BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 298 von 1199 ErsteErste ... 198248288294295296297298299300301302308348398798 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.971 bis 2.980 von 11987

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 11.986 Antworten · 277.111 Aufrufe

  1. #2971
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    9.751
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür, dass man sich erstmal um (eigene) Probleme als um Felsen die aus dem Meer ragen kümmert.
    In der jetzigen Situation wäre das sogar erforderlich. Mich würde aber deine Meinung trotzdem dazu interessieren. Nehmen wir mal an die Türkei wäre innenpolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich völlig stabil ... wie würde für dich eine Lösung des Konfliktes aussehen?

    Zitat Zitat von Amarok
    Zypern ist ein Fall wo man konsequenter handeln muss, im schlimmsten Fall eine zweite kleinere Invasion auf die Regierung der KKTC und entmachtung von Akinci. Folge wäre eine Annektierung und glaubt mir, kein schwanz aus der EU würde rechtliche Schritte dagegen unternehmen, weil der Teil dieser Insel bereits Türkisch ist.
    Da stimme ich dir definitiv nicht zu. Alleine dass du dich - so verstehe ich das - für eine Annexion aussprichst, enttäuscht mich. Zypern ist ein heikles Thema und kann nicht einfach mit einer Annexion gelöst werden; das wäre rechtswidrig. Auch die Begründung "weil der Teil dieser Insel bereits türkisch ist" ist ebenfalls total für die Katz. Der Südosten der Türkei ist mehrheitlich kurdisch - zumindest die kurdischen Provinzen. Wäre es dann akzeptabel für dich dass bspw. die Autonome Region Kurdistan diese annektiert? Ich weiß, umsetzbar ist das nicht aber das dient jetzt nur als Gedankengang.

    Und ob die EU oder irgend ein Schwanz keine rechtlichen Schritte dagegen unternehmen würde, wage ich zu bezweifeln. Mittlerweile reichen schon Sanktionen, um derartige Vorgänge zu stoppen. Russland hat es nach dem abgeschossenen Kampfjet vorgemacht.

    Zitat Zitat von Amarok
    Der Griechische General kann wirklich glücklich darüber sein, dass die Türkei nicht mal ansatzweise irgendwo eine ernste Spur fährt. Erdogan ist die größte schwanzeinziehende Hure der ganzen Nation und das wird auch immer so bleiben. Mir geht es nur auf den Nerv, denn wenn man schon droht und das tut er öffentlich im Staatsfernsehen und stellt Ansprüche (mündlich). Dann halt die Fresse und zieh es durch denn am Ende, ist es einfach nur peinlich, wirft mehr Fragen auf und macht dich als Person einfach unglaubwürdig. Am schlimmsten ist aber es zerstört das Gesamtprestige der Armee-und des Landes.
    Du weißt genau dass beide Seiten glücklich sein sollten, dass keiner seine Provokationen durchsetzt ... denn sollte die Sache eskalieren, würde das kein Konflikt sein welcher zwei oder drei Tage andauert. Ich kann mich nur wiederholen: Griechenland ist nicht die PKK und auch nicht der IS. Griechenland ist auch nicht der Irak oder Syrien - beides Staaten die selbst in kriegerischen Konflikten innerhalb ihrer Grenzen konfrontiert sind. Griechenland ist ein unabhängiger Staat, der über eine bestens funktionierende Streitmacht verfügt - primär auf Verteidigung ausgelegt. Mal abgesehen davon dass Griechenland EU-Mitglied ist und eine Durchsetzung türkischer Drohgebärden auch gleichzeitig ein Angriff auf die EU bedeuten würde. Würde die EU da tatenlos zuschauen, wäre die EU in kürzester Zeit politisch endgültig am Ende.

    Ich würde lieber eine Türkei sehen, mit der Griechenland gemeinsam arbeitet - ohne Misstrauen, ohne Hass und ohne dauernde Drohungen. Doch dem ist nicht so und aus dem Grund ist die Türkei eine Gefahr für diese Region. Es kann nicht sein dass im 21. Jahrhundert ein EU-Beitrittskandidat und NATO-Mitglied ein EU- und NATO-Mitglied offiziell mit Krieg droht oder territoriale Ansprüche stellt. Sind wir im Mittelalter, in dem Interessen mit Drohungen und Provokationen durchgesetzt werden? Es sind ja an sich keine zimperlichen Sticheleien von irgend welchen kleinen Gruppierungen, sondern Drohungen und Provokationen von einem Staat, welcher international anerkannt ist und im stetigen Kontakt (diplomatisch) mit dem Rest der Welt steht. Das geht einfach nicht ... für mich geht das sogar zu weit. So weit dass ich der Meinung bin, der Türkei harte Sanktionen zu verpassen um ihr zu zeigen, dass Interessenskonflikte diplomatisch geregelt werden müssen und nicht auf einem Kriegsschauplatz.

