BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Tirana sieht Machtwechsel entgegen

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 05.07.2005, 17:16 Uhr · 4 Antworten · 510 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Tirana sieht Machtwechsel entgegen

    Demokraten vorläufig bei Parlamentswahl vorn - Sozialisten beanspruchen ebenfalls Sieg - Auswertung der Stimmen dauert an

    Sali Berisha sprach bereits in den Abendstunden vor seinen Anhängern in Tirana.


    OSZE-Bericht

    Tirana - Die Opposition in Albanien steht offenbar vor einer Rückkehr an die Regierungsmacht. Laut vorläufigen Ergebnissen zeichnete sich bei der Parlamentswahl ein deutlicher Sieg der Demokratischen Partei (PD) von Sali Berisha ab, wie die Wahlkommission am Dienstag mitteilte. Demnach lagen die Demokraten in 53 der 100 Wahlbezirke vorn und die regierenden Sozialisten (PSSH) von Ministerpräsident Fatos Nano in 35. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hatte bei der Wahl vom Sonntag einige Unregelmäßigkeiten kritisiert.


    Beide Parteien beanspruchen Wahlsieg

    Berisha sagte, die vorläufigen Ergebnisse zeigten, dass "der Sieg gefestigt wird". Tausende seiner Anhänger feierten bereits in der Nacht zum Dienstag vor der Parteizentrale und in den Straßen Tiranas. Nanos Sozialisten erhoben ebenfalls Anspruch auf den Wahlsieg und erklärten, zunächst müssten alle Stimmen ausgezählt werden. Das Endergebnis wurde für Dienstagabend oder Mittwoch erwartet. Ursprünglich war es bereits für Montag angekündigt gewesen, die Auszählung der Stimmen dauerte jedoch noch an.


    Stimmauszählung erschwert

    Der erbitterte Streit zwischen den beiden wichtigsten Konkurrenten hat nach offiziellen Angaben die Stimmauszählung nach der Parlamentswahl erschwert. Die Stimmauszählung sei durch das Verhalten der beiden wichtigsten Parteien "schwer belastet", beklagte der Chef der zentralen Wahlkommission, Ilirian Celibashi, am Dienstag. Das ursprüngliche Ziel, das Wahlergebnis zwölf Stunden nach Schließung der Wahllokale am Sonntagabend zu verkünden, sei angesichts der Einmischung und des Drucks von Parteianhängern in mehreren Wahlkreisen nicht zu halten gewesen.


    Wahlen ein "Fortschritt"

    Gleichzeitig räumte Celibashi ein, dass "der Wahlverlauf vom 3. Juli der beste in den vergangenen 15 Jahren" gewesen sei. Auch die Wahlbeobachtungsmission der Frankophonie-Organisation bestätigte in ihrem Bericht, dass die Wahlen am vergangenen Sonntag einen "echten Fortschritt im Vergleich zu den vorigen" gebracht hätten, wie die albanische Nachrichtenagentur ATA meldete. Es habe allerdings Unregelmäßigkeiten wie unvollständige Wählerlisten, gemeinsame Abstimmung von Familien und unzureichende Identifizierung von Wählern gegeben, hieß es in dem Bericht der Frankophonie-Mission weiter.


    OSZE: Wahlhelfer getötet

    Die OSZE erklärte, gegenüber früheren Wahlen habe es zwar Fortschritte gegeben, die Abstimmung sei jedoch von organisatorischen Problemen und Berichten über Unregelmäßigkeiten überschattet gewesen. Der schwerste Zwischenfall war der gewaltsame Tod eines Wahlhelfers, der in einem Wahllokal in der Hauptstadt Tirana erschossen wurde. Am Montag kamen in der südlichen Stadt Lushnje zwei Menschen bei Kundgebungen ums Leben. Die Umstände waren laut Polizei zunächst unklar.

