BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 29 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 283

Theodhoros Pangallos und Teuta Arifi werden auf albanisch verhandeln

Erstellt von IbishKajtazi, 21.09.2011, 19:48 Uhr · 282 Antworten · 10.144 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Sie haben es so schwer, dass sie hochrangige Politiker werden können.

    Geh und trink endlich deinen Kakao aus.



    Hippokrates
    Ja aber dafür müssen sie Ihre Identiät verleugnen mein Freund.

  2. #132

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ich schrieb dir, dass die Eltern von Theodoros Pangalos (Diktator) väterlicherseits aus Kleinasien kommen. Erkundige dich einfach. Die Eltern von Theodoros Pangalos (Diktator) sind die Urgroßeltern des heutigen Politikers Theodoros Pangalos.
    Wir sprechen hier vom Politiker Pangalos. Und der ist nunmal Enkel des Diktators Pangalos. Und auch wenn seine Mutter Arvanitin war so überwiegte bei ihm seine arvanitische Identität. Und als solcher wurde er auch berühmt. Das lag daran dass die Vorfahren seiner Mutter Kämpfer der Revolution waren.

    Pangalos was an Albanian-speaker, and declared himself proud of his Arvanite heritage.[1]

  3. #133
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Ja aber dafür müssen sie Ihre Identiät verleugnen mein Freund.
    Wer sagt das?




    Hippokrates

  4. #134
    economicos
    Also, ich weis nicht ich kenne auch einige Arvaniten gut und keiner beschwert sich, dass es zu wenig getan wird. Immerhin hat jeder das gleiche Recht, der Staat wird auch in hundert Jahren nicht für jede "Minderheit oder Dialekte" Sprachschulen eröffnen. In Deutschland werden solche Schulen von den jeweiligen Länder finanziert!

  5. #135
    economicos
    Und zurück zur Kastriotis Aussage, Spanien hat solche Schulen aufgrund der Vergagenheit. (Civil Guerra/Franco etc.)

  6. #136

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Inwieweit kann ich das verstehen? In Deutschland muss jeder Migrant Deutsch lernen, damit er den Einbürgerungstest besteht, andere Sprachen sind so weit ich weis kostenpflichtig, sowas gibt es auch in Griechenland. Für arvantika muss nur eine private Person ein "Frontistirio " eröffnen.
    Schon ab der Grundschule haben Griechen die Möglichkeit in der Schule oder in einem ortsnahem Raum auf Staatskosten (Griechenlands) griechisch zu lernen.

    Und wieso muss eine "private" Person ein Frontistirio eröffnen und darf keinerlei staatliche Unterstützung erwarten? Gibt es da auch eine plausible Erklärung aus griechisch -nationalistischer Seite? Wo es doch, wie gesagt, in fast ganz Europa anders ist.

  7. #137

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Und zurück zur Kastriotis Aussage, Spanien hat solche Schulen aufgrund der Vergagenheit. (Civil Guerra/Franco etc.)
    Und warum hatt Griechenland diese nicht aufgrund der Vergangenheit? Wo doch knapp 20% des Festlandes zum Zeitpunkt der Revolution albanischsprachig war?

  8. #138
    economicos
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Schon ab der Grundschule haben Griechen die Möglichkeit in der Schule oder in einem ortsnahem Raum auf Staatskosten (Griechenlands) griechisch zu lernen.

    Und wieso muss eine "private" Person ein Frontistirio eröffnen und darf keinerlei staatliche Unterstützung erwarten? Gibt es da auch eine plausible Erklärung aus griechisch -nationalistischer Seite? Wo es doch, wie gesagt, in fast ganz Europa anders ist.
    Fast ganz Europa? Außer in Spanien gibt es sowas in Europa nicht, so viel ich weis. Oder kann man in deutschen Schulen bayrisch lernen?

  9. #139

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Wer sagt das?




    Hippokrates
    Eure Vergangeheit und Gegenwart.

  10. #140
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Wir sprechen hier vom Politiker Pangalos. Und der ist nunmal Enkel des Diktators Pangalos. Und auch wenn seine Mutter Arvanitin war so überwiegte bei ihm seine arvanitische Identität. Und als solcher wurde er auch berühmt. Das lag daran dass die Vorfahren seiner Mutter Kämpfer der Revolution waren.

    Pangalos was an Albanian-speaker, and declared himself proud of his Arvanite heritage.[1]
    Wir sprechen hier über die Genealogie der Familie Pangalos. Der Urgroßvater des heutigen Politikers hatte väterlicherseits seine Wurzeln in Kleinasien und mütterlicherseits war die Mutter Arvanitin.

    Die Mutter des heutigen Politkers Pangalos war keine Arvanitin. Seine Urgoßmutter war Arvanitin. Lerne doch zu unterscheiden.

    Darüberhinaus sagte uns der Politiker Pangalos im Jahre 1997 öffentlich, als der albanische Aussenminister nach Griechenland kam, dass er kein Wort Arvanitisch kann. Es steht alles in Zeitungsberichten aus dieser Zeit; du musst sie dir nur heraussuchen. Falls du es nicht hinkriegst, schreib mich an und ich gebe dir die Zeitungsartikel.



    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:00
  3. MUP: Uhapšen Fatmir Arifi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:00
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59