  2. #2972
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    29.376
    Ich glaub auch nicht, dass die Eu zum jetzigen Zeitpunkt einer Anektion zuschauen würde

  3. #2973
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.457
    Da Tuaf fleißig Griechisch lernt.....damit er eines tages leicht Asyl beantragen kann.....soll er uns mal diesen beitrag übersetzen.Ich wundere mich wieso er diesen beitrag nicht gepostet hat:P

    Τις πρώτες δηλώσεις μετά την τουρκική επιχείρηση στα Ίμια την Κυριακή έκανε ο Έλληνας Αρχηγός ΓΕΕΘΑ ναύαρχος Ευάγγελος Αποστολάκης, προκαλώντας και προειδοποιώντας την Αγκυρα, ότι αν νομίζει ότι έχει περιθώρια να αμφισβητήσει στην πράξη την ελληνική εδαφική κυριαρχία θα πρέπει να αντιμετωπίσει τις ελληνικές Ενοπλες Δυνάμεις

    Τις δηλώσεις αυτές ο Α/ΓΕΕΘΑ τις έκανε κατά τη διάρκεια τελετής παράδοσης-παραλαβής καθηκόντων από τον Αρχηγό του Γενικού Επιτελείου Στρατού, Αντιστράτηγο Αλκιβιάδη Στεφανή, στον Αντιστράτηγο Δημήτριο Μπίκο, στο Γ’ Σώμα Στρατού.Πιο συγκεκριμένα κατά την διάρκεια της εκεί παρουσίας του ο Ναύαρχος, Ευάγγελος Αποστολάκης, ερωτήθηκε για το περιστατικό που σημειώθηκε το πρωινό της Κυριακής στην περιοχή των Ιμίων.

    «Είμαστε σε ετοιμότητα ανά πάσα στιγμή αν αντιμετωπίσουμε τέτοιου είδους επιδείξεις και ενέργειες, οι οποίες δεν βοηθούν καθόλου το κλίμα για συνεργασία και ηρεμία στην περιοχή» ενώ σημείωσε παράλληλα: «Είμαστε έτοιμοι τόσο το Ναυτικό, όπως και ο Στρατός και η Αεροπορία, να αντιμετωπίσουμε οποιαδήποτε προκλητική ενέργεια στην περιοχή αν θεωρούν ότι μπορούν να αντιμετωπίσουν τις ελληνικές Ενοπλες Δυνάμεις».

    Και βέβαια, έσπευσε να συμπληρώσει πως ο ίδιος δεν θεωρεί σοβαρό το περιστατικό: «Δεν το θεωρώ ιδιαίτερα σοβαρό. Έχουμε ένα σωρό προβλήματα να λύσουμε στην περιοχή», επιβεβαιώνοντας πλήρως το χθεσινό ρεπορτάζ του pronews.gr.

  4. #2974
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    29.376
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Da Tuaf fleißig Griechisch lernt.....damit er eines tages leicht Asyl beantragen kann.....soll er uns mal diesen beitrag übersetzen.Ich wundere mich wieso er diesen beitrag nicht gepostet hat:P

    Τις πρώτες δηλώσεις μετά την τουρκική επιχείρηση στα Ίμια την Κυριακή έκανε ο Έλληνας Αρχηγός ΓΕΕΘΑ ναύαρχος Ευάγγελος Αποστολάκης, προκαλώντας και προειδοποιώντας την Αγκυρα, ότι αν νομίζει ότι έχει περιθώρια να αμφισβητήσει στην πράξη την ελληνική εδαφική κυριαρχία θα πρέπει να αντιμετωπίσει τις ελληνικές Ενοπλες Δυνάμεις

    Τις δηλώσεις αυτές ο Α/ΓΕΕΘΑ τις έκανε κατά τη διάρκεια τελετής παράδοσης-παραλαβής καθηκόντων από τον Αρχηγό του Γενικού Επιτελείου Στρατού, Αντιστράτηγο Αλκιβιάδη Στεφανή, στον Αντιστράτηγο Δημήτριο Μπίκο, στο Γ’ Σώμα Στρατού.Πιο συγκεκριμένα κατά την διάρκεια της εκεί παρουσίας του ο Ναύαρχος, Ευάγγελος Αποστολάκης, ερωτήθηκε για το περιστατικό που σημειώθηκε το πρωινό της Κυριακής στην περιοχή των Ιμίων.

