BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Tscherkessen gründen eine Partei

Erstellt von Cypriot, 19.01.2015, 21:04 Uhr · 62 Antworten · 3.956 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.789
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Weil das zur neuen Minderheiten Politik der Türkei gehört,wo liegt dein Problem,die Kurden dürfen doch auch ne eigene Partei gründen......
    Sollten sie eben nicht dürfen..

  2. #12
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Tscherkessen

  3. #13
    Amarok
    Zitat Zitat von TurkishCypriot Beitrag anzeigen
    Erstens bin ich kein Kommunist, ich bin Sozialdemokrat wie oft denn noch ?

    Zweitens wieso gründen diese dann eine Partei ? Falls sie doch keine nennenswerte Minderheit darstellen würden sie sicher keine Partei gründen. Ich könnte wetten bald werden die Bosniaken und Albaner auch Parteien gründen. Jeder Bürger der in der Türkei lebt ist Türke. In Deutschland sind ethnisch ausgerichtete Parteien laut Grundgesetz nicht zugelassen, wieso ist es dann in der Türkei möglich, dass diese eine Partei gründen ? Ich wünschte es käme die tek partili dönem zurück, wo es keine andere Alternative außer der CHP gab.
    Ey, komm ganz ehrlich hals maul. Ich sag das echt nicht oft aber hier ganz ehrlich halt einfach dein Maul.

    Du bist einfach ein dreckiger Kommunist der irgendwo als Diasporant für 300.000 Menschen sprechen möchte und eine Parteigründung von Tscherkessen dafür benutzt um irgendwelche Komplexe die du hast zu verschleiern ganz ehrlich.

    Zweitens wieso gründen diese dann eine Partei ?
    Weil, sie das recht haben eine Partei zu gründen für ihre Gemeinde so einfach ist das. Sie haben auch lauter Kulturvereine in der Türkei und das ist auch gut so, wenn du mal die Türkei besuchen würdest du schwachmaht wüsstest du es auch.

    Falls sie doch keine nennenswerte Minderheit darstellen würden sie sicher keine Partei gründen.
    1,5 Millionen Menschen ist an sich keine nennenswerte Minderheit in einem Land mit 80 Millionen Einwohnern, dass ist de facto einfach und der Rest siehe 1. Zudem leben diese überall zerstreut in kleinen Gruppen in der Türkei und nicht wie die Kurden wobei die sich auch mächtig zertreut haben über die letzten Jahre.

    Ich könnte wetten bald werden die Bosniaken und Albaner auch Parteien gründen. Jeder Bürger der in der Türkei lebt ist Türke.
    Es gibt auch Türkisch-Bosniakische Kulturvereine die alle samt schön sind aber gut, dass kann natürlich jemand wie du nicht wissen. Der ernsthaft von sich behauptet Zypriotischer-Türke zu sein wehemend seine Unabhängigkeit zu fordern und dann nach Wochen dann meint:"Ja, gut dann macht uns zur 82 Provinz!"

    n Deutschland sind ethnisch ausgerichtete Parteien laut Grundgesetz nicht zugelassen, wieso ist es dann in der Türkei möglich, dass diese eine Partei gründen ? Ich wünschte es käme die tek partili dönem zurück, wo es keine andere Alternative außer der CHP gab.
    Deutschland und die Türkei sind auch 2 ganz verschiedene Länder mein Freund, dass ist einfach Fakt.

    Und genau sowas wünscht man sich eben nicht, gerade jetzt wünscht man sich mehr denn je eine bessere Alternative als die CHP die ein Schatten seiner selbst ist und wo "Atatürk" als Name nur missbraucht wird um sich selbst zu verkaufen. Das hat jahre lang geklappt und jetzt Pustekuchen haben sie den Salat, weil sie nur für die Elite da waren aber das gemeine Anatolische Volk vergessen haben, was eben der ATA nicht vergaß.

