BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Die Toten erhalten ihre Namen zurück

Erstellt von Emir, 14.07.2009, 20:20 Uhr · 71 Antworten · 2.496 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Die Toten erhalten ihre Namen zurück

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10

    Die Toten erhalten ihre Namen zurück

    Westfalen, 13.07.2009, Petra Kappe, 0 Kommentare
    , Trackback-URL

    Tuzla/Sarajevo. In Hochregalen lagern tausende Leichensäcke, gefüllt mit Knochen, von denen niemand weiß, zu wem sie einmal gehörten. Die Internationale Kommission für vermisste Personen (ICMP) in Bosnien erforscht ihre Herkunft.

    Moderne DNA-Analysen dienen der Identifizierung. Das in Bosnien nach dem Krieg entwickelte Verfahren wird inzwischen weltweit eingesetzt, um Toten ihren Namen wiederzugeben, auch bei Katastrophen wie dem Tsunami und dem Hurrikan Katrina.
    „Die Angehörigen wollen Gewissheit haben, sie wollen ihre Toten begraben und endlich um sie trauern können”, sagt Cheryl Katzmarzyk, die in Lukavac das „Reassociation Center” der ICMP leitet. Ihre Aufgabe ist es, aus einzelnen Knochen - Schenkeln, Armen, Rippen, Kiefern, Schädeln - menschliche Skelette zusammenzufügen.
    Angehörige geben ihre Blutproben ab

    Während des Bosnien-Krieges von 1992 bis 1995 verscharrte die bosnisch-serbische Armee ihre Opfer in Massengräbern. Aus Angst vor Entdeckung hoben die Täter viele der Gräber selbst wieder aus und schafften die menschlichen Überreste an andere Orte. „Wir haben primäre, sekundäre und sogar tertiäre Massengräber”, erläutert die Wissenschaftlerin. Teile eines einzigen Skeletts können von vier oder fünf verschiedenen Fundstellen stammen. Die Arbeit in Lukavac ist eine Art Puzzle, das der Vorbereitung der DNA-Analysen dient.
    Kleidungsstücke, die in den Gräbern gefunden wurden, reichten für eine sichere Feststellung der Identität nicht aus. Nach der langen Belagerung trugen viele der Opfer Jacken, Hosen und Schuhe aus internationalen Spenden, die in großer Zahl identische Textilien lieferten; mehrere Mütter erkannten oft ein und das gleiche Fundstuck als das wieder, das ihr vermisster Sohn getragen hatte.
    Über 28 000 Vermisste

    Die DNA-Untersuchung ermöglicht größere Gewissheit. Eltern und Geschwister, die sich auf der Suche nach einem Vermissten an die ICMP in Sarajevo wenden, geben dort ihre Blutprobe ab. Aus dem Gebiet des früheren Jugoslawien sowie aus dem europäischen Ausland, in das viele Menschen während der Kriegsjahre flüchteten, liegen den Labors 87 106 Blutproben vor, die 28 772 Vermisste betreffen. Sie werden mit den 29 403 DNA-Profilen abgeglichen, die aus den Knochen gewonnen wurden.
    Stimmen die Erbgutuntersuchungen der Knochen zu mindestens 99,95 Prozent mit den DNA-Profilen der Blutproben überein, meldet die Kommission den Angehörigen die erfolgreiche Identifizierung. Erst dann erhalten die Hinterbliebenen einen Totenschein und können Rentenzahlungen beantragen.
    580 Waisen in Srebrenica

    Advija Ibrahimovic, die elf Jahre alt war, als sie im Krieg nach der Mutter auch ihren Vater verlor, erhielt auf diese Weise die Bestätigung vom Tod ihres Vaters. „Man hat seine Arme und seinen Brustkorb gefunden”, erzählt sie, die eine der 580 Waisen von Srebrenica ist. Um ihre Ausbildung sorgt sich eine Stiftung, die sich auch um die 6010 Kinder kümmerte, die in Srebrenica zu Halbwaisen wurden.
    Viele Angehörige warten auf weitere Funde, ehe sie sich zur Beisetzung entschließen. „Wir schließen einen Fall nicht, solange noch Knochen fehlen”, sagt die Sprecherin der ICPM. Seit Beginn der Arbeit im Jahr 2000 hat die Kommission von den mehr als 28 000 Vermissten nahezu die Hälfte ermittelt. Wann die Arbeit beendet sein wird? „Das kann niemand sagen. Da gibt es keine Erfahrung, und wir erhalten von Flüchtlingen, die in den Ferien aus dem Ausland kommen, immer noch neue Vermisstenmeldungen.”
    Die Toten erhalten ihre Namen zurück - Westfalen - DerWesten

  2. #2
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    alles propaganda!!!

    die unterlagen des rcp-brcko sagen was anderes!!!