    «Είμαστε σε ετοιμότητα ανά πάσα στιγμή αν αντιμετωπίσουμε τέτοιου είδους επιδείξεις και ενέργειες, οι οποίες δεν βοηθούν καθόλου το κλίμα για συνεργασία και ηρεμία στην περιοχή» ενώ σημείωσε παράλληλα: «Είμαστε έτοιμοι τόσο το Ναυτικό, όπως και ο Στρατός και η Αεροπορία, να αντιμετωπίσουμε οποιαδήποτε προκλητική ενέργεια στην περιοχή αν θεωρούν ότι μπορούν να αντιμετωπίσουν τις ελληνικές Ενοπλες Δυνάμεις».

    Και βέβαια, έσπευσε να συμπληρώσει πως ο ίδιος δεν θεωρεί σοβαρό το περιστατικό: «Δεν το θεωρώ ιδιαίτερα σοβαρό. Έχουμε ένα σωρό προβλήματα να λύσουμε στην περιοχή», επιβεβαιώνοντας πλήρως το χθεσινό ρεπορτάζ του pronews.gr.


    die meinen echt wir kuschen so wie die deutschen es lange taten.

  5. #2975
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    10.149
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    In der jetzigen Situation wäre das sogar erforderlich. Mich würde aber deine Meinung trotzdem dazu interessieren. Nehmen wir mal an die Türkei wäre innenpolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich völlig stabil ... wie würde für dich eine Lösung des Konfliktes aussehen?



    Da stimme ich dir definitiv nicht zu. Alleine dass du dich - so verstehe ich das - für eine Annexion aussprichst, enttäuscht mich. Zypern ist ein heikles Thema und kann nicht einfach mit einer Annexion gelöst werden; das wäre rechtswidrig. Auch die Begründung "weil der Teil dieser Insel bereits türkisch ist" ist ebenfalls total für die Katz. Der Südosten der Türkei ist mehrheitlich kurdisch - zumindest die kurdischen Provinzen. Wäre es dann akzeptabel für dich dass bspw. die Autonome Region Kurdistan diese annektiert? Ich weiß, umsetzbar ist das nicht aber das dient jetzt nur als Gedankengang.

    Und ob die EU oder irgend ein Schwanz keine rechtlichen Schritte dagegen unternehmen würde, wage ich zu bezweifeln. Mittlerweile reichen schon Sanktionen, um derartige Vorgänge zu stoppen. Russland hat es nach dem abgeschossenen Kampfjet vorgemacht.



    Du weißt genau dass beide Seiten glücklich sein sollten, dass keiner seine Provokationen durchsetzt ... denn sollte die Sache eskalieren, würde das kein Konflikt sein welcher zwei oder drei Tage andauert. Ich kann mich nur wiederholen: Griechenland ist nicht die PKK und auch nicht der IS. Griechenland ist auch nicht der Irak oder Syrien - beides Staaten die selbst in kriegerischen Konflikten innerhalb ihrer Grenzen konfrontiert sind. Griechenland ist ein unabhängiger Staat, der über eine bestens funktionierende Streitmacht verfügt - primär auf Verteidigung ausgelegt. Mal abgesehen davon dass Griechenland EU-Mitglied ist und eine Durchsetzung türkischer Drohgebärden auch gleichzeitig ein Angriff auf die EU bedeuten würde. Würde die EU da tatenlos zuschauen, wäre die EU in kürzester Zeit politisch endgültig am Ende.

    Ich würde lieber eine Türkei sehen, mit der Griechenland gemeinsam arbeitet - ohne Misstrauen, ohne Hass und ohne dauernde Drohungen. Doch dem ist nicht so und aus dem Grund ist die Türkei eine Gefahr für diese Region. Es kann nicht sein dass im 21. Jahrhundert ein EU-Beitrittskandidat und NATO-Mitglied ein EU- und NATO-Mitglied offiziell mit Krieg droht oder territoriale Ansprüche stellt. Sind wir im Mittelalter, in dem Interessen mit Drohungen und Provokationen durchgesetzt werden? Es sind ja an sich keine zimperlichen Sticheleien von irgend welchen kleinen Gruppierungen, sondern Drohungen und Provokationen von einem Staat, welcher international anerkannt ist und im stetigen Kontakt (diplomatisch) mit dem Rest der Welt steht. Das geht einfach nicht ... für mich geht das sogar zu weit. So weit dass ich der Meinung bin, der Türkei harte Sanktionen zu verpassen um ihr zu zeigen, dass Interessenskonflikte diplomatisch geregelt werden müssen und nicht auf einem Kriegsschauplatz.
    Jede Aggression ggüb. GR wäre eine große politische Niederlage und Absenkung in die Verdammnis für die TR. Selbst wenn sie ggfls. militärische Erfolge verzeichnen würde, würde damit der UNtergang der TR determiniert. Ich weiß, das jeder Wissende das weiß. Es kommt kognitiv, strategisch, politisch, ökonomisch, taktisch und holistisch betrachtet nichts anderes dabei heraus. Das wäre paradox. Insofern ist der Irrdi dann doch nicht so blöd, wenn er nur Rumfuchtelt mit Drohungen und dabei bleibt. Das ist schon schlau. Er weiß diesbezüglich sicher nicht weniger als ich Also ist seine Haltung gar nicht blöd

