BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 36 ErsteErste ... 21272829303132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 353

Tito war ein Pole oder Russe

Erstellt von Orasje, 23.12.2015, 14:52 Uhr · 352 Antworten · 15.395 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Habe ich die ANtwort überlesen oder hat man mir noch nicht darauf geantwortet:

    Was findet ihr schön als Faschisten, wenn die in Uniformen herummarschieren, wild gestikulieren und andere Leute, die ihnen nicht passen piesacken oder gar umbringen.

    Was ist denn schön daran, andere Menschen auszuschließen? Hat man dann das Gefühl man ist was ganz Besonderes, wenn man auf andere spuckt. Was ist es? Ich will echt mal dahinterkommen.

  2. #302

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich will ich das, denn wenn Juden nicht ihre Freunde in der Welt kennen, die sie versucht haben zu retten, wer dann?
    Du weißt doch auch, wer Kroatiens Freunde oder Feinde sind, oder?
    So weiß auch ein Jude, wer Freund und Feind war.

    AUßerdem ist kein Serbe für die KZs oder die Gaswagen zuständig gewesen, sondern Böhme, die Wehrmacht und seine Schergen.
    Weißt du denn nicht, dass wir ein durch die Deutschen besetzes Land waren? Das scheint dir neu zu sein. Wieso wurde denn Belgrad bombardiert?

    Und natürlich war die Gesellschaft damals hauptsächlich in Cetniks und Partisanen zerfallen.

    Das ist auch heute noch ganz subtil so.
    WTF?? Wie alt bist du??
    Setz dich mal mit den Partisanen oder den Cetniks auseinander.Vor allem in deren Mitgliederzahl. Für dich waren dann wohl alle Deutschen auch Nazis oder?
    Hier extra für dich rausgesucht.Soviel zu "kein Serbe war für die KZs zuständig"

    https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Banjica

    Neee Belgrad wurde Bombadiert??? Von wem? Der Gummibärchenbande??? Erzähl mir bitte mehr davon.Das ist mir neu

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Habe ich die ANtwort überlesen oder hat man mir noch nicht darauf geantwortet:

    Was findet ihr schön als Faschisten, wenn die in Uniformen herummarschieren, wild gestikulieren und andere Leute, die ihnen nicht passen piesacken oder gar umbringen.

    Was ist denn schön daran, andere Menschen auszuschließen? Hat man dann das Gefühl man ist was ganz Besonderes, wenn man auf andere spuckt. Was ist es? Ich will echt mal dahinterkommen.
    Wer ist hier ein Faschist??

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, er will dir sagen, dass die klare Parteinahme der Vereinsführung, der Spieler und der Fans gegen den Faschismus sich u.a. so ausgewirkt hat, dass Juden auch aus diesem Grund eine höhere Überlebenschance in Split hatten.
    Wie er schon sagte, hatten die Juden vor allem viel Glück, dass die Italiener nicht so im Judenvernichtungsrausch waren, wie die anderen Nazis usw.

  3. #303
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Wann jubelte ich jemals den italienischen Besatzern zu du linke Ratte???
    Ahhh WOW und was hat dein gelabber von den jüdischen Friedhöfen und Synagogen mit meinen Aussagen zu tun??? Habe ich Split als die Nazi/Ustasa Massenmörder-Hochburg ever benannt, oder was willst du mir sagen?? Viel Inhalt bedeutet nicht, dass es richtig ist mein ungewaschener Antifa-Depp
    Ohne Italiener, keine Ustasa. Die faschistischen Ustasa haben die ganze Küste verkauft, damit ihr Pavelic loslegen darf. Die deutschen hatten nicht mal Bock auf den Spinner.

    Und jetzt beschimpfst du mich, weil Ajduk, die Spieler, die Fans und die halbe Stadt sich gegen die Besatzer gestellt haben, im Gegensatz zu den Ujos. Du hast dich doch darüber aufgeregt. Verteufele ruhig weiter alles, was antifaschistisch ist als Antifa. Ajduk hat nach dem Krieg diese Linie weiterverfolgt und ging auch auf Titos Pläne nicht ein. Weißt du natürlich auch.

  4. #304
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Das Oberkommando hatten die Deutschen, das steht doch sogar da.

    Und gegen die Hand voll Kollaborateure stellt die überwältigende Mehrheit der Serben als Partisanen und Cetniks. Was willst du mir hier erzählen?

    Ich hatte eigentlich Strahimir angesprochen, aber bist du denn kein Pavelic- Anhänger? Dann frage ich natürlich nicht dich.

