BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 346 von 1373 ErsteErste ... 2462963363423433443453463473483493503563964468461346 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.451 bis 3.460 von 13730

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 13.729 Antworten · 367.318 Aufrufe

  1. #3451
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    11.037
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Man pumpt Milliarden in diese Region, wo fast nur Kurden leben und bekommt
    nur ein paar Terroristen zurück.
    Was laberst du da? Ich bin ja ein Freund von veranschaulichenden Beispielen, aber das... Malaka

  2. #3452
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.566
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    [...]
    Die EU wollte die Türkei schon immer als Mitglied haben. Nur hat sich die Türkei einfach zu langsam in diese Richtung bewegt und sich
    ab einem bestimmten Zeitpunkt in eine islamisch-nationalistische. Wäre der liberale Kurs Anfang der 2000er Jahre weiter gegangen,
    würde die Sache jetzt ganz anders aussehen.
    Die Sache ist doch die: Erdogan hat sich einfach den Boom seit der Euro-Einführung - mit dem er nichts zutun hat - auf die Brust geschrieben
    und die schwarzen Türken damit an sich gebunden. Mit dieser Zustimmung war es ihm möglich systematisch die Macht auf sich zu konzentrieren.
    Jetzt haben wir eine Türkei, die wohl ein Iran 2.0 zu werden droht.
    Generell ist der Neo-osmanische Revisionismus eine Träumerei. Die Osmanen waren in der frühen Neuzeit zwar eine Macht mit der man rechnen
    musste, den Nationalismus hat der Vielvölkerstaat, Anfang des 20. Jahrhunderts jedoch nicht überlebt. Selbst 1913 war das Osmanische Reich
    bereits im Sterbebett. Die zeit solcher Vielvölkerstaaten ist einfach vorbei. Die Zeit des Nationalismus auch. Wir sind im Zeitalter der Globalisierung.
    Heute geht es darum exzellente Geschäftsbedingungen im Land zu schaffen, die besten Handelsverträge zu haben und die besten Fachkräfte im Land
    zu haben. Genau das tut die Türkei momentan nicht und versinkt durch ihre islamischen, nationalistischen, diktatorischen und revisionistischen
    Träumereien - teilweise so gar des Machthungers eines alten Greises - in Dekadenz.
    Für die Türkei wäre der Weg der EU der beste. Wenn man dann noch den Südosten abschüttelt und sich voll auf die globalisierte Wirtschaft
    konzentriert, wird man im 21. Jahrhundert ganz vorne mit dabei sein.
    Wenn die Türkei diesen Zug jetzt verpasst und neo-osmanische Ambitionen hegt, wird sie in Dekadenz untergehen. Die Briten können tun was sie
    wollen: Das British Empire ist Geschichte.
    Deswegen sage ich. Statt sich mit der 3. Welt des nahen Ostens zu beschäftigen, könnte man in Europa und vor allem in seinem alten
    'Freund' Griechenland bessere Aussichten vorfinden. Das ist meine Meinung.

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    [...]
    Der Südosten ist für die Türkei eine große Geldverschwendung. Würde man diesen Teil einfach sich
    selbst überlassen, könnte man das Geld lieber in türkische Städte investieren. Ihr wollt doch die
    Unabhängigkeit so gerne.

  3. #3453
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    11.037
    Ja ist gut Nikos. Deine grenzwertigen Aussagen bin ich schon gewohnt.

  4. #3454
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.566
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Ja ist gut Nikos. Deine grenzwertigen Aussagen bin ich schon gewohnt.
    Ich mag dich trotz dem mein sozialistischer Freund.

  5. #3455
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    11.037
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich mag dich trotz dem mein sozialistischer Freund.
    Das beruht natürlich auf gegenseitig Genosse.

  6. #3456
    Almila
    Im Vertrag von Lausanne ist es nicht eindeutig geklärt, wem diese Insel gehört, wie manche behaupten. Damals hatte man das Konflikt mit den Italienern, heute mit den Griechen.


    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Anhang 87900



    Wie kaputt muß man sein sich über diese Hühnerkacke zu freuen
    Es geht nicht um den Felsen, sondern um die Seegrenzen. Die Länge und Breite könnte auch nur 10 Meter sein. Dieses Konflikt würde es trotzdem geben.

  7. #3457
    Gast20029
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Im Vertrag von Lausanne ist es nicht eindeutig geklärt, wem diese Insel gehört, wie manche behaupten. Damals hatte man das Konflikt mit den Italienern, heute mit den Griechen.



    Es geht nicht um den Felsen, sondern um die Seegrenzen. Die Länge und Breite könnte auch nur 10 Meter sein. Dieses Konflikt würde es trotzdem geben.
    Erdogan stellt die Seegrenze in Frage, das heisst nicht das es sie nicht gibt. Es gab nach dem Lausanner Vertrag keinen ernsthaften Konflikt zwischen den Italienern und den Griechen. Sie haben sie schlichtweg zurückgegeben. Basta.
    Warum überhaupt ein Konflikt? Wird die Türkei von Griechenland bedroht, gibts irgend eine Veranlassung zu Misstrauen?

