BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 36 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 351

Türkei droht Israel im Gaza-Streit mit "Plan B"

Erstellt von Alp Arslan, 02.09.2011, 12:26 Uhr · 350 Antworten · 19.969 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird Israel nicht mit einem Plan B drohen.




    Hippokrates
    Der Plan B Israels wird wohl die längst fällige Entschuldigung sowie Entschädigungszahlungen an die Familien sein.

    Seit ihr alle komplett durchgedreht, das ihr das Verhalten der Israelischen Regierung für Gut heißt?

    1. Internationales Gewässer
    2. Internationale Zivilisten unter anderem aus der Politik, Medien, Nobelpreisträger usw.
    3. Hilfsgüter, Nahrungsmittel und Spielsachen
    uvm.

    Man hat weder Waffen noch sonstwas Verbotenes gefunden.
    Stürmung der Mavi Marmara durch Elitesoldaten die unangemessene Gewalt eingesetzt haben. Fazit: 9 Tote Zivilisten davon ein 19 Jähriger US-Bürger "FURKAN DOGAN" der mit 4 !!! Kopfschüssen aus nächster Nähe hingerichtet wurde.






    Die Türkei ist der einzige Verbündete in dieser Region, auf den sich Israel immer verlassen konnte. Natürlich werden sie sich bei der Türkei früher oder später entschuldigen. Die israelischen Botschafter sind auf jeden Fall ausgewiesen worden. Es ist weder im Interesse Israels noch der Türkei und auf gar keinen Fall im Interesse der USA das sich die beiden Länder in eine noch tiefere Krise stürzen.

    Die Türkei ist kein arabisches Land und ganz bestimmt NICHT Griechenland.

    Man merkt echt, das nur pubertierende Kinder am schreiben sind.

  2. #32
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Die israelische Regierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dies mit allen Mitteln verhindern zu wollen. Israel hatte den Aktivisten angeboten, die Hilfsgüter im Hafen von Aschdod zu löschen.- es wurde strikt abgekehnt.
    Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen.
    Was hat die Türkei von einer Entschuldigung das nicht mehr als ein Lippenbekenntnis ist?

  3. #33
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen





    Hippokrates
    Kastelorizo holidays

  4. #34
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    uff, mit Mühe und massig Bestechungsgeldern hat wikileaks nun herausgefunden was Plan B ist: die ganztägliche Beschallung Israels mit


  5. #35
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Der Plan B Israels wird wohl die längst fällige Entschuldigung sowie Entschädigungszahlungen an die Familien sein.
    Glaub ich kaum.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Seit ihr alle komplett durchgedreht, das ihr das Verhalten der Israelischen Regierung für Gut heißt?
    Für komplett durchgedreht halte ich diejenigen, die sich auf ein Boot setzen und in Richtung eines Krisengebiets paddeln.

    Never argue with an armed soldier.


    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    1. Internationales Gewässer
    2. Internationale Zivilisten unter anderem aus der Politik, Medien, Nobelpreisträger usw.
    3. Hilfsgüter, Nahrungsmittel und Spielsachen
    uvm.

    Man hat weder Waffen noch sonstwas Verbotenes gefunden.
    Die Aktion an sich war verboten und soviel wir alle wissen, wurde das türkische Schiff gewarnt und zur Rückkehr gebeten. Wer aber eins auf Rambo tun möchte und unnötig Zivilisten in Gefahr bringt, sollte bestraft werden.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Stürmung der Mavi Marmara durch Elitesoldaten die unangemessene Gewalt eingesetzt haben. Fazit: 9 Tote Zivilisten davon ein 19 Jähriger US-Bürger "FURKAN DOGAN" der mit 4 !!! Kopfschüssen aus nächster Nähe hingerichtet wurde.



    Für mich ist dieser junge Türke ein Opfer der türkischen Politik gewesen, der leider als Mittel zum Zweck fungieren sollte.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist der einzige Verbündete in dieser Region, auf den sich Israel immer verlassen konnte. Natürlich werden sie sich bei der Türkei früher oder später entschuldigen. Die israelischen Botschafter sind auf jeden Fall ausgewiesen worden. Es ist weder im Interesse Israels noch der Türkei
    und auf gar keinen Fall im Interesse der USA das sich die beiden Länder in eine noch tiefere Krise stürzen.
    Ich würde eher den türkischen Politikern raten sich bei den Familien der Getöteten zu entschuldigen, da sie für politischen Gründe geopfert wurden und nun auf die Pseudo-Opferrollenkarte gesetzt wird.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist kein arabisches Land und ganz bestimmt NICHT Griechenland.
    Wir wissen alle wer oder was die Türkei ist. Darum wird sie auch nicht ernstgenommen.

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Man merkt echt, das nur pubertierende Kinder am schreiben sind.
    Dann hör endlich auf hier zu schreiben.




    Hippokrates

  6. #36

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Glaub ich kaum.


    Für komplett durchgedreht halte ich diejenigen, die sich auf ein Boot setzen und in Richtung eines Krisengebiets paddeln.

    Never argue with an armed soldier.



    Die Aktion an sich war verboten und soviel wir alle wissen, wurde das türkische Schiff gewarnt und zur Rückkehr gebeten. Wer aber eins auf Rambo tun möchte und unnötig Zivilisten in Gefahr bringt, sollte bestraft werden.



    Für mich ist dieser junge Türke ein Opfer der türkischen Politik gewesen, der leider als Mittel zum Zweck fungieren sollte.


    Ich würde eher den türkischen Politikern raten sich bei den Familien der Getöteten zu entschuldigen, da sie für politischen Gründe geopfert wurden und nun auf die Pseudo-Opferrollenkarte gesetzt wird.


