BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 183

Titoisten, Jugoslawen, Jugonostalgiker = Kommunisten?

Erstellt von Zurich, 08.04.2008, 00:04 Uhr · 182 Antworten · 6.591 Aufrufe

  1. #101
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    hab ich dich persönlich angeredet? ihr alle behauptet ja schon vor Tito da gewesen zu sein, na gut, is ja auch möglich, aber die meisten, die mehrheit ist es eben nicht! die wurden erst von Tito reingelassen!
    du hast mich zitiert, und hast geschrieben "euch", und nochmal, von wo soll er die Mehrheit reingelassen haben?

    du hast geschrieben "wir sehen ja wozu dass alles geführt hat"....der titoismus selbst hat eben nicht zum krieg geführt, er hatte nur vorteile für das damalige jugoslawien, dass sich ohne herr broz und sein regime niemals derartig aufraffen hätte können...
    ja, aber erst nach seinem tod.
    Es hatte eben nicht nur Vorteile, denn der Nachteil war dass nach seinem Tod alles zerfallen ist und zahllose Menschen umsonst ihr Leben gelassen haben. Und du kannst nicht einfach sagen, Tito hatte damit nichts zu tun, denn er war schon tot. Und ob du es nun wahrhaben willst oder nicht, er war teilweise mitverantwortlich da er alle Völker wie schon Fat Tony geschrieben hat mit Gewalt zusammenhalten wollte. Ich finde dieser nachteil ist mehr als genug, um alle Vorteile zu vergessen.


    kannste vergessen, gerade du kriegst das ja mit im forum. auch leute welche die sache positiv anpacken und noch nicht mit irgendeinem faschismus oder nationalismus verseucht sind, werden entweder als verräter (vom eigenen volk) oder als arschkriecher (von den anderen völkern) bezeichnet.diese leute- und wir wissen hier alle dass sie die absolute mehrheit bilden - wollen erstens mal keine entschuldigung und schon gar keine kooperation, dass sie gegen sich selbst arbeiten is sonnenklar, aber neee,...der serbische,bosnische,kroatische stolz und ehre dürfen nicht verletzt werden....jugoslawien war mal, das wirds nie wieder geben und gerade deswegen verteidige ich Titos Regime.
    Das gab es auch schon während Jugoslawien. Ihr könnt doch nicht so naiv sein und allenernstes denken dass sich während Tito alle lieb gehabt haben, wieso sonst hätte er mit eiserner Faust regieren müssen

  2. #102
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    leptirica , reingelassen ? LOL !! von wem denn ? von deinen grosseltern ?

    sorry , musste kurz lachen ....upsss und jetzt schon wieder ...shit , ich kanns nicht lassen ...hahaha

  3. #103
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Uahhahahahahah, Junge wo ist deine vernunft und deine Reife
    (siehst ja so um die 18 aus oder auch mehr)
    Das ist totaler Quatsch, der Islam kam mit der osmanischen Okkupation:

    Tokom osmanske vladavine u Bosni, mnogi Bošnjani odbacuju kršćanstvo i dobrovoljno prelaze na Islam. Istovremeno, Vlasi, odnosno kasniji Srbi se po prvi put pojavljuju u nekim djelovima Bosanskog ejaleta, dok se mnogi Bošnjani katolici iseljavaju u pravcu zapada i sjevera. Ovaj razvitak demografije, je korijen današnjih naroda Bosne i Hercegovine. Mnogi od Bošnjaka (Bošnjaci su ušli u orijentalni civilizacijski krug) pripadali su bošnjačkom plemstvu, tako da su već u prvoj polovini 16. stoljeća mnogi begovi i vojskovođe u osmanskoj Evropi upravo porijeklom iz Bosne (npr. Mehmed-paša Sokolović ili Gazi Husrev-beg).

