BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 147

Türkei: Breite Mehrheit gegen EU-Beitritt

Erstellt von Kejo, 10.07.2012, 01:08 Uhr · 146 Antworten · 5.344 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Nicht Religion, sondern KULTUR. Oder willst Du die kulturellen Gemeinsamkeiten der Christen in der westlichen Welt leugnen? Es gibt sie, sie sind ein Fakt. Und genauso gibt es sie auch in der islamischen Welt. Der druchschnittliche Türke hat mehr mit den islamischen Völkern gemein als mit den westlich-christlichen. Die Türkei hat mehr Unterschiede mit christlichen Nationen Europas als mit der muslimischen Welt. Find dich damit ab. Die Griechen sind die Ausnahme und keine Regel, sie sind unsere Nachbarn. Selbstverständlich beeinflusst man sich gegenseitig.

    ähmmmm warst du mal in bosnien.- das land was du verehrst, warum auch immer.. das land ist auch teil europas , unabhängig davon ob da 50 % muslime wohnen oder nicht und da sind sich serben , kroaten und bosnier mit sicher ähnlicher als mit arabern ( bei den bosniaken ) oder wir mit sagen wir mal mit den iren. religion ist also quasi nur ein detail von kulturellen/zwischenmenschlichen ähnlichkeiten.


    nochmal .. die tuerkei ist auf europa nicht angewiesen und die eu ist keine religiöse vereinigung , daher werden albanien und bosnien kurz oder lang teil der eu sein..

  2. #12
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    ähmmmm warst du mal in bosnien.- das land was du verehrst, warum auch immer.. das land ist auch teil europas , unabhängig davon ob da 50 % muslime wohnen oder nicht und da sind sich serben , kroaten und bosnier mit sicher ähnlicher als mit arabern ( bei den bosniaken ) oder wir mit sagen wir mal mit den iren. religion ist also quasi nur ein detail von kulturellen/zwischenmenschlichen ähnlichkeiten.


    nochmal .. die tuerkei ist auf europa nicht angewiesen und die eu ist keine religiöse vereinigung , daher werden albanien und bosnien kurz oder lang teil der eu sein..
    Was ein Schmarrn?! Erst hüpfst du von der Türkei auf Bosnien, dann sagst du Bosnien ist Teil Europas, und dann dass Bosnier mehr mit Kroaten verwandt sind als mit Araber. ????
    Zuerst einmal geht es hier nicht um Bosnien, damit wäre Punkt 1 ja sowieso geklärt.
    Dann sollte dir schleunigst jemand klar machen, dass Europa ungleich EU ist. Geographisch gesehen ist Bosnien tatsächlich Teil Europas, aber hier in dem ganzen Thread geht es nicht um Europa sondern um die EU.
    Und zum letzten Punkt, Bosnier ähneln sich phänotypisch wahrscheinlich eher Serben/Kroaten, aber wenn es um kulturelle (vor allem religiöse bei Bosniaken) Einflüsse geht, da kann man schon sagen, dass Bosniaken mehr mit Araber zu tun haben (aufgrund der Religion)..


    Deinen letzten Satz würde ich auch in Frage stellen, da wir nicht wissen wie sich beide Länder in den nächsten Jahren entwickeln, und ob es die EU dann noch gibt.

  3. #13

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Was ein Schmarrn?! Erst hüpfst du von der Türkei auf Bosnien, dann sagst du Bosnien ist Teil Europas, und dann dass Bosnier mehr mit Kroaten verwandt sind als mit Araber. ????
    Zuerst einmal geht es hier nicht um Bosnien, damit wäre Punkt 1 ja sowieso geklärt.
    Dann sollte dir schleunigst jemand klar machen, dass Europa ungleich EU ist. Geographisch gesehen ist Bosnien tatsächlich Teil Europas, aber hier in dem ganzen Thread geht es nicht um Europa sondern um die EU.
    Und zum letzten Punkt, Bosnier ähneln sich phänotypisch wahrscheinlich eher Serben/Kroaten, aber wenn es um kulturelle (vor allem religiöse bei Bosniaken) Einflüsse geht, da kann man schon sagen, dass Bosniaken mehr mit Araber zu tun haben (aufgrund der Religion)..


    Deinen letzten Satz würde ich auch in Frage stellen, da wir nicht wissen wie sich beide Länder in den nächsten Jahren entwickeln, und ob es die EU dann noch gibt.
    nichts ist so verbindend wie die sprache,der otto normal bosniake hat mehr gemeisamkeiten mit ivan und dragan was musik,essen,humor angeht.

