BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Schade um Jugoslavien, die Idee war gut!

Teilnehmer
231. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sehr schön, Jugoslavien war ein Völkergefängnis und musste sterben!

    116 50,22%
  • Schade um Jugoslavien, die Idee war gut!

    115 49,78%
Seite 47 von 63 ErsteErste ... 3743444546474849505157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 626

Trauerst du Jugoslavien noch eine Träne hinterher?

Erstellt von djevushko, 22.01.2005, 10:10 Uhr · 625 Antworten · 24.014 Aufrufe

  1. #461

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Scheiß Nationalisten , haben alles kaputt gemacht.
    Und der Westen, Vitkan, USA, NATO, EU, Genscher, etc.

    Nur die wollten kein YU mehr, die anderen sieben Länder in YU wollte zusammen bleiben, weil es immer toll dort war. Keine Folter, Opposition wurde ernst genommen, kein Terrorgeheimdienst, faire Prozesse, eine Kur-Urlaubsinsel, Feiertage an religiösen Festen, freie Ausübung der eigenen Nation, etc. Ach YU ...

  2. #462

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Und der Westen, Vitkan, USA, NATO, EU, Genscher, etc.

    Nur die wollten kein YU mehr, die anderen sieben Länder in YU wollte zusammen bleiben, weil es immer toll dort war. Keine Folter, Opposition wurde ernst genommen, kein Terrorgeheimdienst, faire Prozesse, eine Kur-Urlaubsinsel, Feiertage an religiösen Festen, freie Ausübung der eigenen Nation, etc. Ach YU ...
    Alles war wunderbar, bis Scheißdrecknationalisten YU zerstört haben. Tut mir leid aber es gab kein Guantanamo etc. Und auf Goli Otok Urlaub für Kriminelle war auch besser als in die Eißkälte nach Sibirien. Terror gab es von den Ujos, den gab es vor der SFRJ und auch während der SFRJ. Gut das man sich auch ausserhalb der SFRJ um sie gekümmert hat. Sollen diese Bastarde in der Hölle schmoren. Klar gab es faire Prozesse, es gab sogar eine Generalamnestie. Jeder Tag war ein Feiertag in YU. Jugoslawe zu sein war soetwas wie Moslem, Christ, Jude und Atheist auf einmal zu sein. Deswegen auch der YU-Humor und die Aktzeptanz und der Respekt untereinander , was die Religion betraf. Du hast weder einem Moslem angesehen das er Moslem war , noch hast du einem Katholiken oder Orthodoxen oder einem Juden angesehen, was er war. Stell dir vor, es wurden nicht nur religiöse Feste gefeiert.
    Was soll das sein, Ausübung der eigenen Nation? Bist du nicht mehr ganz dicht? Ausserdem, du hast YU nicht erlebt. Also halt den Rand, Persijski Smokvin Princ.

  3. #463

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Alles war wunderbar, bis Scheißdrecknationalisten YU zerstört haben. Tut mir leid aber es gab kein Guantanamo etc. Und auf Goli Otok Urlaub für Kriminelle war auch besser als in die Eißkälte nach Sibirien. Terror gab es von den Ujos, den gab es vor der SFRJ und auch während der SFRJ. Gut das man sich auch ausserhalb der SFRJ um sie gekümmert hat. Sollen diese Bastarde in der Hölle schmoren. Klar gab es faire Prozesse, es gab sogar eine Generalamnestie. Jeder Tag war ein Feiertag in YU. Jugoslawe zu sein war soetwas wie Moslem, Christ, Jude und Atheist auf einmal zu sein. Deswegen auch der YU-Humor und die Aktzeptanz und der Respekt untereinander , was die Religion betraf. Du hast weder einem Moslem angesehen das er Moslem war , noch hast du einem Katholiken oder Orthodoxen oder einem Juden angesehen, was er war. Stell dir vor, es wurden nicht nur religiöse Feste gefeiert.
    Was soll das sein, Ausübung der eigenen Nation? Bist du nicht mehr ganz dicht? Ausserdem, du hast YU nicht erlebt. Also halt den Rand, Persijski Smokvin Princ.
    Du hast YU nicht miterlebt du Träumer.

    Du redest da vom Paradies haha ^^

  4. #464
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.008
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Alles war wunderbar, bis Scheißdrecknationalisten YU zerstört haben. Tut mir leid aber es gab kein Guantanamo etc. Und auf Goli Otok Urlaub für Kriminelle war auch besser als in die Eißkälte nach Sibirien. Terror gab es von den Ujos, den gab es vor der SFRJ und auch während der SFRJ. Gut das man sich auch ausserhalb der SFRJ um sie gekümmert hat. Sollen diese Bastarde in der Hölle schmoren. Klar gab es faire Prozesse, es gab sogar eine Generalamnestie. Jeder Tag war ein Feiertag in YU. Jugoslawe zu sein war soetwas wie Moslem, Christ, Jude und Atheist auf einmal zu sein. Deswegen auch der YU-Humor und die Aktzeptanz und der Respekt untereinander , was die Religion betraf. Du hast weder einem Moslem angesehen das er Moslem war , noch hast du einem Katholiken oder Orthodoxen oder einem Juden angesehen, was er war. Stell dir vor, es wurden nicht nur religiöse Feste gefeiert.
    Was soll das sein, Ausübung der eigenen Nation? Bist du nicht mehr ganz dicht? Ausserdem, du hast YU nicht erlebt. Also halt den Rand, Persijski Smokvin Princ.

