BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85

Die Türkei - künftiges EU-Mitglied? (Interview mit Peter Scholl-Latour)

Erstellt von MaxMNE, 16.10.2011, 03:39 Uhr · 84 Antworten · 6.741 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Warum sind denn dann soviele Muslime schon in Griechenland, die Athen nachts zu einer kriminellen Hochburg gemacht haben?

    Da ist das EU Gesetz schuld. Die meisten wollen nicht nach Griechenland, sondern nach Deutschland etc. Das EU Gesetz schreibt aber vor, dass die Illegalen in die EU Länder abgeschoben werden, die sie zuerst betreten haben. Sprich in diesem Fall Griechenland

  2. #62
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Ist die Türkei erst mal EU Mitglied, wird langfristig keiner verhindern können dass die Türken in Massen nach Europa ziehen. Das ist der Plan, und deswegen wird die Türkei vom Weg zur Mitgliedschaft nie abweichen, egal wie hoch die Hürden sind.
    Bis die Türkei EU Mitglied ist, dauert es noch sehr viele Jahre. Mal davon abgesehen, dass die Türken dann Europa nicht brauchen werden, da die Wirtschaft seit Jahren konstant wächst (wie einst die deutsche). Wenn Schwellenländer wie die Türkei, Russland und Brasilien mehr Kräfte erlangen, bedeutet das automatisch eine Umverteilung der Macht - sprich: Europa wird nicht mehr allein mit den USA über vieles alleine bestimmen können. Europa wird nicht das bleiben, was es lange Jahre war, z.T. wegen der Umverteilung, aber langsam spaltet sich die EU von innen.

    Zu Greko: "Auch wenn es rassistisch klinkt,...." DU hast hier nichts zu Rassismus sagen, als ein Ausländer in Deutschland.
    DU willst nicht, dass MOSLEMS (es besteht keine Verbindung zwischen Rassismus und den Moslems, denn der Islam ist keine Rasse... Bildungslücke für einen so gebildeten West(haha)-Europäer? Seit wann ist Griechenland Westeuropa?) nach Westeuropa kommen, vor allem nicht nach Griechenland (Griechen werden in Westeuropa mit offenen Armen empfangen, 's klar). Tja, dein Großvater hat das vor 30-40 Jahren auch getan.... Also klappe zu

  3. #63
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    scheiß auf EU gibs sowieso keine zukunft und ob die Türkei jemals in die Eu integriert wird liegt auch in denn sternen.

    ich tendiere das Türkei in denn kommenden 20-25 jahren in diese richtung einschlagen könnte.






    oder doch eher die ?







  4. #64
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Ist die Türkei erst mal EU Mitglied, wird langfristig keiner verhindern können dass die Türken in Massen nach Europa ziehen. Das ist der Plan, und deswegen wird die Türkei vom Weg zur Mitgliedschaft nie abweichen, egal wie hoch die Hürden sind.
    Die Mehrheit der Türken ist gegen einen EU-Beitritt,die türkische Wirtschaft Boomt und man möchte die Souveränität nicht an Brüssel abgeben.Die einzigen die in die EU kommen würden wären die türkischen Kurden aus dem Südosten.

  5. #65
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.160
    Für jeden, der etwas in Makroökonomie dazulernen möchte:

    ausschlaggebend sind nicht die nominalen Werte, sondern die inflationbereinigten Werte nach der Kaufkraft der Menschen in der Türkei.

    Diese liegt bei 15.000 US $. Außerdem existiert wie in GR eine sehr ausgeprägte Schattenwirtschaft, sodass man die tatsächliche Produktivität kaum erfassen kann

    Unsere Leute haben jahrzehnte lang einen Winterschlaf gehalten und wir haben unsere Potenziale kaum ausgeschöpft aber es ist noch ein weiter Weg bis wir uns mit Südkorea (mein Maßstab für die Türkei) messen können.

    Kurzgefasst, wir haben noch sehr viel Potenzial aber auch einen sehr langen Weg vor uns. Meiner M. nach liegt unser eigentliches Problem darin, dass wir bei der Produktion immer noch fertige Erzeugnisse kaufen müssen. mit Technologietransfer ist die Sache schnell zu regeln.

  6. #66

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    772
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Türken ist gegen einen EU-Beitritt,die türkische Wirtschaft Boomt und man möchte die Souveränität nicht an Brüssel abgeben.Die einzigen die in die EU kommen würden wären die türkischen Kurden aus dem Südosten.
    Die Türkei besteht nicht nur aus Ankara und Istanbul. Es gibt immer noch genug Gebiete in denen Rückständigkeit und Armut herrscht.