    Die Wahl galt als wichtige Etappe in den Bemühungen des Balkanlandes um einen Beitritt zur NATO und um engere Beziehungen zur Europäischen Union. Um die 140 Parlamentssitze bewarben sich Kandidaten aus 22 Parteien und Listenverbindungen. Vorläufigen Zahlen zufolge lag die Wahlbeteiligung bei 56 Prozent der rund 2,8 Millionen Stimmberechtigten. Die Wahl wurde von etwa 500 internationalen und 4.000 einheimischen Beobachtern überwacht.

    www.derstandard.at

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Thead Nr. 100 über das Thema, so langsam und Nichts Neues! Es gibt schon Beiträge, welche hier wesentlich mehr Details bringen, das die Minister Islami, Duka, Tokla, Angejli usw.. ihre Direkt Mandate verloren.

  3. #3
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Thead Nr. 100 über das Thema, so langsam und Nichts Neues! Es gibt schon Beiträge, welche hier wesentlich mehr Details bringen, das die Minister Islami, Duka, Tokla, Angejli usw.. ihre Direkt Mandate verloren.
    aaaaaaaaaaa geil.Mus jetzt noch mal genau gucken ob es nicht noch ein Thema über die Albanienwahl gibt die ich hier posten kann.

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von SERBE
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Thead Nr. 100 über das Thema, so langsam und Nichts Neues! Es gibt schon Beiträge, welche hier wesentlich mehr Details bringen, das die Minister Islami, Duka, Tokla, Angejli usw.. ihre Direkt Mandate verloren.
    aaaaaaaaaaa geil.Mus jetzt noch mal genau gucken ob es nicht noch ein Thema über die Albanienwahl gibt die ich hier posten kann.
    Du wirst schon noch einige Beiträge finden über die Albanien Wahl, damit Du noch mehr Threads aufmachen kannst.

  5. #5
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die Wahlen verliefen in Albanien überwiegend nicht nach den Standards.

    SCE: Albania's July 2005 parliamentary election complied only in part with international standards
    TIRANA, Albania - November 08, 2005
    - Albania's July parliamentary elections complied only in part with international standards and the process was protracted and at times uncertain, a report by the Organization for Security and Cooperation in Europe said Tuesday.

    The report, produced by the OSCE's Office for Democratic Institutions and Human Rights, which had the main international monitoring mission at the polls, said Albania should improve the administration of polls.

    "The 3 July 2005 parliamentary election complied, only in part, with OSCE commitments and other international standards for democratic elections, and marked some progress in the conduct of elections in Albania," the report said.



    "The major political parties are yet to demonstrate political will and responsibility commensurate with the broad authority granted to them for the electoral process," the OSCE said.



    International observers said voters' lists remained a contentious issue and that lower level voting commissions gave priority to party interests, rather than fully respect the law.



    The counting of votes often took longer to complete than foreseen by law and political parties' spending reports should be made public, according to the report.



    "There is room for improvement in the transparency of the counting process," it said.



    Electoral authorities took weeks to declare that a coalition led by Prime Minister Sali Berisha's Democratic Party had won the July poll, giving it control of 80 seats in the new 140-member parliament.



    The Socialist Party won 42 seats.



    Albania had to make serious efforts to increase the number of women in parliament and their participation in public life, and that authorities had to improve voter registration among national minority populations, particularly the Roma and Egyptian communities.



    The new Albanian parliament has already created a special commission to investigate allegations of vote fraud made by opposition Socialists.

    Source: Calibre Macro*World

    http://www.southeasteurope.org/subpa...head=hl&site=1

Ähnliche Themen

  1. Machtwechsel in Kroatien
    Von IbishKajtazi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 16:50
  2. Dem Frühling entgegen
    Von skorpion im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 03:03
  3. EZB kommt verschuldetem Griechenland entgegen
    Von Prizren im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 20:06
  4. Machtwechsel Italien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 00:23
  5. Machtwechsel in der Ukraine
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 18:47