    Wikipedia auf "bosnisch" XD (ich komme selbst aus Bosnien also kommt mir nicht mit irgendwelchen Sachen wie: Du hast doch keine Ahnung, weil du nicht dort lebst)

    hast du auch selber eine meinung oder liest du im wikipedia nach wie du dir den arsch nach dem kacken wäschst???

    du lebst nicht in bosnien du sitz gemütlich in der schweiz oder sonst wo.

    ihr tito-super kommunismus-freunde sterbt sowieso aus, also redet nur weiter.

    die treusten tito anhänger waren in bosnien und wir haben gesehen wohin das geführt hat. bosnien ist immer noch zig jahre hinter kroatien und serbien hinterher.

  4. #104
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    leptirica, versuchst du deine cetnikIdeologie noch immer unter dem deckmantel des kommunismus zu verbreiten.

  5. #105
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Tito hat es ja wirklich geschafft, Jugoslawien zusammenzuhalten, das ist unbestritten. Doch ich bezweifle, dass dadurch Unterdrückung und Restriktionen in der Meinungsfreiheit zu legitimen Mitteln werden.

    Doch schlussendlich hat er es eben doch nicht geschafft, denn sein Erbe, das er hinterlassen hat, ermöglichte ja einen Zerfall überhaupt erst.

    Demokratie, Aufklärung, Kapitalismus usw. wären sowohl aus sozialer wie auch aus ökonomischer Sicht geeigneter gewesen, um ein natürliches jugoslawisches Nationalgefühl heranwachsen zu lassen. So aber war es in weiten Ausmassen bloss ein "Zwangsjugoslawien", in welchem es bloss eine Frage der Zeit war, bis kleinere ethnische Spannungen zum Zerreissen führen würden, weil man eben doch mehr Bosnier, Kroate oder Serbe als Jugoslawe war.
    Ich kenne eine Geschichte von einem deutschstaemmigen Professor der nach dem Krieg(2.Weltkrieg) in Dalmatien lebte. Da die Partei solche Leute brauchte um die Bevoelkerung zu bilden warben sie diesen Professor an, der Professor willigte ein aber da er Titos Ideologie nicht teilte hat er die Partei - Mitgliedschaft verweigert, was aber damals ein muss war um ueberhaupt unterrichten zu koennen. Da man Ihn aber nicht vergraulen wollte liess man ihn gewaehren und vertuschte dieses. Ich habe so eine gleiche erzaehlung von einem juedischen Buchhalter gehoert, Freundeskreis, also man kann hier sehen wie diese Ideologie verlogen war denn gerade solche Menschen haben den Fortschritt in Jugoslavien eingeleitet und die Partei hat sich dann damit nur geschmueckt. Desweiteren nutzte man auch die serbische Diplomatie aus.

  6. #106
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    hallo ...

    leptirica , reingelassen ? LOL !! von wem denn ? von deinen grosseltern ?

    sorry , musste kurz lachen ....upsss und jetzt schon wieder ...shit , ich kanns nicht lassen ...hahaha
    die meint wahrscheinlich aus Albanien reingelassen.
    Weil da damals von dort jeder einfach rein und rausspazieren konnte aus albanien ne

  7. #107
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Leck meinen sozialistischen arsch
    Ohne ihn würdest du in Jugoslawien in der Steinzeit leben oder unter deutscher okkupation leiden, also denk vorher nach was du sagst.
    Ich bestreite auch seine schlechten Taten nicht, wie zb das systemfeinde nicht angesehen waren, aber das was er Jugoslawien gebracht hat(manchmal hab ich das Gefühl du kommst gar nicht aus dem Land) muss man viel höher werten.
    Nein ich komme aus Russland

  8. #108

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von lulios Beitrag anzeigen
    nieder mit dem kommunismus es lebe der kapitalismus
    Was ist so schlecht am Kommunismus?
    Will ich jetzt einfach mal hören als Sozialist, weil es viele solcher Leute gibt, die das sagen und keine Ahnung haben

  9. #109

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    hast du auch selber eine meinung oder liest du im wikipedia nach wie du dir den arsch nach dem kacken wäschst???

    du lebst nicht in bosnien du sitz gemütlich in der schweiz oder sonst wo.

    ihr tito-super kommunismus-freunde sterbt sowieso aus, also redet nur weiter.

    die treusten tito anhänger waren in bosnien und wir haben gesehen wohin das geführt hat. bosnien ist immer noch zig jahre hinter kroatien und serbien hinterher.

