BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 34 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 331

Türkei - Militär hat verloren

Erstellt von Yunan, 30.07.2011, 13:23 Uhr · 330 Antworten · 18.342 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    fängt das schon wieder an

    es geht hier um das Türkische militär und die Regierung Erdogan meine Güte.

    Kein beitrag ohne das ein wort über Kurden gefallen ist in einem Theard

    wo es eigendlich nix zusuchen hat.


    Kann man den gorilla auf Türkischen theard nicht eventuell bann es nervt langsam.

  2. #152
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.944
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    naja wenn man das von allen 4 ländern summiert kommt das vielleicht hin
    CIA: 14 million in Turkey, 4.5–6 million in Iraq, 5–6 million in Iran (all for 2010), plus several million in Syria, neighboring countries, and the diaspora

    https://www.cia.gov/library/publicat...orld-factbook/

  3. #153
    Bendzavid
    Pakistan

  4. #154

    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    @gorrilla

    die letzten wahlen haben gezeigt, dass viele kurde gegen ein kürbistan sind...Igdir (grün) hat sogar die nationalistische partei MHP gewählt





    übrigens hier geht es nicht um die terrororganisation pKAKA. hör auf mit deiner scheiß propaganda
    Wahlbetrug

    Reisebericht und Dias von der Wahlbeobachtungsdelegation bei den Nationalwahlen im Juni 2011 in der Türkei in den kurdischen Gebieten
    Türkei: AKP versucht, durch Parlamentsausschlüsse absolute Mehrheit zu schaffen
    Nach der Aberkennung des Abgeordnetenmandates eines kurdischen Politikers und der fortdauernden Inhaftierung weiterer Oppositionsabgeordneter befindet sich die Türkei zwei Wochen nach den Parlamentswahlen in einer schweren politischen Krise. 35 Abgeordnete
    des aus prokurdischen und sozialistischen Parteien gebildeten »Blocks für Arbeit, Demokratie
    und Freiheit« wollen das Parlament so lange boykottieren, »bis die Regierung konkrete Schritte zur Aufhebung dieser rechtswidrigen und undemokratischen Entscheidung unternimmt«, hieß es in einem Ende vergangener Woche veröffentlichtem Statement.
    Willkür in der Türkei: Kurdischem Politiker Mandat aberkannt,
    Von Nick Brauns, jw 23-6-2011
    Noch vor der Vereidigung der am 12. Juni neugewählten Parlamentsabgeordneten hat der Hohe Wahlrat der Türkei YSK einem führenden kurdischen Politiker aufgrund seiner politisch bedingten Vorstrafe das Mandat aberkannt. Der mit 77709 Stimmen in Diyarbakir
    gewählte Hatip Dicle und fünf weitere Kandidaten des aus der prokurdischen Partei für Frieden und Demokratie BDP und sozialistischen Parteien bestehenden Wahlblocks für Arbeit, Demokratie und Freiheit befinden sich trotz ihrer Wahl ins Parlament aufgrund laufender Ermittlungsverfahren weiterhin im Gefängnis. Dicle war 1994 gemeinsam mit Leyla Zana und weiteren kurdischen Abgeordneten aus dem Parlament heraus verhaftet und wegen angeblicher PKKMitgliedschaft für zehn Jahre inhaftiert worden. Ende 2009 wurde Dicle als Sprecher des aus kurdischen Zivilorganisationen gebildeten »Kongresses für eine Demokratische Gesellschaft« (DTK) erneut unter dem Vorwurf der PKK-Mitgliedschaft verhaftet.
    Der YSK gab seine Entscheidung in der Nacht zum Mittwoch noch vor Entgegennahme von Dicles Verteidigungsschrift bekannt. Unter kurdischen Politkern und der Bevölkerung löste dieser Beschluß Unglauben und Wut aus. »Dicle ist unsere rote Linie«, hatte der BDP-Vorsitzende Hamit Geylani zuvor erklärt.
    »Wir anerkennen keine Macht, die den demokratischen Willen, Dicle als Abgeordneten zu wählen, ignoriert. « Sollten Dicle und die anderen noch inhaftierten Abgeordneten nicht freikommen, kündigte die BDP Abgeordnete und DTK-Sprecherin Aysel Tugluk einen Parlamentsboykott an, um Nachwahlen zu erzwingen.
    Ihr Sprecherkollege Ahmet Türk sagte: »Der Staat will uns den demokratischen Boden entziehen und uns in den bewaffneten Kampf zwingen.« Die YSK-Entscheidung hat schon jetzt massive Proteste ausgelöst, die sich in den kommenden Tagen auszuweiten drohen.
    Der Block für Arbeit, Demokratie und Freiheit hatte bei den Parlamentswahlen mit 36 in den kurdischen Landesteilen, aber auch in Istanbul und Mersin errungenen
    Direktmandaten seine eigenen Wahlziele noch deutlich übertroffen. Der inhaftierte PKK-Führer Abdullah Öcalan, der zuvor dem Staat ein Ultimatum zur Einleitung eines Friedensdialogs bis zum 15. Juni gesetzt hatte, rief daraufhin zur Verlängerung des einseitigen Waffenstillstands der PKK auf, um das Wahlergebnis für eine politische Lösung der kurdischen Frage zu nutzen.
    In kurdischen Städten sowie in Istanbul gingen in den vergangenen Tagen Zehntausende für Dicle auf die Straße. Mehrfach kam es dabei zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Sollte der Staat seine Entscheidung bezüglich Dicle nicht rückgängig machen, käme dies einer »Kriegserklärung« gleich, drohte unterdessen PKK-Führungsfunktionär Murat Karayilan aus dem Rebellen-Hauptquartier in den nordirakischen Kandil-Bergen.
    Bei der Wahl hat die regierende islamisch-konservative AKP-Partei von Premier Recep Tayyip Erdogan ihr Ziel einer für die Änderung der Verfassung notwendigen Mehrheit von 330 Sitzen mit 326 Mandaten nur knapp verfehlt. Der Verdacht liegt nah, daß durch den Ausschluß von Oppositionsabgeordneten nun nachträglichdiese Mehrheit geschaffen werden soll. So wurde Dicles Sitz bereits an die zweitplazierte Kandidatin seines Wahlkreises, eine AKP-Politikerin, vergeben.
    Kurden rufen Autonomie aus
    von Nick Brauns jw 16-7-2011
    Diyarbakir. Die 850 Delegierten des aus der prokurdischen Partei für Frieden und Demokratie
    (BDP) und kurdischen Zivilorganisationen bestehenden Kongresses für eine demokratische Gesellschaft haben auf ihrer Generalversammlung in Diyarbakir am Donnerstag für die sofortige Umsetzung einer »Demokratischen Autonomie« votiert.
    Gemeint ist die Selbstverwaltung der Bevölkerung der kurdischen Landesteile der Türkei in
    einer Föderation kommunaler Räte. Überschattet wurde diese einseitige Autonomieerklärung
    durch bis in die Nacht andauernde schwere Gefechte zwischen der türkischen Armee und Kämpfern der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in der Provinz Diyarbakir. Bei diesen in diesem
    Jahr für die türkische Armee verlustreichsten Kämpfen wurden nahe der Kreisstadt Silvan nach
    staatlichen Angaben 13 Soldaten getötet und sieben weitere zum Teil lebensgefährlich verletzt.
    Auch sieben Guerillakämpfer sollen gefallen sein.
    Zuvor waren Gespräche zwischen der BDP und der islamisch-konservativen AKP-Regierung über
    ein Ende des Parlamentsboykotts durch die Abgeordneten des linkskurdischen Blocks gescheitert.
    Die Regierung weigert sich weiter, für die Freilassung von sechs in Untersuchungshaft sitzenden
    BDP-Parlamentariern einzutreten.

