BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 29 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 283

Theodhoros Pangallos und Teuta Arifi werden auf albanisch verhandeln

Erstellt von IbishKajtazi, 21.09.2011, 19:48 Uhr · 282 Antworten · 10.143 Aufrufe

  1. #121
    economicos
    Als Pontier fehlt uns gar nicht schwer unsere Kultur und Sprache zu verwenden. Ganz im Gegenteil viele Griechen werden auch in unseren Hochzeiten oder Feste eingeladen und wir in normalen griechische Feste. Ich genieße beide Kulturen, ähnlich wie bei den Deutschen, die bayrische Mentalität.

  2. #122

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ist eben nicht jut, und ich kann dir sagen warum: Arvanitika ist keine standardisierte Sprache und deswegen als Schulsprache ungeeignet. Sie müsste lexikalisch ergänzt werden, damit beispielsweise Biologie auf arvanitisch gelehrt werden könnte. Das wäre dann aber kein arvanitisch mehr, sondern eine neo-arvanitisch-albanische Koine.
    Arvanitisch ist ein traditioneller umgangssprachlicher Dialekt aus der Provinz. Ihn zur Schulsprache zu erheben ist genauso unsinnig, wie pontisches Griechisch oder Bayrisch zur Schulsprache zu erheben.

    Aber: ich wäre zB dafür, dass der Staat Kulturvereine finanziell unterstützt, wenn es um die Lehre und Weitergabe des Dialekts geht.
    Hier spricht ja kein Mensch davon dass Mindeheitensprachen das Griechische ersetzen wollen, sondern es geht vielmehr um muttersprachlichen Ergänzungsunterricht. Da muss also kein Biologie oder sonstwas in der Sprache gelehrt werden.
    Das gibt es überall in Europa so für Minderheiten. In Deutschland sogar für Migranten.
    Das ist ein großer Fehler und die Versuche es rechtzufertigen sind mehr als schwach. Aber so sind wir ja aufgewachsen in der griechischen Gesellschaft. Soll seinen Sinn haben, auch wenn man nicht weiß welchen.

  3. #123
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Early life

    Theodoros Pangalos, was born in 1938 in Eleusina, Greece. He is the grandson of General and 1926 dictator Theodoros Pangalos.
    Thodoros Pangalos was member of the left-wing Lambrakis Youth and, in 1964, a candidate for the Hellenic Parliament with the United Democratic Left (EDA). Pangalos opposed the 1967 military dictatorship, and was deprived by the junta of his Greek citizenship in 1968.

    Sein Vater stammt nicht aus Kleinasien sondern ist Arvanit und Sohn des arvanitischen Generals Theodoros Pangalos. Stimmt also nicht was du schreibst.
    Ich schrieb dir, dass die Eltern von Theodoros Pangalos (Diktator) väterlicherseits aus Kleinasien kommen. Erkundige dich einfach. Die Eltern von Theodoros Pangalos (Diktator) sind die Urgroßeltern des heutigen Politikers Theodoros Pangalos.

    Du hingegen sprichst über seine Eltern. Verstehst du den Unterschied?

    Γεννήθηκε το 1878 στην Σαλαμίνα (στην οικία Κυριάκου Πάλλα επί της οδού Αγίου Μηνά 7, όπου αργότερα λειτούργησε το τριτάξιο ελληνικό σχολείο Σαλαμίνας) και ήταν το τρίτο παιδί του γιατρού και βουλευτή Αττικοβοιωτίας Δημητρίου Πάγκαλου και της Κατίγκως Χατζημελέτη, κόρης αρχοντικής οικογένειας της Ελευσίνας με αρβανίτικη καταγωγή. Η οικογένεια Πάγκαλου καταγόταν από την Μικρά Ασία και εμφανίζεται ήδη από τα βυζαντινά χρόνια.




    Hippokrates

  4. #124
    economicos
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Hier spricht ja kein Mensch davon dass Mindeheitensprachen das Griechische ersetzen wollen, sondern es geht vielmehr um muttersprachlichen Ergänzungsunterricht. Da muss also kein Biologie oder sonstwas in der Sprache gelehrt werden.
    Das gibt es überall in Europa so für Minderheiten. In Deutschland sogar für Migranten.
    Das ist ein großer Fehler und die Versuche es rechtzufertigen sind mehr als schwach. Aber so sind wir ja aufgewachsen in der griechischen Gesellschaft. Soll seinen Sinn haben, auch wenn man nicht weiß welchen.
    In Athen gibt es doch ein Kulturzentrum für Albaner, was man dort macht, habe ich keine Ahnung. Jedenfalls ist das Gebäude groß.

  5. #125

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Als Pontier fehlt uns gar nicht schwer unsere Kultur und Sprache zu verwenden. Ganz im Gegenteil viele Griechen werden auch in unseren Hochzeiten oder Feste eingeladen und wir in normalen griechische Feste. Ich genieße beide Kulturen, ähnlich wie bei den Deutschen, die bayrische Mentalität.
    Pontier haben es leichter als Arvaniten ist fakt.

  6. #126
    economicos
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Hier spricht ja kein Mensch davon dass Mindeheitensprachen das Griechische ersetzen wollen, sondern es geht vielmehr um muttersprachlichen Ergänzungsunterricht. Da muss also kein Biologie oder sonstwas in der Sprache gelehrt werden.
    Das gibt es überall in Europa so für Minderheiten. In Deutschland sogar für Migranten.
    Das ist ein großer Fehler und die Versuche es rechtzufertigen sind mehr als schwach. Aber so sind wir ja aufgewachsen in der griechischen Gesellschaft. Soll seinen Sinn haben, auch wenn man nicht weiß welchen.
    Inwieweit kann ich das verstehen? In Deutschland muss jeder Migrant Deutsch lernen, damit er den Einbürgerungstest besteht, andere Sprachen sind so weit ich weis kostenpflichtig, sowas gibt es auch in Griechenland. Für arvantika muss nur eine private Person ein "Frontistirio " eröffnen.

  7. #127
    economicos
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Pontier haben es leichter als Arvaniten ist fakt.
    Woher willst du das wissen? Bist du nicht ein Albaner aus Deutschland?

  8. #128
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Pontier haben es leichter als Arvaniten ist fakt.
    Sie haben es so schwer, dass sie hochrangige Politiker werden können.

    Geh und trink endlich deinen Kakao aus.



    Hippokrates

  9. #129

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Woher willst du das wissen? Bist du nicht ein Albaner aus Deutschland?
    Fragen wir doch Kastriotis wenn er sagt das Arvaniten genauso leicht es wie Pontier haben werd ich mich entschuldigen und aus dem Thread verschwinden.

  10. #130
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Sie haben es so schwer, dass sie hochrangige Politiker werden können.

    Geh und trink endlich deinen Kakao aus.



    Hippokrates
    Hippo ärgere nicht die neuen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:00
  3. MUP: Uhapšen Fatmir Arifi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:00
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59