  5. #305
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, er will dir sagen, dass die klare Parteinahme der Vereinsführung, der Spieler und der Fans gegen den Faschismus sich u.a. so ausgewirkt hat, dass Juden auch aus diesem Grund eine höhere Überlebenschance in Split hatten.
    Ne Ich wollte ihm einfach nur ein Teil der Kultur dieser Stadt zeigen, weil er hier eine antisemitische Bemerkung nach der anderen raushaut. In Split wird über vieles einfach nicht gesprochen, was man nicht sehen will, gibt es nicht. Deswegen können beide Lager nebeneinander leben und auch zusammen ins Stadion gehen. Auch wenn dieses proletenhafte Getue echt nichts für jeden ist.

  6. #306

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Ohne Italiener, keine Ustasa. Die faschistischen Ustasa haben die ganze Küste verkauft, damit ihr Pavelic loslegen darf. Die deutschen hatten nicht mal Bock auf den Spinner.

    Und jetzt beschimpfst du mich, weil Ajduk, die Spieler, die Fans und die halbe Stadt sich gegen die Besatzer gestellt haben, im Gegensatz zu den Ujos. Du hast dich doch darüber aufgeregt. Verteufele ruhig weiter alles, was antifaschistisch ist als Antifa. Ajduk hat nach dem Krieg diese Linie weiterverfolgt und ging auch auf Titos Pläne nicht ein. Weißt du natürlich auch.
    Die Ustasa verkauft Dafür, dass du die so hasst und klein redest, gibst du ihnen hier etwas zu viel Macht.Als ob die irgendwas entscheiden durften nach dem Zerfall des Königreichs.Man hat sich soweit es geht auch damit zufrieden gegeben bis 1943.
    Mein ungewaschener Freund, ich rege mich doch nicht darüber auf.Eher über deine Übertreibung dazu, weil du eben zum linken Sauhaufen zählst und es dir gerade so in den Kram passt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Das Oberkommando hatten die Deutschen, das steht doch sogar da.

    Und gegen die Hand voll Kollaborateure stellt die überwältigende Mehrheit der Serben als Partisanen und Cetniks. Was willst du mir hier erzählen?

    Ich hatte eigentlich Strahimir angesprochen, aber bist du denn kein Pavelic- Anhänger? Dann frage ich natürlich nicht dich.

    "Dragi Jovanovic
    unterzeichnete den entsprechenden Befehl, Svetozar Vujković wurde zum Lagerkommandanten der serbischen Teile des Lagers ernannt."

    Also wohl ein bisschen mehr gemacht oder?

    Was ich dir erzählen will?? Das eben nicht alle restlichen Serben Partisanen oder Cetniks waren.Wie kann man sowas behaupten. Von Neutralen oder von Menschen, die in keinem Lager waren und sich dem "Regime" ergeben haben, hast du nichts gehört oder?? Kannst du dir nicht vorstellen ne??

  7. #307
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Die Ustasa verkauft Dafür, dass du die so hasst und klein redest, gibst du ihnen hier etwas zu viel Macht.Als ob die irgendwas entscheiden durften nach dem Zerfall des Königreichs.Man hat sich soweit es geht auch damit zufrieden gegeben bis 1943.
    Mein ungewaschener Freund, ich rege mich doch nicht darüber auf.Eher über deine Übertreibung dazu, weil du eben zum linken Sauhaufen zählst und es dir gerade so in den Kram passt.

    - - - Aktualisiert - - -



    "Dragi Jovanovic
    unterzeichnete den entsprechenden Befehl, Svetozar Vujković wurde zum Lagerkommandanten der serbischen Teile des Lagers ernannt."

    Also wohl ein bisschen mehr gemacht oder?

    Was ich dir erzählen will?? Das eben nicht alle restlichen Serben Partisanen oder Cetniks waren.Wie kann man sowas behaupten. Von Neutralen oder von Menschen, die in keinem Lager waren und sich dem "Regime" ergeben haben, hast du nichts gehört oder?? Kannst du dir nicht vorstellen ne??
    Ich hatte das bereits geschrieben, dass es auch solche gab. ABer das wirst du wohl in deinem Übereifer überlesen haben.

    Und nun:

    Die Briten selbst haben die Cetniks unterstützt. Ihre STrategie war folgende:

    Sie haben den Cetniks 1941 den Auftrag gegeben sich nur an Sabotageakten zu beteiligen, sie sollten warten bis die Deutschen die Partisanen fertig gemacht haben und würden dann als einzige Macht auf dem Balkan von den ALliierten unterstützt und als einziger Widerstand anerkannt.