    Und glaub mir du kannst mir sagen was du willst, deine Einstellung und die blitzt oft raus ist links wenn nicht sogar sehr hardcore-links ich les ja auch gern mal Beiträge ohne sie zu kommentieren. Die Tscherkessen haben genauso wie die Albaner, Bosniaken das recht Kulturvereine zu gründen. Viele Tscherkessen nennen sich auch Türken ganz klar sind jedoch stolz auf ihre Herkunft muss man eindeutig sagen, sie sind nicht ohne Grund in die Türkei geflüchtet. Genauso haben wir auch eine Tschetschenische Gemeinde von gut 800.000 Personen die Kulturvereine haben.

    Also hör auf uns den größten Mist der Welt zu erzählen.

  4. #14
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Zitat Zitat von TurkishCypriot Beitrag anzeigen
    Ço?ulcu Demokrasi Partisi de kuruldu! - Milliyet Haber

    Wieder einmal spüren wir die 'ihanet süreci' in der Türkei deutlich zu bekommen. Jetzt haben sich die Tscherkessen dazu entschieden auch eine ethnisch ausgerichtete Partei mit dem Namen Çoğulcu Demokrasi Partisi zu eröffnen. Interessant ist dabei der Name, der der HDP (Halkların Demokrasi Partisi) sehr ähnelt und außerdem ist diese neben der HDP die zweite ethnisch ausgerichtete Partei in der Türkei.

    Bald werden neben den Kurden auch die Tscherkessen Autonomie bestreben. Die Türkei geht immer weiter in den Abgrund und wird sich schon in naher Zukunft (leider) spalten.

    Was sagt ihr dazu ?
    Nun ist es ihr gutes Recht,von dem sie jetzt Gebrauch machen.Doch um einen Unabhängigkeitsanspruch geltend zu machen,brauch es mehr als eine Partei.Gründe für eine evt Bestrebung nach Unabhängigkeit sehe ich nicht.Auch meine ich zu wissen,das bis aktuell kein Wunsch nach einer sogenannten Unabhängigkeit vorliegt.Sie genießen die gleichen Rechte wie all die anderen Volksgruppen und Minderheiten in der Republik Türkei.

    Ich glaube nicht das die Çerkesen es wagen würden uns in den Rücken zu fallen,wie einst die Armenier oder teile der Kurden.Es sollte nicht in ihrem Interesse liegen,eine sogenannte Abspaltung anzustreben.So etwas kann schnell ins Auge gehen.Wo kommen wir denn hin wenn jede Minderheit oder Volksgruppe den Wunsch nach einem eigenen Staat äußert? So etwas entzieht sich meinem Gesunden Menschenverstand.Fühlen sie sich Unterdrückt oder Hintergangen,so dürfen sie gerne in ihre einstige Heimat auswandern,niemand hält sie auf.Haben sie jedoch andere Interessen oder Sorgen,so können sie diese vortragen,es ist ihr Demokratisches Recht.Die Partei könnte die Sorgen und Wünsche dieser Menschen aufgreifen,sie dient als Sprachrohr der besorgten Bürger unserer Nation bzw der jeweiligen Minderheit.

    Wir müssen uns ihre sorgen anhören und gemeinsam einen Lösungsweg suchen.In einem Demokratischen Rechtsstaat ist kein Platz für Ausgrenzungen.

  5. #15
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Turkishcypriot ich möchte nicht dass du das Wort "Albaner" in den Mund nimmst,unterlass sowas.
    Danke.

  6. #16
    Amarok
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Turkishcypriot ich möchte nicht dass du das Wort "Albaner" in den Mund nimmst,unterlass sowas.
    Danke.
    Allgemein sollte er seine Koffer packten und zurück nach Haspolat wo ihn keine Sau kennt.