    Der Schweizer Bundespräsi hätte den Unterzeichnungstisch von Lausanne nicht der Türkei schenken dürfen. Vernichtung von Beweismittel sozusagen

  8. #3458
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    10.522
    nichts neues ,die turkische dominanz in der agais und die griechische passivitaet in der agaeis,die griechen vermeiden eine konfrontation mit der turkei...

    ΣΤΗΝΟΥΝ «ΝΑΥΜΑΧΙΕΣ» ΟΠΩΣ ΚΑΙ ΟΠΟΥ ΜΠΟΡΟΥΝ
    Μετά το σοβαρό συμβάν στο Φαρμακονήσι οι Τούρκοι τώρα μιλούν για «θερμό» επεισόδιο στα Ίμια (βίντεο)
    21:00
    17/02/2017










    Η Τουρκία συνεχίζει την επιθετική της τακτική στο Αιγαίο χωρίς να σταματά ούτε μια μέρα από το να μην προχωρά και σε μια νέα πρόκληση.
    Όλα δείχνουν ότι το τουρκικό καθεστώς δεν πρόκειται να μείνει ικανοποιημένο εάν δεν υπάρξει κάποιο ιδιαίτερα «θερμό» επεισόδιο στο Αιγαίο ίσως και με την ανταλλαγή πυρών και κάνει ότι μπορεί να για να το προκαλέσει.
    Από την άλλη πλευρά η Ελλάδα κρατά πάντα χαμηλούς τόνους χωρίς να θέλει δώσει έδαφος στις τουρκικές επιδιώξεις αλλά ως πότε θα είναι δυνατό αυτό;

    Το να ξεκινήσει μια ένοπλη σύρραξη δεν είναι σαν το ταγκό που θέλει δύο.
    Μπορεί να ξεκινήσει από τον ένα και ο άλλος θέλοντας και μη θα ακολουθήσει. Το πρόβλημα όμως είναι ότι έτσι ακριβώς το βλέπει και η Άγκυρα.
    Χωρίς να απελπίζεται από την στρατηγική ψυχραιμία της Αθήνας προσπαθεί με κάθε μέσο και κάθε ιδέα που έρθει στο μυαλό του τουρκικού Επιτελείου να προκαλέσει μια ελληνική δυναμική απάντηση. Είτε στον αέρα, είτε στην θάλασσα, είτε στο Αιγαίο είτε στην Δυτική Θράκη.
    Έτσι πριν ακόμη περάσουν ώρες από το σοβαρότατο επεισόδιο στο Φαρμακονήσι, τα τουρκικό «ΜΜΕ» ανακάλυψαν ελληνική παραβίαση των «τουρκικών χωρικών υδάτων» στα Ίμια.
    Το σενάριο το ίδιο: Ελληνικό περιπολικό σκάφος του ΛΣ παραβιάζει τα δήθεν χωρικά ύδατα της Τουρκίας στα Ίμια και καταδιώκεται από τουρκικό σκάφος.
    Μάλιστα για να πείσουν παραθέτουν και βίντεο με το οποίο υποστηρίζουν ότι αποδεικνύεται ότι σκάφος του ΛΣ μπήκε σε τουρκικά χωρικά ύδατα ενώ βέβαια συνέβη ακριβώς το αντίθετο.
    Έτσι ενώ ακούγεται το ΛΣ να προσπαθεί να διώξει ένα τουρκικό σκάφος της Ακτοφυλακής από τα δικά μας χωρικά ύδατα, οι δημοσιογράφοι που τραβούν το βίντεο, το παρουσιάζουν ότι η τουρκική Ακτοφυλακή προσπαθεί να διώξει ελληνικό σκάφος, από τα τουρκικά χωρικά ύδατα.

    ???? ?? ?????? ?????? ??? ??????????? ?? ??????? ???? ?????? ??? «?????» ????????? ??? ???? (??????) | ProNews.gr

  9. #3459
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    11.277
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    nichts neues ,die turkische dominanz in der agais und die griechische passivitaet in der agaeis,die griechen vermeiden eine konfrontation mit der turkei...
    Scheint für dich, in Deutschland sitzenden Türken, wohl total verwerflich zu sein, dass Staaten einer Konfrontation aus dem Weg gehen, da diese Konfrontation das Potenzial hat zu einem Krieg zu werden, bei dem du 100% nicht beteiligt sein wirst.


  10. #3460
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    30.660
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    nichts neues ,die turkische dominanz in der agais und die griechische passivitaet in der agaeis,die griechen vermeiden eine konfrontation mit der turkei...

    Ahhh re Malaka

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59