BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 306 von 1373 ErsteErste ... 2062562963023033043053063073083093103163564068061306 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.051 bis 3.060 von 13730

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 13.729 Antworten · 372.954 Aufrufe

  1. #3051
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    14.183
    Darin liegt ja auch der Genuss.

    Zur Hölle mit Messer und Gabel.

  2. #3052
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    11.609
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    die gr regierung und marine ist ganz schon zahnlos,man wollte keine konfrontation mit der turkei es gab keine militaerische reaktion von griechenland als der tr generalstabschef in kardak war..

    die grekos wissen,das kardak eine neutrale zone ist seit 1996 und man finanziell am boden ist,da haelt man die fuesse lieber still..

    das mini boot der griechen wovon ich geschrieben habe sieht man im video gleich am anfang wie er von der tr kuestenwache gestoppt wurde,die grekos durften alles aus der ferne beobachten..

    kardak ist fuer die grekos seit 1996 verloren

    Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

    Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

    Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

    Du hast jetzt innerhalb von zwei Tagen (!) 4x die gleiche Meldung gepostet. Bist du eigentlich geistig behindert?

    Und anstatt auf Dikefalos Beitrag, welcher an dich Fascho gerichtet war, einzugehen, hältst du wieder die Schnauze und postest noch mal die gleiche "glorreiche Meldung" ... was bist du nur für ein Schmok?

  3. #3053
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    4.444
    Mögt ihr Lammhackspieße? Ess ich immer beim Türken. Mit Reis und kuskus oder wie das heißt. Kann man sich gut gönnen.

  4. #3054
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.847
    Ich hätte bock auf Kebab und tursiUnd Tsipouro zum nachspülen

  5. #3055
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    11.609
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Eine wirtschaftliche stabile Türkei würde keinen Krieg vom Zaun brechen. Eine wirtschaftliche stabile Türkei, würde wie auch schon zuvor in den "Goldenen Jahren" kann man es ja nennen, in seine Nachbarländer investieren und somit Einfluss generieren. Denn so macht man es heute um später ein Benefit daraus zu erzielen.
    Was ja die Türkei ja auch gemacht hat, vor dem Putsch, etc.:

    Greifbarer sind die Früchte der griechisch-türkischen Annäherung in den Wirtschaftsbeziehungen. Der bilaterale Handel hat sich seit 2003 verdoppelt und erreichte im vergangenen Jahr ein Volumen von 2,6 Mrd. Euro. „Unser Ziel sind fünf Milliarden“, sagte Erdogan in Athen. Die Türkei ist der fünftwichtigste Exportmarkt der Griechen und gewinnt als Investitionsstandort an Bedeutung. Griechische Unternehmer haben bereits über sechs Mrd. Euro in der Türkei investiert. Fast die Hälfte der Summe entfällt auf die Übernahme der türkischen Finansbank durch die National Bank of Greece 2006. Enger wollen beide Länder auch im Tourismus zusammenarbeiten.

    Türkei und Griechenland: Keine Freunde, aber Geschäftspartner

    Das beantwortet aber meine Frage nicht. Wie würde eine Lösung des Konfliktes für dich aussehen?

    Zitat Zitat von Amarok
    Verständlich das du und auch andere Griechen-sowie Zyprioten enttäuscht auf diese Antwort reagieren. Aber für mich gehört der Norden annektiert, deswegen gibt es überhaupt die Spannungen die Afro aufgezählt hat und dieses:"Wir sind besser als das Festland" Gedanke. Dabei ist die Regierung KKTC ein totaler Scherbenhaufen und die Menschen nur angepisst, weil ihre Lebensumstände einfach unter dem der Türkei sind. Das könnte man aber durch direkte Investitionen ändern und damit meine ich keine mündlichen Zusagen. Eine Annektion des nordens, wäre unter berücksichtigung einiger Vorraussetzungen völlig gegeben. Gehe sogar soweit und sage, kaum eine nennenswerte Aktion. Gerade da UK aus dem Euroraum verschwunden ist und engere wirtschaftliche Beziehungen mit der Türkei wünscht.
    Und diese Lebensumstände der Nordzyprer hat man größtenteils der Türkei zu verdanken. Die Besetzung verstößt gegen mehrere UN-Resolutionen und gegen den Garantievertrag, auf den sich die Türkei bei ihrer Invasion ja berufen hatte. Mit der bis Dato illegalen Besetzung des Nordens war dann auf einmal der Garantievertrag unwichtig. Das ist heuchlerisches Doppelspiel, Amarok. Man kann doch nicht von der Weltgemeinschaft erwarten, dass man auf Wunsch der Türkei eine unabhängige TRNZ akzeptiert und dabei gleichzeitig UN-Resolutionen über Bord wirft. Selbstverständlich wird der Norden isoliert und das zurecht. Schade um die Menschen aber die Türkei hätte einfach ihre Arbeit machen sollen und sich an den Garantievertrag halten müssen, sprich: die Wiederherstellung der Republik Zypern und Truppenabzug. Hat sie aber nicht. Vertrauen somit = 0.