  7. #17
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Allgemein sollte er seine Koffer packten und zurück nach Haspolat wo ihn keine Sau kennt.
    Ist er jetzt eigentlich ein Türke oder nicht? auf einer Seite sagt er Nordzypern soll nicht zu Türkei gehören auf einer Seite heisst er Turkischcypriot.

  8. #18
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ruhe in den hinteren Reihen,erst Moscheebau in Athen genehmigen dann mitreden

  9. #19
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.789
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Nun ist es ihr gutes Recht,von dem sie jetzt Gebrauch machen.Doch um einen Unabhängigkeitsanspruch geltend zu machen,brauch es mehr als eine Partei.Gründe für eine evt Bestrebung nach Unabhängigkeit sehe ich nicht.Auch meine ich zu wissen,das bis aktuell kein Wunsch nach einer sogenannten Unabhängigkeit vorliegt.Sie genießen die gleichen Rechte wie all die anderen Volksgruppen und Minderheiten in der Republik Türkei.

    Ich glaube nicht das die Çerkezen es wagen würden uns in den Rücken zu fallen,wie einst die Armenier oder teile der Kurden.Es sollte nicht in ihrem Interesse liegen,eine sogenannte Abspaltung anzustreben.So etwas kann schnell ins Auge gehen.Wo kommen wir denn hin wenn jede Minderheit oder Volksgruppe den Wunsch nach einem eigenen Staat äußert? So etwas entzieht sich meinem Gesunden Menschenverstand.Fühlen sie sich Unterdrückt oder Hintergangen,so dürfen sie gerne in ihre einstige Heimat auswandern,niemand hält sie auf.Haben sie jedoch andere Interessen oder Sorgen,so können sie diese vortragen,es ist ihr Demokratisches Recht.Die Partei könnte die Sorgen und Wünsche dieser Menschen aufgreifen,sie dient als Sprachrohr der besorgten Bürger unserer Nation bzw der jeweiligen Minderheit.

    Wir müssen uns ihre sorgen anhören und gemeinsam einen Lösungsweg suchen.In einem Demokratischen Rechtsstaat ist kein Platz für Ausgrenzungen.
    Du kannst mir nicht erzählen, dass Tscherkessen oder Kurden in der Türkei unterdrückt oder gar verfolgt werden. Laut Grundgesetz ist jeder Türke, der in der Türkei lebt also sollte es verboten sein ethnisch ausgerichtete Parteien zu gründen, denn dies ist zum einen Rassismus, da man die Menschen in Ethnien aufteilt und zum anderen wer hätte 1960 gedacht, dass Kurden Autonomie in Form von Terrorismus bestreben werden ? Niemand. Wer weiß was in den nächsten Jahren so passieren wird.

    Kulturvereine dürfen sie ja gründen, dagegen sage ich nichts. Aber Parteien, die haben nichts zu suchen in einem Land wo jeder Türke ist.

  10. #20
    Amarok
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Ist er jetzt eigentlich ein Türke oder nicht? auf einer Seite sagt er Nordzypern soll nicht zu Türkei gehören auf einer Seite heisst er Turkischcypriot.
    Sowie der redet und spricht, ist er definitiv kein Türke oder hat in all seinen lebensjahren seine Herkunft mächtig verpennt. Wie gesagt er wirkt für mich wie ein manipulativer Kommunist und auf so jemanden sollte man nicht genauer eingehen. Genauso wie die Albaner, Bosniaken leben auch die Tscherkessen bei uns in absoluter Harmonie und alle ergänzen sich perfekt. Gerade um Ankara herum vor allem in Bursa kenne ich ein paar, die sind alle absolut nett wirklich ausnahmlos alle.

    Hey, ganz ehrlich er sagte doch auch vor Wochen:"Ich will die Unabhängigkeit!" Danach hieß es:"Macht uns zu einer eurer Provinzen!".

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 20:25
  2. Antworten: 277
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 21:28
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 17:43
  4. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 16:48
  5. Mazedonier in Albanien gründen eigene Partei
    Von Kumanovac im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 17:06