BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 29 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 283

Theodhoros Pangallos und Teuta Arifi werden auf albanisch verhandeln

Erstellt von IbishKajtazi, 21.09.2011, 19:48 Uhr · 282 Antworten · 10.173 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Also, ich weis nicht ich kenne auch einige Arvaniten gut und keiner beschwert sich, dass es zu wenig getan wird. Immerhin hat jeder das gleiche Recht, der Staat wird auch in hundert Jahren nicht für jede "Minderheit oder Dialekte" Sprachschulen eröffnen. In Deutschland werden solche Schulen von den jeweiligen Länder finanziert!
    Natürlich beschweren sie sich nicht weil sie es nicht anders gelernt haben. Ebenso wie die Vlachen. Sind ja schließlich primitive Sprachen die zu nichts zu gebrauchen sind. Der griechische Staat hatt es ja in der Geschichte noch schön unterstützt mit der Änderung arvanitischer Ortsnamen ins griechische. Damit die Sprache auch in wenigen Generationen erlischt.

  2. #142
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Eure Vergangeheit und Gegenwart.
    Ah ok...und ich dachte schon es wäre jemand anderes.




    Hippokrates

  3. #143
    economicos
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Und warum hatt Griechenland diese nicht aufgrund der Vergangenheit? Wo doch knapp 20% des Festlandes zum Zeitpunkt der Revolution albanischsprachig war?
    Weil die Spanier nicht von den Osmanen viele Jahre abhängig waren und angst hatten ihr Land zu verlieren.

    PS: Es gilt ja nicht nur für arvantika, sondern für andere Sprache (pontia, kreta etc) auch und trotzdem mekert niemand, ähnlich wie in Deutschland.

  4. #144

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Natürlich beschweren sie sich nicht weil sie es nicht anders gelernt haben. Ebenso wie die Vlachen. Sind ja schließlich primitive Sprachen die zu nichts zu gebrauchen sind. Der griechische Staat hatt es ja in der Geschichte noch schön unterstützt mit der Änderung arvanitischer Ortsnamen ins griechische. Damit die Sprache auch in wenigen Generationen erlischt.
    Die Wahrheit ist das Arvaniten und andere Minderheiten nicht in das Griechische Nationalbewusstsein passen und deswegen ist kein Platz für arvaniten oder Vlachen in Griechischer Kultur und Bewusstsein.

  5. #145
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit ist das Arvaniten und andere Minderheiten nicht in das Griechische Nationalbewusstsein passen und deswegen ist kein Platz für arvaniten oder Vlachen in Griechischer Kultur und Bewusstsein.
    Dann hast du noch nie eine arvanitische oder vlachische Hochzeit in Griechenland erlebt.




    Hippokrates

  6. #146

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Wir sprechen hier über die Genealogie der Familie Pangalos. Der Urgroßvater des heutigen Politikers hatte väterlicherseits seine Wurzeln in Kleinasien und mütterlicherseits war die Mutter Arvanitin.

    Die Mutter des heutigen Politkers Pangalos war keine Arvanitin. Seine Urgoßmutter war Arvanitin. Lerne doch zu unterscheiden.
    Ich werde jetzt nicht noch seitenlang über den ethnischen Hintergrund Pangalos´mit dir schreiben.
    Fakt ist, worauf ich hinauswill, dass der Dikatator Pangalos bekennender Arvanit war und die Sprache primär Sprach. Dass sein Enkel, der nur 2 Generationen nach ihm da war, und somit kurz entfernter Nachfahre einer solchen historischen Person ist, arvanitisch überhaupt nicht spricht, zeigt wie erfolgreich der griechische Staat bei der Ausrottung der Minderheiten Sprachen ist.

  7. #147

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Weil die Spanier nicht von den Osmanen viele Jahre abhängig waren und angst hatten ihr Land zu verlieren.

    PS: Es gilt ja nicht nur für arvantika, sondern für andere Sprache (pontia, kreta etc) auch und trotzdem mekert niemand, ähnlich wie in Deutschland.
    Und was haben Arvaniten oder Vlachen mit den Osmanen zu tun dass ihnen das Recht auf Minderheitensprache verwehrt bleiben?

  8. #148
    economicos
    Es wir lediglich keine Schulen für die gemacht, wo sie ihre Sprachen lernen. Alles andere ist doch erlaubt, als werden diese Minderheiten nicht verjagt oder ähnliches. Tut mir Leid, aber ich versteh die Wut nicht ganz, nur teilweise
    Das der griechische Staat keine Schulen, wie in Spanien anbietet kann ich noch verstehen, aber was erwartet ihr von einer Versager-Regierung? Und die Sprachen müssen doch nicht aussterben, wenn man zu Hause oder private Schulen/Kulturzentren eröffnet, ähnlich wei einigen anderen Gruppen, dann braucht ihr auch keine staatlliche Unterstüzungen.

    Bei uns in Athen gibt es zum Beispiel staatliche Tanzschulen für verschiedene Minderheiten. (Pontiaka etc. sogar auch für Arvantika!!

  9. #149
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Als Pontier fehlt uns gar nicht schwer unsere Kultur und Sprache zu verwenden. Ganz im Gegenteil viele Griechen werden auch in unseren Hochzeiten oder Feste eingeladen und wir in normalen griechische Feste. Ich genieße beide Kulturen, ähnlich wie bei den Deutschen, die bayrische Mentalität.

    Kann das sein das ihr schonimmer Griechen wart?
    Arvaniten und Vlachen waren es ja nicht ?
    und Pontier Grieche gibt es ja nicht wenige in Griechenland oder auh in Deutschland

  10. #150
    economicos
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Kann das sein das ihr schonimmer Griechen wart?
    Arvaniten und Vlachen waren es ja nicht ?
    und Pontier Grieche gibt es ja nicht wenige in Griechenland oder auh in Deutschland
    Ähnlich wie Bayern, haben wir unsere einige Kultur und Sprachen.

    PS: Ich kenne leider nicht ein Pontier in Deutschland^^

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:00
  3. MUP: Uhapšen Fatmir Arifi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:00
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59