  7. #67
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    In Anatolien herrscht immer noch Armut und Rückständigkeit. Die Türkei besteht nicht nur aus Ankara und Istanbul.
    Armut herrscht hauptsächlich im Südosten wo die türkischen Kurdenl eben,die werden die ersten sein die in die EU Aussiedeln und nicht die Türken.

    Die Mehrheit der Türken wollen nicht Mitglied in der EU werden


    Mehrheit der Türken lehnt EU-Beitritt ab

    Einen baldigen Beitritt zur Europäischen Union hat eine Mehrheit der Bevölkerung in der Türkei offenbar abgeschrieben. Nur 35 Prozent der Türken glauben laut einer aktuellen Umfrage noch daran, 60 Prozent lehnen einen Beitritt sogar ab.
    ...
    FOCUSSIERT: Mehrheit der Türken lehnt EU-Beitritt ab - weiter lesen auf FOCUS Online: FOCUSSIERT: Mehrheit der Türken lehnt EU-Beitritt ab - Archiv - FOCUS Online - Nachrichten



    FOCUSSIERT: Mehrheit der Türken lehnt EU-Beitritt ab - Archiv - FOCUS Online - Nachrichten

    Die türkische Wirtschaft Boomt,die Türkei ist sehr Selbsbewusst und tretet auch so aussenpolitisch auf als Regionalmacht.Von daher verzichten viele Türken auf einen EU-beitritt,warum sollen wir Griechenland durch füttern oder unsere Souveränität an Brüssel abgeben?

  8. #68
    Kejo
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Die Türkei besteht nicht nur aus Ankara und Istanbul. Es gibt immer noch genug Gebiete in denen Rückständigkeit und Armut herrscht.
    Natürlich, wer etwas anderes behauptet, lügt. Aber auch hier wird die Lücke, die immer noch sehr groß ist, kontinuierlich abgebaut. Langsam, manchmal viel zu langsam, aber beständig.

    Z.B. die Stadt Gaziantep aus Südostanatolien:



    Mehr hier: Türkei: Der Tiger von der Seidenstraße | Wirtschaft | ZEIT ONLINE

  9. #69

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sperrt den doch endlich mal für immer, ihr tätet allen Seiten einen großen Gefallen, auch uns Griechen.
    Hey

    Mr. Spasti

    Du sprichst in diesem Bezug zwar eventuell für einige Griechen. Aber Allgemein nicht. Also hör auf, dir wegen meinen Beiträgen einen runterzuholen

    Du Selbstverkanntes Opfer
    Such dir 'ne Freundin, ich hab eine

  10. #70
    Yunan
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Für jeden, der etwas in Makroökonomie dazulernen möchte:

    ausschlaggebend sind nicht die nominalen Werte, sondern die inflationbereinigten Werte nach der Kaufkraft der Menschen in der Türkei.

    Diese liegt bei 15.000 US $. Außerdem existiert wie in GR eine sehr ausgeprägte Schattenwirtschaft, sodass man die tatsächliche Produktivität kaum erfassen kann

    Unsere Leute haben jahrzehnte lang einen Winterschlaf gehalten und wir haben unsere Potenziale kaum ausgeschöpft aber es ist noch ein weiter Weg bis wir uns mit Südkorea (mein Maßstab für die Türkei) messen können.

    Kurzgefasst, wir haben noch sehr viel Potenzial aber auch einen sehr langen Weg vor uns. Meiner M. nach liegt unser eigentliches Problem darin, dass wir bei der Produktion immer noch fertige Erzeugnisse kaufen müssen. mit Technologietransfer ist die Sache schnell zu regeln.
    Diese Sichtweise ist schon viel realistischer und vorallem viel nützlicher. Eigenlob stinkt und das ist das was Erdogan ununterbrochen tut. Die Türkei überschätzt sich selbst zu sehr und verhindert dadurch tatsächliche Entwicklung. Sobald klar ist, dass man sich noch viel weiter entwickeln müsste, kann das auch in Angriff genommen werden. Aber solange man sich selbst so feiert, ist man blind für eigene Schwächen.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 15:27
  2. Ohnmacht und Anmassung - Peter Scholl Latour
    Von Mastakilla im Forum Kosovo
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 22:18
  3. Peter Scholl-Latour
    Von meko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 18:14
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 21:11
  5. Kartenkunde Bosnien - Peter Scholl-Latour
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 20:48