BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 29 ErsteErste ... 1723242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 283

Theodhoros Pangallos und Teuta Arifi werden auf albanisch verhandeln

Erstellt von IbishKajtazi, 21.09.2011, 19:48 Uhr · 282 Antworten · 10.168 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Wieso wollen die Griechen nicht einsehen das arvanitisch kein griechischer Dialekt ist man? Wo ist das Problem wenn ihr arvanitisch als eingeständige Sprache anseht? Arvanitisch ist eine Form des Altalbanischen welche bis heute überlebt hat.
    Das ist hier doch garnicht das Thema. Es interessiert doch niemanden hier, was genau Arvanitisch ist. Hier geht es um den Erhalt der Sprache.




    Hippokrates

  2. #262

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    wie meinste das??hier in deutschland gibts auch kein bayrischen oder niedersächsischen unterricht.....


    ihr wollt doch als teil des landes betrachtet werden

    aber mit extra schulen etc erreicht ihr genau das gegenteil

    kulturelle vereine etc ist genau das richtige wenn du mich fragst


    und aus diesen grund sind die arvaniten KEINE minderheit sondern gehören zum volk dazu
    Bayrisch und niedersächsich sind ja lediglich deutsche Dialekte.
    Arvanitika dagegen ist eine nicht-griechische Sprache. In Italien wird es ja an verschiedenen Schulen als Ergänzungsunterricht angeboten und der Staat fordert die Kulturvereine enorm.

  3. #263
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Wieso wollen die Griechen nicht einsehen das arvanitisch kein griechischer Dialekt ist man? Wo ist das Problem wenn ihr arvanitisch als eingeständige Sprache anseht? Arvanitisch ist eine Form des Altalbanischen welche bis heute überlebt hat.
    Ist kein griechischer Dialekt. Hat höchstens einige griechischen Vokabeln. Zufrieden?

  4. #264
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ja dagegen sagt doch keiner was

    aber die arvaniten haben ne ganz andere entwicklung durchgemacht als die albaner darum gehören die zum griechischen volk und sind ein teil von dem


    ich kann auch net zu den süditaliener gehn der ehemaligen magna grecia und sagen ey yo ihr seit griechen etc verstehst?

    die griechischsprachige minderheit in italien hat ne ganz andere entwicklung drchgemacht als wir
    edit
    WelchenGlauben haben die in Italien?

    Leben wohl engmiteinander den Arbereshen

  5. #265
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ja dagegen sagt doch keiner was

    aber die arvaniten haben ne ganz andere entwicklung durchgemacht als die albaner darum gehören die zum griechischen volk und sind ein teil von dem


    ich kann auch net zu den süditaliener gehn der ehemaligen magna grecia und sagen ey yo ihr seit griechen etc verstehst?

    die griechischsprachige minderheit in italien hat ne ganz andere entwicklung drchgemacht als wir
    Darüber kann uns Heraclius ein Liedchen singen. Wenn ich mich nicht irre, spricht er den katoitaliotischen Dialekt.



    Hippokrates

  6. #266
    Bendzavid
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Das ist hier doch garnicht das Thema. Es interessiert doch niemanden hier, was genau Arvanitisch ist. Hier geht es um den Erhalt der Sprache.




    Hippokrates
    Doch es ist das Thema da ihr es ständig mit Bayrisch oder sonstwas vergleicht und dabei einfach überseht das Arvanitisch eine eigenständige Sprache ist: Altalbanisch.

    Wenn man Arvaniten mit Albanern vergleicht, dann höchstens mit denen welche im Mittelalter lebten, mit den heutigen sind sie nicht zu vergleichen.

  7. #267

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Wieso schaffen es die Pontier in Griechenland das Pontische ihren Kindern weiterzugeben und die Arvaniten nicht?

    Wenn sich die Arvaniten nicht selbst drum kümmern, wird sich wohl niemand dafür interessieren. Hebt den Arsch hoch und unternimmt etwas.




    Hippokrates
    Bei den Pontiern oder den Vlachen sieht es doch nicht anders aus als bei den Arvaniten. Da spricht die jüngere Generation die Sprache doch ebenfalls nicht. Schlimmer noch. Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich mehr junge Arvaniten die arvanitisch sprechen als junge Pontier die pontisch sprechen.

    Was fällt dir denn daran so schwer einfach zuzugeben das die griechische Politik geschichtlich einfach in seiner Minderheitenpolitik versagt hatt? Im Enddefekt weißt du doch das es stimmt. Man ist kein Verräter und kein Antigrieche wenn man einfach mal etwas an der Geschichte kritisiert.

  8. #268
    Avatar von Gjinkalla

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Doch es ist das Thema da ihr es ständig mit Bayrisch oder sonstwas vergleicht und dabei einfach überseht das Arvanitisch eine eigenständige Sprache ist: Altalbanisch.

    Wenn man Arvaniten mit Albanern vergleicht, dann höchstens mit denen welche im Mittelalter lebten, mit den heutigen sind sie nicht zu vergleichen.
    Genau, sie sind zwar nicht das Gleiche wie die Albaner, aber sie teilen sich, auch mit den Arbereshen, die gleichen Vorfahren die wir auch hatten.

  9. #269
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Bei den Pontiern oder den Vlachen sieht es doch nicht anders aus als bei den Arvaniten. Da spricht die jüngere Generation die Sprache doch ebenfalls nicht. Schlimmer noch. Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich mehr junge Arvaniten die arvanitisch sprechen als junge Pontier die pontisch sprechen.

    Was fällt dir denn daran so schwer einfach zuzugeben das die griechische Politik geschichtlich einfach in seiner Minderheitenpolitik versagt hatt? Im Enddefekt weißt du doch das es stimmt. Man ist kein Verräter und kein Antigrieche wenn man einfach mal etwas an der Geschichte kritisiert.
    Gegen Kritik habe ich überhaupt nichts. Aber wenn sich - zumindest heute - nicht die jeweiligen Gruppen um den Erhalt ihrer Bräuche kümmmern, wird es niemand sonst machen.

    Du kannst jetzt die Regierung beschuldigen - darin sind wir selbstverständlich Meister - aber wenn du nicht selbst etwas unternimmst, wird sich nichts bewegen.




    Hippokrates

  10. #270
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Doch es ist das Thema da ihr es ständig mit Bayrisch oder sonstwas vergleicht und dabei einfach überseht das Arvanitisch eine eigenständige Sprache ist: Altalbanisch.

    Wenn man Arvaniten mit Albanern vergleicht, dann höchstens mit denen welche im Mittelalter lebten, mit den heutigen sind sie nicht zu vergleichen.
    Ich sagte dir doch bereits, dass es niemanden interessiert was Arvanitisch ist. Von mir aus kann es auch Chinesisch sein. Wir sprechen hier über den Erhalt der Sprache.




    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:00
  3. MUP: Uhapšen Fatmir Arifi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 16:00
  4. Kosovo Teuta: Angst vor einer Kabinenpredigt
    Von Punisher im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:59