BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1116 von 1199 ErsteErste ... 11661610161066110611121113111411151116111711181119112011261166 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.151 bis 11.160 von 11987

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 11.986 Antworten · 277.233 Aufrufe

  1. #11151

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    830
    Was gibt es den hier noch zu leugnen ? Man stelle sich vor jemand würde den IS-Chef AL-Baghdadi versuchen zu verstecken und durch die halbe Welt kutschieren. Das die Griechen sich wie so oft absolut dumm angestellt haben macht die ganze Sache nicht besser.
    Von jenen die der Türkei bei der "Festnahme" behilflich waren. Ein sehr detaillierter Bericht über die Ereignisse von damals.


    Fiasco in Nairobi

    Greek Intelligence and the Capture of PKK
    Leader Abdullah Ocalan in 1999



    In 1999 Greece’s National Intelligence Agency (EYP) conducted a high-risk operation that ended in a debacle and strained its relations with the United States, Turkey, and other nations. The operation was an effort to transfer Abdullah Ocalan, the fugitive founding leader of the Kurdistan Workers Party (PKK), from Greece to a country in Africa to avoid his capture by Turkish authorities. Athens’s plan was to hide Ocalan in the Greek embassy in Nairobi until he could be transferred to another location. Army Major Savvas Kalenteridis, an EYP officer, was assigned to escort Ocalan to his destination. Instead, his actions in Nairobi not only failed to keep Ocalan from his pursuers but led to an international flap and ended several careers, eventually including his own. In the process, the Greeks exposed the ineffectiveness of their intelligence apparatus, which violated numerous fundamentals of intelligence tradecraft.
    This account of events was compiled from press reports, leaked official Greek government documents, testimony given during a trial in 2003 of those who illegally brought Ocalan into Greece in 1999 and precipitated this misadventure.
    .
    .
    .

    What went wrong for the Greeks?

    Whatever the political foundations of the decision to take Ocalan to Kenya, Athens’ neglected important operational considerations, dooming the effort virtually from the start.
    The objectives of the EYP’s mission were clear enough:

    • Kalenteridis and his team were to take Ocalan to a temporary secure location outside of Greece from which Ocalan could find permanent refuge elsewhere.
    • The mission was to proceed in a way that no other country would know that Greece was harboring and helping Ocalan.
    • Ocalan was to be protected from any agents seeking to seize him and transfer him to Turkey.

    Those objectives would fall victim to international pressure, as we have seen, but in all probability the operation was compromised very soon after it began, and the Greeks should have known it.

    Epilogue: Three cabinet members and the chief of the EYP resigned soon after Ocalan’s seizure. Kalenteridis would himself resign a year later. Ocalan was tried in 1999 in a Turkish court and sentenced to death. The penalty was reduced to life in prison in 2002 after Turkey abolished the death penalty. He has been serving his sentence in solitary confinement on the prison island of Imrali in the Sea of Marmara off northwestern Turkey.

    https://www.cia.gov/library/center-f...n-nairobi.html

  2. #11152
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Destan Beitrag anzeigen
    Was gibt es den hier noch zu leugnen ?
    Mir ist nicht aufgefallen, dass jemand diese Punkte auf den letzten Seiten hier bestritten hätte.

  3. #11153
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    8.203
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Ja verstehe ich auch. Aber als pragmatisch denkender Mensch stell ich mal die Frage: Was müsste Griechenland deiner Meinung nach heute tun, damit die Türkei ihre Jets nicht mehr über griechische Inseln schickt?
    Mal nur, dass du weißt was ich meinte.

    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Die Soldaten sind nur ein Vorwand.
    Ob sie ausgeliefert werden oder nicht ändert nix.

    Zu einem Konflikt gehören immer 2. Beide Seiten haben schuld an der Situation. Den Konflikt gibt es nicht erst seit heute.

    Es gibt einfach fundamentale Probleme zwischen den beiden Ländern. Die entladen sich in der Ägäis gepaart mit wirt. Interessen.
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Ja ne is klar.