    Nicht bedacht hat man, dass viele Serben sich dann erst recht aus Wut und Enttäuschung den Partisanen anschließen würden.

    Und als das Kind in den Brunnen gefallen war, haben die Partisanen den Sieg davongetragen. DIe Briten haben gesehen, dass die Partisanen eher Rückhalt in der Bevölkerung hatten und damit war das Damoklesschwert gefallen.

  8. #308

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    @Rambo Gossip

    Muss echt bitter für dich sein, wenn du Dinge über deine Heimat erfährst die du nicht hören willst , die aber der Wahrheit entsprechen und nicht relativiert werden können.
    Wahrscheinlich ist es dir auch entgangen , dass man damals tausende von deinen kroatischen Landsleuten ermordet hat. Wo du ja erwähntest, dass es auch "Neutrale" oder "Andere" Menschen in Kroatien gab. Dreimal darfst du raten wer die Täter waren.

    Ein Hoch auf den antifaschistischen Widerstand!

  9. #309
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.571
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Danke auch dir für die Erklärung.

    Jetzt zur Serbien "judenfrei"- Geschichte: Damit haben die Serben nichts zu tun, sondern die Deutschen.

    Z.B. heißt es bei Hannah Arendts "Eichmann in Jerusalem" (gibt natürlich anderes, aber das ist mir präsent, weil ich es das Buch vor kurzem gelesen habe):

    Franz Rademacher hatte eine Notiz verfasst auf der stand "Eichmann schlägt Erschießen vor." Das war im Herbst 41. DIe Wehrmacht schlug sich mit Serben herum und die Zigeuner und Juden in den Lagern seien ja auch serbische STaatsangehörige, so könne man für einen Deutschen 100 Zigeuner und JUden erschießen, die Juden müssten ja eh weg.

    General Franz Böhme hat die KZs in Serbien eingerichtet und beschloss aber danach, alle Juden direkt zu deportieren, um Serbien "judenrein" zu machen.

    Böhme hat dann veranlasst, dass die Juden in fahrenden Gasautos umgebracht wurden. (Ich kenne sogar eine Familie, deren Großvater von so einem Wagen abgesprungen ist.)

    Judenrein waren wir gar nicht und waren wir glücklicherweise nie.

    Und die Verantwortung lag bei der Wehrmacht und Böhme.
    Das ist die typisch serbische Haltung, immer sind die anderen schuld.

    Ohne Hilfe der örtlichen Bevölkerung und der Behörden hätten es die Deutschen nie geschafft das Land judenrein zu machen. Das ist ihnen nicht mal in Deutschland gelungen.

  10. #310
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Die Ustasa verkauft Dafür, dass du die so hasst und klein redest, gibst du ihnen hier etwas zu viel Macht.Als ob die irgendwas entscheiden durften nach dem Zerfall des Königreichs.Man hat sich soweit es geht auch damit zufrieden gegeben bis 1943.
    Mein ungewaschener Freund, ich rege mich doch nicht darüber auf.Eher über deine Übertreibung dazu, weil du eben zum linken Sauhaufen zählst und es dir gerade so in den Kram passt.

    - - - Aktualisiert - - -



    "Dragi Jovanovic
    unterzeichnete den entsprechenden Befehl, Svetozar Vujković wurde zum Lagerkommandanten der serbischen Teile des Lagers ernannt."

    Also wohl ein bisschen mehr gemacht oder?

    Was ich dir erzählen will?? Das eben nicht alle restlichen Serben Partisanen oder Cetniks waren.Wie kann man sowas behaupten. Von Neutralen oder von Menschen, die in keinem Lager waren und sich dem "Regime" ergeben haben, hast du nichts gehört oder?? Kannst du dir nicht vorstellen ne??
    Die Ustasa hatte nichts eigenes. Alles wurde geklaut und verdreht. Das Erbe ist ein Genozid, mehr bleibt davon nicht. Und für diesen Genozid gaben sie die Küste auf. Italien wollte Pavelic, damit sie den Traum erfüllen können die Adria zu beherrschen. Tolle Unhabhanigigkeit. Und jetzt soll es falsch gewesen sein sich gewehrt zu haben wie verblendet viele besonders in der Diaspora sind.

Ähnliche Themen

  1. Josip Broz Tito war Russe!
    Von Cobra im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 19:04
  2. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 01:16
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 14:54
  4. Josip Broz Tito ein Held oder Verräter
    Von uemit im Forum Politik
    Antworten: 357
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:27
  5. Entweder du wirst ein Christ oder zu gehst!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 14:37