    Kalinka » Blog Archive » Türkei-Kurdistan – Wahlbetrug auch nach der Wahl

  5. #155
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    naja die beanspruchen wirklich viel land für sich, ich hab mir das mal auf wiki angeschaut ^^ also ob berechtigt oder nicht, das wird denk ich nicht wirklich realisierbar sein ein Kurdistan zu errichten, zumindest nicht in dem Ausmaß.
    wie heisst das überhaupt was ihr da wollt, nennt man das kurdistan oder was
    was treibst du dich in politik thread herum?

  6. #156
    AyYıldız
    @forcer



    nochmal hier geht es nicht um die pkk-terroristen. hör auf zu spammen dummes kind

  7. #157

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ich glaub garnix, ich glaub weder nem türken noch nem kurden automatisch wenns um dieses thema geht. :
    Dann Schau dir mal die Parlamentswahlen in der Türkei an.

    2.843.867 Menschen haben für unabhängige Parteien gewählt. Davon sind nicht alle Kurden. Es sind 36 "Kurden" gewählt worden die der PKK freundlich gegenüberstehen. Von 550 nur 36! Damit sieht man das die Mehrheit keine Unabhängigkeit will,weil sie es in der Türkei wohl haben. Nur der Diaspora-Spast der sowieso nie in seine Heimat fährt labert hier groß.

  8. #158

    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von Königsrasse Beitrag anzeigen
    fängt das schon wieder an

    es geht hier um das Türkische militär und die Regierung Erdogan meine Güte.

    Kein beitrag ohne das ein wort über Kurden gefallen ist in einem Theard

    wo es eigendlich nix zusuchen hat.


    Kann man den gorilla auf Türkischen theard nicht eventuell bann es nervt langsam.
    ich will hier auch nicht über kurdistan reden !!

    ich hab ihr einen bericht über euronews ggepostet und dort stand iwas mit pkk


    und dan habt ihr mich wieder ausgelacht und so ne scheisse ..

  9. #159

    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    @forcer



    nochmal hier geht es nicht um die pkk-terroristen. hör auf zu spammen dummes kind
    ich hab damit nicht angefangen !! schau auf seite 2 !!

  10. #160
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.944
    Zitat Zitat von Ainu Beitrag anzeigen
    Dann Schau dir mal die Parlamentswahlen in der Türkei an.

    2.843.867 Menschen haben für unabhängige Parteien gewählt. Davon sind nicht alle Kurden. Es sind 36 "Kurden" gewählt worden die der PKK freundlich gegenüberstehen. Von 550 nur 36! Damit sieht man das die Mehrheit keine Unabhängigkeit will,weil sie es in der Türkei wohl haben. Nur der Diaspora-Spast der sowieso nie in seine Heimat fährt labert hier groß.
    Die AKP hat übrigens ungefähr doppelt so viele kurdische Abgeordnete wie die, für das gesamte kurdische Volk representative, BDP.

    Mein letzter Beitrag in diesem Thema über diese Bergkommunisten...

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Militär und Offiziere im Gericht
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 13:24
  2. Reisepass verloren was nun????
    Von OptimusPrime im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 13:43
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 08:40