    Ab wann hast Du Jugoslawien verlassen 1995 oder 1998 ?

  5. #465

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.697
    Naiver kann man die Welt nicht betrachten.

  6. #466

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Den Kroaten und Slowenen, Kosovo-Albanern geht es jetzt zumindest besser, den Serben geht es schlechter wegen dem Krieg und den Bosniern geht es nicht besser weil sie sich uneinig sind untereinander wie es in ihrem Land weitergehen soll.

    Aber insgesamt gesehen geht es den Menschen jetzt viel besser dank Kapitalismus und Demokratie anstatt kommunistischer Diktatur und Unterdrückung von Menschenrechten wie es in Jugoslawien der Fall gewesen ist.

  7. #467
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Scheiß Nationalisten , haben alles kaputt gemacht.
    Diese verdammt verfluchten Kreaturen Djindjic und Djukakanovic haben es kaputt gemacht aber denn einen strohkopf hat man gekillt und die andere Null spielt weiter Mafia-spiele

  8. #468

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Scheiß Nationalisten , haben alles kaputt gemacht.
    Man ist kein Nationalist, wenn man seine eigene Sprache, Religion, Nationalität haben möchte und es leid ist wie im Falle der Kroaten, Slowenen immer wieder Ausgleichszahlungen für andere leisten zu müssen, weil es die Regierung versäumt hat auch in anderen Teilen des Staatsgebietes Industrien aufzubauen und neue Jobs zu schaffen und generell die Infrastruktur zu modernisieren.

    Stelle dir vor du hättest einen angeheirateten Schwager, Onkel für den du ständig finanziell aufkommen müsstest mit dem Argument ihr seid ja schließlich eine Familie und auch der Staat sich weigert diesen Typ finanziell zu unterstützen mit dem Argument dass ihr im selben Haus lebt und es eben Aufgabe der Familie sei für seinen Unterhalt zu sorgen vor allem, weil das Vermögen der Familie hoch genug dafür sei.

    Außerdem darfst du wegen ihm auch noch eine fremde Kunstsprache lernen bestehend aus seiner und deiner Sprache, sowie dürftest aus Rücksicht auf ihn deine Religion nicht ausüben und müsstest mit ihm stattdessen in eine sozialistische Partei oder wegen ihm in einen Verein eintreten und deren Parteiideologie bzw. Vereinssatzung auswendig lernen und danach leben.

    Irgendwann hast du von diesem Kerl eben die Schnauze voll und bist froh, wenn deine Schwester, Cousine usw. sich von diesem Kerl scheiden lässt so in etwa erging es den Kroaten und Slowenen beispielsweise in Jugoslawien.

  9. #469
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Den Kroaten und Slowenen, Kosovo-Albanern geht es jetzt zumindest besser, den Serben geht es schlechter wegen dem Krieg und den Bosniern geht es nicht besser weil sie sich uneinig sind untereinander wie es in ihrem Land weitergehen soll.
    Was das rein finanzielle angeht bin ich nicht sicher ob es im Schnitt besser geht. Wenn ich so den Großteil meiner Familie sehe würde ich sagen es war damals so lala und ist es immer noch, halt mehrheitlich ein Rumgekrebse, warten darauf dass man (hoffentlich) Gehalt bekommt, viele Kleinunternehmer zahlen keine Sozialversicherung usw. Was da eben fehlt ist das was Ostdeutschland hatte: jemanden, der da Billionen reinballert

    Aber insgesamt gesehen geht es den Menschen jetzt viel besser dank Kapitalismus und Demokratie anstatt kommunistischer Diktatur und Unterdrückung von Menschenrechten wie es in Jugoslawien der Fall gewesen ist.
    Das stimmt

  10. #470

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Du hast YU nicht miterlebt du Träumer.

    Du redest da vom Paradies haha ^^
    Ich habe YU miterlebt und ich habe in YU die angenehmsten Träume unter dem klaren Sternenhimmel an der Adria gehabt.
    Ich rede nicht vom Paradies, YU war das Paradies. Und dieses Paradies wird wiederkehren , wenn wir solche Menschen wie dich überwunden haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Ab wann hast Du Jugoslawien verlassen 1995 oder 1998 ?
    Ich habe YU niemals verlassen du Teufelsanbeter.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Naiver kann man die Welt nicht betrachten.
    So wie Hrvat es tut. Ja das stimmt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Den Kroaten und Slowenen, Kosovo-Albanern geht es jetzt zumindest besser, den Serben geht es schlechter wegen dem Krieg und den Bosniern geht es nicht besser weil sie sich uneinig sind untereinander wie es in ihrem Land weitergehen soll.

    Aber insgesamt gesehen geht es den Menschen jetzt viel besser dank Kapitalismus und Demokratie anstatt kommunistischer Diktatur und Unterdrückung von Menschenrechten wie es in Jugoslawien der Fall gewesen ist.
    Wie kann man so lügen das sich der Balkan biegt. Schäm dich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Diese verdammt verfluchten Kreaturen Djindjic und Djukakanovic haben es kaputt gemacht aber denn einen strohkopf hat man gekillt und die andere Null spielt weiter Mafia-spiele
    Darko, ich weiß das du YU liebst. Ich weiß es.

Ähnliche Themen

  1. Noch eine Woche zu leben - was ist wichtig?
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 21:56
  2. Bin noch eine Woche in Bosnien :p
    Von Mastakilla im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 21:34
  3. Eine Fanta die es in Deutschland noch nie gab.
    Von Coca_Cola im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 14:39
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 21:03