BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

"Tito-Option" für Serbien

Erstellt von Zurich, 16.06.2008, 15:33 Uhr · 45 Antworten · 1.877 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Srs Beitrag anzeigen

    Eben nicht, es hat funktioniert weil man Menschen gefoltert hat, und Todesstrafen verhängt hatte... so einfach ist das.

    Man hatte mit Zwang eine Menschenmasse dazu gezwungen zusammenzuleben die aber nicht zusammenleben wollte noch konnte.

    Das sind einfach gesagt unmenschliche Bedingungen gewesen.
    Das sehe ich aber anders, das traf bestimmt nicht auf alle zu oder willst du mir weismachen, dass sich alle Leute in Sarajevo gegenseitig gehasst haben? Außerdem gab es fast keine Unterschiede mehr zwischen den Leuten, da ja auch keiner mehr darauf geachtet hat, bis halt die Nationalisten gehetzt haben, welches Wort richtig sei Rajcica oder Paradajz(um es mal auf diese Art zu sagen)

  2. #22

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Das sehe ich aber anders, das traf bestimmt nicht auf alle zu oder willst du mir weismachen, dass sich alle Leute in Sarajevo gegenseitig gehasst haben?
    Alle nicht, aber der Hass oder besser gesagt das "Nicht leiden können" schlummerte bei sehr vielen Menschen im inneren, und ich weis wovon ich spreche weil ich mit mehreren Menschen gesprochen habe die zu diesem Zeitpunkt damit konfrontiert waren.

    Außerdem gab es fast keine Unterschiede mehr zwischen den Leuten, da ja auch keiner mehr darauf geachtet hat, bis halt die Nationalisten gehetzt haben, welches Wort richtig sei Rajcica oder Paradajz(um es mal auf diese Art zu sagen)
    Natürlich gab es unterschiede,es wurde unter anderem sehr viel Stolz von einigen Ethnien gezeigt die aber eine falsche Glaubensrichtung hatten, und die versucht haben Menschen mit sachen zu überzeugen die geschichtlich vollkommen verkehrt sind.

    Ohne da jetzt auf das Detail einzugehen.

  3. #23
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Srs Beitrag anzeigen
    Alle nicht, aber der Hass oder besser gesagt das "Nicht leiden können" schlummerte bei sehr vielen Menschen im inneren, und ich weis wovon ich spreche weil ich mit mehreren Menschen gesprochen habe die zu diesem Zeitpunkt damit konfrontiert waren.



    Natürlich gab es unterschiede,es wurde unter anderem sehr viel Stolz von einigen Ethnien gezeigt die aber eine falsche Glaubensrichtung hatten, und die versucht haben Menschen mit sachen zu überzeugen die geschichtlich vollkommen verkehrt sind.

    Ohne da jetzt auf das Detail einzugehen.

    was heisst da einigen.
    EINER EINZIGEN!

  4. #24

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    was heisst da einigen.
    EINER EINZIGEN!
    Nochmal auf Deutsch, ich verstehe nicht was du uns sagen willst

  5. #25
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Srs Beitrag anzeigen
    Also man sollte schon bei der Realität bleiben, während der SFRJ Zeit hat man in Jugoslawien mehr Geld verdient und auch besser gelebt als in der BRD.

    Nur der Preis den man dafür zahlen musste war halt undiskutabel, aber nun gut.

    Eben nicht, es hat funktioniert weil man Menschen gefoltert hat, und Todesstrafen verhängt hatte... so einfach ist das.

    Man hatte mit Zwang eine Menschenmasse dazu gezwungen zusammenzuleben die aber nicht zusammenleben wollte noch konnte.

    Das sind einfach gesagt unmenschliche Bedingungen gewesen.
    Das ist absoluter faschistischer Müll, was du da schreibst! Solche Behauptungen habe ich X Mal gehört. Und nichts stimmt davon. Du (wie viele andere) bist ein Manipulationsopfer einer riesigen Propagandamaschinerie.