    Zitat Zitat von Amarok
    Wir sprechen hier aber von einem Territorium was von 1571 - 1878 sich in (Türkisch/Osmanischer Hand) befand. Weiterhin sprechen wir von einer Region um jetzt zum Kurdenthema zukommen die erst durch Migration von außen so stark wurde. 1930-1950 war Diyarbakir (heute kurdische Hochburg) stark gemischt. Auch mit Turkmenen, zu den (ich) gehöre. Das gilt auch für große Teile von Erzincan, Erzurum, Igdir etc. Daneben war das Gebiet immer unter Türkischer Verwaltung und trägt heute noch die "Armenisch/Aramäischen" Bezeichnungen. Ich mache es mir nicht so leicht wie die Albaner und sag:"Hier leben viele Albaner, dass ist Albanisch!" Ich gehe da schon ein großes Stück weiter. Zudem im Osten immer noch andere Minderheiten leben wie Tscherkessen, Lazen, Kirgisen, Armenier, Azerbaidschaner etc.
    Entschuldige aber diese Begründung ist genau so für die Katz. Istanbul war vor 1453 in griechischer Hand, Izmir und die Ägäis-Küste war hunderte von Jahren (vor dem Bevölkerungsaustausch) überwiegend in griechischer Hand ... Alter, Alexandria war auch mal eine griechische Stadt (gegründet von Alexander) ... haben wir nun das Recht darauf diese Gebiete zu beanspruchen? Wohl kaum. Deine Begründung "weil der Teil bereits türkisch ist" ist also völlig falsch ... man könnte ja auch jetzt sagen "die Region die einst 1571 - 1878 in osmanischer Hand war und durch Migration nun kurdisch dominiert ist" dass diese Region "bereits kurdisch ist". Gleich Wortwahl wie deine ...

    Zitat Zitat von Amarok
    Im grunde waren die Russischen Sanktionen völlig ohne belang, denn der wichtigste Handelspartner der Türkei ist die Europäische Union. Lediglich im Bereich Rohstoffe ist Russland für die Türkei wichtig aber die Türkei (hätte) Möglichkeiten gehabt auszuweichen. Wenn auch nicht den ganzen Bedarf zu decken aber einen großen. Sie selbst strebt auch Projekte in der Zukunft an, die es ermöglichen sollen. Auch wäre es endlich mal eine Möglichkeiten gewesen vom Dienstleistungssektor rüber in die Produktion zu gehen. Ein Staat der auf Tourismus baut als wichtigster Wirtschaftszweig, der wird immer abhängig bleiben und sein.

    Es werden auch gewiss nie wieder, trotz Aufhebung der Sanktionen die Massen an Russen den Weg in die Türkei finden. Selbst hätte man den 2 Jahre gegeben, wären die Russen schon von alleine an die Strände gekrochen das versprech ich euch und selbst wenn nicht gilt Fall 1. Hätte die Türkei die Sanktionen auf seitens Russland durchgezogen, so hätte Russland miteingenommen der Sanktionen von Europa schlechtere Lebensmittel erwerben müssen aus dem Iran die dafür selbst nicht ausreichen um den Bedarf zu decken. Die Türkei ist der größte Lebensmittelmarkt für Russland. Dieses Loch kann niemand stopfen. Würde bedeuten, dass Russische Produkte noch teurer für die heimische Bevölkerung werden würden. Russland hätte sich mit den Sanktionen eher mehr ins Bein geschossen.

    Hätten die Russen wieder Lebensmittelmarken tauschen können. Glück einfach nur, dass Erdogan einfach wie bereits gesagt keine Eier hat. Ich hätte das eiskalt durchgezogen auch auf die Gefahr das die Benzin-und Heizungspreise steigen die ohne hin in der Türkei viel zu hoch sind. Weshalb ich auch eher in Erneuerbare Energien setzen würde. Denn das würde die Türkei in sehr vielen bereichen unabhängiger machen.

    Der Bau des Atomreaktors am Schwarzmeer war aber wohl wichtiger. Denn darum ging es wirklich. Außerdem wedelten die Russen mit der Schwarzmeer-Pipline.
    Hört sich vernünftig an. Jedoch las man in den Medien - auch aus russischen - andere Meldungen.

