BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 36 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 351

Türkei droht Israel im Gaza-Streit mit "Plan B"

Erstellt von Alp Arslan, 02.09.2011, 12:26 Uhr · 350 Antworten · 19.977 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225

    Konflikte Neuer Streit zwischen Israel und der Türkei


    Istanbul/Tel Aviv (dpa) - Neue Spannungen zwischen Israel und der Türkei: Rund 40 israelische Flugpassagiere sind am Montag nach Angaben des Außenministeriums bei der Ankunft in Istanbul länger festgehalten worden.
    Anzeige


    Außenamtssprecher Jigal Palmor sagte, die Passagiere seien ohne Angabe von Gründen in einen Seitenraum geführt worden. Dort habe man ihnen die Pässe abgenommen. Erst nach etwa eineinhalb Stunden habe man sie gehen lassen und ihnen die Ausweise zurückgegeben.


    «Wir hatten das Gefühl, gezielt gedemütigt zu werden», sagte die Geschäftsfrau Chajuta Leibovich dem israelischen Rundfunk. Sie reise seit zehn Jahren geschäftlich nach Istanbul. Nach dem traumatischen Vorfall wolle sie sich nun aber nach neuen Geschäftsverbindungen in anderen Ländern umsehen. Leibovich sprach von einem «Punkt ohne Wiederkehr» in den Beziehungen mit der Türkei. «Ich fühlte mich wie im Ghetto», beschrieb sie ihre Empfindungen. Sie und die anderen Israelis seien von den restlichen Reisenden abgesondert und in eine Ecke gedrängt worden.


    Eine weitere Israelin erzählte, sie sei auf der Durchreise in Istanbul auf sehr unfreundliche Weise befragt und auch gezwungen worden, sich in einem dunklen Raum auszuziehen. Eine türkische Beamtin habe sie auf Türkisch angeschrien. «Sie hat uns immer wieder angefasst», sagte sie.
    http://www.zeit.de/news/2011-09/konf...erkei-05150017

    Sicherheit geht vor... Für Grenzkontrollen mit Psychoanalyse sind die israelischen Einreisebehörden doch berühmt und berüchtigt.
    Kontrollen müssen nun mal sein im Krieg gegen Terror.

  2. #272
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Wenn sich das so zugetragen hat, geht es gar nicht mehr lächerlicher.

  3. #273

    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    2.429
    Was für eine Demütigung 30 Minuten gewartet!

  4. #274
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von hagi Beitrag anzeigen
    Konflikte: Neuer Streit zwischen Israel und der Türkei | ZEIT ONLINE

    Sicherheit geht vor... Für Grenzkontrollen mit Psychoanalyse sind die israelischen Einreisebehörden doch berühmt und berüchtigt.
    Kontrollen müssen nun mal sein im Krieg gegen Terror.
    DAS was die Türken gemacht haben, war nur eine REAKTION auf DAS:

    Zuvor hatten sich türkische Touristen über die Behandlung bei der Ausreise am Flughafen Tel Aviv beklagt. Bei der Abreise nach einem Besuch in Jerusalem zum Ende des Fastenmonats Ramadan habe die israelische Polizei die Türken lange befragt und mehrfach das Gepäck durchsucht, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

    Die Agentur zitierte einen türkischen Touristen mit den Worten: "Dann wurden wir untersucht. Wir mussten uns komplett ausziehen. Die Frauen suchten sie in einem speziellen Raum ab." Wegen der Durchsuchungen sei das Flugzeug verspätet nach Antalya gestartet.
    .Streit über Gaza-Flotte: Israelis und Türken schikanieren sich an Flughäfen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Leibesvisitationen, mehrstündige Verhöre und Gepäckkontrollen usw.
    @ Liberitas, das ist wirklich lächerlich da hast du recht, Israel hat aber mit dieser sinnlosen Provokation an Zivilisten angefangen.