    Hier damit du auch mal was zum lesen hast :

    Geschichte

    oder auch
    Geschichte:
    Das Land besteht aus den historischen Regionen Bosnien und Herzegowina (diee stimmen jedoch nicht mit der heutigen Einteilung in die beiden Entitäten überein).

    Im Altertum gehören Bosnien und die Herzegowina zur römischen Provinz Dalmatien. Im 7. Jh. wandern Serben und Kroaten ein.
    12.-14. Jh.: Bosnien und die Herzegowina stehen unter ungarischer Oberhoheit.
    1377: Das Land wird ein eigenes Königreich.
    ab 1463: Unterwerfung durch das Osmanische Reich. Der bosnische Adel tritt größtenteils zum Islam über.
    1580: Vereinigung Bosniens und der Herzegowina zu einem "Paschalik"
    1834, 1852-56 und 1875: Nach Aufständen Intervention durch Rußland.
    1878: Österreich-Ungarn besetzt und verwaltet aufgrund der Beschlüsse des Berliner Kongresses Bosnien und die Herzegowina und annektiert das Gebiet 1908 formlos. Dies führt zum verstärkten Widerstand in der Bevölkerung. Die Organisation "Junges Bosnien" ist 1914 am Attentat von Sarajevo beteiligt.
    1914 (28. Juni): Ermordung des österreich-ungarischen Thronfolgerpaares in Sarajewo durch den serbischen Nationalisten Gavrilo Princip.
    1918: Bosnien und die Herzegowina werden Teil des vom serbischen Thronfolger Alexander I. Karađorđević proklamierten Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (1929 in Königreich Jugoslawien umbenannt).
    1941-45: Im Zweiten Weltkrieg wird Jugoslawien durch deutsche und italienische Truppen besetzt. Bosnien-Herzegowina ist an Kroatien angegliedert und steht unter der Führung der faschistischen Ustascha-Bewegung. Bosnien-Herzegowina ist gleichzeitig Zentrum der Widerstandsbewegung der Četnici.
    1946: Bosnien-Herzegowina erhält als Teilrepublik der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien innere Autonomie.
    1963: Muslime werden in der neuen Verfassung erstmals als eigenes Volk aufgeführt und können sich bei der Volkszählung 1971 erstmals offiziell als Muslime im Sinne einer Nation registrieren lassen.
    1980: Tod Titos.
    aus http://www.osteuropa-infoseite.de/bosnien.htm


    Wo sitzt du denn jetzt? In Bosnien???
    Tito war Sozialist(ja ist so ähnlich wie Kommunismus )
    Was soll das heißen ihr sterbt aus?
    Je mehr Leute wie du oder wie diese total Kapitalismus Fans oder je mehr soziale Ungerechtigkeit, desto mehr werden sich den Sozialisten/ommunisten anschließen. Du solltest mal auch darüber nachdenken, das es Leute gibt die in Ex-Yu nicht mal Geld für Lebensmittel haben oder nicht mal ein festes Dach über dem Kopf haben, aber wie es mir scheint ist es dir wichtiger, dass du alles hast was du willst und das hauptsache du ein Dach übern Kopf hast.
    Es mag sein das gewisse Dinge im Kommunismus/Sozialismus falsch sind oder nicht mehr mit der heutigen zeit verbunden sind, aber man kan die Ideologien ja immer ändern oder auch neue "erfinden".
    Das die meisten Tito Anhänger aus Bosnien kommen wundert mich nicht, schließlich leben hier die Kroaten, Serben und Bosnjaken ja zusammen und außerdem wird Tito von vielen Bosnjaken bewundert und gelob, da er ihnen ja ein eigenes Land gab(bzw. eine Ethnie)

  10. #110
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Hier damit du auch mal was zum lesen hast :

    Geschichte

    oder auch
    Geschichte:
    Das Land besteht aus den historischen Regionen Bosnien und Herzegowina (diee stimmen jedoch nicht mit der heutigen Einteilung in die beiden Entitäten überein).

