BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 29 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 283

Theodhoros Pangallos und Teuta Arifi werden auf albanisch verhandeln

Erstellt von IbishKajtazi, 21.09.2011, 19:48 Uhr · 282 Antworten · 10.167 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Es ist Sache der Kulturvereine und der Leute selbst, ihren Dialekt zu erhalten. Ich z.B. kämpfe selbständig um mein pontisches Griechisch (übrigens auch für mein Hochgriechisch). Ich hab nämlich nie in GR gelebt.

    Ich finde, es wäre ein großer kultureller Verlust, wenn Arvanitika ausstirbt. Hoffentlich lassen die Sprecher das nicht zu und geben es an ihre Kinder weiter.

  2. #102

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Aber nicht mehr lange.
    Vielleicht aber doch.,hihi[/QUOTE]


  3. #103

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Schau dir einfach die Genealogie an und du wirst fündig. Theodoros Pangalos wurde geboren 1878 in Salamis als Sohn von Dimitrios Pangalos und Katingo Chatzimeleti, welche arvanitische Wurzeln hatte. Väterlicherseits stammte seine Familie aus Kleinasien.
    Early life

    Theodoros Pangalos, was born in 1938 in Eleusina, Greece. He is the grandson of General and 1926 dictator Theodoros Pangalos.
    Thodoros Pangalos was member of the left-wing Lambrakis Youth and, in 1964, a candidate for the Hellenic Parliament with the United Democratic Left (EDA). Pangalos opposed the 1967 military dictatorship, and was deprived by the junta of his Greek citizenship in 1968.

    Sein Vater stammt nicht aus Kleinasien sondern ist Arvanit und Sohn des arvanitischen Generals Theodoros Pangalos. Stimmt also nicht was du schreibst.

  4. #104

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Warum? Wo gehen sie denn hin?



    Hippokrates
    Die gehen nirgendwo hin die werden aussterben.

  5. #105

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Es ist Sache der Kulturvereine und der Leute selbst, ihren Dialekt zu erhalten. Ich z.B. kämpfe selbständig um mein pontisches Griechisch (übrigens auch für mein Hochgriechisch). Ich hab nämlich nie in GR gelebt.

    Ich finde, es wäre ein großer kultureller Verlust, wenn Arvanitika ausstirbt. Hoffentlich lassen die Sprecher das nicht zu und geben es an ihre Kinder weiter.
    Baut ihnen einfach Schulen und jut is.

  6. #106
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Die gehen nirgendwo hin die werden aussterben.



    wie denn?

    du meinst eher die sprache

  7. #107

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    wie denn?

    du meinst eher die sprache
    Ja die Sprache wird aussterben und die Arvaniten genauso.

  8. #108
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Shqipe hören wir damit auf.

  9. #109
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Ja die Sprache wird aussterben und die Arvaniten genauso.

    es werden griechen wie dergrossteiles schon ist. aussterben wird niemand

  10. #110

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Es ist Sache der Kulturvereine und der Leute selbst, ihren Dialekt zu erhalten. Ich z.B. kämpfe selbständig um mein pontisches Griechisch (übrigens auch für mein Hochgriechisch). Ich hab nämlich nie in GR gelebt.

    Ich finde, es wäre ein großer kultureller Verlust, wenn Arvanitika ausstirbt. Hoffentlich lassen die Sprecher das nicht zu und geben es an ihre Kinder weiter.
    Warum ist das nur in Griechenland so und nicht in anderen Ländern? Wieso muss eine bedeutende alteingesässene Minderheit die Mühe machen durch Kulturvereine oder sonstige private Institutionen ihre Muttersprache zu lernen?
    Sei es nun Arvanitika, Vlachika, Pontiaka oder sonstwas.

    In Spanien beispielsweise wird bereits ab der weiterführenden Schule der jeweilige Dialekt der ortsansässigen überwiegenden sprachlichen Minderheiten gelehrt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:00
  3. MUP: Uhapšen Fatmir Arifi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:00
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59