  5. #275
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Auch wenn ich kein Mod bin: hört gefälligst sofort mit dem Spam auf! Und ich sag NICHT bitte, sondern report euch wenn ihr weitermacht.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Die Tage Netanjahus und seiner Rechtsradikalen Partei sind gezählt. Seine Partei hat Israel außenpolitisch ins Abseits manövriert und den Frieden mit den Palästinensern torpediert. Von den innerpolitischen Themen ganz zu schweigen. Die größten Massenproteste mit HUNDERTTAUSENDEN GEGEN NETANJAHU...

    Massenprotest in Israel: Hunderttausende marschieren gegen Netanjahu - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Um dich aus deiner Tagträumerei rauszuholen: das hat null mit den Palis zu tun. Hier protestieren ISRAELIS für sich und nicht irgendwen. Unabhängig davon ob arabische Israelis oder nicht.

    Ein Anführer der Proteste in Tel Aviv, Izik Schmuli, sprach von einem historischen Moment. "Die neuen Israelis haben einen Traum, und der ist sehr einfach: Wir wollen unser Haus in Israel bauen", sagte Schmuli. Die Demonstrationen würden nicht beendet, bis die Regierung "wirkliche Lösungen" anbiete.
    Die Leute verlangen da mit Sicherheit kein 'wiedervereinigtes' britisches Palästina. :S

  6. #276
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    So euer Spam wurde entfernt, weiterer Spam und Beleidigungen werden geahndet, schönen Abend noch.


  7. #277
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich kein Mod bin: hört gefälligst sofort mit dem Spam auf! Und ich sag NICHT bitte, sondern report euch wenn ihr weitermacht.


    Um dich aus deiner Tagträumerei rauszuholen: das hat null mit den Palis zu tun. Hier protestieren ISRAELIS für sich und nicht irgendwen. Unabhängig davon ob arabische Israelis oder nicht.



    Die Leute verlangen da mit Sicherheit kein 'wiedervereinigtes' britisches Palästina. :S
    Das sind keine Tagträume sondern Feststellungen. Israels Außenpolitik stand niemals so schlecht wie Heute da. Die Regierungspartei hat das Image Israels auf internationaler Ebene ins Abseits katapultiert. Eine andere Tatsache ist, das unter Netanjahu und Co. die Siedlungspolitik auf drastische Weise erhöht wurde, was nicht dem Frieden beiträgt und diesbezügliche Verhandlungen wieder auf einem Nullpunkt angelangt sind. Von den innenpolitischen Themen wie Arbeitslosigkeit, Bildung, Lebenserhaltungskosten usw. brauchen wir überhaupt nicht reden. Kurz, die Partei hat auf allen Ebenen versagt. Deswegen gehen über 400.000 Menschen Tag für Tag auf die Straßen und schreien nach einer Revolution. Ja die Regierung ist Rechtslastik - Radikal.

  8. #278
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Guy Bechor Interview





    Hippokrates

  9. #279
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Guy Bechor Interview





    Hippokrates

  10. #280
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Mal angemerkt: Leute behaupten die Palästinenser wären reif für einen Staat - dem widerspreche ich, denn warum hören die terroristen Aktivitäten nicht auf? Sieht für mich nach einem Iraq aus und einen Iraq will ich dort auch nicht haben.

    Selbst von der Hamas wurde behauptet dass man mit den Raketenangriffen aufhört aber selbst das ist bei den Leuten da Schall und Rauch. Es fanden doch glaubich eh weiterhin Anschläge statt.

    Weiters sei gesagt, dass der italienische Aktivist ermordet wurde. Auch nicht toll für die Reputation eines solchen Staates. Wo man quasi *nie* sicher sein wird - wie dem heutigen Iraq. Weil Sicherheitsmaßnahmen scheinbar komplett fehlen.