    Wir wissen alle wer oder was die Türkei ist. Darum wird sie auch nicht ernstgenommen.


    Dann hör endlich auf hier zu schreiben.




    Hippokrates
    Immer wieder muss man hier lesen, dass die Türkei sich nicht aufspielen soll, dass der Vorfall auf internationalen Gewässern stattfand ist eigentlich nicht so wichtig und am besten gefällt mir die "Die Türkei hat in der EU" nicht zu suchen Keule. Mal abgesehen von der ewigen "Wer gegen Israel ist, ist ein Antisemit."

    1. 9 türkische Bürger sind erschossen worden. Und die TR soll sich nicht aufspielen. Einige Mitdiskutanten meinten sogar, die Türkei solle sich um ihren eigenen Kram kümmern. Soviel zum Wissen derjenigen, was nicht weiter kommentiert werden soll.
    2. Warum gibt es denn internationale Gewässer? Wieso gibt es diese genauen Definitionen? Wohl weil sie eine Bedeutung haben. Das Seerecht wurde nicht umsonst geschrieben und ist für Israel auch bindend.
    Lassen wir doch einfach ein paar Kriegsschiffe auf internationalen Gewässern herum patrouillieren und alle Angreifen, die evetntuell für Israel gefährlich sein könnte. Das könnte auch ein Fischkutter vor der Küste von Feuerland sein. Man weiss ja nie.
    3. Die ewige EU Keule. Ach liebe Mitbürger. Die Türkei hat sowas von die Schnauze voll von der EU. Es bringt nichts jemandem mit der nicht aufnahme in ein sinkendes Schiff zu drohen. Bitte bitte warum wird das nicht endlich eingesehen.

    Die Türkei macht genau das, was ihr zusteht. Sie geht vor Internationale Gerichte. Auch das wird hier als Unverschämtheit der Türkei gesehen. Ebenso eine angebliche Islamisierung der Türkei durch Erdogan. Erdogan ist konservativ, aber nicht konservativer als es Merkel od. Sarkozy sind.

    Die Türkei ist nicht der kranke Mann am Bosporus, wie ihn Europa gerne sehen würde.
    Diese Zeiten sind vorbei. Krank ist Europa und Amerika (wirtschaftlich gesehen).

    Sonst noch was? Ne, dann ist gut.

  7. #37
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Der Plan B Israels wird wohl die längst fällige Entschuldigung sowie Entschädigungszahlungen an die Familien sein.

    Seit ihr alle komplett durchgedreht, das ihr das Verhalten der Israelischen Regierung für Gut heißt?

    1. Internationales Gewässer
    2. Internationale Zivilisten unter anderem aus der Politik, Medien, Nobelpreisträger usw.
    3. Hilfsgüter, Nahrungsmittel und Spielsachen
    uvm.
    nein, es ist tragisch was da passiert ist, aber zusammen mit Israel sollten sich auch die offiziellen Großmäuler und Aufstachler, die z.T. an Bord waren, sowohl an der Entschuldigung als auch an der Entschädigung beteiligen

    r.i.p.

    Man hat den ahnungslosen Leuten vermutlich eingeredet sie wären moralisch im Recht und sie könnten daraus beliebig Freiheiten ableiten, es seien ja "internationale Gewässer" und da wären ja Politiker an Bord, als wenn das irgend so ein Spiel wäre. Richtige Aktivisten gehen niemals so vor, sie würden sich nie so blind mit Bewaffneten anlegen.

  8. #38
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    Sonst noch was? Ne, dann ist gut.
    Ja, ich hätte gerne noch einen Döner mit scharf.





    Hippokrates

  9. #39

    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    2.429
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Die israelische Regierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dies mit allen Mitteln verhindern zu wollen. Israel hatte den Aktivisten angeboten, die Hilfsgüter im Hafen von Aschdod zu löschen.- es wurde strikt abgekehnt.
    Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen.
    Was hat die Türkei von einer Entschuldigung das nicht mehr als ein Lippenbekenntnis ist?
    Die Israelis werden zahlen müssen und werden sich vor der Türkei beugen müssen!

    Kein Staat auf dieser Welt darf auf internationalen Gewässern Zivilisten töten! Dann müssen Sie mit Konsequenzen rechnen, einen engen Verbündeten verlieren. Außerdem würden die Hilfsgüter niemals in Palästina landen....

  10. #40
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    Immer wieder muss man hier lesen, dass die Türkei sich nicht aufspielen soll, dass der Vorfall auf internationalen Gewässern stattfand ist eigentlich nicht so wichtig und am besten gefällt mir die "Die Türkei hat in der EU" nicht zu suchen Keule. Mal abgesehen von der ewigen "Wer gegen Israel ist, ist ein Antisemit."
    keine Ahnung wovon du redest, ich habe mir nochmal den ganzen thread angesehen, habe ausser jetzt von dir nichts bezüglich EU oder Antisemitismus gesehen.

    Internationales Seerecht ... als wenn irgend jemand an Bord dort Ahnung hatte was das überhaupt genau ist, als wenn irgend jemand dort hätte beurteilen können wo im Meer Grenzen anfangen oder aufhören.

    Vernünftiger Weise hätte man sich sagen sollen "da richtet einer ein Sturmgewehr auf mich, das internationale Seerecht und das Großmaul was mir das alles eingebrockt hat werden mich jetzt nicht retten also rette ich mich selbst und unterlasse jede Gegenwehr".

Seite 4 von 36 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:36
  2. Schiff "Srebrenica" nimmt Teil an Gaza Hilsflotte
    Von DZEKO im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 22:08
  3. Gaza-Flotte: Türkei erwägt Sanktionen gegen Israel
    Von Barney Ross im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 12:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:49