    Zu deiner Aufklärung:

    Ja, die Parisanen haben auch Fehler gemacht und zwar mit der Abrechnung bzw. Rache an den Faschisten kurz nach dem 2.WK. Das war nicht OK und ich verurteile das. Allerdings war ihr Preis dafür im 2WK riesen gross. Mehr als die Hälfte von ihnen (Jugoslawen bzw. Jugoslawienbekenner) ist umgekommen, gefoltert und getötet worden. Sie haben ein Meer von Blut vergossen für die Freiheit Jugoslawiens. Trtozdem war die Rache an den Faschisten nicht korrekt! Vorallem an den Familien der Faschisten.

    Aber diese Rache-Frust-Aktion ist ein dunkles und abgeschlossenes Kapitel der Partisanen-Geschichte und fand kurz nach dem 2.WK statt.

    Später wurden andere Methoden praktiziert => Goli Otok. Und kaum einer kam dort einfach so ohne Grund rein. Keiner wegen blosser Religion. Ich kenne die Geschichten und die Vorwürfe, allerdings fragte sich keiner wieso (genaue Hintergründe). Hassprädigen und zu Gott beten ist nun mal nicht das Gleiche. Und warum ich Goli Otok wieder gerne einführen würde, sind solche Tatsachen: Gute Pfarrer / Schlechte Pfarrer

    Tja... Leute kamen dort rein, aber keiner ohne Grund. => Nationalismus, Separatismusbestrebungen, Hassverbreitung,...etc... Was diese Sachen ausrichten können, sahen wir nach Titos Tod.

    Und meine Familie wurde nicht gezwungen zusammenzuleben oder nicht zu hassen. Das ist absoluter Müll. Bratsvo Jedinstvo war sehr weit verbreitet und Titos Popularität im Volk fast grenzenlos. Das ist eine Tatsache und wenn's dir nicht passt, lies in den Geschichtsbüchern nach.

    Und dass es allen in der SFRJ besser ging, hat nichts damit zu tun, dass man einen hohen Preis zahlen musste oder gefoltert wurde oder was weiss ich was. Das ist ein Paradoxon in sich, weil das nichts mehr mit "einem gut gehen" zu tun hätte. Überleg mal.

    Ein kleiner Teil der Bevölkerung wollte nicht zusammenleben. Und genau diese kamen nach Titos Tod an die Macht und rissen die Bevölkerung mit ihrer Propagandamaschinerie an sich.

  6. #26

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Ohne da jetzt zu sehr auf irgendwelche Details eingehen zu wollen ist es doch klar ersichtlich das du deinen Standpunkt als Tito Liebhaber mit allen Mitteln verteidigst.

    Aber eins wäre da noch...sach ma... deinem Profil entnehme ich das du 24 Jahre alt bist.

    Will dir ja nicht zu nahe tretten aber...

    meinst du nicht du solltest dich lieber mit anderen Sachen wie z.B Hobby´s oder mal ins Kino gehen, oder mal eine Diskothek besuchen beschäftigen solltest wie es bei Menschen deines Alters ja an sich üblich ist anstatt sich so dermaßen mit dem Kommunismus zu binden ?

  7. #27
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Srs Beitrag anzeigen
    Ohne da jetzt zu sehr auf irgendwelche Details eingehen zu wollen ist es doch klar ersichtlich das du deinen Standpunkt als Tito Liebhaber mit allen Mitteln verteidigst.

    Aber eins wäre da noch...sach ma... deinem Profil entnehme ich das du 24 Jahre alt bist.

    Will dir ja nicht zu nahe tretten aber...

    meinst du nicht du solltest dich lieber mit anderen Sachen wie z.B Hobby´s oder mal ins Kino gehen, oder mal eine Diskothek besuchen beschäftigen solltest wie es bei Menschen deines Alters ja an sich üblich ist anstatt sich so dermaßen mit dem Kommunismus zu binden ?
    Nun ja, also ich tendiere auch eher zu den "guten alten Zeiten", als zu dem Dreck, der derzeit in der serbischen Regierung sitzt, bzw. gerne dort sitzen möchte.
    Muss ich mir jetzt auch ein Hobby suchen deiner Meinung nach?

  8. #28

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Nun ja, also ich tendiere auch eher zu den "guten alten Zeiten", als zu dem Dreck, der derzeit in der serbischen Regierung sitzt, bzw. gerne dort sitzen möchte.
    Muss ich mir jetzt auch ein Hobby suchen deiner Meinung nach?