    Erdowahn ist viel "netter" zu euch als seine Vorgänger btw.
    Im Gegensatz zu vielen hier kann ich mein Land kritisch durchleuchten, viele von euch scheinbar nicht,dabei helfen euch die pösen Türken. Das ist angenehmer.
    Zu einem Konflikt gehören immer 2 und wie man miteinander umgeht wird dadurch bestimmt, wie man über Jahre miteinander umgeht.
    Sowas wie einfach mit anderen Ländern die nix mit der Ägäis zu tun haben einfach irgendwelche Verträge schließen wie die Seegrenzen auszusehen haben,Unterstützung von Terrorismus in dem Land usw. bestimmen auch das Verhalten.
    Was die tr Seite beigetragen hat wird ja hier seit Jahren diskutiert.
    Das alles ist über Jahre antrainiertes Verhalten und beruht auf Gegenseitigkeit.

    Allein schon die Aussage die Türkei sei ein fettes Kind sei zeigt schon wie respektlos man mit dem gegenüber ist, warum sollte da die tr Seite respektvoller sein?
    Nur weil ihr ne Zeit lang die Füße still haltet bedeutet das nix.
    Wenn ich mich mit wem streite,ist es unerheblich ob der andere plötzlich sagt: "Ok,ich fahre ne andere Schiene", man hat da von dem anderen nicht zu erwarten,dass er einfach so mitzieht wie es einem passt.

    Richtige Kindergartenscheiße, wenn man versucht die Verantwortung auf nur einen anzuschieben.
    Beide sind Schuld daran,dass miteinander auf diese Weise ungegangen wird. Da kann man mir noch so lange Texte darüber schreiben wie gemein Türken doch sind.
    Es geht darum, dass beide Länder offensichtlich tiefgreifendere Probleme miteinander haben. MMn. ist die Ägäis mehr eine Art Symptom. Seit jeher herrscht ein Vetrauensmangel und beide Länder tragen durch fehlende ernste Aufarbeitung dazu bei dass es weiter geht. Dass in der Ägäis auch noch Ressourcen und daher noch finanzielles Interesse hinzukommt macht es schlimmer.
    1994 hat GR zusammen mit anderen Ländern ein Abkommen ausgemacht bezüglich der Ägäis ohne die Türkei und die Türkei antwortet mit einem eigenen Abkommmen a la: " wenn ihr das macht machen wir Krieg".

    Es ist eine Gegenseitigkeit. Ich bleibe dabei.
    Was man braucht sind mal 2 vernünftige Politiker die aktiv daran arbeiten. Wir haben aktuell keinen. Und zusätzlich noch andere Probleme.
    Viel gibt es da erstmal nicht zu tun. Denn eine richtige Lösung gibt es nur durch längerfristige Arbeit. Eine Sofortlösung gibt es nicht

  4. #11154

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    830
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht aufgefallen, dass jemand diese Punkte auf den letzten Seiten hier bestritten hätte.
    .
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Dass Griechenland ihn geschützt hat ist ein türkischer Mythos.
    ......
    Das wir ihn angeblich beschützt haben ist eines der dümmsten Märchen.
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ist der Cypriotische Paß von der türkischen Seite Cyperns gefälscht worden, um so GR zu schaden. ......

  5. #11155
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.105
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht aufgefallen, dass jemand diese Punkte auf den letzten Seiten hier bestritten hätte.
    Da steht genau das selbe was ich geschrieben habe, oder was Papandreou in deinem Artikel gesagt hat, dass man ihm auf keinen Fall
    Asyl gewähren wollte, ihn aber auch nicht an die Türkei ausliefern wollte. Außerdem gab es auch andere Staaten, die ihn nicht ausgeliefert,
    sondern weggeschickt haben. Z.B. Italien.
    Also hat man ihn nach Afrika geschmuggelt um ihn los zu werden. Aber ich weiß immer noch nicht, was das mit dem aktuellen Konflikt
    zutun haben soll.

