wenn die äußeren Gegebenheiten (schwere finanzielle Lage, allgemeine Unzufriedenheit mit der aktuellen Regierung etc.) gegeben sind.
    Und ordentliche Aufklärung über die faschistischen Verbrechen gab es in keinem anderen Land als Deutschland, oder zumindest das was ich unter Aufklärung verstehe.

  4. #114
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Tvrtkovic Beitrag anzeigen
    6 Millionen im Vergleich zu 30.000?
    Die Kroaten wurden nicht gefragt
    Das es 75% aller dort lebenden Juden waren sollte dir die Dimension des Verbrechens klarmachen.

  5. #115
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505

    Cool

    Zitat Zitat von Tvrtkovic Beitrag anzeigen
    6 Millionen im Vergleich zu 30.000?
    Die Kroaten wurden nicht gefragt
    Die absoluten Zahlen sind dabei belanglos, jeder, der wegen Religion, Abstammung oder politischer Überzeugung sein Leben lassen muss, ist einer zuviel!
    Ich habe schon in mehreren Threads gesagt, dass die Ustasa nicht die Mehrheit der kroatischen Bevölkerung vertraten, siehe dazu auch den relativ großen Zulauf zur JVN; deshalb sollte einer Aufarbeitung also nichts im Wege stehen.

    Hier mal ein älteres, aber sehr informatives Interview mit dem Journalisten und Autor Ulrich Schiller:

    „Das Nazi-Reich stürzte Kroatien in den Faschismus“

    Ulrich Schiller über die deutsche Mitverantwortung im Balkan-Konflikt

    © Die Berliner Literaturkritik, 12.05.10

    „Das Nazi-Reich stürzte Kroatien in den Faschismus“ / Nachricht


  6. #116

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.152
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    .rs

  7. #117
    Avatar von Bosanski Vojnik

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    667
    Reiner Bullshit von dieser Zeitung...
    Wie wärs wenn sich Israel um ihren eigenen Kram kümmern würden, wie z.B. die Diskriminierung und das Töten der Palästinenser...

  8. #118
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798

    The Jerusalem Post: Zeit sich mit dem kroatischen Nationalismus zu beschäftigen

    Ich habe hier einmal die Frage gestellt, wo Aufarbeitung beginnt und wann sie erfüllt ist. Darauf ist bislang niemand eingegangen. Die Frage an Legija, was denn nicht getan wurde, was hätte getan werden müssen, richtet sich an alle. Was fehlt?

    Da ist natürlich die Sache mit den Opferzahlen, aber da besteht ja auch unter nichtkroatischen Experten keine Einigkeit. Grundsätzlich ist klar, das zigtausende von Menschen wegen ihrer Ethnie und/oder Religion ihr Leben lassen mussten. Die Zahlenvergleicherei ist doch Kinderkacke. Nur schon tausend Opfer, welche auf diese Weise und unter diesen Umständen ihr Leben liessen, zeigen ja bereits deutlich auf, welche menschenverachtenden Monster am Werk waren, und genau dieser Umstand ist für die Aufklärung relevant und nicht die Opferzahl an sich. Was fehlt also, abgesehen von den korrekten Opferzahlen, welche wir wohl nie erfahren werden?

  9. #119
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Bosanski Vojnik Beitrag anzeigen
    Reiner Bullshit von dieser Zeitung...
    Wie wärs wenn sich Israel um ihren eigenen Kram kümmern würden, wie z.B. der Diskriminierung der Palästinenser...
    Kroaten in diesem Thread haben es "zugegeben", die Zeitung hat Fakten benannt, doch haben die alle einen Fehler begangen, sie haben deine Meinung nicht erfragt.

  10. #120
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Ich finde nach wie vor es wäre am einfachsten den Vorwurf zu prüfen, es seien spezifische Teile der kroatischen Geschichte in den Schulbüchern gefälscht/geschönt. Vlt. kann jemand mal der dieses Jahr unten in Urlaub ist sich ein Schulbuch besorgen, dann könnte man das relativ leicht prüfen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 01:05
  2. Zeit sich zu verabschieden...
    Von AkzepTolera im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 02:37
  3. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 21:28
  4. Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 21:34
  5. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 23:16