    Die Sanktionen treffen die Türken deutlich härter

    Der Kreml hat den stolzen, sturen Erdogan in die Knie gezwungen. Die von Moskau nach dem Abschuss verhängten Sanktionen gegen türkische Produkte haben das Land stärker getroffen, als Ankara zunächst wahrhaben wollte. Ausfuhren nach Russland machen immerhin fast ein halbes Prozent der gesamten türkischen Wirtschaftsleistung aus. Noch bedeutsamer sind die Einnahmen aus dem Tourismus. Vor Ausbruch der Krise reisten pro Jahr rund vier Millionen Russen zum Urlaub in die Türkei, mehr als aus jedem anderen Land. 2016 sind die Buchungen aber um 92 Prozent zurückgegangen.

    Dieser Rückgang trifft die Türkei umso härter, weil auch Besucher aus anderen Ländern fernbleiben. Die Zahl deutscher Touristen ist im ersten Halbjahr 2016 um 31,5 Prozent gesunken. Grund dafür sind die vielen schlechten Nachrichten aus der Türkei, die Terroranschläge, die der "Islamische Staat" und kurdische Organisationen in den vergangenen Monaten verübt haben. Aber auch der Zwist um die Armenien-Resolution des deutschen Bundestags und Erdogans wütende Ausfälle gegen deutsche Politiker.

    Zuletzt wirkte es so, als gingen dem türkischen Präsidenten die Verbündeten aus. Erdogan hat schon früh versucht, den Dialog mit Moskau wieder aufzunehmen. Beide Länder hatten vor dem Abschuss enger denn je kooperiert, vor allem in Energiefragen. Die Türkei ist nach Deutschland wichtigster Abnehmer für russisches Erdgas, Gazprom hat Pläne für eine Pipeline durch das Schwarze Meer bis zur türkischen Küste, in Akkuju sollte für 20 Milliarden Dollar ein russisches Atomkraftwerk gebaut werden.


    Russland und Türkei: Recep Tayyip Erdogan knickt vor Wladimir Putin ein - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Amarok
    Ich will nicht wie der asoziale Türke klingen, der seine Eier rauslässt daher mache ich das kurz.
    Ich habe nie behauptet dass die Türkei schlechter ausgerüstet ist als Griechenland. Aufgrund der Krise konnte Griechenland seine Investitionsziele nicht komplett umsetzen und wurde gezwungen ihre Ausgaben zu senken, was m.M.n. der größte Fehler gewesen ist. Dennoch verfügt Griechenland ein hoch aufgerüstetes Militär, wenn man bedenkt wie klein Griechenland ist. Griechenland hat die Kompetenz sich erfolgreich zu verteidigen, da Griechenland weder Timbuktu oder die PKK ist. Das sollte einfach mal klar sein.

  6. #3056
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    25.011
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Was ja die Türkei ja auch gemacht hat, vor dem Putsch, etc.:

    Greifbarer sind die Früchte der griechisch-türkischen Annäherung in den Wirtschaftsbeziehungen. Der bilaterale Handel hat sich seit 2003 verdoppelt und erreichte im vergangenen Jahr ein Volumen von 2,6 Mrd. Euro. „Unser Ziel sind fünf Milliarden“, sagte Erdogan in Athen. Die Türkei ist der fünftwichtigste Exportmarkt der Griechen und gewinnt als Investitionsstandort an Bedeutung. Griechische Unternehmer haben bereits über sechs Mrd. Euro in der Türkei investiert. Fast die Hälfte der Summe entfällt auf die Übernahme der türkischen Finansbank durch die National Bank of Greece 2006. Enger wollen beide Länder auch im Tourismus zusammenarbeiten.

    Türkei und Griechenland: Keine Freunde, aber Geschäftspartner

    Das beantwortet aber meine Frage nicht. Wie würde eine Lösung des Konfliktes für dich aussehen?



    Und diese Lebensumstände der Nordzyprer hat man größtenteils der Türkei zu verdanken. Die Besetzung verstößt gegen mehrere UN-Resolutionen und gegen den Garantievertrag, auf den sich die Türkei bei ihrer Invasion ja berufen hatte. Mit der bis Dato illegalen Besetzung des Nordens war dann auf einmal der Garantievertrag unwichtig. Das ist heuchlerisches Doppelspiel, Amarok. Man kann doch nicht von der Weltgemeinschaft erwarten, dass man auf Wunsch der Türkei eine unabhängige TRNZ akzeptiert und dabei gleichzeitig UN-Resolutionen über Bord wirft. Selbstverständlich wird der Norden isoliert und das zurecht. Schade um die Menschen aber die Türkei hätte einfach ihre Arbeit machen sollen und sich an den Garantievertrag halten müssen, sprich: die Wiederherstellung der Republik Zypern und Truppenabzug. Hat sie aber nicht. Vertrauen somit = 0.