    Im Altertum gehören Bosnien und die Herzegowina zur römischen Provinz Dalmatien. Im 7. Jh. wandern Serben und Kroaten ein.
    12.-14. Jh.: Bosnien und die Herzegowina stehen unter ungarischer Oberhoheit.
    1377: Das Land wird ein eigenes Königreich.
    ab 1463: Unterwerfung durch das Osmanische Reich. Der bosnische Adel tritt größtenteils zum Islam über.
    1580: Vereinigung Bosniens und der Herzegowina zu einem "Paschalik"
    1834, 1852-56 und 1875: Nach Aufständen Intervention durch Rußland.
    1878: Österreich-Ungarn besetzt und verwaltet aufgrund der Beschlüsse des Berliner Kongresses Bosnien und die Herzegowina und annektiert das Gebiet 1908 formlos. Dies führt zum verstärkten Widerstand in der Bevölkerung. Die Organisation "Junges Bosnien" ist 1914 am Attentat von Sarajevo beteiligt.
    1914 (28. Juni): Ermordung des österreich-ungarischen Thronfolgerpaares in Sarajewo durch den serbischen Nationalisten Gavrilo Princip.
    1918: Bosnien und die Herzegowina werden Teil des vom serbischen Thronfolger Alexander I. Karađorđević proklamierten Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (1929 in Königreich Jugoslawien umbenannt).
    1941-45: Im Zweiten Weltkrieg wird Jugoslawien durch deutsche und italienische Truppen besetzt. Bosnien-Herzegowina ist an Kroatien angegliedert und steht unter der Führung der faschistischen Ustascha-Bewegung. Bosnien-Herzegowina ist gleichzeitig Zentrum der Widerstandsbewegung der Četnici.
    1946: Bosnien-Herzegowina erhält als Teilrepublik der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien innere Autonomie.
    1963: Muslime werden in der neuen Verfassung erstmals als eigenes Volk aufgeführt und können sich bei der Volkszählung 1971 erstmals offiziell als Muslime im Sinne einer Nation registrieren lassen.
    1980: Tod Titos.
    aus http://www.osteuropa-infoseite.de/bosnien.htm


    Wo sitzt du denn jetzt? In Bosnien???
    Tito war Sozialist(ja ist so ähnlich wie Kommunismus )
    Was soll das heißen ihr sterbt aus?
    Je mehr Leute wie du oder wie diese total Kapitalismus Fans oder je mehr soziale Ungerechtigkeit, desto mehr werden sich den Sozialisten/ommunisten anschließen. Du solltest mal auch darüber nachdenken, das es Leute gibt die in Ex-Yu nicht mal Geld für Lebensmittel haben oder nicht mal ein festes Dach über dem Kopf haben, aber wie es mir scheint ist es dir wichtiger, dass du alles hast was du willst und das hauptsache du ein Dach übern Kopf hast.
    Es mag sein das gewisse Dinge im Kommunismus/Sozialismus falsch sind oder nicht mehr mit der heutigen zeit verbunden sind, aber man kan die Ideologien ja immer ändern oder auch neue "erfinden".
    Das die meisten Tito Anhänger aus Bosnien kommen wundert mich nicht, schließlich leben hier die Kroaten, Serben und Bosnjaken ja zusammen und außerdem wird Tito von vielen Bosnjaken bewundert und gelob, da er ihnen ja ein eigenes Land gab(bzw. eine Ethnie)
    wie gesagt bosnien hat keine autobahnen abbekommen und auch die infrastruktur ist in bosnien um zig jahre zurück.

    na da muss ich aber tito danken das ich mich moslem nennen darf.

    danke tito dass du uns nach hunderten von jahren anerkennst!

Seite 11 von 19 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 17:38
  2. An alle Kommunisten
    Von ökörtilos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 13:11
  3. Kommunisten und Lumpenproletariat
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 22:42
  4. Kommunisten Kinder
    Von Robert im Forum Rakija
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 21:54