BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Die Türkei in der EU?

Erstellt von Memedo, 02.07.2005, 12:01 Uhr · 38 Antworten · 2.399 Aufrufe

  1. #21
    lol wusste nich das die ungarn zu dem türkenpack dazugehören...hm

  2. #22
    Avatar von Magyar

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    59
    Zitat Zitat von YUGO55
    lol wusste nich das die ungarn zu dem türkenpack dazugehören...hm
    Man lernt nie aus...

  3. #23

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    MAgyar da aht dir aber jemand in deine Birne gekackt. Die Ungarische Sprache ist nur mit der Finnischen verwandt.
    Genetisch betrachtet sind die Ungarn eher mit den Slaven verwandt als mit den Türken.

    Sry.

    Die Vorfahren der Magyaren, uralische Völker, siedelten noch im 6. bis zum 4. Jahrtausend v. Chr. in der Umgebung des namensgebenden Uralgebirges, wohl hauptsächlich an dessen Ostseite. Archäologische Funde in dieser Gegend lassen vermuten, dass den uralischen Völkern im 4. Jahrtausend noch größtenteils die Ostabhänge des mittleren und südlichen Abschnitts dieses Gebirgsmassivs als Lebensraum dienten. Einzelne Gruppen brachen zwischen 4000 und 3000 v. Chr. in östliche und westliche Richtung auf. Andere blieben höchstwahrscheinlich in den Gebieten östlich des Ural – aus diesem Grund sind die dort verbliebenen Chanten und Mansen die nächsten sprachlichen Verwandten der Ungarn.

  4. #24
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    MAgyar da aht dir aber jemand in deine Birne gekackt. Die Ungarische Sprache ist nur mit der Finnischen verwandt.
    Genetisch betrachtet sind die Ungarn eher mit den Slaven verwandt als mit den Türken.

    Sry.

    Die Vorfahren der Magyaren, uralische Völker, siedelten noch im 6. bis zum 4. Jahrtausend v. Chr. in der Umgebung des namensgebenden Uralgebirges, wohl hauptsächlich an dessen Ostseite. Archäologische Funde in dieser Gegend lassen vermuten, dass den uralischen Völkern im 4. Jahrtausend noch größtenteils die Ostabhänge des mittleren und südlichen Abschnitts dieses Gebirgsmassivs als Lebensraum dienten. Einzelne Gruppen brachen zwischen 4000 und 3000 v. Chr. in östliche und westliche Richtung auf. Andere blieben höchstwahrscheinlich in den Gebieten östlich des Ural – aus diesem Grund sind die dort verbliebenen Chanten und Mansen die nächsten sprachlichen Verwandten der Ungarn.
    danke prophet...jo das korrekt

    die finnische sprache is ziemlich nah an der ungarischen. da sagte mir auch mal ein ungarischer dozent...bah magyar verzapft nur kacke

  5. #25

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182

  6. #26
    karol der ungarische dönermann


  7. #27

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    looooooooooooooooooooooooooooool

  8. #28
    muhahaha

  9. #29
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Die Türken haben sehr starke Wurzeln in Europa u.a. erstreckte sich das Osmanische Reich bis in den Balkan und ebenso war die Ost Türkei, noch vor 100 Jahren überwiegend Griechisch besiedelt.

    Wenn man so argumentiert, dann dürfte Zypern ebenso nicht in der EU sein.
    Die Türken haben sich zeitweilig auf den Balkan ausgedehnt, aber das macht die Türkei in meinen Augen nicht europäisch. Die Mauren haben über 700 Jahre über Spanien geherrscht aber das wäre für mich kein Grund, Marokko in die EU aufzunehmen.
    Zypern gehört deshalb für mich in die EU - trotz seiner Abgelegenheit - weil ich es im Grunde als griechischen Vorposten betrachte.

    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Ganz einfahc: Europa ist Christlich, Türkei Muslimisch!
    Die Kulturen passen nicht zueinander.
    Von Aussagen wie: "Europa ist christlich, die Türkei muslimisch!" halte ich nichts, auch wenn (a) Europa natürlich größtenteils christlich geprägt ist bis in unsere Vorstellungen von Menschenrechten etc. und (b) die Türkei tatsächlich islamisch ist.
    Trotzdem können B i H und Albanien eines Tages gern in die EU wenn es nach mir geht (wenn sie so weit sind). Das sind islamische europäische Länder, die zeigen, daß es funktionieren kann, wenn die europäische bzw. eigene Identität die islamische überwiegt. Aber ob das bei der Türkei auch der Fall wäre?
    So wie sei jetzt sind passen die Kulturen aber wirklich vermutlich nicht zusammen. Da müßte sich im wilden Osten der Türkei noch einiges bewegen.

  10. #30
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.560
    84% der Deutschen sind gegen einen EU-Beitritt Türkeis.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38