  3. #3

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    alles propaganda!!!

    die unterlagen des rcp-brcko sagen was anderes!!!
    Du bist so erbärmlich....!

    Wer bestreitet den irgendwas? Es sollte nur wenn schon dan schon alle opfer erwähnt werden, nicht nur die der moslemsichen.

    Das was geschehen ist, ist traurig, schrecklich, eigentlich gibt es keine worte so eine tragödie auszudrücken.

    Eine hetze wirds erst ab dem zeitpunkt, wenn nur die moslemischen opfer gedacht wird, nur diese erwähnt werden und nur über diese gesprochen wird... im bosnischen bürgerkrieg sind auch bos. serben und bos. kroaten umgekommen...
    Darüber postet ihr aber nichts....

  4. #4

    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    689
    Wer hat sie geklaut?

  5. #5
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    achsoo ein bürgerkrioeg war das,....

  6. #6

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    achsoo ein bürgerkrioeg war das,....
    Ja ein bürgerkrieg war das... Genau genommen ein bosnischer bürgerkrieg.... Zumindest schreibt die ganze welt von einem bürgerkreig, nur die bosniaken wollen es als angriffskrieg darstellen...

  7. #7
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Ja ein bürgerkrieg war das... Genau genommen ein bosnischer bürgerkrieg.... Zumindest schreibt die ganze welt von einem bürgerkreig, nur die bosniaken wollen es als angriffskrieg darstellen...
    achsoooooo

  8. #8
    SarayBosna
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Ja ein bürgerkrieg war das... Genau genommen ein bosnischer bürgerkrieg.... Zumindest schreibt die ganze welt von einem bürgerkreig, nur die bosniaken wollen es als angriffskrieg darstellen...
    Ex-Minister Christian Schwarz-Schilling : ?Die EU belohnt die Mörder von Srebrenica? - Politik - Bild.de

    In Bosnien-Herzegowina geschah durch serbische Aggression der schlimmste Völkermord in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg mit Hunderttausenden von zivilen Opfern. Und gerade jetzt, wo des 14. Jahrestages des Massakers von Srebrenica durch das EU-Parlament gedacht wird, verkündet die Kommission: Serben sollen ab 2010 visumfrei einreisen dürfen, die Bürger von Bosnien-Herzegowina und Kosovo aber nicht. Das ist ein Hohn und ein moralischer Schlag gegen alle europäischen Werte.
    Die Welt in der du lebst muss ganz schön klein sein. Gibt etliche solcher Atikel wo die serben Aggressor genannt werden, aber naja, glaub an was du willst. Es war schon eine Art und Weise ein "Bürgerkrieg", aber wer den geführt hat und wollte, da braucht man glaube ich nicht drüber zu disskutieren.

  9. #9
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Du bist so erbärmlich....!

    Wer bestreitet den irgendwas? Es sollte nur wenn schon dan schon alle opfer erwähnt werden, nicht nur die der moslemsichen.

    Das was geschehen ist, ist traurig, schrecklich, eigentlich gibt es keine worte so eine tragödie auszudrücken.

    Eine hetze wirds erst ab dem zeitpunkt, wenn nur die moslemischen opfer gedacht wird, nur diese erwähnt werden und nur über diese gesprochen wird... im bosnischen bürgerkrieg sind auch bos. serben und bos. kroaten umgekommen...
    Darüber postet ihr aber nichts....
    In dem Artikel geht es ja speziell um Morde an Zivilisten, die in Massengräbern verscharrt und durch Umbettungen vertuscht werden sollten- d.h es gibt eine große Menge an Leichenteilen, die ohne DNA-Analyse überhaupt nicht zugeordnet werden können. Es gibt sicher auch nicht identifizierte Opfer anderer Volksgruppen- aber nicht in dem Ausmaß und nicht in dem Zustand wie in Srebrenica- insofern eigentlich logisch, daß in erster Linie davon gesprochen wird.

  10. #10
    Avatar von Babo.Hadžiya

    Registriert seit
    28.05.2009
    Beiträge
    2.424
    wird hier wieder in frage gestellt, wer der aggressor war?

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freireligiöse erhalten Raubgut zurück
    Von F21 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 09:31
  2. Türkei: Kirchen erhalten Land zurück
    Von Der_Buchhalter im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 00:39
  3. Türkische Namen und ihre bedeutung
    Von Sultan Mehmet im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 13:17
  4. Serben holen ihre Toten aus der Provinz Kosovo
    Von Te-Town im Forum Politik
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 16:19
  5. "Buch der toten Namen".
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 15:14