  4. #14
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Wie witzig, die Bosnier sind also den Saudis, Somalis etc näher als den Kroaten oder Serben oder selbst den Deutschen. Lachhaft. So ein Quatsch kann nur von Leuten kommen, die noch nie in Bosnien und/oder einem der genannten arabischen/halbarabischen Ländern war. Wäre mir neu, dass die Bosnier den ganzen Tag im Schatten sitzen und Kat kauen.

    Türkei tja, die Elite des Landes konnte bei ihrer Westausrichtung des Landes, nie die Masse der Bevölkerung mitnehmen. Wahrscheinlich weiß die Türkei/die Türken selbst nicht so genau wo sie steht und wo sie hin will.

  5. #15
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Türken sind immer weniger an einem Betritt der EU interessiert. Das lange Hinhalten und die Verzögerung der Gespräche hat offenbar zu einer breiteren Ablehnung geführt. Während 2002 76,35 Prozent wollten, dass die Türkei Mitglied der EU wird, wollen das zehn Jahre später nur noch 37,7 Prozent. Das hat das türkische Unternehmen Reise-Forschung (Gezici Arastirma Sirketi) in einer aktuellen Umfrage herausgefunden.

    EU grenzt die Türkei aus: Türken wollen keinen Beitritt mehr | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

    Von über 76% auf 37,7% - wunderbar. Meine Landsleute kommen allmählich zur Räson. Wir sind weder Europäer noch abendländlich-christlich geprägt oder einfach westlich. Wir haben mit jedem Indonesier, Araber oder schwarzafrikanischen Moslem mehr Gemeinsamkeiten als mit einem Deutschen, Briten, Franzosen oder Holländer. Nicht nur die kulturellen Unterschiede überwiegen; seit der Krise wissen wir, dass ein EU-Beitritt ein Land regelrecht zerstören kann, wovon die Griechen ein Lied singen können. Ich bin kein Befürwörter des türkischen EU-Beitritts. Meine Devise: Abstand halten zum Kranken Mann aus Brüssel.

    Enge Wirtschaftsbeziehungen, eine gute Freundschaft, ein friedvolles Miteinander, wirklich niemand hat dagegen etwas einzuwenden, aber bitte außerhalb der EU. Schon jetzt müssen die Türken mit 5 Mrd. USD das Versagen der Europäer finanzieren. 5 Mrd. USD türkischer Steuerzahler, die zur Bekämpfung der Krise in Europa eingesetzt werden - durch den IWF. Damit kommt u.a. die Türkei de facto für das Versagen der Griechen, Spanier, Iren, kurz der EU auf.
    Tzzzz wen interessiert das ob die Türkei in die EU kommt oder nicht???
    Wir in EU können auch ohne Türkei leben oder?

  6. #16
    foxy black
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Was ein Schmarrn?! Erst hüpfst du von der Türkei auf Bosnien, dann sagst du Bosnien ist Teil Europas, und dann dass Bosnier mehr mit Kroaten verwandt sind als mit Araber. ????
    Zuerst einmal geht es hier nicht um Bosnien, damit wäre Punkt 1 ja sowieso geklärt.
    Dann sollte dir schleunigst jemand klar machen, dass Europa ungleich EU ist. Geographisch gesehen ist Bosnien tatsächlich Teil Europas, aber hier in dem ganzen Thread geht es nicht um Europa sondern um die EU.
    Und zum letzten Punkt, Bosnier ähneln sich phänotypisch wahrscheinlich eher Serben/Kroaten, aber wenn es um kulturelle (vor allem religiöse bei Bosniaken) Einflüsse geht, da kann man schon sagen, dass Bosniaken mehr mit Araber zu tun haben (aufgrund der Religion)..


    Deinen letzten Satz würde ich auch in Frage stellen, da wir nicht wissen wie sich beide Länder in den nächsten Jahren entwickeln, und ob es die EU dann noch gibt.
    Ne, nur weil man die gleiche Religion hat, ist dies noch LANGE nicht der Fall. Bosnien ist kein islamischer Gottesstaat oder so - und das ist auch gut so. Ich hab ganz sicherlich nicht mehr mit Arabern gleich, als mit Kroaten oder Serben. Auch nicht auf kultureller Ebene!