    Ergo: Die 'Palästinenser' önnen ihren eigenen Staat nicht anständig verwalten und das hat weniger mit Israel zu tun.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Das sind keine Tagträume sondern Feststellungen.
    Für mich schon, denn wie gesagt: das ist ein israelisches Problem. Kein palästinensisches. Hier protestieren Israelis.

    Israels Außenpolitik stand niemals so schlecht wie Heute da.
    Sie stand nie gut, dank antisemitischer Propaganda. Und das mit Türkei ist ein schlechter Witz. Türkei spielt sich schon länger auf - Profilneurose lässt grüßen. Man könnte schon vom Jerusalem(/Messias)-Syndrom sprechen. Damit mein ich weniger Türkei an sich, sondern Politiker wie Erdogan, die nicht wahrhaben wollen dass Sachen wie Mavi Marmara nicht aufgrund der israelischen Soldaten eskalierte sondern wegen den Extremisten. Das hab ich aber eh schon gepostet. Bild- und Videomaterial gab es genug.

    Wenn sich Israel entschuldigen sollte, dann auch Türkei gegenüber Israel.

    Israel wegen der exzessiven Rache-Gewalt an die suizidgefährdeten Extremisten auf dem Boot.

    Türkei weil es den Segen Mavi Marmaras erteilte überhaupt solche Idioten auf's Boot zu gewähren und die schlechte Kontrolle was den Schmuggel betrifft.

    Die Regierungspartei hat das Image Israels auf internationaler Ebene ins Abseits katapultiert.
    Über die Regierungspartei kann man vieles behaupten.

    Eine andere Tatsache ist, das unter Netanjahu und Co. die Siedlungspolitik auf drastische Weise erhöht wurde, was nicht dem Frieden beiträgt und diesbezügliche Verhandlungen wieder auf einem Nullpunkt angelangt sind.
    Israelisches Militär reißt drei jüdische Gebäude im Westjordanland nieder - Yahoo! Nachrichten

    Kann man betrachten wie man will.

    BTW:
    Hast du schon von Palileaks gehört? Wenn so die palästinensischen Politiker agieren, wundern mich die Siedlungen und alles andere nicht! Heuchler sind das. Wenn nicht sogar Marionetten und die größte nennt sich: Abbas.

    Von den innenpolitischen Themen wie Arbeitslosigkeit, Bildung, Lebenserhaltungskosten usw. brauchen wir überhaupt nicht reden. Kurz, die Partei hat auf allen Ebenen versagt. Deswegen gehen über 400.000 Menschen Tag für Tag auf die Straßen und schreien nach einer Revolution.
    Und welche Regierungspartei könnte das besser machen? Dann müssten halt Neuwahlen her. Auch keine Unmöglichkeit.


    Ja die Regierung ist Rechtslastik - Radikal.
    Die palästinensische Regierung ist auch nichts anderes als radikal. Meiner Meinung nach radikaler, so radikal dass selbst die arabischen Israelis zu den Waffen gegen sie greifen:





    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Es ist witzig, wie Erdogan hetzt, Israel quasi als Problem aller *Welt bezeichnet und alles mögliche. Es nimmt antisemitische Züge an. Diese stereotypische Gelaber.

    Was ich aber ernsthaft kritisiere: er macht Israel zum Sündenbock - ist aber sein Palästina so rein und unschuldig wie er es desöfteren darstellt? Nein. Solche Probleme spricht er garnicht an. Weil es zu unbequem werden könnte. Ansonst bitte ich darum mich zu korrigieren, mir zu zeigen wo Erdogan endlich anfängt Palästina zu kritisieren. Erdogan wiederholt sich langsam.

    Man könnte meinen die Mavi Marmara war nur Mittel zum Zweck ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:36
  2. Schiff "Srebrenica" nimmt Teil an Gaza Hilsflotte
    Von DZEKO im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 22:08
  3. Gaza-Flotte: Türkei erwägt Sanktionen gegen Israel
    Von Barney Ross im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 12:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:49