    Entschuldige aber diese Begründung ist genau so für die Katz. Istanbul war vor 1453 in griechischer Hand, Izmir und die Ägäis-Küste war hunderte von Jahren (vor dem Bevölkerungsaustausch) überwiegend in griechischer Hand ... Alter, Alexandria war auch mal eine griechische Stadt (gegründet von Alexander) ... haben wir nun das Recht darauf diese Gebiete zu beanspruchen? Wohl kaum. Deine Begründung "weil der Teil bereits türkisch ist" ist also völlig falsch ... man könnte ja auch jetzt sagen "die Region die einst 1571 - 1878 in osmanischer Hand war und durch Migration nun kurdisch dominiert ist" dass diese Region "bereits kurdisch ist". Gleich Wortwahl wie deine ...



    Hört sich vernünftig an. Jedoch las man in den Medien - auch aus russischen - andere Meldungen.

    Die Sanktionen treffen die Türken deutlich härter

    Der Kreml hat den stolzen, sturen Erdogan in die Knie gezwungen. Die von Moskau nach dem Abschuss verhängten Sanktionen gegen türkische Produkte haben das Land stärker getroffen, als Ankara zunächst wahrhaben wollte. Ausfuhren nach Russland machen immerhin fast ein halbes Prozent der gesamten türkischen Wirtschaftsleistung aus. Noch bedeutsamer sind die Einnahmen aus dem Tourismus. Vor Ausbruch der Krise reisten pro Jahr rund vier Millionen Russen zum Urlaub in die Türkei, mehr als aus jedem anderen Land. 2016 sind die Buchungen aber um 92 Prozent zurückgegangen.

    Dieser Rückgang trifft die Türkei umso härter, weil auch Besucher aus anderen Ländern fernbleiben. Die Zahl deutscher Touristen ist im ersten Halbjahr 2016 um 31,5 Prozent gesunken. Grund dafür sind die vielen schlechten Nachrichten aus der Türkei, die Terroranschläge, die der "Islamische Staat" und kurdische Organisationen in den vergangenen Monaten verübt haben. Aber auch der Zwist um die Armenien-Resolution des deutschen Bundestags und Erdogans wütende Ausfälle gegen deutsche Politiker.

    Zuletzt wirkte es so, als gingen dem türkischen Präsidenten die Verbündeten aus. Erdogan hat schon früh versucht, den Dialog mit Moskau wieder aufzunehmen. Beide Länder hatten vor dem Abschuss enger denn je kooperiert, vor allem in Energiefragen. Die Türkei ist nach Deutschland wichtigster Abnehmer für russisches Erdgas, Gazprom hat Pläne für eine Pipeline durch das Schwarze Meer bis zur türkischen Küste, in Akkuju sollte für 20 Milliarden Dollar ein russisches Atomkraftwerk gebaut werden.


    Russland und Türkei: Recep Tayyip Erdogan knickt vor Wladimir Putin ein - SPIEGEL ONLINE



    Ich habe nie behauptet dass die Türkei schlechter ausgerüstet ist als Griechenland. Aufgrund der Krise konnte Griechenland seine Investitionsziele nicht komplett umsetzen und wurde gezwungen ihre Ausgaben zu senken, was m.M.n. der größte Fehler gewesen ist. Dennoch verfügt Griechenland ein hoch aufgerüstetes Militär, wenn man bedenkt wie klein Griechenland ist. Griechenland hat die Kompetenz sich erfolgreich zu verteidigen, da Griechenland weder Timbuktu oder die PKK ist. Das sollte einfach mal klar sein.

    Wir können uns hier nicht entscheiden. Döner oder Pizza??

  7. #3057
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    5.244
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    Wir können uns hier nicht entscheiden. Döner oder Pizza??
    Wie wärs mit Kokoreç?

  8. #3058
    Almila
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit Kokoreç?
    ist nicht dein Ernst oder


    Tantuni

  9. #3059
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    5.244
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    ist nicht dein Ernst oder


    Tantuni
    Warum nicht? Schmeckt doch genial.....

    c5aac1_efc4fd71881d4eaaadbd2d2273e68f1a.jpg

  10. #3060
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.096
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    ich sag doch mädchen essen. von sonem lamacun wird doch kein mann satt
    Wieso nur einen ?

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59