  6. #11156
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.448
    und heute...

    https://www.ahaber.com.tr/gundem/201...kiyeye-vermedi

    sehe kein Unterschied. Immer das Gleiche. Aber immer sind die Türken die Bösen

  7. #11157
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Mal nur, dass du weißt was ich meinte.
    Es ist eine Gegenseitigkeit. Ich bleibe dabei.
    Was man braucht sind mal 2 vernünftige Politiker die aktiv daran arbeiten. Wir haben aktuell keinen. Und zusätzlich noch andere Probleme.
    Viel gibt es da erstmal nicht zu tun. Denn eine richtige Lösung gibt es nur durch längerfristige Arbeit. Eine Sofortlösung gibt es nicht
    In dem einen Punkt komm ich nicht mit. Wie man im „Olivenzweig“ Thread lesen kann, hat die Türkei mMn das Recht sich wie jedes andere Land um ihre Sicherheit und andere Interessen zu kümmern. Nur in diesem Fall gibt es mMn 2 Seiten: zum einen das generelle Verhältnis. Das du ansprichst. Auf beiden Seiten von starkem Misstrauen geprägt. Und das, wie Papandreou zugibt, auch in Griechenland instrumentalisiert wurde, um innenpolitisch Zustimmung zu gewinnen.

    Die andere Seite sind diese Flüge von Kampfjets über griechische Inseln. Gibt es für diese Drohgebärden einen akuten Grund? Ist das irgendwie legitimiert?

  8. #11158
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    29.379
    Türkei unterstützt keine terroristen......nur die anderen....auch das mit dem is.....alles Humbug.

  9. #11159
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    8.203
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    In dem einen Punkt komm ich nicht mit. Wie man im „Olivenzweig“ Thread lesen kann, hat die Türkei mMn das Recht sich wie jedes andere Land um ihre Sicherheit und andere Interessen zu kümmern. Nur in diesem Fall gibt es mMn 2 Seiten: zum einen das generelle Verhältnis. Das du ansprichst. Auf beiden Seiten von starkem Misstrauen geprägt. Und das, wie Papandreou zugibt, auch in Griechenland instrumentalisiert wurde, um innenpolitisch Zustimmung zu gewinnen.

    Die andere Seite sind diese Flüge von Kampfjets über griechische Inseln. Gibt es für diese Drohgebärden einen akuten Grund? Ist das irgendwie legitimiert?
    Wo hab ich behauptet dass die Türkei das recht dazu habe?

    Die Instrumentalisierung des Konfliktes geschieht seit Jahren. Ist eine Angewohnheit geworden. --> Zu meinem Stichpunkt jahrelang antrainiertes Verhalten. Die Türkei nutzte den konflikt meist, um von den Problemen im Osten abzulenken.

    Olivenzweig =/= Ägäiskonflikt.
    Aber es ist wieder eine Ablenkungstaktik. Schaut nicht nach Osten und was wir dort machen,guckt euch die Ägäis an.
    Dass die Türkei auch den Konflikt instrumentalisiert wurde hier 1000 Seiten lang diskutiert.

    Das alles steht nicht im Widerspruch zu meiner Aussage, dass beide Seiten Schuld haben.

    Fehlverhalten werden zur Gewohnheit und wir alle wissen dass es schwer ist Gewohnheiten abzulegen,vor allem wenn sman sie gut benutzen kann.

  10. #11160
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    10.158
    Gibt es eigentlich einen Platz wo man sagen kann, da werden Türken gemocht, ausser in der Türkei vielleicht? Das muß doch einen Grund haben, dass man als Türke nicht gerade gern gesehen wird.Es geht schon los, dass iwelche Bauerntrampel meinen, sie seien was Besonderes gegenüber GR, weil man ja heute noch Konstantinopel hat......Ja diese Wahnsinnsstadt erobert zu haben ist noch heute ein Syndrom für beide Seiten.....Die Freude darüber währt bei den Türken noch fast 500 Jahre später......gleichzeitig aber führt wohl selbiger Umstand dazu, dass man bis heute Griechen irgendwie verachtet. Griechen aber waren nie kriegerisch. Sie haben immer nur ihr Land verteidigt. Und selbst das Aufkommen der megali idea ( der großen Idee) und der Marsch bis nach Ankara waren letztendlich als Ziele die dort lebenden Griechen zu unterstützen usw.usw........Schlußendlcih sind wir mit allen Regelungen und Verträgen aus dem letzten Jahrhundert konform . TR aber wettert permanent gegen GR und provoziert fast tgl. TR hat keinerlei Rechte, sich so zu verhalten, egal was hier gefaselt wird.

    Wir reden von Völkerrecht, von internationalen Regelungen betreffend kontinentaler Hoheitsrechte und Meilenvorgaben usw.usw. überall negiert TR geltendes Recht und droht mit Bellydance oder wie das heißt
    Ein Provokateur ist TR.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59