    :::::::::::
    .............
    ............
    Gr und TR sind eine Art ungewollter Schicksalsgemeinschaft und müssen diesen Status endlich mal akzeptieren. Problem ist aber auch, dass augenscheinlich von Tr Seite mehr Provos ausgehen und mehr Drohungen. So lange also die gegenwärtige Machtsituation in der TR nicht wechselt, wird wohl auch das Problem nicht lösbar sein.

    Die bisherigen Milliarden Mindereinnahmen in der TR durch weniger Buchungen wg. der pol. Lage, mag das "Land" verkraften können. Doch in der Praxis sind es Privatunternehmer, denen die Kohle sicher an der Existenz nagt.

    Wahrscheinlich müssen noch Folgen in die Industrie auswirken und Alarmglocken schellen, dass da endlich mal einer die Weichen stellt.......

  6. #2976
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    9.751
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Gr und TR sind eine Art ungewollter Schicksalsgemeinschaft und müssen diesen Status endlich mal akzeptieren. Problem ist aber auch, dass augenscheinlich von Tr Seite mehr Provos ausgehen und mehr Drohungen. So lange also die gegenwärtige Machtsituation in der TR nicht wechselt, wird wohl auch das Problem nicht lösbar sein.

    Die bisherigen Milliarden Mindereinnahmen in der TR durch weniger Buchungen wg. der pol. Lage, mag das "Land" verkraften können. Doch in der Praxis sind es Privatunternehmer, denen die Kohle sicher an der Existenz nagt.

    Wahrscheinlich müssen noch Folgen in die Industrie auswirken und Alarmglocken schellen, dass da endlich mal einer die Weichen stellt.......
    Wann hat Griechenland der Türkei eigentlich mal mit Krieg gedroht oder wann sind mal griechische Kampfjets im Tiefflug über Wohnhäuser in Izmir geflogen? Derartige Provokationen Seitens Griechenland sind mir nicht bekannt. Das Verhalten der Türkei erinnert mich irgendwie an kleine Teenager die gerade in der Pubertät angekommen sind: frech, wollen sich beweisen, wollen Männlichkeit zeigen, etc. ... das muss einfach ein Ende haben und das geht nur indem man der Türkei harte Sanktionen verpasst. Heute bspw. sind türk. Kampfjets wieder über Lemnos geflogen (habe mit meinem Onkel telefoniert) ... habe zwar in den griech. Medien nichts davon gehört aber diese Provokationen müssen ein Ende finden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Ich wundere mich wieso er diesen beitrag nicht gepostet hat:P
    Ganz klar: weil er eine Fotze ist. Weicheier und Fotzen verhalten sich nur so ...

  7. #2977
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.849
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Wann hat Griechenland der Türkei eigentlich mal mit Krieg gedroht oder wann sind mal griechische Kampfjets im Tiefflug über Wohnhäuser in Izmir geflogen?




    Derartige Provokationen Seitens Griechenland sind mir nicht bekannt. Das Verhalten der Türkei erinnert mich irgendwie an kleine Teenager die gerade in der Pubertät angekommen sind: frech, wollen sich beweisen, wollen Männlichkeit zeigen, etc. ... das muss einfach ein Ende haben und das geht nur indem man der Türkei harte Sanktionen verpasst


    Heute bspw. sind türk. Kampfjets wieder über Lemnos geflogen (habe mit meinem Onkel telefoniert) ... habe zwar in den griech. Medien nichts davon gehört aber diese Provokationen müssen ein Ende finden.


  8. #2978
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    29.376
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    .......


    Ganz klar: weil er eine Fotze ist. Weicheier und Fotzen verhalten sich nur so ...


    und seine gebrauchte Monatsbinde lacht.

  9. #2979
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    9.751
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    [...]


    Du Trollkönig solltest dir lieber das lachen verkneifen und dich mit Sachen beschäftigen die für dich wichtiger sein sollten.

  10. #2980
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.659
    Jungs, bleibt einigermaßen friedlich bitte. Sonst schaff ich hier paar Meilen.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59