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    ähmmmm warst du mal in bosnien.- das land was du verehrst, warum auch immer.. das land ist auch teil europas , unabhängig davon ob da 50 % muslime wohnen oder nicht und da sind sich serben , kroaten und bosnier mit sicher ähnlicher als mit arabern ( bei den bosniaken ) oder wir mit sagen wir mal mit den iren. religion ist also quasi nur ein detail von kulturellen/zwischenmenschlichen ähnlichkeiten.


    nochmal .. die tuerkei ist auf europa nicht angewiesen und die eu ist keine religiöse vereinigung , daher werden albanien und bosnien kurz oder lang teil der eu sein..
    Gefühlte 25% der heutigen Türken sind slawischen Ursprungs. BiH und Serbien waren 500 Jahre unter Osmanischer Herrschaft und haben viele kulturelle Gemeinsamkeiten mit den heutigen Türken.
    Weitaus mehr als mit dem westlichen Europa.

  8. #18
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Gefühlte 25% der heutigen Türken sind slawischen Ursprungs. BiH und Serbien waren 500 Jahre unter Osmanischer Herrschaft und haben viele kulturelle Gemeinsamkeiten mit den heutigen Türken.
    Weitaus mehr als mit dem westlichen Europa.
    würde sagen das es eher anderes rum ist das die meisten slaven Türkische Gene vorweißen und der Türkische gebrauch 1zu1 übernommen wurde.

    that its fakt

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    würde sagen das es eher anderes rum ist das die meisten slaven Türkische Gene vorweißen und der Türkische gebrauch 1zu1 übernommen wurde.

    that its fakt
    Sabbel nicht rum. Gemeinsamkeiten mit den Türken bedeutet nicht das die Türken ausschliesslich slawische Kultur übernommen haben. Also erzähl nichts von irgendeiner Richtung und wie rum etwas ist.
    Einer der grossen Pluspunkte im Osmanischen Reich war der Kulturaustausch. Du kannst dich gerne mit anderen darüber streiten wer von wem mehr übernommen hat.
    Ich kann dir aber versichern das die durchschnittliche Grösse der Türken durch slawische Gene um circa 5 cm gewachsen ist.

  10. #20
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    umfraDie Türken sind immer weniger an einem Betritt der EU interessiert. Das lange Hinhalten und die Verzögerung der Gespräche hat offenbar zu einer breiteren Ablehnung geführt. Während 2002 76,35 Prozent wollten, dass die Türkei Mitglied der EU wird, wollen das zehn Jahre später nur noch 37,7 Prozent. Das hat das türkische Unternehmen Reise-Forschung (Gezici Arastirma Sirketi) in einer aktuellen Umfrage herausgefunden.

    EU grenzt die Türkei aus: Türken wollen keinen Beitritt mehr | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

    Von über 76% auf 37,7% - wunderbar. Meine Landsleute kommen allmählich zur Räson. Wir sind weder Europäer noch abendländlich-christlich geprägt oder einfach westlich. Wir haben mit jedem Indonesier, Araber oder schwarzafrikanischen Moslem mehr Gemeinsamkeiten als mit einem Deutschen, Briten, Franzosen oder Holländer. Nicht nur die kulturellen Unterschiede überwiegen; seit der Krise wissen wir, dass ein EU-Beitritt ein Land regelrecht zerstören kann, wovon die Griechen ein Lied singen können. Ich bin kein Befürwörter des türkischen EU-Beitritts. Meine Devise: Abstand halten zum Kranken Mann aus Brüssel.

    Enge Wirtschaftsbeziehungen, eine gute Freundschaft, ein friedvolles Miteinander, wirklich niemand hat dagegen etwas einzuwenden, aber bitte außerhalb der EU. Schon jetzt müssen die Türken mit 5 Mrd. USD das Versagen der Europäer finanzieren. 5 Mrd. USD türkischer Steuerzahler, die zur Bekämpfung der Krise in Europa eingesetzt werden - durch den IWF. Damit kommt u.a. die Türkei de facto für das Versagen der Griechen, Spanier, Iren, kurz der EU auf.
    umfragen in der tuerkei sind so seriös wie Demokratische Wahlen in der tuerkei

    von daher kann man davon ausgehen, das solche umfragen nicht aussagekraeftig sind. wuerde die tuerkei in der EU kommen, wuerden alle in der EU auswandern, und so wuerde auch die tuerkische wirtschaft nach der zeit geschwaecht..sowas kommt erdogan nicht gelegen.

    wie sonst kann er sein amt rechtfertigen.

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:54
  2. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 06:49
  3. Mehrheit der Slowenen für Kroatiens EU-Beitritt
    Von Knutholhand im Forum Politik
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 21:56