    Die meisten tendieren mehr zu TITO als zu dem was jetzt ist.
    Und das sag ich als Kroate.

  9. #29
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Die meisten tendieren mehr zu TITO als zu dem was jetzt ist.
    Und das sag ich als Kroate.
    Rischtisch. Was ist daran schlecht? Ich weiß noch, wir hatten Arbeit und guten Lohn, sind in den Urlaub ans Meer gefahren, konnten uns alles leisten, was auch im Westen möglich war. Niemand hat dich gefragt "Was bist du?". Wir waren einfach alle Jugos, und das war auch gut so

    Kommt Leute, mal was auf die alten Zeiten *schnief*:


  10. #30

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Srs Beitrag anzeigen
    Ohne da jetzt zu sehr auf irgendwelche Details eingehen zu wollen ist es doch klar ersichtlich das du deinen Standpunkt als Tito Liebhaber mit allen Mitteln verteidigst.

    Aber eins wäre da noch...sach ma... deinem Profil entnehme ich das du 24 Jahre alt bist.

    Will dir ja nicht zu nahe tretten aber...

    meinst du nicht du solltest dich lieber mit anderen Sachen wie z.B Hobby´s oder mal ins Kino gehen, oder mal eine Diskothek besuchen beschäftigen solltest wie es bei Menschen deines Alters ja an sich üblich ist anstatt sich so dermaßen mit dem Kommunismus zu binden ?
    Ich weis nicht, was du willst, ich finde man kann sich in jedem Alter Gedanke über seine Herkunft, sein Heimatland und seine Geschichte machen, gerade besonders im jungen Erwachsenenalter. Gleiches gilt für mich. Ich habe mich immer gefragt, wo ich hingehöre, Kroaten Serben Bosnier. Eines Tages habe ich dann eingesehen, dass das, wie soll ich sagen, alles die selben Leute sind (isto sranje drugo pakovanje ^^).
    Selbe Sprache, diese typische Jugomentalität, Rakija i Pecenica, usw.
    Ich habe auch meine polit. Einstellung gewechselt. Ich glaube ich habe fast alle Phasen durchgemacht, ich wurde auch gewiss von meinen Eltern beeinflusst und ihr wisst ja wie das mit den Eltern ist, immer diese ständigen Vorurteile gegenüber anderen ( Srbi ono Bosnjaci ovo). Irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr und ich habe mich für die, jedenfalls aus meiner Sicht, logischte Richtung, dem Marxismus gerichtet, wo ja jeder dieselbe Postion hat. Also waren zwei Grundsteine gelegt, für meinen entgültigen Entschluss: Marxismus + Jugo = SFRJ Nostalgier
    Plötzlich wollte ich alles über meine Leute wollen, über mein Heimatland, wieso ich in DE und nicht in BIH bin usw. Damit kam ich zu SFRJ und war erstaunt über die Sachen die unser Volk erbracht hatte. Wir waren eine starke unabhängige Nation, die im 2.WK ihr Land blutig gegenüber den Faschisten verteidigt hat. Wir hatten eine Leitfigur, Tito, die uns im Krieg zum Sieg verholfen hat und uns später auch durch den West-Ost Konflikt führte, immer für das Wohl des jugoslawischem Volke.
    Eigene Firmen, die viertgrößte Armee in Europa.
    Ich hatte Stolz, ich war kein aufgeblasener Kroate, kein nationalistischer Serbe, kein Bosnier, der stolz auf Bosnien war, das leider aber nur ein Puppenhaus für andere Mächte war, denn deren Stolz bestand lediglich darin ein eigenes Land zu haben und angeben zu können . Ich wurde zu einem stolzen und bescheidenen Jugoslawen, der wusste, was Bratstvo i Jedinstvo einst bedeutete. Stärke durch Einigkeit, das ist die simpelste Logik die man sich denken kann.

    In diesem Sinne
    Bratstvo i Jedinstvo

    Nedajte, da vas drugi komandiraju

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 21:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 21:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 13:00
  4. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 21:08
  5. Serbien und Kroatien "freie" Staaten - Kosovo "unfrei"
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 21:44