BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 24 ErsteErste ... 142021222324
Ergebnis 231 bis 232 von 232

The Jerusalem Post: Zeit sich mit dem kroatischen Nationalismus zu beschäftigen

Erstellt von Dissention, 10.06.2013, 16:06 Uhr · 231 Antworten · 7.591 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.173
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Was hat Israel davon, wenn Kroatien die Geschichte in dieser Weise aufrollt?

    Vergiss nicht, dass dass immerhin ein arabisches Land (Kuweit) vor Israel im Pressefreiheitsindex ist
    Israel im Index tendenz sinkend...

    Mir sind die Völker nicht scheiss egal. Nur finde ich es eine Frechheit, wenn Grössen eines Staates andere Staaten zu Dingen aufrufen, zu denen das eigene Land selbst nicht bereits ist. Wie gesagt, in diesem Fall wäre es mir scheiss egal, was die Jersualem Post sagt.
    Israel juckt das wenig. diese Jerusalem Post gibt es seit etlichen Jahrzehnten, die Politische Ausrichtung wurde je nach Besitzer gewechselt. Sehr textlastig, befassen sich aber mit verschiedensten Themen, so kannst du auch die Geschichtsaufarbeitungsstorry ebenso für Serbien finden....
    An sich nichts schlimmes.....hat ja jeder das Recht auf seine Meinung. Inwieweit das mit Fakten übereinstimmt, ist dann wieder ne andere Geschichte

  2. #232
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Die Politik muss sich distanzieren und die Politik muss zusammen mit der intellektuellen Elite für Aufklärung sorgen. Die breite Masse muss lediglich das Hirn aktivieren, und genau daran scheitert es allzu oft.

    Eigentlich ein starker Beitrag. Wohl mit der Beste hier. Aber du tust ihr Unrecht, wie ich glaube. Das Thema ist die NDH und das ist nun mal eng mit Deutschland verknüpft.

    Grundsätzlich hast du Recht. Es kann immer und überall passieren, es bedarf also ständiger Aufklärung. Wie soll das aber funktionieren? Soll die Bevölkerung in Ruanda, Mali oder weiss der Geier wo vorsorglich mit Holocaustbildern konfrontiert werden? Auf der Strasse? Im Café? Die Hälfte von denen kann nicht mal lesen.
    NWO , zur Not militaerisch. Dass eine solche Aufklaerung im Kongo, wo 20 Jahre Bürgerkrieg herrschen, nichts bringt ist mir bewußt.

    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Das mit dem Deutschen sind vorbildhaft bezieht sich auf die Aufklärung und auf den Blick den die Deutschen auf ihre Geschichte haben. Und das ist nun mal vorbildhaft. Das sich das auch wandeln kann, ist gut möglich, aber im Moment steht Deutschland außer Konkurrenz was den o.g. Punkt betrifft.

    Also ich hab mich im obigen Post auf russische/ukrainische Jugendliche bezogen, die mit Nazi-Symbolen rumlaufen, und was die wollen ist denen selbst nicht klar, glaube ich, aber worum es mir ging, ist die Tatsache, dass Jugendliche sich ein Hakenkreuz eintätowieren lasen, obwohl unter dem Hakenkreuz Verbrechen an ihren Großeltern verübt worden sind. Welcher normale Mensch tut denn sowas? Das zeigt doch, dass es an Bildung fehlt.

    Schuldzuweisungen bringen auch nichts, aber man sollte schon so viel Reflexionsvermögen besitzen, dass man weiß, was ist in der Geschichte meiner Heimat schief gelaufen, was wiederum machen wir gut. Und wenn man sich darüber bewusst ist braucht man auch nicht mit dem Finger auf andere Völker zeigen, nach dem Prinzip: Wir waren schon böse, aber die anderen waren viel schlimmer.
    Fakt ist jede Nation hat Dreck am Stecken und das Leid das ausgelöst worden ist, kann gar nicht gegeneinander aufgewogen werden, man kann einfach nur daran arbeiten, dass sich solche Dinge nicht mehr wiederholen. Und das tun die meisten Staaten nicht.

    Das Beispiel Ruanda, aber noch viel mehr Fälle zeigen doch, dass der Mensch zum Schlimmsten bereit ist und dass er sich extremst leicht instrumentalisieren lässt. Aber dem kann man durch ordentlichen Geschichtsunterricht, durch das Beibringen eines gewissen Demokratieverständnisses und dem Aufziehen zu mündigen Bürger/innen, die nicht blind machen, was man ihnen sagt, sondern auch mal gegen den Strom schwimmen und fähig sind ihre eigene Meinung zu bilden und diese auch zu vertreten , vorbeugen.
    Naja du siehst es ja hier, primaer sind alle damit beschaeftigt ihre Weste reinzuhalten und es auf Auschwitz abzuladen .

    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Das einzige was da kritisiert wird, ist die Militärzensur und die angeblich willkürliche Verhaftung von Journalisten, und bei deinem ist man sich nicht sicher ob die Kritik so gerechtfertigt ist. Aber das gehört ja wohl nicht hierhin, eröffnet doch einen Thread, der hat dann bestimmt mehr als genug Zulauf, so dass dieser hier schnell in Vergessenheit gerät
    So ein Kaese. Wer meint in Israel ware die Pressefreiheitschlechter als in Kuweit kann ja mal in Israel ein Zeitung mit "Netanjahu ist ein Arschloch" und in Kuweit / Bahrein mit "Der Emir ist ein Arschloch" rausbringen. Damit ist es wohl durch und kann in den von dir empfohlenen Thread.

Seite 24 von 24 ErsteErste ... 142021222324

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 01:05
  2. Zeit sich zu verabschieden...
    Von AkzepTolera im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 02:37
  3. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 21:28
  4. Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 21:34
  5. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 23:16